Seite 1 von 3
#1 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von Quantaqa 26.09.2014 10:00

avatar

#2 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von CasusAngelus 04.10.2014 13:14

avatar

So langsam nähert sich das Buch dem Ende. In diesem Abschnitt haben wir dann auch endlich mal was über Mrs Anderson erfahren. Anders als ich vermutet hatte, lebt sie also doch noch, ist aber quasi ausgezogen von zu Hause. Sagt jedenfalls Mitch.
Jedes Mal, wenn ich wieder anfange zu glauben, dass er der gute ist, macht Jenna wieder irgendeine Bemerkung, die mich dann wieder zweifeln lässt. Ich finde die Stelle grad nicht wieder, aber irgendwo meinte doch Jenna an Bob (und uns Leser) gewand, er solle doch später bitte daran denken, dass Mitch ihr auch etwas gutes getan hätte (oder so ähnlich, ganz bekomme ich es nicht mehr zusammen). Das hat wieder so gewirkt, als ob noch iwas schlimmes von ihm kommt.

Das Thanksgiving bei Jenna zu Hause war ja auch sehr "angenehm"... der Vater rastet mal wieder aus, die Mutter haut darauf hin ab (was ich hier echt mal nachvollziehen konnte, auch wenn sie dabei wieder nicht an Jenna gedacht hat) und hat dann einen Unfall. Was da wohl passiert ist? Einfach "nur" bei dem Wetter mit dem Auto auf der Straße ausgerutscht oder ob es doch Absicht war? Der Anruf vorher mit Jenna klang ja eher nach einem Abschied.
Und wer war da bei Mitch in der Hütte? Ist seine Frau etwa doch wieder gekommen? Oder hat er noch andere? :O

#3 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von merlin78 04.10.2014 14:43

avatar

Nach diesen letzten Seiten fühle ich mich irgendwie verwirrt. Klar, Jenna genießt ihre Zweisamkeit mit Anderson und alles scheint rosa-rot, doch so wirklich möchte ich dem Frieden nicht trauen.
Anderson vertraut Jenna einiges Privates an. Ist das alles tatsächlich so passiert? Oder hat er gelogen? Wer ist wirklich in der Hütte? Ist er vielleicht mit einer anderen Frau zusammen?
Und warum ist Jennas Vater so ausgerastet? Hätte er das Thema nicht auch etwas behutsamer angehen können? Hat jetzt Jennas Mom etwas Dummes gemacht?

Ich kann mir noch immer nicht vorstellen, was so Schreckliches passieren wird. Warum landet Jenna auf der Intensivstation? Hat Anderson doch gelogen? Mir scheint es fast so.

Und bei Danielle habe ich das Gefühl, dass Anderson dabei nicht ganz ehrlich war. Sie scheint ziemlich fertig zu sein. Hat sie eine Essstörung oder steht einfach unter enormen Druck? Ihre Aktion gegen Jenna war jedenfalls nicht ganz fair. Ich bin mir sicher, dass sie das mit Absicht gemacht hat ...

Nun freue ich mich auf die letzten 50 Seiten und hoffe auf ein logisches und nachvollziehbares Ende!

#4 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von Lilli33 04.10.2014 15:33

avatar

S. 239: „Die Luft roch nach zerbröseltem Aluminium.“ - Wie riecht das denn??? Aluminium war für mich bisher immer geruchlos, aber ich hab’s ja auch noch nie zerbröselt

So langsam spitzt sich die Lage hier zu. Jenna und Mitch sind nun richtig zusammen, und eine Zeitlang geht es beiden auch sehr gut damit, vor allem Jenna ist endlich mal glücklich. Ich würde ihr das von Herzen weiterhin gönnen!

Jenna ist nun auch in der Mannschaft und bestimmt tut ihr auch das Laufen gut. Aber was Danielle da abzieht, ist ja unter aller Sau! Da hätte leicht etwas Schlimmeres als eine Gehirnerschütterung rauskommen können. Was ist ihr Problem? Zuerst dachte ich ja auch, sie ist eifersüchtig, aber Mitch bestreitet, etwas mit ihr gehabt zu haben. Lügt er?

Ich fand es übrigens sehr seltsam, dass die Mädels da bei Temperaturen um den Gefrierpunkt durch den Fluss laufen! Das erscheint mir doch etwas ungesund.

Endlich erfahren wir mal etwas über Mitchs Frau Kathy. Aber ob das alles die Wahrheit ist? Mittlerweile bin ich schon in jeder Hinsicht paranoid

Mitch will angeblich seine Ehe nicht mehr retten, und er liebt Jenna. In diesem Abschnitt wirkt Mitch ziemlich gebrochen. Er, der die ganze Zeit nur nett und stark war. Hier kommt mir Jenna viel erwachsener vor als er.

Psycho-Dad macht auch mal wieder alles kaputt. Was sollte denn nun dieses autoritäre Theater mit dem Buchladen? Kann man über so eine einschneidende Entscheidung nicht vernünftig miteinander reden? Kein Wunder, dass die Mutter das Weite sucht. Hatte sie am Ende dieses Abschnitts den Unfall?

Und wer war das in Mitchs Hütte, als Jenna dort hingefahren ist? Im ersten Moment dachte ich, Danielle mit Mitch. Aber die hätte Jenna doch erkennen müssen.

Auf in den Endspurt. Jetzt will ich’s aber wissen

#5 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von Lilli33 04.10.2014 15:36

avatar

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2
So langsam nähert sich das Buch dem Ende. In diesem Abschnitt haben wir dann auch endlich mal was über Mrs Anderson erfahren. Anders als ich vermutet hatte, lebt sie also doch noch, ist aber quasi ausgezogen von zu Hause. Sagt jedenfalls Mitch.

Ha, du glaubst ihm wohl auch nicht mehr alles, was er sagt. Geht mir genauso

Zitat
Jedes Mal, wenn ich wieder anfange zu glauben, dass er der gute ist, macht Jenna wieder irgendeine Bemerkung, die mich dann wieder zweifeln lässt. Ich finde die Stelle grad nicht wieder, aber irgendwo meinte doch Jenna an Bob (und uns Leser) gewand, er solle doch später bitte daran denken, dass Mitch ihr auch etwas gutes getan hätte (oder so ähnlich, ganz bekomme ich es nicht mehr zusammen). Das hat wieder so gewirkt, als ob noch iwas schlimmes von ihm kommt.


Ja, ich weiß, welche Stelle du meinst, irgendwas mit Matt. Da hatte ich genau den gleichen Eindruck wie du.

#6 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von CasusAngelus 04.10.2014 16:18

avatar

Zitat von merlin78 im Beitrag #3
Und bei Danielle habe ich das Gefühl, dass Anderson dabei nicht ganz ehrlich war. Sie scheint ziemlich fertig zu sein. Hat sie eine Essstörung oder steht einfach unter enormen Druck? Ihre Aktion gegen Jenna war jedenfalls nicht ganz fair. Ich bin mir sicher, dass sie das mit Absicht gemacht hat ...

Das hat sie definitiv mit Absicht gemacht, was anderes kann ich mir da echt nicht vorstellen. Ich denke, dass Mitch entweder gelogen hat und doch schon was mit Danielle hatte, oder dass diese sich vielleicht auch einfach einbildet, dass da mehr zwischen ihnen war. Also, dass sie denkt, Mitch hätte Gefühle für sie gehabt, und jetzt wo Jenna da ist, ist sie natürlich eifersüchtig. Mitchs Erklärung, dass er Danielle jetzt nicht mehr so viel zeit für ihre Probleme widmen kann, reicht mir da irgendwie nicht aus.

Zitat von Lilli33 im Beitrag #4
Und wer war das in Mitchs Hütte, als Jenna dort hingefahren ist? Im ersten Moment dachte ich, Danielle mit Mitch. Aber die hätte Jenna doch erkennen müssen.

Meinte Jenna nicht, die Scheibe sei beschlagen oder so was, so dass sie das Gesicht an sich nicht wirklich erkennen konnte? Hab ich irgendwie so im Kopf und dann könnte es ja auch durchaus Danielle sein, wenn Jenna es durch die Scheibe nciht gut erkennt.

#7 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von KimVi 04.10.2014 16:22

avatar

Auch dieser Abschnitt konnte mich wieder fesseln.

Mitch und Jenna sind ein heimliches Paar und Jenna scheint dadurch richtig aufzublühen. Man scheint Jenna das Glück richtig anzusehen, nur die eigenen Eltern merken es mal wieder nicht . Mittlerweile scheint Jenna ja alles für Mr. Anderson zu tun, denn sie läuft sogar in der Mannschaft. Danielle scheint damit ein echtes Problem zu haben. Sie spürt genau, dass zwischen den beiden etwas läuft. Ist das so, weil der liebe Mr. Anderson die gleiche Nummer mit ihr abgezogen hat? Denn die Andeutung, dass sicher bald der nächste Problemfall auftauchten wird, der dann Mr. Andersons Aufmerksamkeit beanspruchen wird, lässt bei mir den Verdacht aufkeimen. Auf Jennas Nachfrage streitet er das ja ab, aber irgendwie glaube ich das nicht so ganz.

Wer mag wohl jetzt in der Hütte sein? Ich bin wirklich gespannt.

Jennas Vater hat sich mit seiner herrischen und vollkommen undiplomatischen Art mal wieder selbst übertroffen. Ich kann nicht nachvollziehen, warum er nicht ruhig darüber sprechen kann, dass der Buchladen nicht mehr zu halten ist. Das kann man doch auch anders formulieren. Und außerdem "bespricht" man das ja wohl auch nicht ausgerechnet dann, wenn Gäste am Essenstisch sitzen. Kein Wunder, dass Jennas Mutter die Flucht ergriffen hat. Was mag sie wohl im Heim zu ihrem Vater gesagt haben? Und hat sie jetzt einen Unfall gehabt? Ich befürchte Schlimmes...

Deshalb bin ich natürlich wahnsinnig gespannt auf das große Finale.

#8 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von KimVi 04.10.2014 16:29

avatar

Zitat von merlin78 im Beitrag #3
Nach diesen letzten Seiten fühle ich mich irgendwie verwirrt. Klar, Jenna genießt ihre Zweisamkeit mit Anderson und alles scheint rosa-rot, doch so wirklich möchte ich dem Frieden nicht trauen.
Anderson vertraut Jenna einiges Privates an. Ist das alles tatsächlich so passiert? Oder hat er gelogen? Wer ist wirklich in der Hütte? Ist er vielleicht mit einer anderen Frau zusammen?


Ich kann mir noch immer nicht vorstellen, was so Schreckliches passieren wird. Warum landet Jenna auf der Intensivstation? Hat Anderson doch gelogen? Mir scheint es fast so.

Und bei Danielle habe ich das Gefühl, dass Anderson dabei nicht ganz ehrlich war. Sie scheint ziemlich fertig zu sein. Hat sie eine Essstörung oder steht einfach unter enormen Druck? Ihre Aktion gegen Jenna war jedenfalls nicht ganz fair. Ich bin mir sicher, dass sie das mit Absicht gemacht hat ...



Ich traue Mr. Anderson ja auch nicht über den Weg. Ich habe das Gefühl, dass da doch irgendwas mit Danielle war. Und die Geschichte mit seiner Frau kann sich so zugetragen haben, allerdings kann es doch auch sein, dass er da auch ein wenig die Tatsachen verdreht. Das würde ich ihm jedenfalls zutrauen.

Mir geht es wie dir, denn noch kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, warum Jenna auf der Intensivstation landen sollte.

Wer mag das wohl in der Hütte sein? Wenn es Mr. Anderson in weiblicher Begleitung ist, dann scheint er sich ja sehr sicher zu fühlen, dass Jenna dort an dem Feiertag nicht durch den Schnee läuft. Meint er, dass er sie so gut einschätzen kann? Oder ist er gar nicht in der Hütte? Oder hat er sich da mit Absicht einquartiert, damit Jenna etwas bemerkt? Ich bin total verwirrt und freue mich auf den nächsten Abschnitt.

#9 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von merle88 04.10.2014 23:38

avatar

Ich hatte ja schon die Vermutung, dass Danielle von ihrem Bruder missbraucht wird, aber nach dieser Aktion zwischen ihrem Vater und Mr. Anderson bin ich mir da irgendwie noch sicherer, dass da etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Und warum musste Danielle auf der Toilette brechen? Ist sie sogar schwanger von ihrem Bruder? Aber warum greift David nicht dazwischen? Er ist schließlich ihr Freund?!? Und dann der "Unfall" mit Jenna. Wahrscheinlich hatte Danielle Angst, dass Jenna ihr ihren Platz im Laufteam wegnehmen wird.

Meryl ist die einzige in Jennas Umkreis die nicht nur die Veränderung von Jenna auffällt sondern auch den Grund dafür erahnt. Die Eltern sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als das sie Verdacht schöpfen könnten. Wahrscheinlich würde es die beiden auch gar nicht interessieren, dass Jenna einen Freund hat. Jenna kann jedenfalls Meryls Verdacht gut von Mitch ablenken.
Und dann eskaliert der Thanksgiving Tag! Erst hatte ich die Befürchtung, dass Psycho-Dad gegenüber Jennas Mutter handgreiflich werden könnte. Er lässt sie dann aber doch einfach ziehen.
Erst hatte ich genau wie Jenna den Verdacht, dass sie beim Schriftsteller Zuflucht gesucht hat. Aber das Ende des Telefongespräches lässt eher darauf schliessen, dass sie versucht sich umzubringen. Wie grausam für Jenna die Worte ihrer Mutter zu hören, dass sie es ohne Matt nicht aushält und sie ihren Sohn zurück haben möchte. Es wird wieder mal deutlich wie unwichtig Jenna für ihre Eltern ist. Auf jeden Fall habe ich ein ganz ungutes Gefühl was das Leben der Mutter angeht.

Ich denke, dass es sich bei der Person in Mitchs Hütte um Danielle handelt. Wahrscheinlich hat sie Probleme mit ihrer Familie und konnte dorthin flüchten. Wenn Danielle jedoch von der Hütte wusste, war es ziemlich leichtsinnig von Mitch sich dort mit Jenna zu treffen. Danielle hätte ja plötzlich dort auftauchen können.

#10 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von merle88 04.10.2014 23:51

avatar

Zitat von merlin78 im Beitrag #3
Und bei Danielle habe ich das Gefühl, dass Anderson dabei nicht ganz ehrlich war. Sie scheint ziemlich fertig zu sein. Hat sie eine Essstörung oder steht einfach unter enormen Druck? Ihre Aktion gegen Jenna war jedenfalls nicht ganz fair. Ich bin mir sicher, dass sie das mit Absicht gemacht hat ...



Stimmt, eine Essstörung wäre auch eine Möglichkeit für ihr Verhalten auf der Toilette. Ich bin bisher von einer Schwangerschaft ausgegangen, aber vielleicht spiegeln sich die Probleme in ihrer Familie (denn das da welche sind ist irgendwie klar) durch die Essstörungen wieder.

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2
Das Thanksgiving bei Jenna zu Hause war ja auch sehr "angenehm"... der Vater rastet mal wieder aus, die Mutter haut darauf hin ab (was ich hier echt mal nachvollziehen konnte, auch wenn sie dabei wieder nicht an Jenna gedacht hat) und hat dann einen Unfall. Was da wohl passiert ist? Einfach "nur" bei dem Wetter mit dem Auto auf der Straße ausgerutscht oder ob es doch Absicht war? Der Anruf vorher mit Jenna klang ja eher nach einem Abschied.


Für mich hörte es sich auch eher nach Absicht an. Schön, dass sie wenigstens kurz vor ihrem Abschied noch mal mit Jenna sprechen wollte! Ich hoffe aber, dass der Unfall nicht so schwer ist und die Mutter überlebt hat!

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #6
Zitat von Lilli33 im Beitrag #4
Und wer war das in Mitchs Hütte, als Jenna dort hingefahren ist? Im ersten Moment dachte ich, Danielle mit Mitch. Aber die hätte Jenna doch erkennen müssen.

Meinte Jenna nicht, die Scheibe sei beschlagen oder so was, so dass sie das Gesicht an sich nicht wirklich erkennen konnte? Hab ich irgendwie so im Kopf und dann könnte es ja auch durchaus Danielle sein, wenn Jenna es durch die Scheibe nciht gut erkennt.



Ich hatte es auch so verstanden, dass Jenna aufgrund der beschlagenen Scheibe die Person nicht richtig erkennen konnte. Sie konnte nur ausschließen, dass es sich dabei nicht um Mitch handelt. Ich bin der Meinung, dass es sich um Danielle handelt. Unsicher bin ich mir aber noch, ob sie alleine in der Hütte war.

#11 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von Quantaqa 05.10.2014 09:44

avatar

Ich hatte diesen Abschnitt schon vorgestern durch, aber da ich gestern den ganzen Tag im Garten gearbeitet habe, hatte ich keine Zeit und Lust mehr, abends noch an den PC zu gehen ...

Irgendwie freue ich mich richtig, dass es Jenna endlich mal gut geht. Aber das mulmige Gefühl bleibt, denn dass etwas Schreckliches passieren wird, steht ja nun fest. Nur: was?

Was ich mich schon vorher gefragt habe: Hatte Mr Anderson auch was mit Danielle? Das würde zumindest einiges erklären ... Auf jeden Fall erfahren wir in diesem Abschnitt endlich mehr über Mr Anderson alias Mitch, über seine Frau und das Baby (bzw. die Babys). Schrecklich! Tja, und der hilfsbereite Lehrer liebt Jenna!

Die Ruhe vor dem Sturm. Das war sohl wirklich nur ein kleines Hoch in der Ehe von Jennas Eltern. Sie sollten wohl wirklich über Scheidung nachdenken ... Und dann der Unfall! Ich ahne ja fürchterliches:-/

Huch, ich habe mir in diesem Abschnitt gar nicht so viele Notizen gemacht. Es passiert so viel, dass ich einfach immer weitergelesen habe ;)

#12 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von Quantaqa 05.10.2014 09:48

avatar

Zitat von merle88 im Beitrag #9
Ich hatte ja schon die Vermutung, dass Danielle von ihrem Bruder missbraucht wird, aber nach dieser Aktion zwischen ihrem Vater und Mr. Anderson bin ich mir da irgendwie noch sicherer, dass da etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Und warum musste Danielle auf der Toilette brechen? Ist sie sogar schwanger von ihrem Bruder?

Ich habe auch direkt überlegt, ob Danielle schwanger ist. Aber da sie dann doch bei einem dermaßen anstregenden Wettkampf mitmacht, habe ich das abgetan und bin auch eher Richtung Essstörung tendiert ...

#13 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von zehn123 05.10.2014 13:10

avatar

Ich wiederhole mich, aber es geht nicht anders. Ich finde dieses Buch einfach nur genial. Es hat eine Sogwirkung auf mich und ich freue mich, das ich nun das Ende lesen kann.

Dieser Abschnitt hatte wieder so einiges.....

Jenna scheint wirklich glücklich und es sieht auch eigentlich so aus als wäre Mitch mit Jenna glücklich. Leider bleibt so ein kleiner Zweifel. Als Jenna ihn z.B. nach DAnielle gefragt hat, da war ich nicht so ganz sicher ob er die WAhrheit sagt. Als er die Geschichte seiner Ehe erzählt hat, habe ich ihm geglaubt. Ich hoffe immer noch das er doch ein guter Mensch ist.

Ich frage mich allerdings was mit Danielle los ist. Als Jenna sie aus der Umkleide geholt hat, war mein erster Gedanke sie ist schwanger. DAnielle hat auf jeden Fall große Probleme. Sie sagt zu Jenna das sie auch noch schauen würde wo sie bleibt wenn der nchste schwere FAll auftaucht. DAs hörte sich ja fast so an als hätte Jenna DAnielle verdrängt. Ich weiß nicht so wirklich was ich glauben soll. Diese Geschichte reißt mich hin und her....

Das traute Glück bei Jenna zu HAuse hat dann aber nicht lange gehalten. Der Psycho-Dad ist da aber ganz schön ausgetickt. WArum gerade jetzt? Es sah doch fast so aus als hätten die beiden sich wieder berappelt. Hoffentlich macht Jennas Mom jetzt nichts dummes. Sie hörte sich ja wirklich betrunken an und dann die Geschichte mit Matt. Sie schien mir bei dem Gespräch wirklich sehr labil.....

Und das größte Rätsel des Abschnitts - wer war in der Hütte? Ist Mitch gar nicht weg? War dort jemand anderes mit ihm zusammen? Ich will das nicht!!

#14 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von CasusAngelus 05.10.2014 13:14

avatar

Zitat von merle88 im Beitrag #9
Ich hatte ja schon die Vermutung, dass Danielle von ihrem Bruder missbraucht wird, aber nach dieser Aktion zwischen ihrem Vater und Mr. Anderson bin ich mir da irgendwie noch sicherer, dass da etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Und warum musste Danielle auf der Toilette brechen? Ist sie sogar schwanger von ihrem Bruder? Aber warum greift David nicht dazwischen? Er ist schließlich ihr Freund?!? Und dann der "Unfall" mit Jenna. Wahrscheinlich hatte Danielle Angst, dass Jenna ihr ihren Platz im Laufteam wegnehmen wird.


Danielle missbraucht von ihrem Bruder und dann schwanger? Wow, auf sowas wäre ich gar nicht gekommen. Aber würde irgendwie zu dem Buch passen, wenn sie nur nach außen hin das Miststück gibt und eigentlich das Opfer ist. Dass auf der Toilette hätte ich auch eher als Esstörung abgetan, vor allem, weil Jenna ja auch meinte, dass sie immer dünner geworden ist, aber wer weiß.

#15 RE: 5. Abschnitt (Kapitel 37:a bis 43:b) von zehn123 05.10.2014 13:20

avatar

Zitat von Lilli33 im Beitrag #5
Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2
So langsam nähert sich das Buch dem Ende. In diesem Abschnitt haben wir dann auch endlich mal was über Mrs Anderson erfahren. Anders als ich vermutet hatte, lebt sie also doch noch, ist aber quasi ausgezogen von zu Hause. Sagt jedenfalls Mitch.

Ha, du glaubst ihm wohl auch nicht mehr alles, was er sagt. Geht mir genauso [quote]


Ich bin immer total hin- und hergerissen. Ich hoffe das er nichts böses mit Jenna vorhat und ehrlich zu ihr ist. Und doch, Jenna macht hin und wieder eine Äußerung die etwas anderes erwarten lässt.....


Zitat von CasusAngelus im Beitrag #6
Zitat von merlin78 im Beitrag #3
Und bei Danielle habe ich das Gefühl, dass Anderson dabei nicht ganz ehrlich war. Sie scheint ziemlich fertig zu sein. Hat sie eine Essstörung oder steht einfach unter enormen Druck? Ihre Aktion gegen Jenna war jedenfalls nicht ganz fair. Ich bin mir sicher, dass sie das mit Absicht gemacht hat ...

Das hat sie definitiv mit Absicht gemacht, was anderes kann ich mir da echt nicht vorstellen. Ich denke, dass Mitch entweder gelogen hat und doch schon was mit Danielle hatte, oder dass diese sich vielleicht auch einfach einbildet, dass da mehr zwischen ihnen war. Also, dass sie denkt, Mitch hätte Gefühle für sie gehabt, und jetzt wo Jenna da ist, ist sie natürlich eifersüchtig. Mitchs Erklärung, dass er Danielle jetzt nicht mehr so viel zeit für ihre Probleme widmen kann, reicht mir da irgendwie nicht aus.


Der Sturz der beiden Mädchen war definitiv kein Unfall, sondern absichtlich von DAnielle herbeigeführt. Sie hat wirklich Probleme. DAs Mitch nichts darüber zu Jenna gesagt hat, fand ich ziemlich gut. Ich wüßte natürlich gerne was das Problem ist. Wenn Mitch auch etwas mit DAnielle hatte, wäre es natürlich kein Wunder das er nichts sagt. So hatte ich den Eindruck das es Probleme in Danielles FAmilie gibt.

Zitat von Quantaqa im Beitrag #12
Zitat von merle88 im Beitrag #9
Ich hatte ja schon die Vermutung, dass Danielle von ihrem Bruder missbraucht wird, aber nach dieser Aktion zwischen ihrem Vater und Mr. Anderson bin ich mir da irgendwie noch sicherer, dass da etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Und warum musste Danielle auf der Toilette brechen? Ist sie sogar schwanger von ihrem Bruder?

Ich habe auch direkt überlegt, ob Danielle schwanger ist. Aber da sie dann doch bei einem dermaßen anstregenden Wettkampf mitmacht, habe ich das abgetan und bin auch eher Richtung Essstörung tendiert ...


Eine Essströrung ist natürlich auch eine Möglichkeit. Mein erster Gedanke war auch eine Schwangerschaft.....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz