Seite 2 von 3
#16 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von IsadoraDeWitch 19.07.2010 23:12

avatar

Ich hatte kein Problem um in die Geschichte hineinzugelangen. Irgendwie fühlte ich mich sofort wie... eee... Nauraka im Wasser .

Das einzige große Problem war mein kleiner Wasser-Wortschatz, was die "neue" Geschöpfe auch nicht einfacher gemacht haben, aber das hat sich mit dem Anhang gelöst.

#17 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Quantaqa 20.07.2010 19:29

avatar

Hallo!

Zitat von Uschi Zietsch
Warum habt ihr gebraucht, um reinzukommen: Weil es zu lang gedauert hat, bis die Action losging, oder weil es eine für uns ja sehr fremde, unerreichbare Welt ist? Ihr habt ja nicht gleich zu Beginn wissen können, dass es unter Wasser spielt.


Hm, das ist gar nicht einfach zu begründen. Ich denke, ich musste mich erstmal in der gänzlich fremden Welt zurecht finden, wobei ich es toll finde, dass Nauraka abseits der ausgetretenen Pfade angesiedelt ist. Ich brauchte aber auch ein wenig, um mit den Figuren 'Warm' zu werden, doch mittlerweile hat sich dies gegeben.

Zitat von Uschi Zietsch
Ich melde mich in jedem Fall noch ausführlicher, wenn ich wieder zurück bin - das dauert ja nicht mehr lange!


Huch, da habe ich wohl was verpasst ... Bist du im Urlaub?

Sorry, dass ich die letzten beiden Tage so ruhig bin - ich bin auch nicht viel zum Lesen gekommen, da im Büro derzeit reichlich Stress herrscht

Liebe Grüße
Jana

#18 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Kendra 20.07.2010 20:22

avatar

Hmm warum ich etwas Zeit gebraucht habe um richtig in die Geschichte hineinzukommen?

Schwere Frage hehe, ich kann das gar nicht mal so richtig Begründen. Aber ich denke dass es wirklich daran lag, dass es ja doch etwas ganz anderes ist und erstmal gewöhnungsbedürftig ist. (wie mit allen Neuen Dingen hehe) Aber dennoch fand ich den Anfang auch etwas zäh zu lesen....kann das nicht so genau beschreiben, aber irgendwie sind meine Gedanken ständig beim Lesen abgedriftet,...naja sagen wir mal ich hatte Startprobleme :-))
(Wobei ich glaube ich gestehen muss, dass ich das Buch (wenn es keine Leserunde gewesen wäre) einfach nicht mehr weitergelesen hätte....)
Aber zum Glück kann man ja sagen, dass ich weitergelesen habe!! Das Buch entwickelt sich wie ich finde rasant nach oben!! Und nun bin ich doch schon richtig glücklich das Buch nicht zugeschlagen zu haben.

P.s.
Das es hinten ein kleinen Wortverzeichnis gibt, habe ich zum Glück hier erfahren ich glaub dass hat Isadora erwähnt! Danke dir :-)) Ich hätte es sonst nicht entdeckt hihi. Bei mir muss sowas vorne stehen, damit ich die Hilfe auch rechtzeitig entdecke und nicht erst am Ende :-))

Liebe Grüße
Kendra

#19 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von IsadoraDeWitch 20.07.2010 20:52

avatar

Zitat von Kendra

P.s.
Das es hinten ein kleinen Wortverzeichnis gibt, habe ich zum Glück hier erfahren ich glaub dass hat Isadora erwähnt! Danke dir :-)) Ich hätte es sonst nicht entdeckt hihi. Bei mir muss sowas vorne stehen, damit ich die Hilfe auch rechtzeitig entdecke und nicht erst am Ende :-))



Gerne, aber das hat zuerst Spinnendon erwähnt :) Ich kannte das aber schon, weil in Dämonenblut auch sowas gab. Und übrigens es stand auch in Inhaltsverzeihnis

Ich denke eben deswegen, dass ich Dämonenblut vorher gelesen habe (und leider erst nur das), hatte ich keine Probleme mit Nauraka. Und ich bin schon im vierten Teil und warte auf Eure Kommentare .

Kendra, du wirst es nicht bereuen, dass du das Buch nicht aufgegeben hast.

LG

#20 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 24.07.2010 09:42

avatar

Zitat von Quantaqa

Ich denke schon, dass ich dich verstehe. Ich mag es ebenfalls, wenn in Büchern die Sprichworte dem entsprechenden Volk angepasst werden. Das verleiht dem Ganzen mehr Authentizität und haucht der Geschichte Leben ein.



So, ich melde mich erst mal zurück! Tut mir leid wegen meines Schweigens, aber mir kam eine Pressereise dazwischen, da haben sich leider die Termine überschnitten, was ich vorher nicht absehen konnte. Und ich bin davon ausgegangen, dass ich von unterwegs aus immer mal ins Netz kann, aber ich hatte überhaupt keine Zeit. Jetzt bin ich aber wieder ganz da.

Was die Sprichworte betrifft, so ist es natürlich äußerst wichtig darauf zu achten, dass ein Fremdvolk nicht dieselben Sprichwörter benutzt wie wir. Die Nauraka mögen uns ähnlich sehen, sind aber eben keine Menschen. Und da sie noch dazu in einem ganz anderen Element leben, sind auch entsprechend die Sprichwörter ihrem Lebensraum angepasst. Das macht den eklatanten Unterschied, ein Fremdvolk glaubwürdig und als solches erkennbar zu machen.

#21 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Quantaqa 24.07.2010 16:59

avatar

Hallo Uschi,

Zitat
Jetzt bin ich aber wieder ganz da.


Das freut mich! Da wir in der Zwischenzeit reichlich gepostet haben, hast du ja nun erstmal einiges zu Lesen

Zitat
Was die Sprichworte betrifft, so ist es natürlich äußerst wichtig darauf zu achten, dass ein Fremdvolk nicht dieselben Sprichwörter benutzt wie wir.


Auf jeden Fall! Doch frage ich mich, wie du das gemacht hast. Hast du menschliche Sprichwörter genommen und einfach überlegt, wie du diese dem nassen Element und seinen Bewohnern anpassen kannst?

Liebe Grüße
Jana

#22 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 24.07.2010 19:33

avatar

Ja, ganz genau. Ich habe die Sprichwörter adäquat "umgemodelt", und entsprechende "Anrufungen" bzw. Flüche ebenfalls angepasst.

#23 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Quantaqa 24.07.2010 19:44

avatar

Das ist dir wunderbar gelungen

#24 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 24.07.2010 20:43

avatar

Danke
Aber da merkt man natürlich auch meine SF-Vergangenheit Ich hatte ja über ein Jahrzehnt mit vielen unterschiedlichen Aliens zu tun, und gerade bei der SF muss man sehr genau darauf achten, dass Aliens auch wirklich Aliens sind und keine als Klingonen verkleidete Menschen ;)

Diese Kleinigkeiten machen die Stimmigkeit aus.

#25 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Spinnendon 25.07.2010 21:52

Ich hab den ersten Teil nun auch "endlich" fertig. Irgendwie kamen soviele Sachen dazwischen das ich kaum zum lesen kam.
Der Anfang war für mich auch etwas schwer, weil diese WElt so völlig neu ist. Nichts ist da so wie man es kennt was das lesen erleichtert. Aber ich fand es trotzdem spannend genug um immer weiter lesen zu wollen.
Vorallem jetzt da Eri´s Finger schwarz werden. Was ja zeigt das er sich wirklich verändert.
Ich bin total gespannt wie.
Ich habe ja die leise Hoffnung das Eri zum Schluß doch noch den Verbannten helfen kann. Vielleicht durch seine Schwester und ihren Gemahl?!

Bei der Szene wo Eri das erste mal an die Wasseroberfläche gelangt, war ich wirklich beeindruckt wie du das beschrieben hast. Jeder von uns kennt ja den Moment wo man aus dem Wasser kommt, wo man leicht war, und dann ist man so schwer.
Bei der Szene fühlte ich alles sehr mit.

Ich bin wirklich total gespannt!

#26 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 25.07.2010 22:06

avatar

Ja, daran ist mir natürlich auch gelegen, dass diese Welt ein bisschen anders ist. Ich denke aber, wenn man sich hineingefunden hat, kann man sich da ganz wohl fühlen. (Also ich zumindest *g*) Hilfreich ist da auch das Glossar und der Anhang.
Was die Verbannten betrifft, so wird es noch einmal einen Blick auf sie geben, ja.
Und was Eri betrifft ... so hat er noch viel vor sich und mehr als einen schwarzen Finger ... ;)

Das Wasser ist natürlich eine überaus faszinierende Dimension, viel mehr noch als die Luft. Insofern habe ich mir vorgestellt, wie es sein muss, wenn man zum ersten Mal sein Gewicht spürt ...

#27 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 25.07.2010 22:09

avatar

Zitat von Kendra

P.s.
Das es hinten ein kleinen Wortverzeichnis gibt, habe ich zum Glück hier erfahren ich glaub dass hat Isadora erwähnt! Danke dir :-)) Ich hätte es sonst nicht entdeckt hihi. Bei mir muss sowas vorne stehen, damit ich die Hilfe auch rechtzeitig entdecke und nicht erst am Ende :-))


Dann bist du gar nicht neugierig und blätterst nicht durch, was sich so alles findet? Wow. Also ich schaue immer erst alles nach (ohne allerdings das Ende zu lesen). Abgesehen davon, äh, gibt es auch noch einen Anhang ... und beides ist im Inhaltsverzeichnis vermerkt. ;)

#28 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 25.07.2010 22:11

avatar

Ach ja, um noch einmal auf die Sprichwörter zu kommen. Man muss natürlich auch darauf achten, ob es einen oder mehrere Götter gibt, ob man die Monde oder die Sterne anruft, und dergleichen mehr. Der Autor muss über das Ambiente ziemlich gut Bescheid wissen, damit auch solche Kleinigkeiten passen und stimmig sind.

#29 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Kendra 25.07.2010 23:52

avatar

Zitat von Uschi Zietsch

Zitat von Kendra

P.s.
Das es hinten ein kleinen Wortverzeichnis gibt, habe ich zum Glück hier erfahren ich glaub dass hat Isadora erwähnt! Danke dir :-)) Ich hätte es sonst nicht entdeckt hihi. Bei mir muss sowas vorne stehen, damit ich die Hilfe auch rechtzeitig entdecke und nicht erst am Ende :-))


Dann bist du gar nicht neugierig und blätterst nicht durch, was sich so alles findet? Wow. Also ich schaue immer erst alles nach (ohne allerdings das Ende zu lesen). Abgesehen davon, äh, gibt es auch noch einen Anhang ... und beides ist im Inhaltsverzeichnis vermerkt. ;)




Nein hehe ich bin immer so heiß auf die Story, dass ich weder Inhaltsverzeichniss beachte, noch nach hinten blättere :-))Das merke ich dann meistens leider erst am Ende wenn ich weiterlese hihi

Liebe Grüße
kendra

#30 RE: Erster Teil: Seite 9 bis 140 von Uschi Zietsch 26.07.2010 08:50

avatar

Ist ja dann auch nochmal eine schöne Überraschung!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz