Seite 1 von 3
#1 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Quantaqa 28.07.2017 12:30

avatar

#2 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von kaeferchen 31.07.2017 19:04

avatar

Also ich habe ja mit vielen gerechnet, aber damit sicher nicht. Nun hockt Lian allein am Grund es Wolkenmeeres. Wird er es schaffen, das kaputte Schiff wieder flott zu machen? Und was dann, folgt er seinem Schiff? Dazu müsste er ja wissen, wohin genau sie unterwegs sind. Allein ohne Waffen wird er ja aber auch nicht viel ausrichten können. Zwar hat mir die Geschichte bisher bereits gut gefallen, aber nun kommt richtig Spannung auf.

Canzos Tod war traurig. Armer Lian, wobei ihm ja nicht allzu viel Zeit zu trauern blieb. Die zwei erlegten Drachen sind für die Mannschaft natürlich ein Erfolg, aber mit einem tragischen Verlust. Adarons Selbstgeißelung ist allerdings wieder ziemlich grausam. Er mag sich ja die Schuld für jeden toten Gefährten aufladen, allerdings geht er ja auch ein Risiko. Frisch verletzt ist er vermutlich im Kampf nur halb hilfreich.
Hanon'kas Fähigkeiten, das Wetter zu beeinflussen, finde ich total spannend.
Lians Speer, der ja nun erstmal ohne ihn auf dem Schiff liegt, ist noch rätselhaft. So ganz habe ich noch nicht verstanden, was diese Waffe nun kann. Sie zieht die Drachen an??

#3 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von BerndPerplies 31.07.2017 19:35

avatar

Ich glaube, Lian hat auch noch nicht so ganz verstanden, was es mit der Waffe auf sich hat. Insofern passt das.

#4 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Lisa Altpeter 02.08.2017 16:52

avatar

Canzos Tod kam doch überraschend, obwohl der Kampf mit den Drachen sich schon als unerbitterlich und gefährlich erwiesen hat. Dann die magische Reaktion des Speers, irgendwie steht der Speer mit Lians Gefühlen in Verbindung finde ich.
Lian kann Canzos Tod und das Rätsel um den Speer kaum verkraften da kommt ein Sturm auf und Lian wird von einer Echse vom Schiff geholt.
Er stürzt mit der verletzten Echse auf den Grund des Wolkenmeers. Dort gibt es eine seltsame Vegetation und ein abgestürztes Flugschiff.

Auswegloser könnte seine Situation nicht sein, aber er hat bis hierhin überlebt eigentlich kann es nur besser werden.

#5 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von BerndPerplies 02.08.2017 17:41

avatar

Ja, er ist buchstäblich am Tiefpunkt seines Abenteuers angekommen.

#6 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Lisa Altpeter 02.08.2017 21:18

avatar

Ha ha, stimmt.

#7 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Lerchie 02.08.2017 22:35

avatar

Zuerst ist Canzo von einem Drachen zerrissen worden. Und Lian macht sich Vorwürfe. Er hat Canzo in seiner Entscheidung bestärkt. Aber entschieden hat sich Canzo doch immer noch selbst!
Zum Glück werden die Drachen dann doch noch besiegt.

Doch dann kommen diese Raubdrachen. Es müssen sehr viele gewesen sein. Und es passiert: Lian stürzt mitsamt einem Drachen ab. Eigentlich war das wohl sein Glück. Ob er nicht härter aufgekommen wäre, wenn er allein abgestürzt wäre?

Was ist das für eine Welt unter dem Wolkenmeer? Ob LIan einen Ausgang findet? Ob die anderen nach ihm suchen? Ich glaube eher nicht, denn die gehen davon aus, dass er tot ist. Aber wie soll er da je wieder rausfinden? Er weiß nicht, essbar und nicht was giftig ist! Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Deshalb: weiterlesen…

#8 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Lerchie 02.08.2017 22:37

avatar

Zitat von Lisa Altpeter im Beitrag #4

Auswegloser könnte seine Situation nicht sein, aber er hat bis hierhin überlebt eigentlich kann es nur besser werden.


Da has tdu recht,es kann wirklich nur besser werden...

#9 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von BerndPerplies 02.08.2017 22:45

avatar

Zitat
Da has tdu recht,es kann wirklich nur besser werden...


Nun ja ... ihr unterschätzt die Bosheit mancher Autoren. Treib deine Figuren auf Bäume - und bewirf sie dann mit Steinen. Eine alter Schreiberweisheit. Lian sitzt gerade erst auf dem Baum.

#10 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von Lerchie 03.08.2017 23:01

avatar

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #9

Zitat
Da has tdu recht,es kann wirklich nur besser werden...

Nun ja ... ihr unterschätzt die Bosheit mancher Autoren. Treib deine Figuren auf Bäume - und bewirf sie dann mit Steinen. Eine alter Schreiberweisheit. Lian sitzt gerade erst auf dem Baum.




Oh weh, was uns da wohl noch blüht??

#11 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von sarista 05.08.2017 22:08

Das war bisher auf jeden Fall der überraschenste Abschnitt. Ich hatte zwar nach den Warnungen an Canzo und Lian kurz vorm Abflug irgendwie damit gerechnet, dass Canzo was zustoßen würde, aber dass er direkt im zweiten Drachenkampf ums Leben kommt, hätte ich nie gedacht. Bei der folgenden Zeromonie hatte ich tatsächlich Tränen in den Augen, wunderschön und bewegend.

Danach blieb kaum Zeit sich zu erholen, denn es stand ja schon die zweite Überraschung an: plötzlich stürzt Lian ab und landet auf dem Grund des Wolkenmeers. Ein Ort, den ich während des gesamten Buches nicht erwartet hatte^^ Die Fremdheit dort unten gefällt mir gut, ich hoffe aber, dass Lian schnell wieder an Bord seines Schiffes kommt. Da kann ihm seine Ausbildung zum Kristallschleifer bestimmt behilflich sein. Allerdings würde es mich ja schon wunder, wenn das gefundene Schiff nicht weitere Gefahren birgt. Mal schauen, was da noch kommt - ein paar Seiten schaffe ich heute Abend bestimmt noch

#12 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von sarista 05.08.2017 22:09

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #9

Zitat
Da has tdu recht,es kann wirklich nur besser werden...

Nun ja ... ihr unterschätzt die Bosheit mancher Autoren. Treib deine Figuren auf Bäume - und bewirf sie dann mit Steinen. Eine alter Schreiberweisheit. Lian sitzt gerade erst auf dem Baum.



der beste Schreibtipp, den ich je gelesen hab^^ Dann bin ich mal gespannt, welche Steine du dir für Lian noch ausgedacht hast.

#13 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von sarista 05.08.2017 22:12

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #3
Ich glaube, Lian hat auch noch nicht so ganz verstanden, was es mit der Waffe auf sich hat. Insofern passt das.


Da befindet sich Lian dann ja in bester Gesellschaft aller Leser^^

Noch faszinierender als Lians Speer fand ich in diesem Abschnitt allerdings Hanon'kas Magie

#14 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von BerndPerplies 05.08.2017 22:36

avatar

Zitat
Noch faszinierender als Lians Speer fand ich in diesem Abschnitt allerdings Hanon'kas Magie


Ich mag diese Elementarmagie der Sidhari auch. Die taucht übrigens in "Imperium der Drachen" erstmals auf - allerdings erweitere ich sie hier ein wenig und gebe ihr magiephilosophische Grundierung (kommt später noch, wenn Lian mal ein Vier-Augen-Gespräch mit Hanon'ka führt).

#15 RE: 4. Abschnitt: Seite 204 bis 262 von leseratte1310 06.08.2017 18:40

avatar

Das Drachenjagen ist ein gefährlicher Job und sich dann auch noch gleich mit zwei Drachen abgeben zu müssen, die auch nicht bereit sind aufzugeben, ist schon hart. Armer Canzo, ich hatte schon befürchtet, dass ihm kein langes Leben beschieden ist. Nun erfahren wir nicht, bo seine Liebste ihm wohl treu ist.

Lians Waffe ist etwas ganz Besonderes. Ich bin mal gespannt, was sie noch zu leisten vermag.

Ich kann gut nachvollziehen, dass Lian sich Vorwürfe macht, aber er hat seinen Freund zwar überredet, aber schuld an seinem Tod ist er nicht.

Das Unwetter ist ganz schön schaurig. da ist es gut, dass Hanon'ka wenigstens den Wind besänftigen kann. Aber trotzdem landet Lian auf dem Grund des Wolkenmeeres. Mich hat ja verblüfft, dass ihm nicht geschehen ist, als er die Pilze gegessen und das ausgedrückte Wasser getrunken hat.
Ist nicht so einfach, sich immer wieder zu motivieren, weiterzumachen auch wenn es hoffnungslos aussieht.

Ob er das Flugschiff wieder aktivieren kann?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz