#1 Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Gronik 10.06.2014 19:08

Der Duft der Wildrose von Constanze Wilken

Kurzbeschreibung
Als ihre Tante Birdie sie um sofortiges Kommen bittet, macht sich die junge Caitlin Turner auf den Weg in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Kurz bevor Birdie ins Krankenhaus geht, deutet sie Cait an, in ihrer Familie gebe es ein dunkles Geheimnis – mehr verrät sie nicht. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen – und schon bald kommen sich beide einander näher. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen ...

eigene Rezi folgt

#2 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Gesil 10.06.2014 21:29

avatar

In ihrem Roman „Der Duft der Wildrose“ entführt uns die deutsche Schriftstellerin Constanze Wilken in das malerische walisische Städtchen Portmeiron. Hier lebt Charlotte – genannt Birdie – Bennett und arbeitet in ihrem Porzellanladen, in dem sie auch selbst getöpferte Waren verkauft. Als sie sich einer Op unterziehen muss, bietet sie ihre Nichte Cait, den Laden für kurze Zeit zu übernehmen. Cait, die nach einem Schicksalsschlag zusammen mit ihrer Schwester bei Birdie aufgewachsen ist, sagt selbstverständlich zu. Doch die anstehende OP scheint nicht der einzige Grund gewesen zu sein, aus dem Birdie ihre Nichte nach Portmeiron gebeten hat. Schon lange lastet ein Familiengeheimnis auf ihrem Gewissen, das sie Cait auf ihrem Krankenlager beichtet.
Als Cait den Ranger Jake kennenlernt, kommen sich die beiden schnell näher. Doch Jake ist Dieben von Vogeleiern auf der Spur und bald ist nichts mehr, wie es vorher war…


Obwohl ich mit den walisischen Namen eindeutig so meine Schwierigkeiten hatte, habe ich den Roman gern und letztendlich auch zügig gelesen. Das lag sicherlich auch an den zwei Zeitebenen, von denen der Roman handelt und ich immer wissen wollte, wie es in der „anderen Zeit“ weitergegangen ist. Das ließ mich nach einigen Startschwierigkeiten das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Constanze Wilken gelingt es sehr gut, mir die walisische Landschaft zu beschreiben und ich konnte die Orte fast vor meinem geistigen Auge sehen.
Die Charaktere waren sehr verschieden, aber von ihrer Art und ihren Handlungen her durchaus nachvollziehbar. Anne und Jessica nehmen dabei den Part der verwöhnten Tochter ein, denen aufgrund ihres hübschen Aussehens fast alles zuzufliegen scheint. Doch auch sie haben ihr Päckchen zu tragen.
Birdie und Cait dagegen sind die bodenständigen, die immer einen Rat haben und anderen zur Seite stehen. Wirklich glücklich hat sie das jedoch nicht gemacht.
Der eingebettete Kriminalfall wirkt an keiner Stelle konstruiert und den wirklichen Übeltäter hatte ich auch nie in Verdacht.
Allein zwei Dinge fand ich sehr schade: Das Familiengeheimnis war jetzt nichts wirklich überraschendes – wenn auch für Cait schwer zu verdauen - und es hätte mir gut gefallen, wenn die Passagen in der Vergangenheit aus der Ich-Perspektive von Birdie geschildert worden wären. Das hätte die beiden Zeitebenen noch besser voneinander abgehoben.
Ansonsten hat mir „Der Duft der Wildrose“ wirklich gut gefallen!

#3 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von leseratte1310 11.06.2014 14:03

avatar

Caitlin Turner soll in dem Küstenstädtchen Portmeirion nach dem Laden ihrer Tante Birdie schauen, während diese sich einer Operation unterzieht. Nachdem Caits Vater sich umbrachte und die Mutter später starb, kümmerte sich Birdie liebevoll um Cait und ihre Schwester Jessie.
Birdie möchte ihrer Nichte die Familiengeschichte erzählen, doch bevor es soweit kommt, bricht sie in ihrem Laden zusammen und muss notoperiert werden. So dauert es ein wenig, da Birdie sich erst erholen muss, bis Cait die Geschichte vollständig hören kann. Mit diesem Wissen muss sie erst einmal fertig werden.
Cait ist Innenarchitektin, liebt ihren Beruf und hat Probleme damit, Bindungen einzugehen. Aber in Portmeirion begegnet ihr Jake, der Ranger im Snowdonia Nationalpark ist. Als sein Freund im Nationalpark stirbt, glaubt Jake nicht an einen Unfall. Er will den Tod seines Freundes klären und begibt sich damit in Gefahr.
Die Geschichte spielt in zwei Zeiten. Da ist einmal die heutige Geschichte um Caitlin und die Geschichte in der Vergangenheit, in der das Leben von Anne, Caits Mutter, und Birdie geschildert wird.
Die Charaktere sind sehr authentisch geschildert. Da ist Cait, die sich zu Jake hingezogen fühlt, aber auch Angst vor der Bindung hat. Jake ist ein sympathischer und gradliniger Mensch, der notfalls auch mal mit dem Kopf durch die Wand will. Dass er sich damit nicht nur Freunde macht, ist ihm egal. Birdie ist warmherzig, hilfsbereit und hat wie Cait Bindungsprobleme.
Constanze Wilken schildert die Geschichte bewegend und spannend. Die Beschreibungen der Gegend sind nicht langweilig, sondern die Landschaft eindrucksvoll, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann.
Das Buch "Der Duft der Wildrosen" ist ein wenig Familienchronik, etwas Liebesgeschichte und auch ein spannender Krimi. Obwohl das Ende irgendwann vorhersehbar war, blieb die Geschichte spannend. Der Schreibstil ist flüssig und unterhaltend. Das Cover passt wundervoll zur Geschichte.
Ich kann das Buch nur empfehlen.

#4 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von zehn123 12.06.2014 10:29

avatar

Der Duft der Wildrose von Constanze Wilken

Zum Inhalt:
Cait besucht ihre Tante Birdie und übernimmt für einige Zeit deren Porzellanladen im Snowdonia Nationalpark. Ihre Tante Birdie muss wegen einer Operation ins Krankenhaus und kurz vor ihrer OP fängt sie an über alte Familiengeschichten und ein Familiengeheimnis zu sprechen. Für CAit ist das keine leichte Situation, denn das Familiengeheimnis betrifft auch sie….

Meine Meinung:
Constanze Wilken nimmt ihre Leser mit auf eine Reise an die walisische Küste. Sehr schön beschreibt sie die Landschaft und das Leben rund um den Nationalpark Snowdonia.

Cait ist sehr sympathisch, aber auch sehr zurückhaltend. Man spürt während der ganzen Geschichte das es für sie nicht leicht ist, sich tief auf andere Menschen einzulassen. Auch als sie den sympathischen Ranger Jake kennenlernt, versucht sie, ihn nicht zu sehr an sich heran zu lassen.

Jake hat mir als eine der Hauptcharaktere sehr gut gefallen. Er ist Ranger im Park und versucht den Tod seines Kollegen und Freundes Rob aufzuklären. Er glaubt nicht an einen Unfall und ist sehr hartnäckig. Als er Cait kennenlernt, fühlt er sich gleich zu ihr hingezogen.

Eine Geschichte mit der richtigen Mischung aus Spannung und Liebe. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

#5 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Lerchie 12.06.2014 13:24

avatar

Zwei Paare machten einen kleinen Mondscheinspaziergang. Anne Bennett hatte das College abgeschlossen und Oliver Craddock, Nathan Turner und ihre große Schwester Charlotte, genannt Birdie feierten mit ihr. Nathan war in Anne verliebt, doch die hatte nur Augen für Oliver….
Jahre später. Caitlin Turner fuhr zu ihrer Tante Birdie, die sie zu sich gerufen hatte. Birdie ging es nicht so gut, sie musste ins Krankenhaus um operiert zu werden. Diese Operation musste dann überraschend vorverlegt werden, denn Birdie brach, als sie Cait ihren töpferladen zeigte, zusammen. Herzinfarkt, Bypass.
Das Buch besteht aus zwei Handlungssträngen. Zum einen die Erlebnisse Birdies, die sie ihrer Nichte gesteht, und zum anderen alles was passiert, seit Birdie ins Krankenhaus gekommen ist. Birdie muss Cait etwas anvertrauen, zu lange hat sie schon geschwiegen.
Caitlin und ihre Schwester Jessica waren bei ihrer Tante aufgewachsen zumindest zum Teil, nämlich seit ihr Vater sich das Leben genommen hatte und im Jahr darauf ihre Mutter einen tödlichen Unfall hatte. Dies alles geschieht am Rande des Snowdonia Nationalparks. Hier lernt Cait auch Jake kennen, dessen Freund tödlich verunglückt ist. Doch Jake glaubt nicht an einen Unfall…
Dies ist das erste Buch das ich von Constanze Wilken gelesen habe, und ich bin nicht enttäuscht. Es ist eines der Bücher, die ich unbedingt behalten will, trotz Platzmangel. Es war spannend von Anfang bis zum Ende. Am liebsten hätte ich nur noch gelesen. Die Landschaftsbeschreibungen haben mir sehr gut gefallen. Das Buch hat sich leicht und flüssig lesen lassen. Und immer wenn Caitlin bei ihrer Tante im Krankenhaus war, ging die Geschichte von den zwei Paaren weiter. Mit der Überraschung am Ende hatte ich allerdings gerechnet, was es aber nicht weniger spannend macht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich denke, es ist nicht das letzte von Constanze Wilken, das ich gelesen habe

#6 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Mrs.Bennet 13.06.2014 23:07

avatar

Caitlins Tante Birdie muss operiert werden, darum kommt sie zurück an den Ort an dem sie aufgewachsen ist, um dort vorübergehend den Porzellanladen ihrer Tante zu übernehmen. Nach und nach erzählt Birdie ihrer Nichte eine tragische Familiengeschichte, und der gutaussehende Ranger Jake läuft Cait auch immer häufiger über den Weg. Dann passiert ein Unglück, dadurch kommen die beiden sich näher- aber kann Cait überhaupt über ihren Schatten springen und ihr Herz für Jake öffnen?

"Der Duft der Wildrose" war mein erster Roman von Constanze Wilken. Der angenehme Schreibstil macht es einem leicht in die Geschichte hineinzufinden. Die Landschaftsbeschreibungen waren für mich das Highlight dieses Buches. Man merkt auf jeder Seite, dass die Autorin die Gegend sehr gut kennt und liebt. Auch die Hintergrundgeschichte über die Arbeit der Ranger im Snowdonia Nationalpark, die seltenen Vögel und deren Eier, hat mich sehr gefesselt. Cait und Jake haben mir ebenfalls gut gefallen, die Geschichte über Caits Mutter mochte ich weniger. Anne war mir einfach nur unsympathisch und viel zu dramatisch. Das Familiengeheimnis hat mich nicht überrascht, es hat sich doch recht früh erahnen lassen, was aber nicht schlimm war, denn dieses Buch hatte ja noch mehr zu bieten.

Fazit: Ein schönes, spannendes und tragisches Buch- genau richtig, wenn man mal komplett in eine andere Gegend abtauchen will.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Autorin und dem Verlag bedanken!

#7 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Bonny 22.06.2014 21:23

avatar

Die Geschichte beginnt mit dem Leben von Birdie, Anne, Oliver, Nathan und Luca. Anne liebt Oliver. Sie merkt nicht, dass Nathan in sie verliebt ist. Nathan hingegen merkt nicht die Liebe von Birdie zu ihm. So fängt die Geschichte an. Sie wechselt, dann zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Caitlin ist die Tochter von Anne und von Beruf Innenachitektin. Sie wird von Birdie gebeten auf den Laden aufzupassen, solange sie im Krankenhaus liegt. Birdie kommt eher ins Krankhaus als erwartet. Sie hat Angst das sie stirbt und möchte Caitlin alles aus ihrer Vergangeheit berichten. Für Cait ist Birdie eine wichtige Person. Sie hat Cait und ihre Schwester Jessica nach dem Tode der Eltern ein Zuhause gegeben. Der vater Nathan hat Selbstmord begangen und die Mutter Anne ist beim Autounfall ums Leben gekommen. Anne und Oliver waren ein Paar, geheiratet hat Anne aber Nathan.Im Krankenhaus geht es Birdie überhaupt nicht gut und Cait muss sich in Geduld fassen, wie es mit ihrer Familiengeschichte weitergeht. Cait ist in der Zwischenzeit im Laden. Birdie töpfert und verkauft ihre Sachen und auch Souvenirs aus der Gegend im Laden. Unter anderem auch ganz tolle Naturfotographien von Jake. Den lernt Cait auch kennen. Jake ist Ranger im Naturpark von Snowdonia in Wales. Er versucht die Eiersammler und die Wilderer zu stellen. Es werden für die Eier einer Bergdohle und Steinadler viel Geld bezahlt. Sein Freund Rob und er wollen die Eier einer Bergdohle kennzeichnen, damit sie wertlos für die Sammler sind. Rob ist schon alleine vorgegangen zum Crib Goch um nach den Eiern zu sehen. Jake folgte ihm und fand ihn tod im Berg. Es sieht zwar nach einem Unfall aus, aber Jake glaubt es nicht. Inzwischen haben sich Jake und Cait näher kennengelernt. Cait ist sich ihre Gefühle nicht sicher zu Jake. Sie möchte ihre Selbstkontrolle nicht aufgeben. Birdie erzählt ihre weitere spanende Details aus der Familiengeschichte.........................



Hier endet meine Rezi. Dies ist nur ein kleiner Auschnitt aus dem Buch. Es geht spannend weiter und das gut gehütete Familiengeheimnis wird gelüftet. Es wird
aufgeklärt wer Rob getötet hat. Es war also Mord, das schon vorweg genommen. Eniges passiert auch mit Jake und Cait.
So manche aufkommende Frage wird bis zum Schluß geklärt. Die Spannung bleibt bis zuletzt erhalten.

Ich habe das Buch mit Spannung gelesen und mitgefiebert, was noch so alles passiert. Die Beschreibung der Umgebung
war so gut, dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Autorin Constanze Wilkens hat ein gutes, spannendes und
lebendiges Buch geschrieben.

Es ist nicht das erste Buch was ich von ihr gelesen habe. Ich lese gerne Ihre Bücher. Bin auf ein weiteres
von ihr gespannt

#8 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Constanze 24.06.2014 21:48

avatar

Ich danke euch allen sehr für diese schöne Leserunde, die mir wirklich viel Freude gemacht hat!!! Und über die wunderbaren Rezensionen freue ich mich ganz besonders!!! Für mich als Autorin gibt es nichts Schöneres - als wenn ich meine Leserinnen begeistern, verzaubern und mitnehmen kann in die Welt meiner Figuren und diesmal nach Wales.
Vielleicht konnte ich euch für diesen außergewöhnlichen Landstrich begeistern und wenn ihr irgendwann nach Portmeirion kommt, spaziert ihr durch Birdies Porzellanladen... :-)
Liebe Grüße, Constanze

#9 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Gesil 25.06.2014 08:15

avatar

Zitat von Constanze im Beitrag #8
und wenn ihr irgendwann nach Portmeirion kommt, spaziert ihr durch Birdies Porzellanladen... :-)


Aber die Kinder lassen wir sicherheitshalber draußen!

#10 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Constanze 25.06.2014 09:41

avatar

ach was, Birdie freut sich! Demnächst kommen sicher Jessica und ihre Kinder mit Cait vorbei...

#11 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Lovelysecrets 23.07.2014 01:18

avatar

Als ihre Tante Birdie sie um sofortiges Kommen bittet, macht sich die junge Caitlin Turner auf den Weg in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Kurz bevor Birdie ins Krankenhaus geht, deutet sie Cait an, in ihrer Familie gebe es ein dunkles Geheimnis – mehr verrät sie nicht. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen – und schon bald kommen sich beide einander näher. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen ...

"Der Duft der Wildrose" ist eine besonders gut gelungenes Buch. Es hat mich sehr gut unterhalten und mir schöne Lesestunden beschert. Constanze Wilken weiß, wie sie ihre Leser von der ersten Seite an fesseln kann. Dass es sich hierbei um ein Familiengeheimnis handelt, macht die Geschichte in erster Linie interessant. Dieses Geheimnis wird Stück für Stück dem Leser verraten. So wird auch die Geschichte spannender und der Leser immer neugieriger, wie nun das Geheimnis der Familie lautet. Schließlich erfährt man gegen Ende des Buches es. Es ist authentisch geschildert und lässt auch den Leser zufrieden zurück.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Einige habe ich sympathisch empfungen, andere widerum nicht. Aber so wurden die Charaktere im guten Maße gewählt, damit sie nicht eintönig wirken.
Besonders am Ende habe ich mich gefreut, dass Birdie gesund geblieben ist. Auch das Verhältnis zwischen Caitlin und Jack haben mir beim Lesen große Freude bereitet.

Dieses Buch ist ein schönes Buch, welches ich auf jeden Fall empfehlen würde. An Spannung ist nichts anzusetzen. Handlung wurde logisch aufgebaut und die Idee ist gut umgesetzt. Es hat mich gepackt und zum Lesen verführt. Sehr schön!

#12 RE: Der Duft der Wildrose - Constanze Wilken von Gronik 05.01.2015 18:13

Caitlin Turner liebt ihre Tante Birdie, bei der sie aufgewachsen ist. Als diese sich einer Operation unterziehen muss, ist Caitlin daher nur zu gerne bereit, sich in der Zwischenzeit um ihren kleinen Laden im idyllichen Portmeirion an der Küste von Wales zu kümmern. Kurz bevor sie ins Krankenhaus muss, deutet Birdie an, dass es ein Familiengeheimnis gibt, welches sie Caitlin anvertrauen möchte, mehr erzählt sie allerdings erst einmal nicht. Caitlin bleibt nichts übrig, als sich bestmöglich um den Laden zu kümmern und die wunderschöne Umgebung zu genießen. Sie lernt den Ranger Jake kennen und freundet sich mit ihm an.

Es handelt sich um eine richtig schöne "englische" Familiengeheimnis-Kleinstadt-Geschichte mit 2 Zeitebenen, die eine ist Caitlin in der Gegenwart, die andere die Geschichte von Birdie und ihrer Schwester Anne in ihrer gemeinsamen Jugend. Nach und nach erfährt man so von den Zusammenhängen und kommt dem von Birdie angekündigten Geheimnis auf die Spur.
Auch in der Gegenwart bleibt es aufregend, denn Jake ist Wilderern auf der Spur und diese Kerle schrecken anscheinend vor nichts zurück!

Am Ende konnte ich erfreut feststellen, dass einige Dinge zwar tatsächlich wie vermutet waren, andere aber auch nicht, das Rätselraten blieb somit bis zum Schluss spannend. Über einen Teil des Endes habe ich mich ganz besonders gefreut, da mir die Figur richtig ans Herz gewachsen war.

Eine schöne Lektüre und ich hoffe, bald mehr von der Autorin lesen zu dürfen!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz