#1 Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling - Tanja Voosen von merle88 08.03.2017 14:26

avatar

Inhalt:
Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. Dort ist ein böser Fluch. Und auf einmal gibt es AVON: intrigant, zuckersüß und verflucht gefährlich ...
Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.
Schnell wird klar: Nova muss ihren bösen Zwilling wieder loswerden. Sie muss mutig sein und über ihren Schatten springen. Vor allem aber braucht sie eine gute Freundin – am besten mit magischen Fähigkeiten. Denn gegen so viel schwarze Magie hilft nur eines: noch mehr Magie ...

Meinung:
Nova ist mit ihrem Leben total unzufrieden. In der Schule wird sie entweder ignoriert oder gehänselt, Freunde hat sie keine und ihre Eltern verstehen Nova einfach nicht. Als sie dann auch noch auf einem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verflucht wird, scheint Novas Leben am Tiefpunkt angekommen zu sein. Doch dann begegnet ihr Fee und krempelt ihr Leben komplett um. Als dann jedoch plötzlich Novas böse Kopie Avon auftaucht beginnt Novas Leben außer Kontrolle zu geraten.

Ich muss gestehen, dass ich mit dem Anfang des Buches so meine Probleme hatte. Die Charaktere wirkten mir zu klischeehaft und ich brauchte ein wenig Zeit bis ich in der Geschichte angekommen war. Dann jedoch hat mich das Buch gepackt und in einen Lesestrudel gezogen. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und war am Ende furchtbar traurig, dass die Geschichte nun bereits zu Ende ist.

Nova ist ein sehr ruhiges und schüchternes Mädchen. Ihre Eltern sind ihr total peinlich und eine beste Freundin gab es in ihrem Leben bisher noch nicht. Nova war mir gerade zu Beginn ein wenig zu unterwürfig und scheu. Im Laufe der Geschichte lernt sie jedoch aus ihren Fehlern und schaut sich einiges von ihrem Gegenpart Avon ab. Sie wurde mir immer sympathischer und am Ende hatte ich sie ganz fest in mein Herz geschlossen.
Das Highlight des gesamten Buches ist jedoch Fee. Fee ist chaotisch, herzlich, draufgängerisch, humorvoll und einfach liebenswert. Sie bringt den Schwung in Novas Leben der bisher gefehlt hat. Ich mochte all ihre verrückten Ideen und fand es klasse, dass sie immer hinter Nova steht.
Fitz ist Novas heimlicher Schwarm. Er ist der Schönling der Schule und auch noch der Bruder von Oberzicke Viola. Nach und nach lernt der Leser jedoch einen ganz anderen Fitz kennen. Dies hat mir gut gefallen.
Avon ist Novas Gegenpart und wirklich ziemlich gemein. Was sie der armen Nova antut ist manchmal wirklich heftig. Avon ist das Salz in der Suppe und sorgt für einige interessante Szenen.

Tanja Voosen hat es geschafft mich durch ganz viele kleine Szenen zu begeistern. Ich hatte einiges zu lachen, aber auch die Spannung baut sich konstant auf. Das Ende konnte mich absolut überraschen. Ich finde es genial gewählt und absolut passend. Zwar endet es nicht mit einem Cliffhanger, dennoch muss man als Leser einfach wissen wie es weitergeht.

Einen Extrasatz verdient das geniale Cover! Ich liebe solche detailreichen Cover und es passt einfach perfekt zur Geschichte.

Fazit:
Nova und Avon konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. In diesem Buch stecken so viele bezaubernde Szenen, die das Buch zu etwas Besonderem machen. Dieses Buch ist definitiv auch etwas für die ältere Generation, denn Humor und Spannung sorgen für jede Menge Lesespaß.
5 von 5 Hörnchen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz