#1 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Quantaqa 16.03.2018 06:12

avatar

...

#2 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Quantaqa 22.03.2018 06:36

avatar

Mit welcher Ruhe und Selbstverständlichkeit das ganze Geschehen im Keller des Tagebuchschreibers abläuft, so routiniert ... Da drängt sich der Verdacht auf, dass das schon öfter vorgekommen ist. Hier erfahren wir auch noch mal mehr über die vier Affen.

Zu Dietmar Wunder muss ich auch noch mal ein paar Worte verlieren. Während ein Polizist mit tiefer, autoritärer Stimme spricht, klingt ein anderer wie ein Kettenraucher. Auch zieht er das Sprechtempo spürbar an und unterstreicht damit besonders spannende / temporeiche Szenen. Sehr gelungen!

Was ein geschickter Schachzug, es erst so aussehen zu lassen, als wäre Em das rattenzerfressene Opfer. Dennoch hatte ich gleich gedacht, dass das nicht der Fall sein wird, da dieses Spiel auf Zeit die Spannung des Hörbuchs anheizt.

#3 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Mrs.Bennet 23.03.2018 20:17

avatar

Das war ein sehr rattenlastiger Abschnitt. Arme Emory, aber dem anderen Opfer ging es ja sehr ähnlich. Ich glaube fest daran, dass Emory überleben wird. Nur frage ich mich langsam, ob das der Anfang einer Reihe mit dem 4 Monkey Killer/Porter wird. Die Nebenfiguren bekommen so viel Raum, darum tippe ich auf eine Serie. Nachschauen will ich nicht, weil ich sonst vielleicht einen Spoiler lese. Weiß jemand mehr? Und Porter ist noch nicht im Dienst, kann doch eigentlich nur bedeuten, dass wirklich etwas mit Heather passiert ist. Sie meldet sich ja auch nicht bei ihm...

Der Killer darf die "Päckchen" entsorgen. Na lecker! Die Geschichte mit den Carters wird immer interessanter.

#4 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Mrs.Bennet 23.03.2018 20:23

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #2

Zu Dietmar Wunder muss ich auch noch mal ein paar Worte verlieren. Während ein Polizist mit tiefer, autoritärer Stimme spricht, klingt ein anderer wie ein Kettenraucher. Auch zieht er das Sprechtempo spürbar an und unterstreicht damit besonders spannende / temporeiche Szenen. Sehr gelungen!

Was ein geschickter Schachzug, es erst so aussehen zu lassen, als wäre Em das rattenzerfressene Opfer. Dennoch hatte ich gleich gedacht, dass das nicht der Fall sein wird, da dieses Spiel auf Zeit die Spannung des Hörbuchs anheizt.



Dietmar Wunder ist für mich einer der besten Sprecher.

Ich habe auch nicht geglaubt, dass es Em ist, aber sie hätte es tatsächlich sein können. Fand ich auch gut!

#5 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Quantaqa 27.03.2018 07:24

avatar

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #3
Weiß jemand mehr?

Leider nein - und ich mag auch (noch) nicht nachschauen *g*

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #4
Dietmar Wunder ist für mich einer der besten Sprecher.

Er ist wirklich genial!

#6 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Niam 27.03.2018 11:36

Die Familie des Tagebuchschreibers ist echt heftig und die Dynamik innerhalb von Vater-Mutter-Junge ist absolut faszinierend. Während der Vater den Jungen immer mehr in das Geschehen im Keller und dem "Verschwindenlassen der Folgen" einbezieht - was der Junge stolz registriert - setzt die Mutter den Jungen ebenfalls unter Druck und er gerät etwas in Gewissensnöte. Irgendwie sitzt er zwischen zwei Stühlen, da er beiden Elternteilen alles rechtmachen will. So wie der Gemütszustend der Mutter beschrieben wird, erinner sie mich sehr an Menschen mit einer ausgeprägten bipolaren Störung mit einigen "Zusätzen".
Die Regeln der Familie bezieht sich auf die "4 Affen" und in diesem Abschnitt erfährt man auch was das zu bedeuten hat bzw. wie der Vater die Regeln der vier Affen interpretiert. Aber auch diese Regeln scheinen eine gewisse Reihenfolge zu haben.

Emery sitzt weiterhin in ihrem kalten Gefängnis und in der Dunkelheit spielt ihr die Fantasie deutliche Streiche. Mit Grauen wird ihr bewusst, dass sie etliche pelzige "Mitbewohner" hat.

Porter und sein Team folgen einer ersten deutlichen Spur. Der Sturm des Swat Teams in das Gebäude ist sehr plastisch beschrieben.
Das Tropfen, das Porter in einem der Räume hört warf für mich gleich Parallelen zu dem Tropfen, das Emery hört, auf. Allerdings habe ich mir gleich gedacht, dass das Opfer keinesfalls Emery sein kann. Da haben die Kerzen und der beschriebene Raum gar nicht dazugepasst.
Die Idee mit den Tunneln fand ich super.

Porter hat sich überhaut nicht aufgeregt, dass er Heather telefonisch nicht erreicht, er in eine leere Wohnung kommt und Heathers Zettel "Bin Milch holen" noch genauso da liegt, wie er morgens dagelegen hat. Da drägt sich doch irgendwie der Gedanke auf als wüsste er sehr genau, dass Heather nicht wiederkommt, der Zettel nicht neu ist und er (was Heather betrifft) in so einer Art "Zeitschleife" gefangen ist.

#7 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Mira 27.03.2018 19:35

avatar

Das geschehen nimmt zu und alles wird etwas schneller.
Ich bin mal gespannt wie sich das Familien leben noch so verändert. Von der Einst perfekten Vorzeige Familie ist man nun zu den rutinierten Verbrechern geworden,
Die immer noch ein gewissen "normalen" Tagesablauf haben.

Die Regeln mit den Affen finde ich sehr interesannt und hab da mal nach gegoogelt.
vorallem den Satz fand ich sehr interesannt. Das passt doch zum verhalten der Familie bzw dem Vater und warum die Mutter solche Angst hat das der Vater was erfährt.

"Manchmal wird noch ein vierter Affe, Shizaru genannt (しざる; von shisaru (四猿, „vier Affen“)), dargestellt. Er bedeckt mit beiden Händen seinen Unterleib und hat die Bedeutung „Tu nichts Böses!“, „Habe keinen Spaß!“, „Habe keinen Sex!“
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Affen


zurück zur Geschichte.
Die sache mit den Ratten fand ich sehr ähm ja ekelig. Die vorstellung alleine das da jemand liegt der aufgefressen wurde und so.
Da dreht sich ja alles um. Solche vorstellungen find ich schlimmer als wenn ich es im TV sehe.

#8 RE: 4. Abschnitt: CD 1 Track 94 bis 130 von Quantaqa 29.03.2018 09:29

avatar

Zitat von Niam im Beitrag #6
Porter hat sich überhaut nicht aufgeregt, dass er Heather telefonisch nicht erreicht, er in eine leere Wohnung kommt und Heathers Zettel "Bin Milch holen" noch genauso da liegt, wie er morgens dagelegen hat. Da drägt sich doch irgendwie der Gedanke auf als wüsste er sehr genau, dass Heather nicht wiederkommt, der Zettel nicht neu ist und er (was Heather betrifft) in so einer Art "Zeitschleife" gefangen ist.

Oh ja, das erhärtet den Verdacht, dass sie tot ist oder ihn verlassen hat ...

Zitat von Mira im Beitrag #7
Da dreht sich ja alles um. Solche vorstellungen find ich schlimmer als wenn ich es im TV sehe.

Kopfkino ist schon eine feine Sache, nicht wahr?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de