Seite 1 von 4
#1 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Quantaqa 28.07.2017 12:29

avatar

Morgen startet die Leserunde - ich freue mich schon! Damit wir fleißig diskutieren können, halte ich die einzelnen Abschnitte recht kurz.

Viele Grüße
Jana

#2 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Quantaqa 29.07.2017 18:19

avatar

Hallo ihr Lieben,
hallo @BerndPerplies,

heute startet endlich die lang ersehnte Leserunde. Ich selbst fange erst heute Abend mit dem Buch an, da ich heute den ganzen Tag arbeiten musste. Ich freue mich daher schon auf einen fantastischen Abend :)

Viele Grüße
Jana

#3 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von kaeferchen 29.07.2017 19:25

avatar

Ich bin gerade mit dem ersten Abschnitt fertig geworden.
Ich muss gestehen, dass ich noch ein wenig Probleme habe, mir die Welt vorzustellen. Gibt es jetzt nur die Länder/ Städte über den Wolken, oder gibt es unten drunter auch noch eine bewohnte Erde?

Es geht auf jeden Fall bereits ereignisreich und schockierend los. Bei Filmen kann man bei den ekligen Szenen ja wegschauen. Das habe ich auch versucht, als Enora gefressen wurde - funktionierte natürlich nicht. Schrecklich. Ich bin nun gespannt auf die nächste Begegnung mit Adranon. Wie ist das Leben in den folgenden 20 Jahren für ihn weitergegangen? Hat die Trauer ihn zerfressen oder allein die Rache ihn angetrieben, sich ein riesiges Schiff zu erarbeiten, mit dem er sich auf die Suche nach dem einen Drachen begeben möchte?

Lian mag ich. Das Leben mit seinem Vater ist sicher nicht leicht. Nun hat sich dieser wohl in ziemliche Schwierigkeiten gebracht. Der böse Klappentext verrät ja schon, dass er auf Adranon treffen wird und ich bin gespannt auf seine Erelbnisse in den Wolken.

#4 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lisa Altpeter 29.07.2017 20:49

avatar

So ich bin nun auch mit dem ersten Abschnitt durch. Zuerst hatte ich Probleme in die Geschichte reinzukommen.
Aber als es dann so aufregend und mitreißend wurde hat der Autor mich "eingefangen".

In den ersten Kapiteln lernen wir Adaron kennen, sein Flugschiff mit dem er Drachen jagt und seine Besatzung.
Kapitel 2 ist dann auch gleich spektakulär da das Flugschiff von einem als Legende erwarteten Drachen zerstört wird und Adaron alles verliert was ihm im Leben wichtig war. Er überlebt den Angriff und schwört Rache.
Adaron war mich eigentlich sympathisch, hart aber gerecht. Ich befürchte er ist nun aber hartherzig und rachsüchtig geworden.
Dann mit Kapitel 3 lernen wir Lian kennen, das Kapitel spielt 20 Jahre nach Adarons Verlust. Lian lebt und arbeitet in einer Küstenstadt. Er ist Lehrling und lernt die Kristalle zu schleifen, die es den Flugschiffen ermöglichen der Erdanziehung zu wiederstehen.
Bei seiner Arbeit wird er von einem Kapitän auf sein Aussehen angesprochen und wir erfahren dass Lians Vater wohl ein legendärer Drachenfänger war. Lian zieht es auch manchmal zu den Drachenjägern, aber er hat auch das Pflichbewußtsein sich um seinen Vater zu kümmern. In dieser Nacht hat sein Vater beide in eine unglückseelige Situation gebracht.

Lian ist sehr sympathisch. Bin gespannt ob er der typische jugendliche Held ist. Er hat mit seinem Vater etwas zuviel Verantwortung auf den Schultern als es gut für ihn ist.

Auf dem Cover sehen wir einen Flugschiffkapitän mit einer Harpune der einem Drachen vor sich droht.
Die Welt um das Wolkenmeer kann ich mir noch nocht wirklich vorstellen, da es auch keine Karte gibt gehe ich davon aus, dass es nur die Stadt Skargakar und drumerhum das Wolkenmeer.

#5 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lisa Altpeter 29.07.2017 20:56

avatar

Hallo Kaeferchen,
Mir ging es ähnlich. Ich habe zuerst mal eine Karte gesucht.

#6 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lerchie 30.07.2017 11:50

avatar

So jetzt habe ich den erste Abschnitt gelesen. Gestern bin ich ja erst im Bett zum Lesen gekommen, und da wir wieder früh raus mussten (Fischmarkt Hamburg) durfte des nicht so spät werden. Also habe ich jetzt den Abschnitt fertig gelesen. Das Buch hat ja schon gut begonnen. Adaron war aber auch leichtsinnig, war er doch vor den roten Drachen gewarnt worden. Dass er aber auch gleich auf die Legende den großen Levathian treffen würde, hatte er natürlich auch nicht gedacht.. Sein Leben verdankt er dem Vorgelmenschen, der ihn gerettet hat. Dass er jetzt eine Mordswut auf diesen legendären Drachen hat, kann ich verstehen.

Dann haben wir noch Lian kennen gelernt. Anscheinend sieht er seinem Vater doch sehr ähnlich, sonst hätte der Kunde nicht gesagt, dass er ihm bekannt vorkomme. Lian schleift Kyrilliane und fertigt Steuerrahmen an. Er ist noch in der Lehre.

Oh weh, kommt da gerade Odan Klingenhand die Tür herein. Wobei von hereinkommen wohl nicht die Rede sein kann, denn sie ist ja aus den Angeln geflogen....

Da muss ich gleich mal weiterlesen, bevor wir wieder weggehen.....

#7 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lerchie 30.07.2017 11:52

avatar

Zitat von Lisa Altpeter im Beitrag #5
Hallo Kaeferchen,
Mir ging es ähnlich. Ich habe zuerst mal eine Karte gesucht.



Ja, ihr habt recht, eine Karte wäre nicht schlecht...

#8 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von BerndPerplies 30.07.2017 12:10

avatar

Hallo, allesamt.

Schön, dass ihr schon (mehr oder minder gut) in den Roman hineingefunden habt. Ein paar Sätze zur Erklärung der Geographie. Es gibt einen ganzen Kontinent voller Land. An der Südküste liegt die Stadt Skargakar. Diese grenzt an ein gewaltiges Tiefbecken (stellt euch einfach eine Stufe in der Landschaft vor, mehrere Kilometer tief). Und dieses Tiefbecken ist voller Nebel und Wolken, sodass es wie ein Meer wirkt, das sich südlich der Küste erstreckt. Aus diesem Wolkenmeer ragen sowohl Gebirgsgipfel wie Inseln auf als auch schweben "fliegende" Felsbrocken darin, die ebenfalls wie Inseln wirken. Einige werden von den Vogelmenschen bewohnt. Nördlich von Skargakar liegen Wälder und danach kommt eine Wüste. Das wird auch immer wieder erwähnt, aber erst in späteren Kapiteln. Die Nondurier kommen ursprünglich von jenseits dieser Wüste.

Wir hatten über eine Karte nachgedacht, aber im Grunde hätte das wenig Sinn gemacht. Sie hätte aus Wolken bestanden, in der einzelne Inseln aufragen. Es gibt auf dem Wolkenmeer wenig Orientierungspunkte. Aber ich gestehe, dass dann womöglich deutlicher gewesen wäre, dass Skargakar vollständig auf Land liegt.

Für Kenner meiner Werke: Nehmt euch den Roman "Imperium der Drachen" zur Hand und schlagt die Karte auf. (Oder schaut im Bonusmaterial auf meiner Website: http://www.bernd-perplies.de/books-idd-1.htm) Im Süden wird die Wüste Shaom abgebildet. Das ist die Wüste, die ich oben erwähne. Südlich der Shaom liegt die urwaldartige Wildnis an deren Südgrenze Skargakar und das Wolkenmeer sich anschließen.

Viele Grüße,
Bernd

#9 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von sarista 30.07.2017 16:21

Ich hab dieses Wochenende Besuch und bin erst heute dazu gekommen in das Buch reinzulesen - konnte dafür aber kaum aufhören und hab den ersten Abschnitt praktisch in einem Rutsch durchgelesen. "Der Drachenjäger" ist seit Ewigkeiten mein erstes "richtiges" Fantasy-Buch, aber ich hab mich erstaunlich schnell zurecht gefunden. Aber das liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass ich mich weniger auf die geographische Lage der Orte konzentriere und mehr auf die direkte Umgebung (erst das Luftschiff über fliegenden Gesteinsbrocken und dann die Hafengassen... was genau da drum rum liegt, hat mich beim Lesen irgendwie nicht weiter interessiert^^')

Den Einstieg fand ich super und unerwartet, weil ich dachte es geht gleich mit Lian los. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf weitere Begegnungen mit den Drachen. Diese beeindruckenden Tiere wurden toll beschrieben! Auch die anderen Fantasy-Wesen gefallen mir gut, besonders die Vogelmenschen. Allerdings habe ich irgendwie überlesen was Lian ist... wahrscheinlich ein Nondurier, bei seinem Job, nehme ich mal an.

Lian war mir gleich sympathisch, mit Adaron hatte ich hingegen so meine Probleme. Ich bin mal gespannt, wie er sich in den zurückliegenden Jahren verändert hat und wie wir ihn dann durch Lians Perspektive erleben.

#10 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von sarista 30.07.2017 16:23

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #8
[...]Für Kenner meiner Werke: Nehmt euch den Roman "Imperium der Drachen" zur Hand und schlagt die Karte auf. (Oder schaut im Bonusmaterial auf meiner Website: http://www.bernd-perplies.de/books-idd-1.htm) Im Süden wird die Wüste Shaom abgebildet. Das ist die Wüste, die ich oben erwähne. Südlich der Shaom liegt die urwaldartige Wildnis an deren Südgrenze Skargakar und das Wolkenmeer sich anschließen.

Viele Grüße,
Bernd


Als absoluter Neuling deiner Werke kann ich darauf nicht zurückgreifen, aber dass die Bücher in der gleichen Welt spielen, finde ich spannend. Gibt es da auch inhaltliche Überschneidungen?

#11 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von BerndPerplies 30.07.2017 16:32

avatar

Lian ist ein Mensch.

Und, ja, es gibt tatsächlich "Überschneidungen", allerdings nur sehr allgemeiner Art, damit auch jeder Neuling das Buch lesen kann. Beispielsweise habe ich das Volk der Nondurier für meine "Tarean"-Trilogie einst erfunden. Und die Sidhari stammen als Volk aus "Imperium der Drachen", wo sie in der bereits erwähnten Wüste Shaom leben. Auch Vogelmenschen konnte man erstmals in "Tarean" kennen lernen, allerdings andere Stämme als die, die hier auf den schwebenden Inseln leben.

#12 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lerchie 30.07.2017 16:38

avatar

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #11
Lian ist ein Mensch.

Und die Sidhari stammen als Volk aus "Imperium der Drachen", wo sie in der bereits erwähnten Wüste Shaom leben. Auch Vogelmenschen konnte man erstmals in "Tarean" kennen lernen, allerdings andere Stämme als die, die hier auf den schwebenden Inseln leben.


Aha, deswegen kam mir diese Bezeichnung so bekannt vor. Ich dachte, verdammt den Ausdruck kennst du doch irgendwoher...

#13 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von Lisa Altpeter 30.07.2017 16:53

avatar

Hallo Bernd,

nach dem 2 ten Abschnitt habe ich mir die Welt genauso vorgestellt.

Leider ist es mein erstes Buch von dir, muss ich unbedingt ändern.

Das Volk der Sidhari kam mir auch gleich so bekannt vor, aber da ich sonst keine Bücher von Bernd kenne frage ich noch woher.

#14 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von BerndPerplies 30.07.2017 18:57

avatar

Zitat
Leider ist es mein erstes Buch von dir, muss ich unbedingt ändern.


Das finde ich sehr erfreulich natürlich.

Na ja, dunkelhäutige Elfen sind nun keine völlig neue Erfindung von mir. Vielleicht denkst du an die Dunkelelfen von R. A. Salvatore (Drizzt). Oder vielleicht gibt es auch noch andere Bücher mit Wüstenelfen. Das schließe ich nicht aus, auch wenn ich keine kenne.

#15 RE: 1. Abschnitt: Seite 1 bis 65 von LizzyCurse 30.07.2017 22:31

avatar

@bernd perplies
Ah cool! Du bewegst dich also auf dem selben Kontinent! Das ist interessant.

Ich muss zugeben ich hatte auch Probleme mir die Welt so richtig vorzustellen,aber der Angriff des Drachen im zweiten Kapitel war wirklich gigantisches Kino. Besonders die Hand ... von Adarons Frau ... da musst ich erst mal schlucken. Über die ersten zwei k bin ich noch nicht hinaus gekommen, aber das Buch liest sich nach kurzer gewöhnungsphase sehr gut und ich bin gespannt, Liam kennen zu lernen :)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz