#1 Losing it "Alles nicht so einfach" - Cora Cormack von merlin78 05.05.2014 09:57

avatar

Bliss ist inzwischen 22 Jahre alt, als sie beschließt ihre Jungfräulichkeit endlich an den Nagel zu hängen. Ihre beste Freundin Kelsey unterstützt sie dabei tatkräftig und tatsächlich lernt Bliss an dem Abend, als sie zusammen ausgehen, den netten Garrick kennen, den sie mit zu sich nach Hause nimmt. Doch irgendwann läuft alles aus dem Ruder und Bliss gerät in Panik. Glücklicherweise muss sie diesen Mann nie wieder sehen. Denkt sie …..

Als sie am nächsten Tag ins College geht, steht plötzlich eben dieser Mann vor ihr und ist der neue Dozent ihrer Gruppe. Peinlicher hätte es für sie nun wirklich nicht kommen können. Doch nun muss sie sich damit abfinden. Schließlich war es nur ein missglückter One-Night-Stand, wenn dort bloß nicht diese Gefühle im Spiel wären.

Mit einer Prise Humor und einer guten Mischung aus Liebe und Dramatik erzählt diese süße Love-Story gute Unterhaltung, die zum Weiterlesen verführt und den Leser herrlich unterhält.

Aus Sicht der jungen Hauptprotagonistin wird diese süße Geschichte erzählt und bietet dadurch perfekte Einblicke in ihr Liebeschaos und Gefühlsleben. Bliss ist ein sehr sensibler Mensch. Sie ist zwar nicht unbedingt schüchtern, doch ihre fehlenden zwischenmenschlichen Erfahrungen machen aus ihr einen nicht besonders selbstbewussten Typen. Aber auch Garrick, der für gewöhnlich keine Frauen in Bars anbaggert, wirkt nicht überheblich. Ganz im Gegenteil, beide zusammen sind äußerst harmonisch und bilden ein ideales Paar.
Die Geschichte um Garrick und Bliss ist zwar nichts Neues, doch diese kleine Romanze, die sich zwischen der Studentin und dem Dozenten anbahnt, wird hier sehr lebendig beschrieben. Beide Charaktere wirken dadurch glaubwürdig und herzlich, ihre zarte Beziehung ist ein rundum wunderbar erzähltes Werk.

Die Handlung baut sich langsam und nachvollziehbar auf. Die Zusammenhänge sind schnell zu erfassen und die Geschichte liest sich sehr leicht. Auf den knapp 300 Seiten dreht sich alles um die große Liebe, die sehr bildlich und gefühlvoll in Szene gesetzt wird. Es ist einfach, sich auf die Erzählung einzulassen und mit Bliss mitzufühlen.

Fazit: „Losing it – Alles nicht so einfach“ ist ein guter Roman, der sich schnell liest und den Leser in eine schöne Stimmung versetzt. Allerdings wird hier nicht viel mehr geboten, denn das Hauptaugenmerk liegt auf der Romanze zwischen Bliss und Gerrick. Wen das aber nicht abschreckt, wird hier eine tolle Liebesgeschichte entdecken, die für wunderbare Unterhaltung sorgt und den Leser für ein paar zauberhafte Stunden in die Welt der Liebenden entführt. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung!

#2 RE: Losing it "Alles nicht so einfach" - Cora Cormack von Chianti 10.05.2014 18:18

avatar

Inhalt:
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt..

Rezension:
Als Bliss ihrer besten Freundin Kelsey beichtet, dass sie mit ihren zweiundzwanzig Jahren noch nie mit einem Mann geschlafen hat, will sie ihr sofort helfen diese Tatsache zu ändern. In einem Club reißt Bliss den smarten Engländer Garrick auf, doch bevor sie miteinander schlafen können, bricht Bliss in Panik aus und flieht aus ihrer eigenen Wohnung.
Sie will den Typen am liebsten sofort vergessen, dumm nur, dass sich Garrick als ihr neuer College Dozent entpuppt..

"Losing it - Alles nicht so einfach" ist aus der Ich-Perspektive von Bliss Edwards geschrieben und ließ sich gut lesen.
Sie ist ein sehr kopfgesteuerter Mensch, jedoch ändert sich das im Laufe der Geschichte deutlich, da sie auch auf ihre Gefühle hört und diese vor allem zulässt. Außerdem ist sie ein kleiner Chaot mit einem Hang zu Katastophen, was es mir leicht gemacht hat sie zu mögen! Bliss hat zwar noch nie den Wunsch verspürt Sex zu haben, jedoch stört sie die Tatsache, dass sie immer noch Jungfrau ist. Als sie dann Garrick begegnet, ändert sich alles, denn zwischen ihnen sprühen von Anfang an die Funken.

Bevor sie miteinander schlafen können, bekommt Bliss große Panik und flieht aus ihrer eigenen Wohnung. Den nackten Garrick lässt sie dabei zurück. Sie will diesen Abend am liebsten sofort vergessen, jedoch entpuppt sich Garrick am nächsten Tag als ihr neuer College Dozent. Obwohl die Anziehung zwischen den beiden immer noch spürbar ist, vermeiden sie jeden Kontakt, wissend, dass diese Beziehung verboten ist, doch gerade das macht sie so reizvoll.

Die Liebesgeschichte fand ich wirklich schön. Aus puren Verlangen wird langsam Liebe. Die beiden wissen, dass sie aufgrund ihrer Lehrer/Schüler Verbindung keine Beziehung eingehen dürfen, doch beide sehnen sich zu sehr nach dem jeweils anderen. In aller Heimlichkeit und mit so manchen Katastophen lernen die beiden sich besser kennen und werden zu einem Paar, das mir sehr gut gefallen hat.

Bliss steht kurz vor ihrem Abschluss an der Schauspielschule und das Thema Theater nimmt in dieser Geschichte keine kleine Nebenrolle ein. Bliss und Garrick vergleichen ihre Beziehung oft mit bekannten Theaterstücken und viele Szenen spielen auch im Unterricht, was dem Buch irgendwie eine sehr alltägliche Atmosphäre verlieh und die Geschichte für mich glaubwürdiger machte.

Fazit:
Obwohl ich es in einem Rutsch durchgelesen habe, bin ich nicht restlos begeistert. Mir hat es zwar richtig gut gefallen, aber das gewisse Etwas, das das Buch perfekt gemacht hätte, hat mir trotzdem gefehlt.
Bliss und Garrick habe ich als Paar sehr gemocht, doch noch besser hat es mir gefallen wie Cora Carmack das Thema Theater in die Handlung mit einfließen ließ und für ihre Geschichte so eine interessante Kulisse gefunden hat.
Deswegen gibt es sehr gute vier Kleeblätter!

#3 RE: Losing it "Alles nicht so einfach" - Cora Cormack von ZeilenSprung 11.06.2016 22:35

avatar

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Eine witzige und spritzige Mischung aus Humor und Leidenschaft, bei welcher Klischees ebenso bedient werden wie Charakterzüge, welche weitab sind von irgendwelchen Sterotypen.

Das Cover/Die Gestaltung:
Deutlich wird bei diesem Cover die Identifizierung mit der Hauptperson und dem männlichen Gegenpart hervorgerufen, sodass man trotz dieser romantischen Szenen, welche dargestellt ist, bei lesen genau diese vor Augen hat. Dennoch ist es ein Blickfang, was nicht zuletzt an der Konzeption dieses Pärchens liegt.
1,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Mit Witz und vielen peinlichen Situationen beschreibt Cora Carmack den Handlungsverlauf, welcher durch ihren klassischen Schreibstil geradezu aufblüht und sich flüssig und einfach lesen lässt.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Hin und wieder verstecken sich gute Figuren auch hinter den Klischees, welche sie bedienen müssen, um ganz in ihrer Blüte zu entstehen. So ist Bliss zum einen extrem schön und hat für ihren Collage Abschluss sich für das Schauspiel entschieden und dennoch hat sie kein Mann bisher sexy genannt. Dennoch treten schon nach den ersten Klischees ebenso Charakterzüge auf, welche sich mehr als gewaschen haben und die weitab ihres jungfräulichen Klischees sind. Ebenso verhält sich dies mit den anderen Haupt- und auch Nebenpersonen. Eine gelungene Mischung, weitab von allem.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Obwohl der Plot schnell und einfach erzählt ist, ist es dennoch äußerst witzig dem Geschehen zu folgen und somit ein kurzweiliges Lesevergnügen hervorzurufen.
1,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Durch den unkomplizierten Plot und den schnell einzusehenden Verlauf ist es einfach alles zu durchschauen und nachzuvollziehen.
1,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 7,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche auf romantisches New Adult Wert legen und sich keineswegs von dem Wort Jungfrau abschrecken lassen. Denn hinter dem Klischee ihrer Figur lässt sich eine weitaus interessantere Figur erkennen, welche mit dem Fortlauf der Story immer mehr ins Licht rückt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz