Seite 1 von 3
#1 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von Quantaqa 10.06.2015 07:57

avatar

Da habe ich doch glatt einen Abschnitt übersehen ... Bitte beachtet die neue Einteilung - der ursprüngliche 8. Abschnitt ist nun zweigeteilt!

#2 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von kaeferchen 10.06.2015 08:24

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #1
Da habe ich doch glatt einen Abschnitt übersehen ... Bitte beachtet die neue Einteilung - der ursprüngliche 8. Abschnitt ist nun zweigeteilt!


Ich hatte doch gestern Abend schon zuende gelesen und meine Eindrücke grob aufgeschrieben. Dann versuche ich jetzt mal, das wieder auseinander zu nehmen

Ein sehr aufregendes Finale. Ich hatte wohl leider beim Lesen verdrängt, dass es sich um einen Reihenbeginn handelt und bin nun leicht – hm, genervt? Ich will, dass Sasha und Thomas sich wiedertreffen, sofort! Ich finde die zwei zusammen einfach unglaublich süß.

Ob Sashas Vater irgendwas hinterlassen hat, womit sie zurückreisen kann? Ich hoffe, die konfrontiert ihren Großvater damit, vielleicht kann der helfen.

Grant, clever wie er ist, nutzt den gleichen Weg, den er gekommen ist, für die Rückkehr – und beschert Sasha und Thomas damit unabsichtlich ein paar letzte romantische Stunden. Dass Callum allerdings nicht einmal im Keller aufgetaucht ist, fand ich schon etwas schwach. Wütende Mutter hin oder her, da es ja sogar jedem Eindringlich gelingt, in den Keller zu gehen, hätte Callum wohl auch einen Weg gefunden.

Und nun, wo sie den echten Thomas gehabt hätten – was sie natürlich nicht wussten – hätte seine Mutter sogar die Informationen bekommen können, die sie wollte. Oder wogegen mag Grant eingetaucht worden sein?
Es bleiben Fragen über Fragen übrig...

#3 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von sarista 12.06.2015 10:15

Zitat von kaeferchen im Beitrag #2
Ein sehr aufregendes Finale. Ich hatte wohl leider beim Lesen verdrängt, dass es sich um einen Reihenbeginn handelt und bin nun leicht – hm, genervt? Ich will, dass Sasha und Thomas sich wiedertreffen, sofort! Ich finde die zwei zusammen einfach unglaublich süß.



Ich hatte auch völlig vergessen, dass es nur der Auftaktband ist Das war dann eine ziemliche Enttäuschung, als es plötzlich zu Ende war und das an einer so spannenden Stelle. Ist schon irgendwas über die Fortsetzung bekannt? Zumindest im Englischen ist der zweite Band vor kurzem erschienen aber von einem deutschen Termin hab ich noch nichts gefunden. Hoffentlich dauert es nicht zu lange.

Nun haben wir also auch Grant kennen gelernt und ich finde ihn toll^^ Herrlich aufmüpfig und echt ein toll anderer Charakter als Thomas. Ich hoffe, wir sehen in den nächsten Bänden noch mehr von ihm, denn da schlummert bestimmt noch einiges an Potential.

Ansonsten fand ich die gesamte Kerker-Szene sehr gut. Lukas, der schockiert ist, dass er tatsächlich abgedrückt hat. Juliana, die absolut egoistisch auftritt und sich scheinbar überhaupt keine Gedanken über das Schicksal ihrer Analog macht. Und auch das Wiedersehen von Thomas und Sasha fand ich sehr schön. Dass Callum nicht vorbei kam, fand ich auch merkwürdig und dass die Königin überhaupt nicht mit Sasha reden will... ich an ihrer Stelle würde ja versuchen Informationen zu bekommen, statt den Feind einfach im Keller allein zu lassen...

Ein bisschen merkwürdig fand ich, dass im Keller so viele Tage vergangen sind und damit die Frist von den angekündigten 6 Tagen einfach so verstrichen ist. Sollte da nicht irgendwas passieren, was der General plant? Oder hat er das alles auf Eis gelegt, weil er nun keine Prinzessin mehr zur Verfügung hat?

Aber trotz all der Fragen und des spannungsarmen Mittelteils hat mir das Buch im Großen und Ganzen eigentlich gefallen. Nicht ganz so sehr wie erhofft, aber es war auf jeden Fall so gut, dass ich den zweiten Teil lesen werde.

#4 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von zehn123 12.06.2015 22:52

avatar

Ich musste jetzt einfach zu Ende lesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Im Mittelteil gab es mal einen kleinen Hänger, aber ansonsten eine tolle Idee und auch sehr gut umgesetzt.......ich freue mich auf die Fortsetzung. Hoffentlich dauert das nicht all zu lange.

Callum hat wohl nicht gerade viel Durchsetzungsvermögen. Da steckt seine Mutter Sasha in den Kerker und Callum schafft es nicht mal zu ihr zu kommen? Etwas schwach. Ich dachte er hätte sich wirklich in Sasha verliebt. Für Thomas war das natürlich gut und Sasha wollte Thomas ja letztendlich auch viel lieber sehen.

Grant war also im Kerker von Callums Mutter. Der Kerl ist taff und nutzt gleich die Chance als er Thomas sieht. Und toll fand ich das er dann auf der Erde wirklich nach Sasha sucht. Mal sehen ob wir Grant im nächsten Teil auch wieder treffen......

Juli wollte also tatsächlich einfach Sashas Platz auf der Erde einnehmen. Was für ein Glück das Thomas das verhindern konnte. Hoffentlich schafft er es wieder zu Sasha zu kommen. Die beiden passen so gut zusammen. Tja, jetzt heißt es warten.....

#5 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von zehn123 12.06.2015 22:55

avatar

Zitat von kaeferchen im Beitrag #2
Zitat von Quantaqa im Beitrag #1
Da habe ich doch glatt einen Abschnitt übersehen ... Bitte beachtet die neue Einteilung - der ursprüngliche 8. Abschnitt ist nun zweigeteilt!


Ich hatte doch gestern Abend schon zuende gelesen und meine Eindrücke grob aufgeschrieben. Dann versuche ich jetzt mal, das wieder auseinander zu nehmen

Ein sehr aufregendes Finale. Ich hatte wohl leider beim Lesen verdrängt, dass es sich um einen Reihenbeginn handelt und bin nun leicht – hm, genervt? Ich will, dass Sasha und Thomas sich wiedertreffen, sofort! Ich finde die zwei zusammen einfach unglaublich süß.

Ob Sashas Vater irgendwas hinterlassen hat, womit sie zurückreisen kann? Ich hoffe, die konfrontiert ihren Großvater damit, vielleicht kann der helfen.



Tja, das ist das üble an Mehrteilern. Jetzt heißt es warten....... Kriegen sie sich? Ich hoffe es genau wie Du!!



Zitat von sarista im Beitrag #3
[quote="kaeferchen"|p72102]

Nun haben wir also auch Grant kennen gelernt und ich finde ihn toll^^ Herrlich aufmüpfig und echt ein toll anderer Charakter als Thomas. Ich hoffe, wir sehen in den nächsten Bänden noch mehr von ihm, denn da schlummert bestimmt noch einiges an Potential.




Das fand ich überhaupt klasse. Die Analoge, die wir kennen gelernt haben, waren eigentlich immer schön gegensätzlich und ähnelten sich eigentlich eher wenig.

#6 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von Quantaqa 13.06.2015 11:56

avatar

Auf Seite 419 denkt Sasha an Thomas und seine Suspendieren. Woher weiß sie, dass er suspendiert und nicht gefeuert wurde?

Nun erfahren wir auch, wo Grant abgeblieben ist. Der arme Kerl! Lustig finde ich, dass er zurück auf die Erde kommt, indem er seinem Analog wieder eine reinhaut. Verübeln kann man es ihm nicht ;)

Seite 446: "Das war genau das, was ich an der Liebe so verabscheute. Diesen Schmerz, nachdem man den Menschen verloren hatte, den man um alles in der Welt behalten wollte. Um alles in allen Welten." - Was für eine schöne und zutreffende Aussage ...

Der letzte Satz dieses Buches lautet: Nicht das Ende, sondern erst der Anfang. - Genau so wirkt das Buch auch auf mich. Ein Anfang, mehr aber auch nicht. Irgendwie fehlte mir bis zum Schluss etwas Packendes. Sowohl Spannung als auch greifbare Emotionen kamen mir persönlich zu kurz. Wie geht es euch?

#7 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von Quantaqa 13.06.2015 12:00

avatar

Zitat von kaeferchen im Beitrag #2
Ich hatte doch gestern Abend schon zuende gelesen und meine Eindrücke grob aufgeschrieben. Dann versuche ich jetzt mal, das wieder auseinander zu nehmen [winker]

Sorry! Du warst aber auch fix

Zitat von kaeferchen im Beitrag #2
Ein sehr aufregendes Finale. Ich hatte wohl leider beim Lesen verdrängt, dass es sich um einen Reihenbeginn handelt

Ich auch ...

Zitat von sarista im Beitrag #3
Ansonsten fand ich die gesamte Kerker-Szene sehr gut. Lukas, der schockiert ist, dass er tatsächlich abgedrückt hat. Juliana, die absolut egoistisch auftritt und sich scheinbar überhaupt keine Gedanken über das Schicksal ihrer Analog macht. Und auch das Wiedersehen von Thomas und Sasha fand ich sehr schön. Dass Callum nicht vorbei kam, fand ich auch merkwürdig und dass die Königin überhaupt nicht mit Sasha reden will... ich an ihrer Stelle würde ja versuchen Informationen zu bekommen, statt den Feind einfach im Keller allein zu lassen...

Den Abschnitt im Kerker fand ich auch gelungen. Ich habe mich ebenfalls gefragt, warum Callum sich nicht blicken lässt. War es vielleicht von vornherein seine Absicht, Juli / Sasha in den Kerker zu bekommen und er hat ihr die ganze Zeit etwas vorgespielt? Das wäre ja ein starkes Stück!

Zitat von sarista im Beitrag #3
Ein bisschen merkwürdig fand ich, dass im Keller so viele Tage vergangen sind und damit die Frist von den angekündigten 6 Tagen einfach so verstrichen ist.

Das ist wirklich seltsam ...

#8 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von kaeferchen 13.06.2015 19:21

avatar

Zitat von sarista im Beitrag #3


Ein bisschen merkwürdig fand ich, dass im Keller so viele Tage vergangen sind und damit die Frist von den angekündigten 6 Tagen einfach so verstrichen ist. Sollte da nicht irgendwas passieren, was der General plant? Oder hat er das alles auf Eis gelegt, weil er nun keine Prinzessin mehr zur Verfügung hat?




Da ja aus Thomas und Sashas Sicht erzählt wird, wissen wir das doch nicht. Die Hochzeit wird geplatzt sein und damit vermutlich auch die Friedensverhandlungen - vielleicht herrscht außerhalb des Kerkers bereits Krieg?

#9 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von kaeferchen 13.06.2015 19:23

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #7
Zitat von kaeferchen im Beitrag #2
Ich hatte doch gestern Abend schon zuende gelesen und meine Eindrücke grob aufgeschrieben. Dann versuche ich jetzt mal, das wieder auseinander zu nehmen [winker]

Sorry! Du warst aber auch fix




Ich lese ungern zwei Bücher parallel und da es mir gut gefallen hat, ging es halt relativ schnell voran.


Zitat von Quantaqa im Beitrag #6


Der letzte Satz dieses Buches lautet: Nicht das Ende, sondern erst der Anfang. - Genau so wirkt das Buch auch auf mich. Ein Anfang, mehr aber auch nicht. Irgendwie fehlte mir bis zum Schluss etwas Packendes. Sowohl Spannung als auch greifbare Emotionen kamen mir persönlich zu kurz. Wie geht es euch?



Ich habe zwar einerseits das Gefühl, dass die Geschichte gerade erst angefangen hat und noch zig Fragen offen sind, vor allem, da man ja nun mit einem überuniversalen Krieg rechnen muss, aber trotzdem fand ich das Buch richtig gut. Hin und wieder wäre etwas mehr Temop zwar schön gewesen, aber ich fand auch Sashas langsame Eingewöhnung, die Annährung an Thomas und Cal sehr interessant.

#10 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von fantasticbooks 13.06.2015 19:48

avatar

Ich musste jetzt einfach auch noch das Ende lesen.

Als Sasha Grant im Kerker mal eben alles gesteckt hat, wurde mir schon ganz komisch. Wer sagt ihr denn, dass er den Mund halten wird? Vor versteckten Kameras muss sich in diesem Buch anscheinend niemand fürchten, ansonsten wäre ich davon ausgegangen, dass Gefangene überwacht werden und Sasha so ihren Feinden mal eben brühwarm alles erzählt hat.

Hoffentlich kommt Thomas wieder in Ordnung und die beiden schaffen es, wieder zueinander zu kommen. Am schönsten wäre auf der Erde, am logischsten aufgrund Sashas Abstammung in Aurora. Die beiden gehören einfach zueinander.

Um Callum tut es mir leid, denn jetzt wird er wahrscheinlich auf die harte Tour erfahren, wer Sasha ist. Geschieht ihm zum Teil aber auch recht, denn ich hätte auch erwartet, dass er sich im Kerker blicken lässt.

Juliana finde ich einfach nur armselig, dass sie ihr Glück auf dem Leid anderer aufbauen will. Miese Erziehung würde ich sagen. Gewundert hat mich, dass Sasha nicht im Schloss noch versucht hat, der Königin die Wahrheit zu stecken, da sie ja indirekt auch bedroht wird und der General die Schuld an dem Zustand ihres Mannes trägt. Sie hätte Sasha und Thomas auch helfen können.

Ich bin gespannt, was ihr Großvater zu der Geschichte sagt.

#11 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von fantasticbooks 13.06.2015 19:51

avatar

Zitat von sarista im Beitrag #3
[quote="kaeferchen"|p72102]Dass Callum nicht vorbei kam, fand ich auch merkwürdig und dass die Königin überhaupt nicht mit Sasha reden will... ich an ihrer Stelle würde ja versuchen Informationen zu bekommen, statt den Feind einfach im Keller allein zu lassen...


Ja, ich hätte auch ein paar Verhöre erwartet. So ein prominentes Gefangenenduo verfügt doch über zahlreiche, wertvolle Informationen.

#12 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von sarista 13.06.2015 20:19

Zitat von kaeferchen im Beitrag #8
Zitat von sarista im Beitrag #3


Ein bisschen merkwürdig fand ich, dass im Keller so viele Tage vergangen sind und damit die Frist von den angekündigten 6 Tagen einfach so verstrichen ist. Sollte da nicht irgendwas passieren, was der General plant? Oder hat er das alles auf Eis gelegt, weil er nun keine Prinzessin mehr zur Verfügung hat?




Da ja aus Thomas und Sashas Sicht erzählt wird, wissen wir das doch nicht. Die Hochzeit wird geplatzt sein und damit vermutlich auch die Friedensverhandlungen - vielleicht herrscht außerhalb des Kerkers bereits Krieg?


Das stimmt schon, aber ich hatte eigentlich erwartet, dass das ominöse Ereignis irgendwas mit den parallelen Welten zu tun hat - also irgendwas Großes, das die ganze Welt beeinflusst.

#13 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von zehn123 14.06.2015 14:13

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #6

Der letzte Satz dieses Buches lautet: Nicht das Ende, sondern erst der Anfang. - Genau so wirkt das Buch auch auf mich. Ein Anfang, mehr aber auch nicht. Irgendwie fehlte mir bis zum Schluss etwas Packendes. Sowohl Spannung als auch greifbare Emotionen kamen mir persönlich zu kurz. Wie geht es euch?



Mir hat dieser Auftakt sehr gut gefallen. In der Mitte war es mal ein bisschen langatmig, aber ansonsten fand ich das Buch durchaus lesenswert. Ich fand schon das man gerade bei Sasha auch ihre Gefühle herauslesen konnte.

#14 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von Kanya 14.06.2015 17:02

avatar

Ich finde es cool, dass man am Ende doch noch Graant sieht und er wieder zügig in seine Welt zurückkommt.
Allerdings finde ich es soooooooo schade, dass Thomas nicht mit auf die Erde kommt und ich verstehe das auch irgendwie nicht, da er doch einen 2. Anker hat. Ich habe fest damit gerechnet, dass er auch mitkommt und würde es mir so wünschen.
Die Prinzessin finde ich echt ätzend. Dann will sie einfach Sashas Leben übernehmen. Wie dreist ist das denn?

Hm, ich bin unschlüssig wie mir das Buch gefallen hat. Einerseits fand ich es gut, aber irgendwie hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Man merkt, dass es "nur" ein Auftaktband ist und manchmal gab es zu wenig Spannung und so. Ich muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.

#15 RE: 9. Abschnitt: Seite 415 bis Ende von Quantaqa 14.06.2015 17:10

avatar

Zitat von Kanya im Beitrag #14
Hm, ich bin unschlüssig wie mir das Buch gefallen hat. Einerseits fand ich es gut, aber irgendwie hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Man merkt, dass es "nur" ein Auftaktband ist und manchmal gab es zu wenig Spannung und so. Ich muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Jupp, dem schließe ich mich an ;)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz