#1 Pippa Pepperkorn Neu in der Klasse (Charlotte Habersack) - Band 1 von Adaneth 23.06.2014 11:21

avatar

Rezensionen der Leserunde

#2 RE: Pippa Pepperkorn Neu in der Klasse (Charlotte Habersack) - Band 1 von Mrs.Bennet 27.06.2014 00:40

avatar

Pippa Pepperkorn ist neu an der Schule, aber anstatt schüchtern in der Ecke zu stehen, mischt sie die Klasse gleich ordentlich auf. Auch die Lehrerin merkt schnell, dass Pippa "anders" ist. Sie hat ständig tolle Einfälle und auf alles eine Antwort, außerdem kann sie ganz fantastische (nicht unbedingt wahre) Geschichten erzählen. Kein Wunder, dass das pfiffige Mädchen schon bald gute Freunde findet, die sich mit ihr in jedes noch so verrückte Abenteuer stürzen.

In den ersten sechs Pippa Pepperkorn Geschichten steht neben der Hauptfigur in jedem Abenteuer ein anderes Kind im Mittelpunkt. So lernt man die Freunde gleich richtig gut kennen. Die Geschichten sind lustig, auch mal spannend, und manchmal sogar ein wenig tragisch, aber wie bereits erwähnt- Pippa schafft jedes Problem aus der Welt. Nicht nur Kinder werden ihren Spaß mit der frechen Göre haben, sondern auch der Vorleser kommt auf seine Kosten. Ich muss aber ehrlich sagen, ich bin froh, dass Pippa nicht mit meinen Kindern befreundet ist, denn ich hänge sehr an meinem Saug-Stauber.

Fazit: Ich war überrascht, dass ein Buch für ganz junge Leser mir als Mama so viel Spaß machen kann! Schon das Cover scheint gute Laune zu versprühen, und wenn man erst mal angefangen hat zu lesen, zieht Pippa einen ganz schnell in ihren Bann.

#3 RE: Pippa Pepperkorn Neu in der Klasse (Charlotte Habersack) - Band 1 von schlumeline 01.07.2014 18:33

avatar

Filippa Pepperkorn, genannt Pippa, kommt neu in die Klasse und obwohl ihr zu Beginn zumindest einige Klassenkameraden, wie z.B. Lucy, skeptisch gegenüberstehen, ist sie schon bald sehr beliebt unter ihren Mitschülerinnen und Mitschülern. Das ist auch kein Wunder, denn Pippa ist ziemlich flippig und hat einige verrückte Ideen. In ihrer gesamten Art erinnert sie ein wenig an Pippi Langstrumpf, allerdings lebt sie in einer ganz normalen Familie.

Das Buch ist in sechs kleine Geschichten aufgeteilt, die jeweils nochmals aus mehreren Kapiteln bestehen. So erlebt der Leser Pippa in den unterschiedlichsten Lebenslagen, aber zumeist sind Pippas Vorhaben schon recht abenteuerlustig. So kommt es zu einem außergewöhnlichen Staubsaugereinsatz auf einem Kindergeburtstag und zu einem recht ungewöhnlichen Lernexperiment. Aber Pippa ist auch ihrer Lehrerin gerne einmal bei ganz persönlichen Problemen behilflich.

Alle Abenteuer sind lustig geschrieben und sicherlich für Erstleser schon gut zu bewältigen. Pippas witzige Ideen dürften wohl Jungen wie Mädchen begeistern, auch wenn das Cover vielleicht auf den ersten Blick eher Mädchen ansprechen wird. Pippa aber ist ein Mädchen, das gerade Jungs mögen dürften, denn sie ist nicht zickig und schön wie alle anderen Mädchen in dem Alter. Pippa ist kreativ und so wirkt auch ihr gesamtes Äußeres.

Das Buch konnte mich auch als Erwachsene begeistern, auch wenn mein Blickwinkel natürlich ein völlig anderer ist. So gerne wie Kinder Pippa als Freundin haben würden, so ungern würden Lehrer ein solches Kind wohl in der Klasse oder Eltern ein solches Kind zu Hause haben wollen. Besonders gefallen hat mir, dass auch Probleme angesprochen werden, die Kinder sicher häufiger haben, z. B. streitende Eltern und die damit in Zusammenhang stehende Angst vor einer Trennung oder gar Scheidung.

Charlotte Habersack hat mit Pippa Pepperkorn eine Figur erschaffen, die Kinder einfach lieben müssen. Alle Geschichten sind leicht zu lesen und machen einfach nur Lust auf mehr.

#4 RE: Pippa Pepperkorn Neu in der Klasse (Charlotte Habersack) - Band 1 von KimVi 04.07.2014 16:55

avatar

Filippa Pepperkorn, genannt Pippa, ist die Neue in der Klasse. Sie kommt direkt aus Amerika und erobert die Herzen ihrer Klassenkameraden im Sturm. Denn mit Pippa ist es immer lustig und sie findet für jedes Problem eine Lösung. Sogar der Lehrerin Frau Tabak, die als Essen bestimmt Spinatsuppe mit Knorpel geworden wäre, kann sie gute Seiten abgewinnen. Pippa ist sehr selbstbewusst und ihre Fantasie kennt keine Grenzen. Schon bald wissen die anderen Kinder nicht mehr, wie sie jemals ohne Pippa und ihre Abenteuer ausgekommen sind...

Pippa Pepperkorn erinnert schon vom Namen her an Pippi Langstrumpf und Pippas Ideenreichtum braucht sich nicht hinter dem von Pippi Langstrumpf zu verstecken. Denn auch Pippas Fantasie scheint grenzenlos zu sein und so schafft sie es, selbst den einfachsten Dingen etwas Abenteuerliches abzugewinnen. Mit Pippa ist es niemals langweilig und das erlebt man in diesem Buch hautnah mit. Denn hier kann man Pippa in ganz unterschiedlichen Rollen beobachten. Sie ist dabei u.a. als Entdeckerin, Staubsauger-Zähmerin, Tesafilm-Zombie oder Dackel-Doktorin im Einsatz. Diese Abenteuer dürften sowohl Mädchen als auch Jungen ansprechen.

Das Cover ist durch die pinke Schrift zwar etwas mädchenhaft angehaucht, doch der Inhalt ist für Mädchen und Jungen geeignet. In sechs Abenteuern lernt man Pippa und ihre Freunde, und auch die Klassenlehrerin, das "Mammut", näher kennen. Diese Abenteuer sind nochmal in jeweils drei Kapitel unterteilt. Die Schrift ist recht groß und der Text wird durch kindgerechte, humorvolle und auf den Inhalt abgestimmte Illustrationen abgerundet. Dadurch kann man sich Pippa und ihre Freunde lebhaft vorstellen. Das recht große Schriftbild sorgt außerdem dafür, dass auch Leseanfänger, etwa ab der zweiten Klasse, das Lesepensum der einzelnen Kapitel gut bewältigen können. Die Abenteuer sind in sich abgeschlossen, sodass man auch nach einer Lesepause wieder mühelos den Einstieg in die Geschichte finden kann.

"Pippa Pepperkorn - neu in der Klasse" ist der Auftaktband zu einer abenteuerlichen und humorvollen Kinderbuchreihe, mit einer sehr sympathischen Heldin, die bestimmt jedes Kind gerne zur Freundin hätte.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz