#1 Hope Forever - Colleen Hoover von Kate88 09.11.2014 09:43

avatar

Inhalt
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Meine Meinung:
Sky ist anders als die Anderen. Nicht nur, dass sie adoptiert ist und zu Hause unterrichtet wird. Sie darf auch keinen Fernseher, Handys oder andere elektronischen Sachen haben. Dafür hat sie ihre beste Freundin, Six.

Als Sky ihre Mutter dennoch überredet das letzte Schuhjahr auf der Highschool zu verbringen, löst sie damit eine Kettenreaktion aus, die ihr bisheriges Leben vollkommen und von Grund auf verändern wird. Und alles fängt mit einer Begegnung im Supermarkt an - mit Dean Holder.

Lange habe ich dem Erscheinen von „Hope Forever“ entgegen gefiebert. Und was soll ich sagen? Das Warten hat sich mehr als gelohnt. „Hope Forever“ gehört definitiv zu meinen persönlichen Highlights in 2014.

Ich war schon von „Weil ich Layken liebe“ und „Weil ich Will liebe“ sehr angetan. Da ich bereits gehört habe, dass „Hope Forever“ noch besser sein soll, waren die Erwartungen dementsprechend auch hoch.

Tja, und Colleen Hoover hat mich wirklich sprachlos gemacht. Zu Anfang klingt die Geschichte um Holder und Sky, wie schon oft gelesen. Keine neuwertige Idee ist ja nicht grundsätzlich schlecht, wenn diese gut gemacht ist. In „Hope Forever“ ist die Idee so verdammt grandios gemacht, dass ich jede einzelne Seite davon geliebt und innerhalb weniger Tage inhaliert habe.

Die Autorin schafft es spielerisch der Geschichte eine Leichtigkeit zu verschaffen, bei der der Leser unterschwellig jedoch spürt, dass diese Leichtigkeit tiefgründig sein wird. Colleen Hoover wiegt den Leser in Sicherheit, um der Geschichte dann eine Wendung zu geben, die den Leser wie ein Faustschlag mitten ins Herz trifft.

Ich war völlig überrascht und hätte mit solch einer Wendung nicht im Traum gerechnet. Ich hatte mich nach dem Anfang über eine Lovestory gefreut, die zwar im Großen und Ganzen nichts Neues ist, aber dennoch ungemein gut geschrieben ist. Und dann sitze ich da und starre auf diese Seiten und denke mir What the Hell, Hoover!

Der Plot, die Charaktere und der Schreibstil der Autorin verleihen „Hope Forever“ etwas ganz Besonderes. Die Sogkraft, die sich schon nach ein paar Seiten einstellt, kann sich der Leser nicht entziehen. Ich habe jede einzelne Seite dieses Buches geliebt und bin einfach nur hin und weg.

Im April 2015 erscheint der zweite Band „Looking for Hope“, der die Geschichte nochmals aus Holders Sicht erzählt.

Fazit
„Hope Forever“ von Colleen Hoover ist intensiv, verschlägt einem die Sprache und bietet puren Lesegenuss. Aufgrund solcher Geschichten, die zu Herzen gehen, einen einfach nur umhauen und die Welt da draußen vergessen lassen, liebe ich es zu lesen. Absolut und unbedingt empfehlenswert!

5/5

#2 RE: Hope Forever - Colleen Hoover von Monina83 11.01.2015 09:39

avatar

Inhalt:

„Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.“
(Quelle: http://www.dtv.de/buecher/hope_forever_71606.html)

Die 17jährige Sky hat schon viele Jungen geküsst, aber nie war sie wirklich verliebt. Im Gegenteil, sie liebt eher die Taubheit, die sich in ihr ausbreitet, wenn sie mit einem Jungen zusammen ist.

Doch dann tritt Dean Holder in ihr Leben und von der ersten Begegnung an hat sie Schmetterlinge im Bauch. Was hat es mit diesem Jungen auf sich, der so viele Gefühle in ihr weckt?

Sky beschließt das Abenteuer zu wagen und sich mit Holder einzulassen. Doch dann wirft ihre Vergangenheit die Schatten voraus und stürzt sie in einen tiefen Abgrund.

Ist ihre Liebe stark genug, um diese Prüfung zu überstehen?

Meine Meinung:

Ich hatte schon viel Gutes über dieses Buch gehört und hatte ehrlich gesagt etwas Angst, dass meine Erwartungen nicht erfüllt werden, doch von Anfang an hat mich das Buch mitgerissen.

Das Buch beginnt zunächst mitten in der Geschichte und man hat keine Ahnung, was eigentlich passiert ist, ist aber sofort richtig neugierig auf die weiteren Ereignisse. Dann springt das Buch erst einmal zwei Monate zurück und man lernt Sky, ihre Adoptivmutter Karen und ihre beste Freundin Six kennen. Sky ist eine sehr außergewöhnliche, aber auch sympathische Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie und ihre Freundin Six bilden das perfekte Paar und allein durch Six‘ quirlige Art wurde ich häufig zum Schmunzeln gebracht. Überhaupt waren die Protagonisten sehr gut ausgearbeitet. Jeder hat seine Eigenheiten, seine Charaktereigenschaften und seinen Platz in der Geschichte. Es gab wirklich keinen Darsteller, der nicht perfekt in die Gesamtgeschichte gepasst hätte.

Schnell lernt Sky dann auch Holder kennen und ihre Begegnung fand ich von Anfang an sehr eigenartig, konnte mir aber keinen Reim darauf machen. Irgendwie fand ich ihre Beziehung immer etwas seltsam, ohne wirklich benennen zu können, was mich gestört hätte. Ich dachte eigentlich, dass ihre Liebesgeschichte etwas ganz Besonderes werden würde, doch ihre ersten Begegnungen sind von Streit, Missverständnissen und Zank geprägt, so dass ich nicht wirklich mitfühlen, geschweige denn begeistert sein konnte. Erst nach und nach lernt man die Besonderheiten ihrer Beziehung kennen, doch um ehrlich zu sein hat mir immer etwas gefehlt.

Immer wieder springt die Autorin in die Vergangenheit der Protagonistin zurück und gibt dem Leser damit einen kleinen Einblick aufs Skys Geheimnis, ohne jedoch gleich alles zu verraten. Ich hab relativ bald geahnt, um was es sich handeln könnte und doch musste ich unbedingt weiterlesen, um zu erfahren, ob meine Vermutung stimmt. Als es dann schließlich aufgeklärt wurde, war ich trotzdem schockiert. Der Autorin Colleen Hoover ist es wirklich sehr gut gelungen, einfühlsam und respektvoll ein so ernstes Thema anzusprechen und den Leser mit in die Gefühlswelt von Sky und Holder zu nehmen.

Trotz des ernsten Themas ist der Schreibstil jedoch immer leicht und locker, so dass man die Seiten wegliest wie nichts. Dabei ist die Geschichte immer aus Skys Sicht geschrieben, so dass man hautnah miterleben kann, was in der Protagonistin vorgeht, was sie denkt und fühlt. Das machte die Geschichte noch bewegender und ging mir richtig unter die Haut.

Fazit:

Dieses Buch ist trotz des lockeren Schreibstils und der Liebesgeschichte alles andere als leichte Kost. Trotzdem wurde ich total gefangen genommen und auch, wenn mich die Lovestory nicht ganz begeistern konnte, habe ich das Buch erst wieder aus der Hand gelegt, als ich am Ende angekommen war. Diese Geschichte ist sehr bewegend, tiefgründig und geht richtig unter die Haut.

Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.

#3 RE: Hope Forever - Colleen Hoover von Chianti 09.04.2017 19:05

avatar

Inhalt:
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Rezension:
Sky wurde bisher von ihrer Mutter Karen zu Hause unterrichtet, bis sie Karen überreden kann, dass sie an eine normale Highschool darf. Gleich an ihrem ersten Tag begegnet sie Holder und er schafft, was bisher noch keinem Jungen gelungen ist: Er sorgt dafür, dass Sky Schmetterlinge im Bauch hat...

"Hope Forever" von Colleen Hoover ist der erste Band von ihrer Hope Reihe, der aus der Sicht der siebzehn Jahre alten Sky erzählt wird.
Colleen Hoover besitzt einen großartigen Schreibstil, der sich super lesen lässt und dafür sorgt, dass man nur so durch die Seiten getragen wird!

Sky war mir sofort sympathisch. Ihre Mutter Karen hat etwas gegen die normale Unterhaltungselektronik und Sky besitzt weder ein Handy, noch einen Fernseher. Sie wurde außerdem seit jeher zu Hause unterrichtet und musste ihre Mutter lange bearbeiten, bis sie an eine normale Highschool darf. Durch ihre beste Freundin Six hat Sky schon mehrere Jungs kennengelernt, aber bisher konnte keiner irgendein Gefühl in Sky entfachen. Bis sie an ihrem ersten Schultag auf Dean Holder trifft und sofort Schmetterlinge im Bauch hat.

Sky ist eine tolle Protagonistin, die taff ist und sich Konfrontationen stellt. Im Laufe des Buches zeigte sich, wie stark sie eigentlich ist, weil sie sich mit vielen Dingen aus ihrer Vergangenheit auseinandersetzen muss.
Holder konnte mich echt überraschen, weil ich in schon in die Bad Boy Schublade gesteckt hatte, bevor ich ihn besser kennengelernt habe. Dann durfte er diese Schublade wieder verlassen, weil in ihm viel mehr steckt und er eigentlich ein total lieber Kerl ist, den ich, aber auch Sky völlig falsch eingeschätzt haben.

Generell steckt in der Geschichte viel mehr, als es zu Beginn den Anschein hat. Diese startet relativ harmlos und normal, aber wenn man Colleen Hoover kennt, dann weiß man, dass irgendwo noch eine Überraschung auf einen lauert und ich war gespannt, welches Thema die Autorin wohl in "Hope Forever" aufbringen wird. Nach und nach sind wir auf ein paar Geheimnisse gestoßen und ich muss sagen, dass mich Colleen Hoover wirklich überraschen konnte, denn mit dieser Entwicklung hätte ich absolut nicht gerechnet und das Buch wurde immer spannender! Mir war es letzten Endes ein wenig zu viel des Dramas, aber ich bin immer noch begeistert davon, wie Colleen Hoover die Fäden miteinander verknüpft hat!

Fazit:
"Hope Forever" von Colleen Hoover konnte mich oft überraschen und mich richtig mitreißen!
Die Geschichte von Sky und Holder hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mit am Ende ein bisschen zu dramatisch war. Ich vergebe vier Kleeblätter.
4/5

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz