Seite 2 von 2
#16 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von Mrs.Bennet 20.07.2014 22:15

avatar

Also Walter nervt langsam so richtig, ich verstehe seinen Wandel gar nicht. Er war doch anfangs so nett und er mochte Miranda auch, jetzt geht sie ihm am Popo vorbei- glaubt er wirklich, er könne Lucy so beeindrucken? Das er dann auch noch mit an Bord landet ist ja ganz toll. Wie Miranda und Brian sich näher kommen gefällt mir, er hat ja auch was ziemlich schlimmes erlebt. Leider stört der Zyklon die beiden und irgendwie landet man dann plötzlich im Film "Die blaue Lagune". Das mit dem Seeigel kam mir so bekannt vor. Was Mandu so nach und nach alles weiß/kann ist auch erstaunlich. Der arme Brian hat an nun die Klette Walter am Bein und landet bei den Liebenden. Und durch Mandu wissen wir, dass Miranda noch lebt.

Wie ich lese sind hier noch mehr Walter-Fans!

Zitat von goat im Beitrag #7
Puh, hier überschlagen sich die Ereignisse ja geradezu. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Das war mir jetzt etwas too much. Das Ganze wirkt ziemlich konstruiert und es passiert zufälligerweise immer etwas, was alles und jeden wieder rausreißt. Mir wird die Geschichte etwas zu unglaubwürdig und zu kitschig. Klar, das ist ein Jugendbuch, aber welche Jugendliche möchte ein Buch lesen, was nur aus Friede, Freude, Eierkuchen besteht und Dinge passieren, die wirklich so weit hergeholt sind, dass sie nicht einmal ein kleines Kind glauben würde. Besonders schlimm-kitschig fand ich am Ende dieses Abschnittes auf S. 237, wo Mandu sagt, dass sie die Fähigkeit haben, Menschen herbeizusingen, wenn sie noch unter ihnen sind. Und oh Wunder, oh Wunder, Mandu sieht tatsächlich Miranda auf einem Schiff. Kitsch as kitsch can ...



Sorry, aber jetzt muss ich lachen- du klingst so genervt! Ich kann echt nicht einschätzen, wie ein Mädel von 12 Jahren diese Geschichte findet, ich bin nicht ganz so genervt, kann dich aber schon verstehen.

#17 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von Kanya 21.07.2014 19:27

avatar

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #16


Zitat von goat im Beitrag #7
Puh, hier überschlagen sich die Ereignisse ja geradezu. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Das war mir jetzt etwas too much. Das Ganze wirkt ziemlich konstruiert und es passiert zufälligerweise immer etwas, was alles und jeden wieder rausreißt. Mir wird die Geschichte etwas zu unglaubwürdig und zu kitschig. Klar, das ist ein Jugendbuch, aber welche Jugendliche möchte ein Buch lesen, was nur aus Friede, Freude, Eierkuchen besteht und Dinge passieren, die wirklich so weit hergeholt sind, dass sie nicht einmal ein kleines Kind glauben würde. Besonders schlimm-kitschig fand ich am Ende dieses Abschnittes auf S. 237, wo Mandu sagt, dass sie die Fähigkeit haben, Menschen herbeizusingen, wenn sie noch unter ihnen sind. Und oh Wunder, oh Wunder, Mandu sieht tatsächlich Miranda auf einem Schiff. Kitsch as kitsch can ...



Sorry, aber jetzt muss ich lachen- du klingst so genervt! Ich kann echt nicht einschätzen, wie ein Mädel von 12 Jahren diese Geschichte findet, ich bin nicht ganz so genervt, kann dich aber schon verstehen.


Ich kann Goat da aber echt verstehen. Vor allem wird es ja noch schlimmer und alles geht zu einfach und es kommt zu soviel Kitsch. Vieles finde ich auch total übertrieben und gerade das Herbeisingen ist doch irgendwie unglaubwürdig. ;) Dennoch mag ich das Buch stellenweise sehr gerne.

#18 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von Mrs.Bennet 21.07.2014 22:21

avatar

Ja es gab wirklich auch gute Stellen. Der Anfang hat mir echt sehr gefallen!

#19 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von Bonny 25.07.2014 18:06

avatar

Also was Walter so macht, ich verstehe es nicht. Er steigert sich immer mehr herein und will Lucy mit nach Hause nehmen.
Sie ist doch davon gar nicht begeistert.
Die Gemeinschaft wächst immer mehr zusmmen, wenn da nicht Walter, die Hexe und der Menschenjäger wäre.
Könnte das Leben so schön sein.
Aber zwischen den Zwillingen sind auch Unstiimigkeiten, es nagt die Eifersucht.
Ob sie begründet ist?
Brain spielt sich ab und an immer noch auf, aber er passt sich den anderen besser an.
Mandu hat so noch seine Schwierigkeiten mit ihm.
Sie müssen jetzt unbedingt auf Boot, damit sie nach Crains kommen.
Inzwischen hat Mandu seine Geschichte erzählt, wie es ihm als Kind ergangen ist. Er wurde ja von seiner Mutter wegerissen und kam zu Weissen auf die Olfields Farm.
Brain hat einen Segelschiff ausgemacht um sie nach Crains zu fahren, da sie mit dem normalen Schiff nicht hätten fahren können.
Die Hexe und der Menschenjäger waren ihn ja noch immer auf den Fersen.
Walter hat sich unfährerer Weise mit aufs Schiffeingeladen und wurde dementsprechend behandelt.
Zwischen Brain und Miranda entwickelt sich Zuneigung.
Bei dem schrecklichen Zyklon mußten alle das Schiff verlassen.
Mandu und Lucy strandeten auf einer Insel und Brain und Walter waren in einem Rettungsboot unterwegs und wußten nicht was mit den anderen passiert ist.
Aber was war mit Miranda geschenen, lebt sie noch?


Sie haben ein ziemliches Abenteuer erlebt und was aus Miranda geworden ist weiß keiner.
Die Hexe und der Menschenjäger geben nicht auf.
Was sich da Walter erlaubt ist ungeheuerlich. Er steigert sich in die Liebe zu Lucy rein, obwohl sie doch Mandu sehr mag.

Das Buch ist bis jetzt sehr spannend geschrieben.
Die Fähigkeiten von Mandu, weiß ich nicht ob es kitschig ist.
Es gibt Sachen die kann man sich nicht erkären und sie passieren doch.
Vielleicht sind diese Fähigkeiten bei den Naturstämmen noch vorhanden.
In unserer Zivilisation werden sie nicht wahrgenommen.

#20 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von goat 26.07.2014 18:17

avatar

Der Anfang hat ja auch mich begeistert. Und ich glaube, auch die 12-jährigen lassen sich heute kein X mehr für ein U vormachen. Hm, wen singe ich denn jetzt mal herbei. Meint ihr, das klappt auch mit einem Lottogewinn???

Menschen wie Walter gibt es leider immer noch zu viele, die sich so dermaßen da reinsteigern, dass ihnen wirklich alle egal ist.

#21 RE: 03 - Seite 164 bis 238 von Mrs.Bennet 26.07.2014 21:25

avatar

Naja das mit dem herbeisingen scheint ja ein tiefer Glaube der Aboriginals zu sein, so liest es sich zumindest.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de