Seite 1 von 3
#1 Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Aphrodite 16.04.2010 09:33

Wir haben nun fast die Hälfte des Buches.
Wie ist eure Meinung bis jetzt?

#2 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Mrs.Bennet 18.04.2010 12:17

avatar

Ja... ich hatte gestern etwas mehr Lesezeit zur Verfügung, sonst wäre ich bestimmt noch nicht in diesem Abschnitt angekommen

Ich finde die Kämpfe gut beschrieben. Nicht übertrieben brutal und trotzdem wird auch nichts beschönigt. Man fühlt mit den Opfern und kann sich vorstellen, wie schlimm es für die Menschen damals war.

Die gute Aischa verlangt viel von Zarah, ihr Vertrauen in sie ist wirklich groß! Die Reise zu Boabdil ist schön kurz und knackig geschildert. Ich kenne Romane, das reisen die Figuren mehrere hundert Seiten, werden ständig überfallen, und ich schlafe beim lesen fast ein.

Ibrahim ist so ekelhaft, wie ich es erwartet habe, so ein richtiges Hassobjekt! Wie er Zahra im Wald anfällt

Ach ja, schön- die Mädels retten mal wieder "ihre" Männer Maden mag ich allerdings gar nicht! Zugegeben, sie waren nützlich, aber mich hat es so geschüttelt!

Als Leonor gestorben ist, hat mich das sehr berührt. Mahdi hat wirklich Glück, dass er so gute Schwestern hat

Und jetzt mal zu Jamie... Zahra hat sich doch in ihn verguckt?! Wäre eigentlich praktisch, Gonzalo hat schließlich schon eine Frau! Eine sehr interessante Entwicklung!

So, Abschnitt 4 habe ich zwar auch schon durch, aber meine Kinder warten...

Ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße
Tanja

#3 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 18.04.2010 12:24

avatar

Du bist ja wirklich schnell!
Und mit Jaime ... ach, das habe ich ganz vergessen, wie das weitergeht ;-) (Du willst ja sicher auch nicht, dass ich was erzähle, oder? ;-))

Hier noch ein Tipp (die Links funktionieren nur auf meinem Blog: http://www.leakorte.wordpress.com):

Al-Andalus - TV-Programmhinweis ARTE 20.4.2010 10:00 Spanien unter dem Halbmond (bis 11.50)
Spanien unter dem Halbmond

Der Dokumentarfilm erzählt die wechselvolle Geschichte der arabischen Kultur in Spanien von der Eroberung Andalusiens, al Andalus, durch den aus Damaskus geflohenen Abd ar-Rahman I. im Jahre 756 bis zur Vertreibung der letzten Muslime und Juden durch Philipp III. im Jahre 1614.

Weitere Infos findet ihr HIER


Viel Spaß beim Weiterlesen!

Herzliche Grüße
Lea

#4 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Kendra 19.04.2010 18:51

avatar

Da kann ich mich Mrs Bennet nur anschließen, was wären die Männer bloß ohne uns Frauen? Hehe in diesem Fall höchstvermutlich jämmerlich krepiert
Aber zum Glück gibt es ja Zahra und Hayat , die beiden verliebten Hühner Sehr schön und vor allem köstlich fand ich die Stelle, als Zahra die Würmer holte und die dann dem armen Miguel vor die Füße schmiss, damit dieser diese dann aufs Gonzalos Bein legt. Das zeigt mal wieder dass auch Zahra, trotz ihres Muts noch eine Frau ist

Dass ihre Mutter gestorben ist war echt traurig Aber ein bißchen konnte man das ja absehen, da ihre Gesundheit ja schon vornerein angeschlagen war. Zum Glück hat sie ja ihren Sohn noch gebären können. Mit diesem hatten die Mädels ja auch ein perfektes Alibi um aus dem Haus zu gelangen

Auch Zahras Auftrag von Aischa ihren Sohn zurückzuholen, fand ich gelungen. Knapp und knackig war die Auftragsausführung! Und Boabdilscheint ja auch äußerst sypmathisch zu sein. Mal schauen ob er es wirklich schafft den Frieden zu schaffen...also ich denke ja persönlich dass es nicht so glatt läuft wie gewünscht.

Dass Hayat schließlich mit ihrem Miguel flüchtete und Zahra alleine zurückblieb, stimmte mich traurig, vor allem da sie ja denkt dass ihr Leben somit verwirkt ist und nur ihr unliebsamer Versprochener auf sie wartet (der ja wirklich sehr widerlich und vulgär ist) (Hätte Zahra am liebsten getröstet)

Aber der Bruder von Gonzalos ist ja wohl auch ne Granate hehe. Die jüngere, knackigere Version seines Bruders, der auch noch temperamentvoll und nicht ganz so friedfertig(sprich etwas langweilig) ist Hehe ich denke auch Zahra sieht das genauso wie ich, hoffe ich zumal, da der andere ja wirklich bereits verheiratet ist. Aber Jaimie ist wohl eine gute andere Notlösung, die ich vollkommen akzeptieren würde...tja das muss sie wohl noch entscheiden. Bin echt gespannt wen von beiden sie bekommt.

(Da sieht man es wieder mal bei mir, für mich ist es spannender zu erfahren wie es in Liebesdingen weitergeht , als um den Krieg löööööl , nein quatsch, aber das macht es für mich noch prickelnder!)

So und wieder schnell weiterlese

#5 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 21.04.2010 09:58

avatar

Liebe Kendra,

das war ja mal ein sehr erfrischender Kommentar! Doch, der hat mir total gefallen!
Und du bist eine der ersten, die kein Problem damit HÄTTEN, wenn Zahra sich für Jaime entscheiden würde. Sprich mich später noch mal darauf an, dann erzähle ich dir noch mehr dazu; würde ich es hier machen, würde ich zu viel verraten.

Liebe Grüße
Lea

#6 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von RoccosMom 23.04.2010 09:40

Ich kann mich hier in vielen Sachen nur anschließen.

Ibrahim ist ein Ekel. Das wissen nun alle. Das schlimme daran ist, das ich bei ihm immer an meinen ehemaligen Abteilungsleiter denken muss. Bis auf die Religionszugehörigkeit stimmt die Beschreibung zu 100% *brr*

Was soll ich zu Jaime sagen? In welche Richtung er sich weiter entwickelt vermag ich noch gar nicht abzuschätzen. Ob er seinen Maurenhass noch ablegen kann?

Den Tod Leonors fand ich auch sehr traurig und eigentlich unerwartet. Sie war zwar krank, aber eigentlich auf dem Wege der Besserung. Leonor war immer so eine Art Schutzschild für ihre Kinder. Das Leben wird wohl jetzt nicht einfacher für sie werden.

Hayat Flucht hat mich tief bewegt. Es war abzusehen das sie und Miguel zueinander finden. Dennoch habe ich mitgefiebert ob sie es wohl aus der Stadt schaffen werden und ich habe mit Zahra sehr mitgefühlt. Nun steht sie sozusagen ganz alleine da, das arme Ding.

Boabdil finde ich sehr smpathisch, aber ich glaube, das er noch von seinem Fluch eingeholt wird. Es bleibt also spannend. Kafur ist mir übrigens in der zwischenzeit auch ans Herz gewachsen.

Schön finde es übrigens auch, das vieles kurz und knackig beschrieben wird. Kriege und Reisen sind in vielen Büchern oft so langwierige, seitenlange Prozesse. Da fragt man sich dann oft wann endlich das Ziel erreicht wurde. Da fand ich es sehr angenehm das dies alles bisher hier so kurz beschrieben wurde.

Liebe Grüße,
Sarah

#7 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 23.04.2010 10:34

avatar

Liebe Sarah,

danke für den ausführlichen(!) Kommentar. Da freue ich mich immer besonders - und wenn nur gute Sachen drin stehen, wie bei dir, natürlich noch mehr. Was nicht heißt, dass hier niemand was kritisch anmerken darf! ;-)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Weiterlesen und kann dir sagen, dass dich eine der Personen noch überraschen wird! ;-)
LG
Lea

#8 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von RoccosMom 23.04.2010 11:17

Liebe Lea,

jetzt hast du mich aber neugierig gemacht! Ich hoffe, ich komme später noch viel zum Lesen, damit ich bald erfahre welche Person das sein wird ;-)

Übrigens lerne ich noch richtig was bei deinem Roman. Es ist immer schön, wenn man nach der Lektüre eines Buches auch etwas daraus für sein Allgemeinwissen mitnehmen kann. Zum Beispiel hätte ich vorher die Bezeichnungen Hidschab und Niqab nicht gekannt (und jetzt soll mir keiner erzählen, das alle aus dieser Leserunde das vorher wussten! ). Und auch das Beispiel mit der Gabel. Das sind so Kleinigkeiten, die wirklich interessant sind.

Liebe Grüße,
Sarah

#9 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 23.04.2010 11:23

avatar

Dann schau mal auf meiner Facebookseite rein - da reden wir gerade über die islamischen Kopfbedeckungen!
http://www.facebook.com/home.php?#!/prof...p?id=1729815847
Und es gibt wunderschöne Fotos dazu vom Figaro!
LG
Lea

#10 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Kendra 23.04.2010 17:37

avatar

Hehe da kann ich mich nur anschließen, ich muss auch gestehen, dass ich die Begriffe vorher nicht kannte :-) lach.
Aber habe mich nicht getraut es zuzugeben:-) löööl

Zitat von RoccosMom

Es ist immer schön, wenn man nach der Lektüre eines Buches auch etwas daraus für sein Allgemeinwissen mitnehmen kann. Zum Beispiel hätte ich vorher die Bezeichnungen Hidschab und Niqab nicht gekannt (und jetzt soll mir keiner erzählen, das alle aus dieser Leserunde das vorher wussten! ). Und auch das Beispiel mit der Gabel. Das sind so Kleinigkeiten, die wirklich interessant sind.
Liebe Grüße,
Sarah

#11 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 23.04.2010 17:43

avatar

Wenn du wüsstest, wie lange ich brauchte, bis mir klar war, was was ist! Ich habe "meinen" Professor mit dem Schleierthema fast in den Wahnsinn getrieben! Aber so schöne Fotos dazu hatte ich noch nie! ;-)
LG
Lea

#12 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Kendra 23.04.2010 17:57

avatar

Zitat von Lea Korte
Wenn du wüsstest, wie lange ich brauchte, bis mir klar war, was was ist! Ich habe "meinen" Professor mit dem Schleierthema fast in den Wahnsinn getrieben! Aber so schöne Fotos dazu hatte ich noch nie! ;-)
LG
Lea



hehe das kann ich mir denken. Ist ja aber wirklich ziemlich kompliziert.
Mich würde mal interessieren, wie lange denn die Vorbereitungszeit bei diesem Buch gedauert hat? Bzw, kann man das überhaupt so genau sagen?

LG Nadine

#13 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 23.04.2010 18:02

avatar

alles in allem drei satte Jahre! Aber es hat Spaß gemacht! :-)

#14 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von RoccosMom 23.04.2010 19:47

Schön zu lesen das auch einige andere so unwissend wie ich sind (waren)

Habe ich schon gesehen auf Facebook!

Liebe Lea, schreibst du eigentlich schon an einem weiteren Buch?

Liebe Grüße,
Sarah

#15 RE: Abschnitt 3 - von Seite 156 bis 320 von Lea Korte 23.04.2010 20:02

avatar

Ja! ;-)
Ich würde gern eine Fortsetzung zur Maurin schreiben. Mal sehen ...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz