#1 Ewiglich ... Dornröschen? Kiss my Ass! (Olga A. Krouk) von Adaneth 28.12.2014 14:18

avatar

Rezensionen der Leserunde :-)

#2 RE: Ewiglich ... Dornröschen? Kiss my Ass! (Olga A. Krouk) von Kendra 28.12.2014 14:56

avatar

„Ewiglich Dornröschen...? Kiss my Ass“ von Olga A. Krouk ist ein nettes Chick Lit Taschenbuch, dass man für zwischendurch gerne zur Hand nehmen kann, dennoch ist es keine Lektüre, die mich wirklich überzeugen oder begeistern konnte. Obwohl es nicht schlecht geschrieben ist und ich generell eigentlich die Bücher aus der Feder der Autorin liebe, konnte ich jedoch mit diesem Genre leider so gar nicht viel anfangen und so konnte mich die etwas gewagte abstruse Geschichte nicht vom Hocker reißen.

Dabei ist die Hauptprotagonistin Ly, ein 16 jähriges ziemlich chaotisches und liebenswertes Mädchen dass durchaus nicht auf dem Mund gefallen ist , eine tolle Figur, jedoch empfand ich die Rahmenbedingungen der Story nicht gerade sehr vorteilhaft.

Unsere Ly befindet sich bereits am Anfang in einem ziemlich verrückten Kampf mit einer Zauberin wieder, und muss sich auch noch gegen angreifendes Dornengestrüpp behaupten. Und schon sind wir in einer sehr wirren Geschichte verwickelt in der sich Ly befindet, da sie aus anfangs unbegreiflichen Gründen, in die Märchenwelt von Dornröschen katapultiert wurde.....Während sie sich in dieser Zeit nicht nur mit den ungewohnten Gepflogenheiten und Sitten anfreunden muss, eckt sie mit ihrer selbstbewussten und direkten Art sehr an und fällt auf, insbesondere dem Prinzen, der gerade auf Brautschau ist :-) Doch Ly hat anfänglich andere Probleme als die Gunst von ihm zu erlangen......denn sie muss zurück in ihr altes Leben.....doch am Ende stellt sich die Frage, welche der beiden Realitäten ihre wahre Heimat ist? Und wie entwickelt sich die aufkeimende Liebesgeschichte von ihr und dem namenlosen Prinzen? Außerdem gibt es da noch die Gefahr der bösen Fee, die es anscheinend auf sie abgesehen hat.....doch vor wem muss sie sich in Acht nehmen?

Nicht nur abgewandelte Anspielungen aus Dornröschen kommen im Buch vor, sondern auch andere Märchen sind teilweise vorzufinden.

Auch moderne Varianten sind anzufinden, so wie der Rosenabend im Buch an die Fernsehsendung „der Bachelor“ erinnert^^

Doch trotz all den netten kleinen Märchenzugaben , ändert es nichts daran, dass ich das Buch einfach zu kindlich und als zu jugendlich geschrieben empfand.

Fazit:
Obwohl das Buch mit einigen Flüchen und Zaubern aufwartete, konnte es mich letztendlich dennoch nicht verzaubern.

#3 RE: Ewiglich ... Dornröschen? Kiss my Ass! (Olga A. Krouk) von zehn123 01.01.2015 14:37

avatar

Ewiglich…Dornröschen? Kiss my ass! Von Olga Krouk

Zum Inhalt:

Ly ist fünfzehn Jahre alt, spielt in ihrer eigenen Heavy-Metal-Band und ist ziemlich frech. Um so seltsamer ist es, als sie sich plötzlich in einer Märchenwelt wiederfindet. Dort ist man an ihre coolen Sprüche und ihre Ausdrucksweise nicht gewöhnt und sie fällt richtig auf. Auch dem Prinzen auf Brautschau fällt sie auf. Aber Ly ist nun mal nicht unbedingt dazu geeigent, seine Prinzessin zu werden, denn schließlich hatte sie ja ihre eigene Welt….

Meine Meinung:

Ly ist wirklich eine süße Hauptcharaktere, frech und immer einen coolen Spruch auf den Lippen. Sie mischt die königliche Ettikette so richtig auf.

Auch der Prinz hat mir als Person sehr gut gefallen. Er ist auf jeden Fall anders als ich mir einen Prinzen vorgestellt habe. Er lässt sich von Ly`s Quirligkeit nicht abstoßen, sondern scheint gefallen an der etwas anderen Prinzessin zu finden und versucht herauszufinden, was oder wer sie wirklich ist.

Das ist nicht unbedingt mein üblicher Lesestoff. Ich habe mich entschlossen diese Geschichte zu lesen, weil ich viele Bücher der Autorin sehr gerne gelesen habe, und ihren Schreibstil mag. Und auch wenn diese Art der Geschichte nicht zu meinem bevorzugten Genre werden wird, hat mich das Buch gut unterhalten. Es ist eine Geschichte für zwischendurch, für einen regnerischen Nachmittag oder eine gemütlichen Abend, eine Geschichte, die man leicht in einem Rutsch durchlesen kann.

#4 RE: Ewiglich ... Dornröschen? Kiss my Ass! (Olga A. Krouk) von MacBaylie 05.01.2015 10:51

avatar

Meine Meinung:
Das war mein erstes Buch dieser Autorin und ich bin zu dem Schluss gekommen, mir auch weitere Werke von ihr genauer anzuschauen. Nicht, weil ich absolut begeistert von diesem kleinen Büchlein war, sondern weil viele Leser die anderen Geschichten von Olga A. Krouk mit Begeisterung gelesen und empfohlen haben.
Vielleicht ist die Dornröschen-Geschichte auch einfach nur das falsche Genre für mich, denn normalerweise bin ich nicht so der Chick-Lit-Fan.
Für zwischendurch ist das Buch aber durchaus zu empfehlen, ganz besonders natürlich für diejenigen, die sowieso sehr gerne diese witzig, überspitzen Liebesgeschichten mögen.
Mir persönlich war es oft zuviel des Guten. Die Story wirkte auf mich oft unnatürlich, gewollt witzig, und Ly war mir zu offensichtlich auf tollpatschig getrimmt. Mir ist schon bewusst, dass es auch genau so gewollt war, aber für mich ist es dann doch nicht das Wahre. Aber wie gesagt, ich habe das Büchlein nicht ungerne gelesen und ich hatte auch eine Menge Spaß beim Lesen, aber mehr als zwei drei mal im Jahr werde ich solche Bücher auch in Zukunft nicht lesen.
Die Idee mit der Parallelwelt, in der Ly sich befindet, fand ich sehr gut und auch die Auflösung, wie es letztendlich dazu kam, hat mir gut gefallen.
Olga A. Krouk schreibt hier sehr jugendlich, frech und umgangssprachlich, aber dennoch lässt sich die Geschichte leicht und flüssig lesen.
Neben dem Dornröschen und ihrem Prinzen werden viele andere Märchenfiguren, Märchen und Filme andeutungsweise erwähnt und auch Musik spielt eine ansprechende Rolle.

Fazit:
Eine süße, fluffige Geschichte für Chick-Lit-Fans.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz