Seite 1 von 2
#1 Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Lilly 12.08.2010 21:37

avatar

Ach schade, bald ist´s vorbei ..

#2 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Lesemaus 18.08.2010 09:21

avatar

Guten Morgen Ihr Lieben.


Ich bin fertig...

Heute Morgen beim Frühstück (5.30 Uhr) befand ich mich mit Joana und Nicholas in dem Keller des Firmengebäudes und habe mir den Kampf angesehen - nicht gerade sehr apettitlich, aber unglaublich fesselnd...

Aber vielleicht sollte ich weiter vorne anfangen?

Als das Telefonat mit Alexander beendet war, wusste ich schon, dass mir schwere Seiten bevorstehen..., und wie froh war ich dann, als Christina vor Jo`s Tür stand, um sie in Nik`s geheimes Haus zu begleiten.
Aller Symphatien für Nicholas zum Trotz, habe ich mich dann doch gegen ihn gestellt, als Joana herausgefunden hat, dass ihr geliebter Dämon sich einen richtigen "Metzgerkeller" in seinem "Zweitwohnsitz", wie Du, Jenny, es so schön nennst, eingerichtet hat.
Jenny echt - ich hab`s nicht gerafft, dass Christina die Böse ist, bis Du so gnädig warst und es aufgelöst hast - super gemacht!

Verzweiflung von Joana, als ihr bewusst wurde, was sie mit dem Telefonat bei Ihrer Tante angerichtet hat, konnte ich beinahe selbst spüren!

Und dann der Kampf im Keller - oh Mann....

Also dieser Alexander...., schlimmer geht`s ja wohl gar nicht mehr. Du, liebe Jenny, hast das einzig Wahre mit ihm passieren lassen, als Du ihn gebannt hast! So ein A....! .
Als dann klar war, dass Nicholas von den Clerica in das Tontöpfchen gebannt wurde, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie Jo das anstellen will, ihn zu befreien? Auf die Idee, dass der Nybbas den Körper mit Elias getauscht hat, wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen .

Schade finde ich, dass Tante Agnes so fest böse ist auf Joana, aber das liegt wohl in der Natur der Sache - bin gespannt, wie das in den nächsten Büchern weitergehen wird. Ausserdem hoffe ich ganz fest, dass wir noch mehr von Elias zu sehen bekommen - er ist so wunderschön in seiner Dämonengestalt.

Aber das Nicholas verantwortlich ist für den Tod von Jo`s Vater - liebe Jenny, das ist ganz schön harter Tobak. Ich hoffe, dass Joana das entweder NIE erfährt, oder das sich alles zum Guten wendet


Liebe Jenny!

Ein Riiiiesendickes Kompliment für dieses Buch. Ich als eingefleischter Biss-Fan muss sagen, dass Dir etwas ähnliches und doch so stark anderes geglückt ist, dass ich am liebsten noch nicht gelesen hätte, nur damit ich es nochmal ganz neu aufschlagen könnte, ohne es zu kennen (äh, weisst Du, was ich sagen will?).
Auf meiner Skala von 1 bis 10 (wobei 10 das Beste ist) bekommt Nybbas Träume von mir eine glatte 9.
Super gemacht, und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile.

Ausserdem möchte ich Dir auch einen Dank aussprechen dafür, dass Du mit uns diese Leserunde mitgemacht hast. Für mich war es die erste Leserunde überhaupt, und dank dem super Buch und der Möglichkeit, die wir durch Dich hatten, mit der Autorin selbst das Buch zu besprechen, wird es sicher nicht meine letzte gewesen sein.

Danke auch Dir Lilly für`s organisieren.

Das hört sich jetzt an wie eine Oscar-Rede, oder?
Naja, der ganze Honig, mit dem ich Euch jetzt eingeschmiert habe, kommt von Herzen und ist ernst gemeint.

Liebe Grüsse

Dani

#3 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Schokomel 18.08.2010 11:47

OMFG!!! Jenny.... oberhammer!!!

Ohne scheiß ohne Schleimerei... (auch wenns danach klingt). ich bin völlig weggeblasen!!!

Christina als Böse, vertauschte Körper, Nicholas als Mörder von Joanas Vater.... das die beiden sich doch noch wieder finden, wieder beieinander sind und Nic seinen Kummer ertrinken will... wie "menschlich".... Mir ging es wie Dani. Als Joana dieses Schlachterzimmer findet dachte ich oh nein, bitte nicht.... Klar war Nicholas erstmal wieder ein gutes, riesiges Stück zurück in richtig Monster gerutscht.. Klassse!! Aber fast hatte ich sowas erwartet als sie das Haus betritt und von diesem süßlichen Geruch die Rede ist.
Stutzig wurde ich allerdings als Christina so mitleidsvoll bei Joana saß und meinte, er wird uns beide töten etc.... das kam mir schon komisch vor. Aber ich hatte ja nichts zu fassen... Das berühmte Puzzle das sich dann hinterher zusammen setzt.

Das Ende finde ich wirklich gelungen. Toll das es ruhiger wird und so etwas wie romantisch/schmalzig, wobei beide Wörter eigentlich gar nciht passen (mir fehkt gerade was passendes dazu). Trotz aller Spannung wie sich die Geschichte wohl fortsetzt hat man so erstmal "Ruhe" abzuwarten.

Natürlich hoffe ich auf der einen Seite auch, dass Joana nie erfährt wer für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist, aber eine andere Siete von mir wünscht sich genau das, weil mich interessiert wie sie damit umgeht und ob und wie das die Beziehung zwischen ihr und Nic verändert.


Jenny, ich möchte Dir meinen ganz aufrichtigen Respekt für dieses Buch ausdrücken. Es ist der Wahnsinn!! Ich habe einige Male dagesessen und gedacht meine Fresse, DAS hätte ich nie von Jenny erwartet... So bescheurt das klingt. Aber man kann den Leuten ja nur vor den Kopf gucken *lach*.
Ich finde das Buch steht den Bis(s)-Romanen in nichts nach, im Gegenteil, ich bleibe dabei das dieses Buch für mich deutlich besser, spannender und kribbeliger war als irgendeines der Bis(s)-Bücher.
Es war das spannendste und packendste Buch das ich seit längerem gelesen hab!
Danke dafür!

Eine Noten-/Punktewertung Spar ich mir, ich geb Dir aber Sterne: **********

Ich werd es mal meiner (absolut Bis(s) bessesenen) Freundin ausleihen und Dir berichten was sie sagt Ich glaube dieses sehr direkte und (nicht für Kinder freigegebene) könnte ihr echt mal gut tun

Auch von mir ein ganz liebes Dankeschön an Dich Lily fürs organisieren dieser Leserunde :-) Und ein Danke auch an alle mitleserinnen für den Austausch, bin auch noch ganz gespannt auf die weiteren Meinungen :-)

Ganz ganz liebe Grüße
Melli

#4 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von JennyB 18.08.2010 13:58

avatar

Hallo Dani

Zitat
Ein Riiiiesendickes Kompliment für dieses Buch. Ich als eingefleischter Biss-Fan muss sagen, dass Dir etwas ähnliches und doch so stark anderes geglückt ist, dass ich am liebsten noch nicht gelesen hätte, nur damit ich es nochmal ganz neu aufschlagen könnte, ohne es zu kennen (äh, weisst Du, was ich sagen will?).
Auf meiner Skala von 1 bis 10 (wobei 10 das Beste ist) bekommt Nybbas Träume von mir eine glatte 9.
Super gemacht, und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile.



Tausend Dank dafür
Ich freu mich extrem, und würde euch den nächsten Teil am liebsten schon morgen präsentieren ... aber andere Autoren wollen schließlich auch mal ihre Bücher verlegt bekommen, von daher warte ich brav ab, bis ich wieder an der Reihe bin.

Zitat
Ausserdem möchte ich Dir auch einen Dank aussprechen dafür, dass Du mit uns diese Leserunde mitgemacht hast. Für mich war es die erste Leserunde überhaupt, und dank dem super Buch und der Möglichkeit, die wir durch Dich hatten, mit der Autorin selbst das Buch zu besprechen, wird es sicher nicht meine letzte gewesen sein.



Ich danke fürs Teilnehmen! Ich hab auch Gefallen daran gefunden, für mich war es - mit der Eulen-Leserunde zusammen - auch die erste, und ich bin schon ein wenig traurig, weil sich beide dem Ende nähern (wobei es in beiden Runden Nachzügler gibt und eine dritte im Raum steht).

Zitat
Danke auch Dir Lilly für`s organisieren.



Da schließe ich mich an!
Und - unter uns: Autoren lieben Honig & Schleim und solche Dinge, wenn es ehrlich gemeint ist. (Und ich traue euch zu, ehrlich zu sein, wenn euch etwas nicht gefällt.)
Ihr müsst das so sehen: An einem Buch verdient man gerade mal 'ne Kugel Eis. Freut man sich drüber - ist aber auch schnell weg. Aber ein ehrliches Lob, eine tolle Rezi oder eine begeisterte Leserrückmeldung - sowas sorgt den ganzen Tag für eine schweinegute Laune

Zitat
Aller Symphatien für Nicholas zum Trotz, habe ich mich dann doch gegen ihn gestellt, als Joana herausgefunden hat, dass ihr geliebter Dämon sich einen richtigen "Metzgerkeller" in seinem "Zweitwohnsitz", wie Du, Jenny, es so schön nennst, eingerichtet hat.
Jenny echt - ich hab`s nicht gerafft, dass Christina die Böse ist, bis Du so gnädig warst und es aufgelöst hast - super gemacht!



Ach, das ist ja cool! Dass es nicht Nicks Haus ist, haben viele schnell vermutet. Aber wenn jemand nicht hinter solche Spielchen kommt, ist das natürlich das Sahnehäubchen.

Zitat
Als dann klar war, dass Nicholas von den Clerica in das Tontöpfchen gebannt wurde, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie Jo das anstellen will, ihn zu befreien? Auf die Idee, dass der Nybbas den Körper mit Elias getauscht hat, wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen .



Ganz ehrlich? Diese Wende kam sogar für mich überraschend. Ich hab den Dialog nach dem Rücktritt in den Körper und Elias' Flucht geschrieben, und dachte: "Da stimmt was nicht. Nicholas redet komisch. Warum redet Nicholas komisch?? Häh?" Und dann *blink* hab ich mir selbst an den Kopf geklatscht: Natürlich - das IST nicht Nicholas!
Ich liebe solche Momente, in denen die Figuren mir die Zügel wegreißen und ihr eigenes Ding machen.

Zitat
Schade finde ich, dass Tante Agnes so fest böse ist auf Joana, aber das liegt wohl in der Natur der Sache - bin gespannt, wie das in den nächsten Büchern weitergehen wird. Ausserdem hoffe ich ganz fest, dass wir noch mehr von Elias zu sehen bekommen - er ist so wunderschön in seiner Dämonengestalt.



Agnes stelle ich mir vor wie jemanden, der auf fanatische Weise religiös ist. Wenn man bedenkt, wie extrem religiöse Fanatiker teilweise selbst in der Realität handeln (da werden Kinder nicht nur regelmäßig verstoßen sondern manchmal sogar getötet), dann kam ein anderes Verhalten für sie kaum mehr infrage. Auch wenn ich sie gerne nochmal sympathischer dargestellt hätte, denn Agnes ist schon eine Liebe - nur sehr extremistisch veranlagt. Was ich wiederum in ihrer Situation irgendwie verstehe.
Von Elias wird es sehr viel mehr geben, ja. Er ist sowas wie meine Lieblingsnebenfigur geworden ... eigentlich sollte er übrigens sterben. "Nicholas' Idee", die Körper zu tauschen, hat ihn gerettet.




Hi Melli

auch dir tausend Dank für deine Rückmeldungen und deine Begeisterung und überhaupt und so

Zitat
Ich habe einige Male dagesessen und gedacht meine Fresse, DAS hätte ich nie von Jenny erwartet...



Muhahaha!


Zitat
Christina als Böse, vertauschte Körper, Nicholas als Mörder von Joanas Vater.... das die beiden sich doch noch wieder finden, wieder beieinander sind und Nic seinen Kummer ertrinken will... wie "menschlich".... Mir ging es wie Dani. Als Joana dieses Schlachterzimmer findet dachte ich oh nein, bitte nicht.... Klar war Nicholas erstmal wieder ein gutes, riesiges Stück zurück in richtig Monster gerutscht.. Klassse!! Aber fast hatte ich sowas erwartet als sie das Haus betritt und von diesem süßlichen Geruch die Rede ist.
Stutzig wurde ich allerdings als Christina so mitleidsvoll bei Joana saß und meinte, er wird uns beide töten etc.... das kam mir schon komisch vor. Aber ich hatte ja nichts zu fassen... Das berühmte Puzzle das sich dann hinterher zusammen setzt.



Diese Wirkung - man ahnt, dass da was nicht stimmt, aber man kann nicht innehalten, um nachzudenken, was nicht stimmt -, hatte ich mir ein wenig erhofft. Ich hatte vermutet, dass gleich vermutet wird (oh Gott - mein Deutsch! ), es wäre nicht Nicholas Haus/ Werk; schließlich war man kurz zuvor noch in seinem Kopf. Daher lag der Fokus eher darauf, dass man Joanas Panikreaktion nachvollziehen kann. Aber wenn jemand wirklich ins Zweifeln gerät, ist das natürlich mehr als gut. Perfekt

Zitat
Das Ende finde ich wirklich gelungen. Toll das es ruhiger wird und so etwas wie romantisch/schmalzig, wobei beide Wörter eigentlich gar nciht passen (mir fehkt gerade was passendes dazu). Trotz aller Spannung wie sich die Geschichte wohl fortsetzt hat man so erstmal "Ruhe" abzuwarten.



Es war mir auch total wichtig, den beiden mal ein bisschen Ruhe zu gönnen und sie beinah unbeschwert ein paar Wochen verbringen zu lassen. Das haben sie sich verdient.

Zitat
Natürlich hoffe ich auf der einen Seite auch, dass Joana nie erfährt wer für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist, aber eine andere Siete von mir wünscht sich genau das, weil mich interessiert wie sie damit umgeht und ob und wie das die Beziehung zwischen ihr und Nic verändert.



Ich verrate mal ganz kryptisch, dass dieses Wissen in ferner Zunkunft (dritter Teil) mal ihr Leben retten wird. Aber mehr sage ich nicht.




By the way - an alle:
Ich spoile mal aus dem zweiten Teil. Da sagt Nicholas: "Meine Namen haben immer eine Bedeutung." Er bezieht das auf die Nachnamen. Ich verrate nicht, wie er sich im nächsten Teil nennt (denn um einen neuen Pass kommen die beiden natürlich nicht herum), aber wenn ihr mögt, sage ich euch, was es mit seinem aktuellen Nachnamen auf sich hat ...

#5 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Lesemaus 18.08.2010 14:05

avatar

Hi Jenny

Jaaaaaa...., ich möchte sehr gern etwas über Nik`s neuen Namen wissen. Biittteeeeee.....

#6 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Schokomel 18.08.2010 14:11

Zitat
Ich spoile mal aus dem zweiten Teil. Da sagt Nicholas: "Meine Namen haben immer eine Bedeutung." Er bezieht das auf die Nachnamen. Ich verrate nicht, wie er sich im nächsten Teil nennt (denn um einen neuen Pass kommen die beiden natürlich nicht herum), aber wenn ihr mögt, sage ich euch, was es mit seinem aktuellen Nachnamen auf sich hat ...



Oh ja, bitte, bitte bitte *hechel*

#7 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Schokomel 18.08.2010 14:14

Zitat
Diese Wirkung - man ahnt, dass da was nicht stimmt, aber man kann nicht innehalten, um nachzudenken, was nicht stimmt -, hatte ich mir ein wenig erhofft. Ich hatte vermutet, dass gleich vermutet wird (oh Gott - mein Deutsch! ), es wäre nicht Nicholas Haus/ Werk; schließlich war man kurz zuvor noch in seinem Kopf. Daher lag der Fokus eher darauf, dass man Joanas Panikreaktion nachvollziehen kann. Aber wenn jemand wirklich ins Zweifeln gerät, ist das natürlich mehr als gut. Perfekt



Jaja, genau. Klar ich hätte das Buch weg legen können und nachgrübeln können.... aber neeeeee.... was fürn Sinn hätte das gehabt??? Und eigentlich konnte ich es zu dem Zeitpunkt (passenderweise gut nach Mitternacht) auch ncit wirklcih dafür was das viel viel viel zu spannend!!!



Liebe Grüße
Melli

#8 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von JennyB 18.08.2010 15:39

avatar

Okay.
Nicholas hat sich Nicholas Nyrr genannt - was sich in meinen Ohren übrigens echt bescheuert anhört *gg*.
Aber es ist so: Das Wort nyrr ist eine Lautschriftvariante von nwr was wiederum die Latein-Variante eines persischen Wortes ist, das ich hier leider nicht preis geben kann, da meiner Tastatur die Zeichen fehlen. Sehr wellig, schnörkelig und schön, die persische Schrift.
In jedem Fall bedeutet es "Licht".

Warum Nicholas nun Licht so wichtig ist, erfahrt ihr aber erst im zweiten Teil und warum ausgerechnet persisch im dritten.
Und nein, das ist gar nicht gemein. So wisst ihr etwas, das sonst keiner weiß und beim Lesen vom zweiten Band macht es bei euch dann an einer Stelle *pling* an der alle anderen noch denken "Häh?".
DAS ist Leserundenservice.

#9 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Schokomel 18.08.2010 15:43

Merci *knicks*... dann bin ich aber mal auf das *ping* gespannt :-)

#10 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Lesemaus 18.08.2010 16:18

avatar

@Jenny: Jö, Du bist süss - Danke für den Insider :-)

#11 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Bella 19.08.2010 20:35

Zitat
Okay.
Nicholas hat sich Nicholas Nyrr genannt - was sich in meinen Ohren übrigens echt bescheuert anhört *gg*.
Aber es ist so: Das Wort nyrr ist eine Lautschriftvariante von nwr was wiederum die Latein-Variante eines persischen Wortes ist, das ich hier leider nicht preis geben kann, da meiner Tastatur die Zeichen fehlen. Sehr wellig, schnörkelig und schön, die persische Schrift.
In jedem Fall bedeutet es "Licht".

Warum Nicholas nun Licht so wichtig ist, erfahrt ihr aber erst im zweiten Teil und warum ausgerechnet persisch im dritten.
Und nein, das ist gar nicht gemein. So wisst ihr etwas, das sonst keiner weiß und beim Lesen vom zweiten Band macht es bei euch dann an einer Stelle *pling* an der alle anderen noch denken "Häh?".
DAS ist Leserundenservice.



^^ jetzt spannst du uns aber auf die Folter....

#12 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Bella 19.08.2010 20:40

Ich bin gerade eben mit dem Buch fertig geworden und bei mir sausen im Moment noch sooo viele Gedanken durch den Kopf das ich wohl noch kein passendes Gesamtbild abgeben kann

Meine ersten Gedanken nach dem Lesen waren:

1. ohhh NEIIIIN schon fertig, dass kann doch nicht wahr sein o.O
2. So einen tollen Roman bei dem das Mischverhältnis zwischen Spannung, Liebe und Erotik einfach stimmt habe ich schon länger nicht mehr gelesen.
3. Wann geht es weiter mit den Schattendämonen?


Eines weiß ich jetzt schon "Nybbas Träume" bekommt einen Ehrenplatz in meinem Buchregal und bekommt bei meiner Rezi (hinter die ich mich in den nächsten Tagen setzten werde) die volle Grinsekatzenanzahl abräumen :)

Mein Kompliment Jenny du hast wirklich einen super tollen Roman erschaffen und sehr schön fand ich dein Nachwort!

Ganz liebe Grüße
Bella

#13 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von JennyB 19.08.2010 21:05

avatar

Nochmal hallo Bella,

ich sehe vermutlich auch grade aus wie eine Grinsekatze
auch dir vielen, vielen Dank für diese end-goile Motivation hier
Echt, ich bin ganz aus den Socken, wie gut euch das Buch gefallen hat.
Natürlich versucht man immer, das absolut Bestmögliche aus sich rauszuquetschen - und wenn sich dann zeigt, dass es gut ankommt ... uaahh. DAS ist besser als Sex, aber ehrlich jetzt [engel]
Ich wünschte, ich könnte euch den zweiten Teil jetzt schon hinlegen, und den dritten nächste Woche *lol*.

Der zweite wird übrigens in naher Zukunft schon bei amazon auftauchen. Da er fertig ist, und das Cover ebenso, sieht der Verlag keinen Grund, ihn nicht wenigstens schon mal zum Anschmachten ... äh, Anschauen einzustellen.
Cover-Premiere gibt es dann wieder auf facebook, denke ich.

#14 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Bella 19.08.2010 21:13

Zitat von JennyB
Nochmal hallo Bella,
ich sehe vermutlich auch grade aus wie eine Grinsekatze
auch dir vielen, vielen Dank für diese end-goile Motivation hier
Echt, ich bin ganz aus den Socken, wie gut euch das Buch gefallen hat.
Natürlich versucht man immer, das absolut Bestmögliche aus sich rauszuquetschen - und wenn sich dann zeigt, dass es gut ankommt ... uaahh. DAS ist besser als Sex, aber ehrlich jetzt [engel]
Ich wünschte, ich könnte euch den zweiten Teil jetzt schon hinlegen, und den dritten nächste Woche *lol*.
Der zweite wird übrigens in naher Zukunft schon bei amazon auftauchen. Da er fertig ist, und das Cover ebenso, sieht der Verlag keinen Grund, ihn nicht wenigstens schon mal zum Anschmachten ... äh, Anschauen einzustellen.
Cover-Premiere gibt es dann wieder auf facebook, denke ich.



Hi Jenny,

schön dass wir dir hier so ein schönes Grinsekatzengrinsen (kann man das jetzt so nennen oder ist das doppelt gemoppelt?!?!) aufs Gesicht zaubern konnten!

Dir ist es absolut gelungen das beste aus dir rauszuquetschen und ich freue mich wirklich schon wahnsinnig auf den nächsten Band der Dämonen aber auch dein anderes Buch Phoenixfluch interessiert mich brennend!!!

Wooow das ist ja toll schon so bald das Cover zum nächsten Teil *gespannt bin* werde gespannt auf Facebook die Cover-Premiere verfolgen....Solche Männerkörper sollte es als Kühlschrankmagnet oder so geben *lach*

Liebe Grüße
Bella

#15 RE: Abschnitt 4: Kapitel 25 (S. 308) - Ende von Schokomel 19.08.2010 23:42

Ich warte ja nur darauf das iiiiirgendwaaaaaas von beidem eeeeeeeendlich vorbestellbar ist damit ich wenigstens das Gefühl hab das es nimemr so lang dauert...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz