Seite 2 von 3
#16 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von SaskiaB 15.09.2015 23:01

avatar

Zitat von Kendra im Beitrag #11
otal genial fand ich ja diesen Gedankengang von Oliver auf Seite 137:
"Du weigerst dich, mit mir auf den Schießstand zu gehen, und jetzt willst du mich einen Stripclub schleifen?"
Musste da echt laut auflachen

Dieser Gedanke ist einfach so berechtigt! Der musste sein!

#17 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von daydreamerin 15.09.2015 23:01

avatar

Mir ist grad noch ein Gedanke gekommen, in Bezug auf Oliver und Jennifer. Da sie ja nun beide Zwangsurlaub haben, hätten sie doch auch genug Zeit, sich mal intensiv nah zu kommen Aber da war nicht mein Gedanke... Wenn Jennifer evtl. mit Frank Probleme hat oder sich dann so umstellen muss oder oder oder...vielleicht treibt das ja Oliver und sie noch ein bisschen Näher zusammen? Immerhin muss sie ja dann irgendwie ihren Frust rauslassen udn wo geht das besser, als an einer starken Schulter

#18 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von SaskiaB 15.09.2015 23:02

avatar

Zitat von daydreamerin im Beitrag #12
Anstetten ist in zwei Wochen weg… da ist meine „Hoffnung“ auf sie bleibt, wohl auch schon mal überflüssig?!

Och, da könnte noch sooooooooo viel dazwischen kommen.

Zitat von daydreamerin im Beitrag #12
Olivers Vater ist ein hohes Tier am Gericht… ich überleg, ob wir das wussten, bin mir da jetzt grad nicht so sicher. Ich hatte es auf jeden Fall nicht mehr auf dem Schirm. Ob es für den Fall eine Rolle spielen wird? Oder ist es einfach nur, um Oliver noch etwas besser kennen zu lernen?!

Ist eine neue Info, über seine Familie ist noch nicht ganz so viel bekannt.

#19 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von SaskiaB 15.09.2015 23:05

avatar

Zitat von daydreamerin im Beitrag #13
Zitat von SaskiaB im Beitrag #5
Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2
Mehring ist wirklich ein guter Vorgesetzter. Er was, was läuft, hat Verständnis und ein gutes Gespür für Menschen.

Es freut mich, dass du das so aufnimmst, denn so ist es auch meinerseits beabsichtigt.

Ich finde auch, dass er seinen job wirklich gut macht. Obwohl Jennifer ständig über die Stränge schlägt, schätzt er das, was sie leistet. Auch wenn er scih wohl manchmal etwas mehr Disziplin wünschen würde. ER beobachtet sien Leute und ist zur Stelle, Jennifer kann echt froh sein, dass er trotz allem so loyal ist.

Ein anderer Vorgesetzter hätte sie längst sonstwohin versetzt (ist nur die Frage, was kommt nach der Provinz ...) oder ihr ein Disziplinarverfahren nach dem anderen angehängt. Sie kann SOWAS von froh sein!

#20 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von daydreamerin 15.09.2015 23:15

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #18
Zitat von daydreamerin im Beitrag #12
Anstetten ist in zwei Wochen weg… da ist meine „Hoffnung“ auf sie bleibt, wohl auch schon mal überflüssig?!

Och, da könnte noch sooooooooo viel dazwischen kommen.


Nun bin ich gänzlich verwirrt. :D Ich hatte mich doch nun grad mit dem Gedanken abgefunden, dass sie dann wohl doch weg ist... Und jetzt bin ich wieder unsicher. Könnte es doch sein, dass sie bleibt? Oder schieben sie einfach den Nachfolger gleich wieder ab und betteln, dass sie zurück kommt? Aber wie furchtbar müsste der dann drauf sein? Mh, mh, mh

Zitat von SaskiaB im Beitrag #18
Zitat von daydreamerin im Beitrag #12
Olivers Vater ist ein hohes Tier am Gericht… ich überleg, ob wir das wussten, bin mir da jetzt grad nicht so sicher. Ich hatte es auf jeden Fall nicht mehr auf dem Schirm. Ob es für den Fall eine Rolle spielen wird? Oder ist es einfach nur, um Oliver noch etwas besser kennen zu lernen?!

Ist eine neue Info, über seine Familie ist noch nicht ganz so viel bekannt.



Na dann freu ich mich darauf, bald noch mehr über Oliver zu erfahren. ;) Vielleicht werden diese Kontakte ja am Ende sogar helfen?!

#21 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von Gesil 16.09.2015 08:16

avatar

Zitat von daydreamerin im Beitrag #20

Na dann freu ich mich darauf, bald noch mehr über Oliver zu erfahren. ;) Vielleicht werden diese Kontakte ja am Ende sogar helfen?!


Möglich, nur habe ich den Eindruck, dass Oliver davon alles andere als begeistert wäre.

#22 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von KimVi 16.09.2015 11:22

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #16
Zitat von Kendra im Beitrag #11
otal genial fand ich ja diesen Gedankengang von Oliver auf Seite 137:
"Du weigerst dich, mit mir auf den Schießstand zu gehen, und jetzt willst du mich einen Stripclub schleifen?"
Musste da echt laut auflachen

Dieser Gedanke ist einfach so berechtigt! Der musste sein!





Da musste ich beim Lesen auch breit grinsen

#23 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von daydreamerin 16.09.2015 11:27

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #21
Zitat von daydreamerin im Beitrag #20

Na dann freu ich mich darauf, bald noch mehr über Oliver zu erfahren. ;) Vielleicht werden diese Kontakte ja am Ende sogar helfen?!


Möglich, nur habe ich den Eindruck, dass Oliver davon alles andere als begeistert wäre.


Den Eindruck habe ich allerdings auch. Er ist darauf ja nicht besondrs gut zu sprechen und hat wohl sehr bewusst seine Familie, soweit es eben geht, aus allem raus gehalten. Aber manchmal muss man vielleicht über seinen Schatten springen.

#24 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von KimVi 16.09.2015 11:38

avatar

Auch diesen Abschnitt habe ich wieder in einem Rutsch gelesen. Erst hatte ich ja gehofft, dass Francesca durch ihren Besuch beim Frauenarzt vom Schlächter verschont bleibt. Warum ich das gehofft hatte, weiß ich gar nicht genau, da es ja sehr unwahrscheinlich war, dass der sie so einfach ziehen lässt. Doch die beruhigende Situation in der Arztpraxis hat mit irgendwie ein Gefühl der Sicherheit gegeben. Doch das ist ja dann ganz schnell umgeschlagen.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Jennifer die zwei Morde und den Anschlag auf Francesca nicht einfach unter den Teppich kehren lassen will. Wo kämen wir denn hin, wenn hier jeder Killer beauftragen könnte, wie er lustig ist. Doch leider ist Jennifer etwas übers Ziel hinausgeschossen. Der nette, private Abend, den Jennifer mit Oliver verbringt, wird ja leider gleich auf einem Foto festgehalten. Da helfen dann auch keine Ausreden. Ich bin wirklich gespannt, wie die beiden die erzwungene Auszeit nutzen werden. Denn Charlotte wird ihnen sicher bei den Ermittlungen behilflich sein. Sehr gut ist ja auch, dass die Beweismittel nicht so schnell auf den Weg nach Frankfurt geschickt werden müssen. Da bleibt ja Zeit, sie selbst zu nutzen.

Olivers privater Hintergrund, also, dass sein Vater ein so hohes Tier ist, ist ja auch sehr interessant. Anstett hat es bestimmt nicht gefallen, dass sie bei Oliver jetzt nicht mehr ausrichten konnte. Ich denke, dass sie ihn sonst mit Freuden zur Schnecke gemacht hätte.

Die Entwicklung bei Marcel ist für Jennifer ja auch etwas niederschmetternd. Denn eigentlich hätte er sich ja mal mit ihr in Verbindung setzen können. Bei Katia hatte ich ja leider im letzten Band schon Schlimmes befürchtet. Schade, dass sich das jetzt bestätigt hat. Ich hoffe ja sehr, dass sie die Krankheit im Zaum halten kann.

Ich bin sehr gespannt auf den weiteren Verlauf bei den Ermittlungen ( die ja eingestellt sind ), aber natürlich auch auf die Entstehung der neuen Teams.

#25 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von Gesil 16.09.2015 14:40

avatar

Zitat von KimVi im Beitrag #24
Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Jennifer die zwei Morde und den Anschlag auf Francesca nicht einfach unter den Teppich kehren lassen will. Wo kämen wir denn hin, wenn hier jeder Killer beauftragen könnte, wie er lustig ist.


Der Punkt ist halt der, dass es sich hier offensichtlich nicht um einen x-beliebigen Bürger handelt. Und der Drahtzieher hat offenbar mehr Dreck am Stecken. Wenn sie jetzt in dem Mordfall ermitteln, bekommt derjenige Wind davon und taucht unter oder so und Hirt steht am Ende mit leeren Händen da. So lassen sie den Killer lieber erstmal unbehelligt, weil die Opfer sind ja eh schon tot. So oder so ähnlich wird Hirt denken. *vermut*

#26 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von tweed 16.09.2015 15:13

avatar

Tja, Jennifer und Olivers Alleingang bleibt nicht unentdeckt, beide werden zwangsbeurlaubt. Auch Charlie geht ihre eigenen Wege und versucht etwas herauszufinden, wundert bei Charlie nicht wirklich. Ich mag sie, finde es gut dass sie Eigeninitiative ergreift.

Sehr überraschend fand ich dass Marcel nicht wiederkommt sondern sich klammheimlich versetzen ließ. Irgendwie ein klein wenig feige, oder? Ob Jennifer mit Herzig als neuem Partner gut zusammenarbeitet? Man darf gespannt sein.

#27 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von Kendra 16.09.2015 17:48

avatar

Zitat von tweed im Beitrag #26


Sehr überraschend fand ich dass Marcel nicht wiederkommt sondern sich klammheimlich versetzen ließ. Irgendwie ein klein wenig feige, oder? Ob Jennifer mit Herzig als neuem Partner gut zusammenarbeitet? Man darf gespannt sein.


Ich denke das kann in der Zukunft noch zu vielen interessante Konflikten führen, da die beiden ja sehr unterschiedlich sind und auch wie bereits ihr Chef so schön sagte, beide verschiedene Ermittlungsarten haben....na wenn sich das nicht mal miteinander beißen wird?

LG Kendra

#28 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von Gesil 16.09.2015 17:53

avatar

Zitat von Kendra im Beitrag #27
Zitat von tweed im Beitrag #26
... Ob Jennifer mit Herzig als neuem Partner gut zusammenarbeitet? Man darf gespannt sein.


Ich denke das kann in der Zukunft noch zu vielen interessante Konflikten führen, da die beiden ja sehr unterschiedlich sind und auch wie bereits ihr Chef so schön sagte, beide verschiedene Ermittlungsarten haben....na wenn sich das nicht mal miteinander beißen wird?


Vielleicht werden sie sich aber auch auf ihre Art ergänzen? Möhring wird sich ja etwas dabei denken, die beiden zusammen zu spannen. Und ich glaube nicht, dass er da auf Konflikte aus ist.
Mal sehen, was Saskia sich dazu wird einfallen lassen :-)

#29 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von SaskiaB 16.09.2015 18:33

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #25
Zitat von KimVi im Beitrag #24
Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Jennifer die zwei Morde und den Anschlag auf Francesca nicht einfach unter den Teppich kehren lassen will. Wo kämen wir denn hin, wenn hier jeder Killer beauftragen könnte, wie er lustig ist.

Der Punkt ist halt der, dass es sich hier offensichtlich nicht um einen x-beliebigen Bürger handelt. Und der Drahtzieher hat offenbar mehr Dreck am Stecken. Wenn sie jetzt in dem Mordfall ermitteln, bekommt derjenige Wind davon und taucht unter oder so und Hirt steht am Ende mit leeren Händen da. So lassen sie den Killer lieber erstmal unbehelligt, weil die Opfer sind ja eh schon tot. So oder so ähnlich wird Hirt denken. *vermut*

Sehr treffende Analyse!

#30 RE: 3. Abschnitt: Kapitel 11 bis 16 von SaskiaB 16.09.2015 18:34

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #28
Zitat von Kendra im Beitrag #27
Zitat von tweed im Beitrag #26
... Ob Jennifer mit Herzig als neuem Partner gut zusammenarbeitet? Man darf gespannt sein.


Ich denke das kann in der Zukunft noch zu vielen interessante Konflikten führen, da die beiden ja sehr unterschiedlich sind und auch wie bereits ihr Chef so schön sagte, beide verschiedene Ermittlungsarten haben....na wenn sich das nicht mal miteinander beißen wird?


Vielleicht werden sie sich aber auch auf ihre Art ergänzen? Möhring wird sich ja etwas dabei denken, die beiden zusammen zu spannen. Und ich glaube nicht, dass er da auf Konflikte aus ist.
Mal sehen, was Saskia sich dazu wird einfallen lassen :-)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz