#1 Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe Band #1) - Bianca Iosivoni von merlin78 05.05.2017 14:29

avatar

Endlich ein Neuanfang, endlich die Vergangenheit hinter sich lassen und durchatmen. Für Emery beginnt weit entfernt von ihrer Heimat am College in West Virginia ein neues Leben. Zumindest hofft sie darauf. Doch aller Anfang ist schwer, denn sie kann einfach niemanden vertrauen.
Als sie sich dort ausgerechnet ein Zimmer mit dem jungen Mann Mason teilen muss, kann sie es kaum glauben, denn damit hatte sie überhaupt nicht gerechnet. Vor allem nicht mit Masons besten Freund Dylan, der ihr vom ersten Moment an unter die Haut geht.

„Der letzte erste Blick“ von Autorin Bianca Iosovoni ist ein Roman, der sich mit dem schweren Thema "Mobbing" auseinandersetzt und es durch die beiden Protagonisten Emery und Dylan lebendig und authentisch einfängt.

Mobbing ist ein echtes Problem. Nicht nur für die junge Frau in diesem Werk, sondern auch in der realen Welt. Was früher schon schlimm war und Kinder und Jugendliche regelrecht fertiggemacht hat, erhält nun im Zeitalter von Social-Media eine ganz neue Tragweite. Besonders, wenn Videos im Spiel sind…

Wie eingangs erwähnt, dreht sich in diesem Werk fast alles um Emery und Dylan, die abwechselnd die Erlebnisse aus der jeweilige Ich-Perspektive erzählen und so den Leser hautnah am Geschehen teilhaben lassen.
Durch diese dynamische Erzählweise fällt es wirklich leicht, sich auf die Handlung einzulassen und sich die Problematik vorzustellen. Dabei baut die Autorin eine herrliche Kulisse aus Gefühlen, Dramatik und Leidenschaft auf. Es ist emotional und tiefgründig, betrachtet also nicht bloß eine einfache Liebesgeschichte, sondern viel mehr. Außerdem hat sie ein großartiges Ensemble aus diversen Charakteren kreiert, die allesamt positiv und sympathisch erscheinen. Also nicht nur Emery und Dylan erobern sich einen Platz im Herzen der Leser, auch ihre Freunde Elle, Tate, Luke, Mason, Travor und Grace finden sich dort ein. Zusammen sind sie eine tolle Gemeinschaft, die vorbehaltlos unterstützt und hilft.

Die Handlung wurde hier gut durchdacht und lebendig in Szene gesetzt. Von Anfang an ist klar, dass Emery etwas Schlimmes erlebt hat. Doch erst nach und nach wird die gesamte Tragweite klar und hinterlässt Schrecken und Abscheu. Umso mehr fühlt der Leser mit der jungen Frau, die so stark und gleichzeitig verletzlich ist.

Ein Roman, der lange in Erinnerung bleibt…

Mein persönliches Fazit:
Viel zu schnell habe ich dieses tolle Werk verschlungen und mich dabei perfekt unterhalten gefühlt. Emerys, aber auch Dylans Schicksal, haben mich bewegt und mitgerissen. Das Thema Mobbing ist generell grausam, in diesem Buch wurde es perfekt verarbeitet und gezeigt, welche Konsequenzen es haben kann.
Emery und Dylan sind ein wunderbares Team, das zunächst durch Freundschaft, später auch durch ihre turbulente Beziehung überzeugen kann. Große Gefühle, lebendige Ereignisse und eine dramatische Hintergrundgeschichte lassen das Werk erblühen und verführen einfach zum Weiterlesen.

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der voraussichtlich im November ebenfalls beim Lyx-Verlag erscheinen wird. Dieser wird sich dann mit den Freunden Elle und Luke beschäftigen. Von mir gibt es jedenfalls eine große Leseempfehlung für dieses Buch, das für mich zu den besten Werken seines Genres zählt!

#2 RE: Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe Band #1) - Bianca Iosivoni von Chianti 26.08.2017 19:05

avatar

Inhalt:
Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...

Rezension:
Zweitausend Meilen trennen Emery von ihrem Zuhause, als sie nach West Virginia zieht, um dort zu studieren. Niemand kennt sie und ihre Vergangenheit und einem Neuanfang scheint nichts im Wege zu stehen.

"Der letzte erste Blick" ist der Auftakt von Bianca Iosivonis Firsts Reihe und wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Emery Lance und Dylan Westbrook erzählt.

Emerys Neuanfang am College hätte so schön werden können, müsste sie sich nicht das Zimmer mit Mason Lewis teilen. Ihre erste Begegnung endet mit einer blutigen Nase für Mason, doch die Zimmerbelegung hat auch einen positiven Aspekt und der hört auf den Namen Dylan Westbrook, Mace' bestem Freund.

Emery ist eine taffe Protagonistin, die schon einiges durchgemacht hat und ihre Vergangenheit am liebsten hinter sich lassen möchte. Fremden Menschen tritt sie eher misstrauisch gegenüber und sie hat ein kleines Aggressionsproblem, aber in ihr steckt auch ein großes Herz.
Dylan ist ein sehr hilfsbereiter Mensch, der typische Good Guy, der seinen Freunden gegenüber sehr loyal ist. Nicht alle seine Entscheidungen, besonders den Deal mit Mace, konnte ich gutheißen, aber insgesamt haben mir sowohl Dylan, als auch Emery sehr gut gefallen und ich hatte viel Freude dabei die beiden kennenzulernen.

Am Anfang spielen sich Emery und Dylan viele Streiche, oft kindisch, aber auch ziemlich unterhaltsam, und kommen sich so immer näher.
Ich fand es schön, dass die beiden mit der Zeit auch zu guten Freunden geworden sind und, dass die Liebesgeschichte gar nicht mal so im Fokus stand, sondern eben auch die Freundschaft.

Dylan und Mace sind Teil einer großen und bunt zusammengewürfelten Clique, mit der auch Emery immer mehr unternimmt. Tate, Elle, Luke und auch Mace sind spannende Charaktere, die ich schnell ins Herz geschlossen habe und ich freue mich sehr darauf sie in den nächsten Bänden noch ein Stück zu begleiten und natürlich auch besser kennen zu lernen.

Fazit:
"Der letzte erste Blick" von Bianca Iosivoni ist ein toller Auftakt!
Besonders gut haben mir die vielen Charaktere der Clique gefallen und auch die Freundschaften fand ich super! Aber auch mit Emery und Dylan konnte ich mitfiebern und vergebe vier Kleeblätter!
4/5

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz