Seite 2 von 2
#16 RE: Seite 47 - 98 von elfirina 17.12.2014 12:18

avatar

Richtig, in Allerleihrauh ist das Thema ganz deutlich.
Was Aschenputtel angeht - hier wird klar, dass diese Tochter aus irgendeinem Grund "unwichtig" war, was Heiraten angeht. Da kann man vieles hineininterpretieren. Auf die "Haustochter" deutet hin, dass sie im Haus arbeiten musste - das könnte tatsächlich dahinterstecken.

#17 RE: Seite 47 - 98 von Adaneth 18.12.2014 14:18

avatar

Ich hab grad den Artikel bei Wikipedia zu Eleonore von Aquitanien gelesen und dort steht doch tatsächlich, dass die Kleinkinder verheiratet haben, wg der Thronfolge. Also wie bescheuert kann man eigentlich sein? Natürlich aus heutiger Sicht.

#18 RE: Seite 47 - 98 von Adaneth 18.12.2014 14:20

avatar

Eine Frage zum Buch: Ich habs womöglich überlesen, aber will "Der Prinz" Friederich heiraten, oder muss er es? Kommen seine Eltern als Personen vor?

#19 RE: Seite 47 - 98 von elfirina 18.12.2014 14:38

avatar

Er muss:

(S. 58): "Es geht nicht anders. Normalerweise wird in meiner Familie geheiratet, sobald man zeugungsfähig ist, damit der Fortbestand unserer Linie gesichert werden kann."

Und nein, die Eltern kommen nicht als Personen vor, was vieles über diese Sohn-Eltern-Beziehung aussagt, wie ich finde: Der Sohn geht auf Brautschau, und den Eltern ist es nicht wichtig genug, um dabei zu sein. Hauptsache, er kriegt eine Frau ab und kann mit ihr Kinder zeugen.

#20 RE: Seite 47 - 98 von Adaneth 18.12.2014 15:12

avatar

Aber warum so kompliziert? Mal abgesehen, dass es sonst keine schöne Geschichte gäbe. ;-) Wenn er die angeblich gebärfreudige Prinzessin von Ambrosia nähme, wäre die Sache doch schon geregelt :-D

#21 RE: Seite 47 - 98 von elfirina 18.12.2014 15:18

avatar

Zum einen ist sie wirklich nur "angeblich gebährfreudig". Zum anderen müsste man überlegen: Möchte man denn so ein Bündnis mit Ambrosia haben, bei dem die dortige Königin vermutlich überall ihre Finger im Spiel hätte? Käme es irgendwo zu politischen Komplikationen mit anderen Königreichen, weil der Prinz sich einfach so für ein Mädchen entscheidet, ohne auch nur im geringsten an die "Chancengleichheit" zu denken? Gibt es vielleicht irgendwo eine Prinzessin, die noch "gebährfreudiger" ist? Fragen über Fragen. :)
Mit einer "Brautschau" kann man alle eventuellen Probleme lösen: Man hat Auswahl. Kein Königreich fühlt sich hintergangen. Und während der ganzen Sache kann man alles gut manipulieren, so dass man das kriegt, was man evtl. will.
Weißt du, was ich meine?

#22 RE: Seite 47 - 98 von Adaneth 18.12.2014 17:03

avatar

Ja, ich weiß was du meinst :-)

#23 RE: Seite 47 - 98 von MacBaylie 19.12.2014 10:57

avatar

Damit ihr nicht denkt, ich wäre verschollen, oder gar dem hundertjährigen Schlaf verfallen, oder so. ;-)
Im Moment komme ich leider nur stückchenweise voran - liegt aber nicht an dem Buch. Arbeit, Einkäufe, Weihnachtsfeier und ... und ... und...
Ehrlich gesagt nehme ich Geschichten meistens nicht bis ins kleinste Detail auseinander - sie müssen mir einfach nur gefallen?
Ich mochte die Märchen von "früher", auch wenn sie zum Teil recht gewalttätig ausfielen, ich mag aber auch Neufassungen. Da sieht man doch immer, wie die Zeiten sich ändern.

#24 RE: Seite 47 - 98 von Adaneth 19.12.2014 12:21

avatar

Zitat
Ehrlich gesagt nehme ich Geschichten meistens nicht bis ins kleinste Detail auseinander - sie müssen mir einfach nur gefallen?



Ich normalerweise auch, aber hier hat mich einfach der Teufel geritten und es macht mir viel Spaß die Details zu suchen.

#25 RE: Seite 47 - 98 von Kendra 26.12.2014 00:10

avatar

Zitat von MacBaylie im Beitrag #23
Damit ihr nicht denkt, ich wäre verschollen, oder gar dem hundertjährigen Schlaf verfallen, oder so. ;-)
Im Moment komme ich leider nur stückchenweise voran - liegt aber nicht an dem Buch. Arbeit, Einkäufe, Weihnachtsfeier und ... und ... und...
.


hihi so geil!! :-)) Könnte auf mich zutreffen^^ Aber seid unbesorgt , ich bin wohlauf und unterstütze weiterhin unsere Prinzessin die anscheinend im Koma liegt und wild fantasiert bei ihrer Prinzenjagd^^

Übrigens fand ich die Anspielung , dass die eine Prinzessin anscheinend auf eine Erbse geschlafen hat, köstlich^^
Na wenn das nicht die Prinzessin auf der Erbse ist

Und unsere Ly ist wirklich ein ziemlicher Tollpatsch in der Märchenwelt^^ Sie nimmt wirklich jedes Fettnäpfchen mit, das es gibt^^
Ihr Pferd macht es ihr auch nicht gerade leicht und sie begrüßt den Prinzen wieder einmal in einer sehr merkwürdigen Position, nachdem sie vom Pferd heruntergefallen ist.
So kann man auch auf sich aufmerksam machen^^ Respekt! Muss ich mir merken

Obwohl es sehr viele lustige Sprüche von Ly gibt, kann ich bislang immer noch keinen Bezug zu der Story aufbauen, irgendwie ist sie mir einfach zu abgehoben? Oder merkwürdig

Weiter geht^^

Liebe Grüße Kendra

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz