Seite 1 von 3
#1 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Quantaqa 21.03.2014 16:05

avatar

#2 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Lilli33 26.03.2014 19:36

avatar

Jetzt weiß ich endlich, warum mir Nita von Anfang an suspekt war. Sie hat Tobias ja ganz schön manipuliert, und der Dödel hat sich manipulieren lassen. Sorry, aber ich ich kann das nicht nachvollziehen. Da hätte ich ihm doch mehr Verstand zugetraut.

Ich habe mich aber auch gewundert, dass Tris einfach zu Matthew, der ja immerhin ein GP ist und damit vermutlich „regierungstreu“ (zumindest musste Tris davon ausgehen), geht und ihm von Nita und den anderen erzählt. Zufälligerweise ist Matthew Nitas Informant, aber das konnte Tris ja nicht wissen. Besser gesagt, er war der Informant, denn mittlerweile hat er auch erkannt, dass Nitas Pläne nicht so prickelnd sind.

Dummerweise ist der „Überfall“ dann aber nicht mehr zu stoppen. Es gibt Verletzte (Uriah *schnief*), Tobias wird verhaftet. Er bekommt Bewährung, weil er ja nur ein GD ist. An die kann man ja nicht so hohe Ansprüche stellen, die gelten wohl nicht als ganz zurechnungsfähig. GD ist also eigentlich eher ein Vorteil

Tris bekommt von David ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann, denn so kann sie ihre Feinde von innen heraus angreifen. Mal sehen, ob es irgendwann dazu kommt.

Dass sie erst mal total sauer auf Tobias ist und enttäuscht, kann ich wirklich verstehen. Aber ich finde es total blöd, dass Frau Roth Tobias hier als so einen Trottel hinstellt.

#3 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von *Marilea* 26.03.2014 22:49

Also ich weis nicht, was ist denn auf einmal mit Tobias los? Der war doch vorher nie so und ist Leuten blindlings gefolgt, das er sich gegen Tris gestellt hat ist ja echt ein starkes Stück. Hatten sie ihm was in den Tee getan? Komisch. Ich kann sein Verhalten kaum nachvollziehen ok, er ist wohl verunsichert weil er mit der Situation nicht klar kommt das er ein GD ist, aber deshalb den Menschen den man liebt so vor den Kopf zu stoßen? Ne ne. Für mich ist Tobias nicht mehr der selbe- wo ist Four nur hin?

Nita habe ich ja auch von Anfang an nicht getraut, schlimm das es sich auch noch bewahrheitet hat- sie hatte ganz andere Pläne. Das alles eskaliert ist und es wieder viele Verletzte gegeben hat war mir fast klar. Zu Matthew kann ich so noch nichts sagen, ich bin noch immer nicht so überzeugt ob er es auch "gut" meint. Vielleicht verfolgt er andere Ziele? Das mit den Mikrochips bei der Genanalyse ist mir immer noch suspekt ;)

Trist tut mir leid, ich kann mir vorstellen wie verletzend das ist wenn einen der eigene Freund erst spät einweiht und dann auch noch eigensinnig handelt und in diesem Fall auch wieder das falsche macht. Auch hier wieder - was ist mit FOUR?

#4 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Skyline 27.03.2014 17:14

avatar

Also dieser Abschnitt hat mir besser gefallen als der vorherige. Klar, zu Beginn war es immer noch etwas viel Durcheinander mit diesem ganzen Gen-Zeug. Aber was Tris zu Christina auf Seite 257 gesagt hat, trifft meiner Meinung nach voll ins Schwarze. Da bin ich ganz ihrer Meinung. Dass sich GDs schlimmer verhalten, kann durch eine Menge Dinge verursacht sein und die Wahl was defekt ist und was nicht ist auch sehr willkürlich. Von daher ist die Einteilung des Amtes echt hinfällig.
Aber es ist mir, auch nach dem Angriff, nun immernoch nicht ganz klar, wer nun das Sagen hat. Ist das Amt = die Regierung oder nicht? Manchmal erscheint es mir so als würde beides synonym verwendet...Aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass so eine kleine Organisation das Sagen haben soll (also über die Welt meine ich jetzt, nicht nur über die Experimente).

Die Enthüllungen von Nita, dass das Amt Jeanine das Simulationsserum gegeben hat, fand ich überraschend, das war etwas, mit dem man nun nicht gerechnet hätte, wie ich finde :) Aber etwas unlogisch ist es meiner Meinung nach, dass das Amt Jeanine das Serum gegeben hat, weil sie angeblich die gleichen Interessen verfolgen. Die Begründung hierfür von Nita war aud S. 267, dass sonst ja so viele Menschenleben verlogen gegangen wären und das Amt daher ein paar Unbestimmte auf Seiten der Altruan als Opfer hinnimmt, da man ja an Evelyn sieht, was für eine Diktatur, durch das Wissen um die Wahrheit über die Außenwelt, aus der Regierung in Chicago geworden ist. Das Amt konnte, zu dem Zeitpunkt als es Jeanine das Serum gegeben hat, doch noch gar nicht vorausahnen, was das Wissen über die Wahrheit bei der Bevölkerung auslösen würde. Hätten die Altruan wie geplant Ediths Video gezeigt, wäre das ja zu einem Zeitpunkt passiert, an dem das Fraktionensystem noch intakt war und kein alleiniger Herrscher/keine alleinige Fraktion an der Macht war. Nach dem Angriff auf die Altruan war ja dann Jeanine in gewisser Weise Alleinherrscherin und weil sie sozusagen an der Macht war, haben die Fraktionslosen ihre Chance ergriffen. Aber für das Amt wäre ja niemals vorhersehbar gewesen, dass eine Diktatur nach Veröffentlichung des Videos zustande gekommen wäre. Wenn nämlich das Fraktionssystem weiterhin bestanden hätte, wer sagt, dass dann eine Diktatur entstanden wäre oder Menschenleben verlogen gegangen wären? Niemand. Stattdessen hätte das Amt auch einfach nur Jeanine aus dem Weg räumen können (zB mittels Gedächtnisserum) und die Altruan machen lassen können. Was hätte denn dann passieren sollen, wenn die Infos ans Licht kommen? Glaubt das Amt, die Menschen aus der Stadt wären alle rausgestürumt und ihr Experiment wäre dann im Eimer? Man sieht doch, dass die Menschen zwiegespalten sind und an den Getreuen sieht man, dass sie ihre Fraktionen wiederhaben wollen, um das Ziel, das im Edith erwähnt hat, zu vollenden (was bedeutet, dass sie das Experiment einfach fortgeführt hätten). Klar, das Amt will eigentlich nicht, dass die Unbestimmten raus kommen, aber es ist ja nicht gesagt, dass sie auch alle rauskommen... Ich hoffe ihr versteht was ich meine, ist vielleicht ein bisschen konfus ausgedrückt :D

Dass es endlich wieder Action gab fand ich gut, auch wenn mir das viel zu kurz war :) Es hätte ruhig noch mehr Action geben können, bevor sie wieder zum Gequatsche übergehen. Aber der arme Uriah! Ich wusste doch, dass sich mein Gefühl bestätigt und irgendwas mit ihm passiert! (Und Christina ist sehr wohl in ihn verliebt, da kann sie sagen was sie will! Sie legt sich immerhin zu ihm!).

Und Tris war ja ganz schön wagemutig, als sie mal einfach so bei Matthew ihr Wissen um Nitas Angriff andeutet. Sie kann doch gar nicht wissen, dass er auf ihrer Seite steht, er hätte sie ja auch verpfeifen können. Aber natürlich ist er ja Nitas Informant. So ein Zufall! Naives Mädchen. Sie sollte viel vorsichtiger sein..aber nein, sie muss ja einfach aus einem Gefühl heraus mal andeuten, dass sie etwas erfahren hat. wenn er nun nicht auf ihrer Seite gewesen wäre, wie wollte sie dann bitte aus der Sache wieder rauskommen, hm? Da hat sie sich garantiert keine Gedanken zu gemacht.

Und genauso Tobias! Was ist denn bitte mit dem passiert? Vertraut einfach so Nita und ihrem komischen Plan. Gut, das was sie gesagt hat, war alles schlüssig und sie hatte Beweise. Schön und gut. Aber dann mache ich noch lange nicht bei so einem Plan mit, ohne ihn zu hinterfragen! Tobias sagt ja zu allem Amen, was Nita sagt. Und als ob sie nicht sonst auch jemand anderen gefunden hätte, der das Alarmsystem hätte abschalten können (und außerdem hätte ihm schon da klar sein müssen, dass er das nur abschalten soll, damit die Leute nicht vor einem Angriff gewarnt werden können, somit also von dem Angriff überrascht werden und das wiederum hat ja automatisch die Folge, dass es Verletzte und Tote gibt. Junge, diesen logischen Schluss hättest du ziehen können müssen, da ein Ferox ja wohl von Angriffen mehr versteht als jeder andere). Aber er hat glaub ich einfach nur noch diesen Tunnelblick, dass er denkt, er ist defekt und daran will er etwas ändern (oder was auch immer genau er bezwecken möchte).

Als Tobias verhört wird, da sagt die Assistentin von David, dass sie ihm kein Wahrheitsserum geben, weil er angeblich dagegen immun ist, aber das ist doch auch schon wieder nicht richtig. Bei den Candor war er nicht immun dagegen und er war sogar noch von Tris beeindruckt, dass sie gegen das Wahrheitsserum ankämpfen konnte, weil er es nämlcih nicht konnte. Die Begründung, dass es ihm also nciht gespritzt wurde, weil er immun ist, ist unlogisch (da er es ja eben nicht ist). Später im Abschnitt sagt Matthew sogar(als sie planen überall im Amt Wahrheitsserum zu streuen, um die Chefs des Amts bloßzustellen), dass Tris eine der wenigen ist, die immun ist.

Auf Seite 280 sagt Matthew zu Tris "Mag sein, dass in unserem Land etwas schief läuft, und es ist nicht richtig wie wir GPs behandeln, aber dieses Problem lösen wir nicht, indem wir Menschen töten." Meint er nicht eher GDs? GPs kann er natürlich auch meinen (dann meint er eben, dass die GPs bevorzugt werden), aber dann sollte da doch zumindest noch was von den GDs stehen. Sowieso wurden die GPs in einem der beiden vorherigen Abschnitte auch einmal GRs genannt. Wenn ich Abkürzungen mache, dann bitte durchgängig die gleichen..und dann verwende ich sie bitte auch richtig

Und nun am Ende des Abschnittes die neue Gruppe, die das Amt angreifen will..ob das was bringt wage ich ja mal zu bezweifeln, aber immerhin hat nun jeder von der Gruppe aus Chicago (außer Peter :D), wieder was zu tun. Und außerdem tun sie das jetzt ja nur aus Rache, nicht gerade edle Motive. Aber immerhin wollen sie nicht verletzen, angreifen oder sonstiges, sondern nur bloßstellen. Wobei das ja auch gründlich nach hinten losgehen kann (Hallo? Dann müssen neue Anführer gewählt werden und die können ja wohl auch schlimmer werden..). Wobei hier schon wieder mein Problem zum tragen kommt, dass ich nicht genau weiß, ob jetzt David nur der Chef des Amtes ist oder eben doch der Chef vom ganzen Land. Weil eben wieder Amt und Regierung synonym verwendet wird.. Und ihr Plan, das Wahrheitsserum im Amt zu versrpühen erschließt sich mir auch noch nicht ganz. Wie sollen denn, wenn alle vom Serum vernebelt sind, die Angestellten hören, was die Chefs gestehen?

#5 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Skyline 27.03.2014 17:32

avatar

Zitat von Lilli33 im Beitrag #2
Jetzt weiß ich endlich, warum mir Nita von Anfang an suspekt war. Sie hat Tobias ja ganz schön manipuliert, und der Dödel hat sich manipulieren lassen. Sorry, aber ich ich kann das nicht nachvollziehen. Da hätte ich ihm doch mehr Verstand zugetraut.

Ja allerdings, das hätte ich ihm auch zugetraut! Er hat sich im Vergleich zu den beiden vorherigen Bänden total geändert..oder liegt das, das wir ihn und sein Handeln nicht mehr verstehen können, etwa daran, dass wir im 3. Band auf einmal Einsicht in seine Gedanken haben und vorher nicht? Da haben wir ihn ja immer nur aus Tris' Perspektive erlebt... Aber selbst hier im Buch erscheint er aus ihrer Perspektive ziellos und macht unnachvollziehbare Sachen...


Zitat von Lilli33 im Beitrag #2
Ich habe mich aber auch gewundert, dass Tris einfach zu Matthew, der ja immerhin ein GP ist und damit vermutlich „regierungstreu“ (zumindest musste Tris davon ausgehen), geht und ihm von Nita und den anderen erzählt. Zufälligerweise ist Matthew Nitas Informant, aber das konnte Tris ja nicht wissen. Besser gesagt, er war der Informant, denn mittlerweile hat er auch erkannt, dass Nitas Pläne nicht so prickelnd sind.

Das hat mich auch stutzig gemacht. Sie kann ja nicht einfach davon ausgehen, nur weil er ihr nett erscheint, dass er sie nicht verrät, wenn sie ihm ihr Wissen anvertraut. Etwas naiv, würde ich mal sagen.

Zitat von Lilli33 im Beitrag #2
JDummerweise ist der „Überfall“ dann aber nicht mehr zu stoppen. Es gibt Verletzte (Uriah *schnief*), Tobias wird verhaftet. Er bekommt Bewährung, weil er ja nur ein GD ist. An die kann man ja nicht so hohe Ansprüche stellen, die gelten wohl nicht als ganz zurechnungsfähig. GD ist also eigentlich eher ein Vorteil

Eigentlich rettet ihm das ja sicherlich sogar Hals und Kragen :D Ich glaube aber nicht, dass Tobias das auch so sieht wie wir. Sein Gehirn ist einfach zu vernebelt davon, dass er meitn nun defekt zu sein

Zitat von Lilli33 im Beitrag #2
Aber ich finde es total blöd, dass Frau Roth Tobias hier als so einen Trottel hinstellt.

Ja das denke ich mir schon seit sie im Amt angekommen sind. Vielleicht hat der Übergang über die Grenze Tobias' neu programmiert

Zitat von *Marilea* im Beitrag #3
Also ich weis nicht, was ist denn auf einmal mit Tobias los? Der war doch vorher nie so und ist Leuten blindlings gefolgt, das er sich gegen Tris gestellt hat ist ja echt ein starkes Stück. Hatten sie ihm was in den Tee getan? Komisch. Ich kann sein Verhalten kaum nachvollziehen ok, er ist wohl verunsichert weil er mit der Situation nicht klar kommt das er ein GD ist, aber deshalb den Menschen den man liebt so vor den Kopf zu stoßen? Ne ne. Für mich ist Tobias nicht mehr der selbe- wo ist Four nur hin?

Du sprichst genau das aus, was mir auch die ganze Zeit beim Lesen durch den Kopf geistert Genau das hab ich mir auch die ganze Zeit gedacht!

#6 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Skyline 27.03.2014 17:37

avatar

Achso, was mir gerade noch einfällt: Marcus. Immerhin ist er in der Stadt geblieben, dann haben wir den nicht auch noch außerhalb am Hals :D
Aber irgendwie erzählt Frau Roth nun neben der Handlung im Amt auch noch ab und zu mal die Geschehnisse in Chicago weiter..Ich weiß nicht so recht, ob mir das gefällt, da bin ich irgendwie zwiegespalten. Manchmal wirkt das dann einfach so reingeworfen... Klar, mich interessiert schon, was in der Stadt passiert, aber es reicht, wenn das dann kurz zusammengefasst wird..oder so.. Hm, ich bin da noch unentschlossen...wenn es zum Kampf kommen sollte, wird sie uns den ja wohl nicht "vorm Bildschirm" erleben lassen, so wie das Gespräch zwischen Marcus und Johanna, oder?

#7 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von eleasy 27.03.2014 19:16

avatar

Nun haben wir ja endlich unsere Action bekommen – aber irgendwie kam mir der Überfall ziemlich unkoordiniert und hektisch vor und dann war auch schon wieder alles vorüber!
Ausgerechnet Uriah hat es dann auch noch erwischt!
Die Rebellen sind mit ihren Explosionen aber ganz schön skrupellos gewesen- einfach so Todesopfer in Kauf zu nehmen und vor allem hat es doch meist GDs erwischt!
Tris hatte mit ihrer Einschätzung, dass Nita lügt also wirklich recht gehabt.
Das Todesserum in den Händen der Rebellen wäre wirklich übel geworden!
Da hat sich Tobias ja in eine ganz blöde Sache mit reinziehen lassen, das ganze blauäugige Verhalten passt so gar nicht zu ihm, finde ich – erstaunlich dass er mit seiner Bestrafung so glimpflich davon kommt. Ihre Ausreden müssen ja sehr glaubhaft gewesen sein!

Dass Tris mit ihrer forschen Fragerei bei Matthew gleich an den Richtigen gerät, war ja schon großer Zufall und etwas schlicht gemacht – aber gut, so viele Leute vom Labor sind ja gar nicht eingeführt worden. Wer hätte sonst der Informant sein können!
Richtig heftig fand ich dann aber die Information, dass das Simulationsserum von dem Amt entwickelt wurde und Jeannine zur Verfügung gestellt wurde.
Damit ist das Amt indirekt auch für den Tod von Tris Eltern verantwortlich.
Das war ja wohl schon ein massiver Eingriff in das Experiment und zeigt auch, dass es auch einige Eingeweihte in der Stadt gibt.
Vielleicht keine schlechte Idee auf Davids Angebot einzugehen, um mitzubekommen was in der Führungsriege abläuft – aber höllisch aufpassen muss Tris dabei auch, denn David ist sicher nicht dumm und will ihre Loyalität vielleicht auch nur testen!

Nun wollen sie also nach der gescheiterten Aktion selber tätig werden und eine Art Widerstandsgruppe gründen.
Ihr Plan die Verantwortlichen mit einem Wahrheitsserum bloßstellen zu wollen, in allen Ehren – aber was genau soll denn dann passieren und das alles völlig gewaltfrei?
So harmlos sind die von der Regierung sicher nicht, dass sie ihre Fehler zugeben und versprechen bald alles besser machen zu wollen!
Also mir kommt das alles sehr naiv vor …
Seltsam fand ich auch, dass Marcus einfach so entkommen kann, obwohl er doch eigentlich verbannt werden sollte.
Das kam mir sehr einfach gelöst vor – hat man ihn nicht hinter dem Zaun abgesetzt?
Das geheime Treffen mit Johanna und schon übernimmt er die Führung der Rebellion der Getreuen. Nun ja …
Nutzen die Ken eigentlich nicht auch die gleiche Überwachungstechnik wie die Regierung?

#8 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von eleasy 27.03.2014 19:35

avatar

Zitat von Skyline im Beitrag #5
Zitat von *Marilea* im Beitrag #3

Zitat
Also ich weis nicht, was ist denn auf einmal mit Tobias los? Der war doch vorher nie so und ist Leuten blindlings gefolgt, das er sich gegen Tris gestellt hat ist ja echt ein starkes Stück. Hatten sie ihm was in den Tee getan? Komisch. Ich kann sein Verhalten kaum nachvollziehen ok, er ist wohl verunsichert weil er mit der Situation nicht klar kommt das er ein GD ist, aber deshalb den Menschen den man liebt so vor den Kopf zu stoßen? Ne ne. Für mich ist Tobias nicht mehr der selbe- wo ist Four nur hin?

Du sprichst genau das aus, was mir auch die ganze Zeit beim Lesen durch den Kopf geistert Genau das hab ich mir auch die ganze Zeit gedacht!


Mir geht es auch genauso, ich hab das Gefühl das ist eine ganz andere Person!

Zitat von Skyline im Beitrag #4
Die Begründung hierfür von Nita war aud S. 267, dass sonst ja so viele Menschenleben verlogen gegangen wären und das Amt daher ein paar Unbestimmte auf Seiten der Altruan als Opfer hinnimmt, da man ja an Evelyn sieht, was für eine Diktatur, durch das Wissen um die Wahrheit über die Außenwelt, aus der Regierung in Chicago geworden ist. Das Amt konnte, zu dem Zeitpunkt als es Jeanine das Serum gegeben hat, doch noch gar nicht vorausahnen, was das Wissen über die Wahrheit bei der Bevölkerung auslösen würde.

Die Begründungen fand ich auch absolut nicht schlüssig - niemand hat voraussehen können, wie sich alles entwickelt!
Das Abschlachten der Altruan war ein derart extremer Eingriff, der doch nicht nachvollziehbar ist - es hätte doch genügt, die wenigen Eingeweihten auszuschalten oder?
Zitat von Skyline im Beitrag #4
Was hätte denn dann passieren sollen, wenn die Infos ans Licht kommen? Glaubt das Amt, die Menschen aus der Stadt wären alle rausgestürumt und ihr Experiment wäre dann im Eimer?

Ja - ich glaube genau das haben sie wirklich gedacht!
Zitat von Skyline im Beitrag #4
Wobei hier schon wieder mein Problem zum tragen kommt, dass ich nicht genau weiß, ob jetzt David nur der Chef des Amtes ist oder eben doch der Chef vom ganzen Land. Weil eben wieder Amt und Regierung synonym verwendet wird.. Und ihr Plan, das Wahrheitsserum im Amt zu versrpühen erschließt sich mir auch noch nicht ganz. Wie sollen denn, wenn alle vom Serum vernebelt sind, die Angestellten hören, was die Chefs gestehen?

So wie ich es verstanden habe ist David nur Chef des Amts dort - aber nicht der ganzen Regierung.
Aber er sagt tatsächlich zu Tris " Ich bin der Chef des Amts, aber wir haben ein Regierungssystem, das dem der Altruan ähnelt, ..." das sollte ja wohl eher Führungssystem bedeuten denke ich!
Zitat von Skyline im Beitrag #6
Aber irgendwie erzählt Frau Roth nun neben der Handlung im Amt auch noch ab und zu mal die Geschehnisse in Chicago weiter..Ich weiß nicht so recht, ob mir das gefällt, da bin ich irgendwie zwiegespalten. Manchmal wirkt das dann einfach so reingeworfen...

Na ja damit will sie etwas mehr Spannung erzeugen, denn im Moment befinden sie sich ja wirklich in einer sehr kleinen, überschaubaren Welt dort!
Zitat von Skyline im Beitrag #4
Als Tobias verhört wird, da sagt die Assistentin von David, dass sie ihm kein Wahrheitsserum geben, weil er angeblich dagegen immun ist, aber das ist doch auch schon wieder nicht richtig. Bei den Candor war er nicht immun dagegen und er war sogar noch von Tris beeindruckt, dass sie gegen das Wahrheitsserum ankämpfen konnte, weil er es nämlcih nicht konnte. Die Begründung, dass es ihm also nciht gespritzt wurde, weil er immun ist, ist unlogisch (da er es ja eben nicht ist). Später im Abschnitt sagt Matthew sogar(als sie planen überall im Amt Wahrheitsserum zu streuen, um die Chefs des Amts bloßzustellen), dass Tris eine der wenigen ist, die immun ist.


Das hat mich auch total irritiert! Sind nun Four und alle Unbestimmten immun gegen das Wahrheitsserum oder nicht?

#9 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von CasusAngelus 27.03.2014 20:47

avatar

Zitat von Lilli33 im Beitrag #2
Jetzt weiß ich endlich, warum mir Nita von Anfang an suspekt war. Sie hat Tobias ja ganz schön manipuliert, und der Dödel hat sich manipulieren lassen. Sorry, aber ich ich kann das nicht nachvollziehen. Da hätte ich ihm doch mehr Verstand zugetraut.


Dass hab ich auch nicht so ganz verstanden, warum er Nita, die er ja erst kurz kennt, gleich so vertraut und nichts auf Tris' Einschätzung der Lage gibt. Okay, vielleicht war er gerade nicht gut auf sie zu sprechen, wegen der GD GP Sache(auch wenn Tris da ja nichts für kann und ihn davon überzeugen möchte, dass das nur Schwachsinn sei), aber trotzdem soll er sich dann doch mal vernünftig mit ihr beratschlagen, bevor er blindlings da mit macht. Wozu hat er sie denn sonst eingeweiht?

Zitat von Skyline im Beitrag #4
Aber es ist mir, auch nach dem Angriff, nun immernoch nicht ganz klar, wer nun das Sagen hat. Ist das Amt = die Regierung oder nicht? Manchmal erscheint es mir so als würde beides synonym verwendet...Aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass so eine kleine Organisation das Sagen haben soll (also über die Welt meine ich jetzt, nicht nur über die Experimente).

Gute Frage... als er Tris angeboten hat, sich für den Rat ausbilden zu lassen, klang es ja schon eher so, als ob er auch quasi Chef der Regierung wäre und dann halt nen kleinen Berater-Kreis hat, zu dem Tris später dann auch gehören soll. Aber irgendwie kann ich mir das auch nicht so ganz vorstellen. Wie sollte er denn bitte die Zeit haben, zu regieren UND die Forschungen zu leiten?

Zitat von Skyline im Beitrag #4
Die Enthüllungen von Nita, dass das Amt Jeanine das Simulationsserum gegeben hat, fand ich überraschend, das war etwas, mit dem man nun nicht gerechnet hätte, wie ich finde :) Aber etwas unlogisch ist es meiner Meinung nach, dass das Amt Jeanine das Serum gegeben hat, weil sie angeblich die gleichen Interessen verfolgen. Die Begründung hierfür von Nita war aud S. 267, dass sonst ja so viele Menschenleben verlogen gegangen wären und das Amt daher ein paar Unbestimmte auf Seiten der Altruan als Opfer hinnimmt, da man ja an Evelyn sieht, was für eine Diktatur, durch das Wissen um die Wahrheit über die Außenwelt, aus der Regierung in Chicago geworden ist. Das Amt konnte, zu dem Zeitpunkt als es Jeanine das Serum gegeben hat, doch noch gar nicht vorausahnen, was das Wissen über die Wahrheit bei der Bevölkerung auslösen würde. Hätten die Altruan wie geplant Ediths Video gezeigt, wäre das ja zu einem Zeitpunkt passiert, an dem das Fraktionensystem noch intakt war und kein alleiniger Herrscher/keine alleinige Fraktion an der Macht war. Nach dem Angriff auf die Altruan war ja dann Jeanine in gewisser Weise Alleinherrscherin und weil sie sozusagen an der Macht war, haben die Fraktionslosen ihre Chance ergriffen. Aber für das Amt wäre ja niemals vorhersehbar gewesen, dass eine Diktatur nach Veröffentlichung des Videos zustande gekommen wäre. Wenn nämlich das Fraktionssystem weiterhin bestanden hätte, wer sagt, dass dann eine Diktatur entstanden wäre oder Menschenleben verlogen gegangen wären? Niemand. Stattdessen hätte das Amt auch einfach nur Jeanine aus dem Weg räumen können (zB mittels Gedächtnisserum) und die Altruan machen lassen können. Was hätte denn dann passieren sollen, wenn die Infos ans Licht kommen? Glaubt das Amt, die Menschen aus der Stadt wären alle rausgestürumt und ihr Experiment wäre dann im Eimer? Man sieht doch, dass die Menschen zwiegespalten sind und an den Getreuen sieht man, dass sie ihre Fraktionen wiederhaben wollen, um das Ziel, das im Edith erwähnt hat, zu vollenden (was bedeutet, dass sie das Experiment einfach fortgeführt hätten). Klar, das Amt will eigentlich nicht, dass die Unbestimmten raus kommen, aber es ist ja nicht gesagt, dass sie auch alle rauskommen... Ich hoffe ihr versteht was ich meine, ist vielleicht ein bisschen konfus ausgedrückt :D

Also wie ich das verstanden habe, hatte das Amt nicht unbedingt Angst davor, dass es in einer Diktatur (so wie jetzt mit Evelyn) enden würde, wenn die Altruan das Video zeigen. Viel eher wollten sie doch nicht, dass die Menschen in der Stadt dann das Experiment früher als geplant abbrechen würden, in dem sie halt in die Welt hinaus maschieren würden. Da haben sie Jeaniene dann halt lieber das Serum gegeben, damit die Altruan ausgeschaltet werden und somit das Video nicht mehr zeigen können, als dass das Experiment, was ja an sich vorher so gut lief, abgebrochen würde. Natürlich hätten sie dann vielleicht auch mal daran denken sollen, wohin Jeanienes Angriff führen könnte (denn so wie jetzt ist es bestimmt auch kein erfolgreiches Experiment mehr), aber vielleicht waren sie so fanatisch überzeugt davon, dass es weiter laufen müsse, dass sie soweit nicht gedacht haben, wer weiß ^^

Zitat von Skyline im Beitrag #4
Dass es endlich wieder Action gab fand ich gut, auch wenn mir das viel zu kurz war :) Es hätte ruhig noch mehr Action geben können, bevor sie wieder zum Gequatsche übergehen. Aber der arme Uriah! Ich wusste doch, dass sich mein Gefühl bestätigt und irgendwas mit ihm passiert! (Und Christina ist sehr wohl in ihn verliebt, da kann sie sagen was sie will! Sie legt sich immerhin zu ihm!).

Jaaa Christina ist definitiv verknallt in Uriah xD Aber dass sie sich ihre Gefühle noch nicht eingestehen wollen, kann ich auch irgendwie verstehen. Will war doch ihr Freund und vielleicht hat sie ja einfach ein schlechtes Gewissen, wenn sie sich so kurz nach seinem Tod schon auf jemand neuen einlassen würde.

Zitat von Skyline im Beitrag #4
Auf Seite 280 sagt Matthew zu Tris "Mag sein, dass in unserem Land etwas schief läuft, und es ist nicht richtig wie wir GPs behandeln, aber dieses Problem lösen wir nicht, indem wir Menschen töten." Meint er nicht eher GDs? GPs kann er natürlich auch meinen (dann meint er eben, dass die GPs bevorzugt werden), aber dann sollte da doch zumindest noch was von den GDs stehen. Sowieso wurden die GPs in einem der beiden vorherigen Abschnitte auch einmal GRs genannt. Wenn ich Abkürzungen mache, dann bitte durchgängig die gleichen..und dann verwende ich sie bitte auch richtig

Bei der Stelle hab ich auch kurz gestutzt, aber ich denke das war einfach ein Tippfehler und sollte eigentlich GDs und nicht GPs heißen.

Zitat von Skyline im Beitrag #6
Achso, was mir gerade noch einfällt: Marcus. Immerhin ist er in der Stadt geblieben, dann haben wir den nicht auch noch außerhalb am Hals :D
Aber irgendwie erzählt Frau Roth nun neben der Handlung im Amt auch noch ab und zu mal die Geschehnisse in Chicago weiter..Ich weiß nicht so recht, ob mir das gefällt, da bin ich irgendwie zwiegespalten. Manchmal wirkt das dann einfach so reingeworfen... Klar, mich interessiert schon, was in der Stadt passiert, aber es reicht, wenn das dann kurz zusammengefasst wird..oder so.. Hm, ich bin da noch unentschlossen...wenn es zum Kampf kommen sollte, wird sie uns den ja wohl nicht "vorm Bildschirm" erleben lassen, so wie das Gespräch zwischen Marcus und Johanna, oder?

An sich find ichs ganz gut, dass auch hin und wieder Szenen aus der Stadt kommen. Ich fände es schade, wenn die so ganz in Vergessenheit geraten würde. Ich hatte zwischendurch eh schon Angst (da ich halt auch überall in den Bewertungen von einem blöden Ende gelesen habe), dass die Probleme der Stadt vielleicht gar nicht mehr gelöst würden und sich die Autorin stattdessen nur noch auf das GD-GP-Problem außerhalbe der Stadt widmet.

#10 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von CasusAngelus 27.03.2014 20:54

avatar

Zitat von eleasy im Beitrag #7
Nun haben wir ja endlich unsere Action bekommen – aber irgendwie kam mir der Überfall ziemlich unkoordiniert und hektisch vor und dann war auch schon wieder alles vorüber!
Ausgerechnet Uriah hat es dann auch noch erwischt!

Ich war ja erstmal total geschockt, wie schnell der Angriff denn jetzt kam. Mir kams vor, als hätten Tris und Four sich grad noch darüber gestritten und schon gings dann los. Und das Uriah so schwer verletzt würde, dass er im Koma liegt, hätte ich bei der Explosion selber gar nciht gedacht. Natürlich stand da, dass er direkt daneben stand, aber bei mir kam einfach nicht an, dass er dadurch jetzt in Lebensgefahr stände, das ging einfach viel zu schnell, genau wie anfangs die Sache mit Tori, das hab ich auch erst richtig hinterher realisiert.

Zitat von eleasy im Beitrag #7
Dass Tris mit ihrer forschen Fragerei bei Matthew gleich an den Richtigen gerät, war ja schon großer Zufall und etwas schlicht gemacht – aber gut, so viele Leute vom Labor sind ja gar nicht eingeführt worden. Wer hätte sonst der Informant sein können!

Das fand ich auch einen seeeehr großen Zufall, so als ob der Autorin irgendwie nichts besseres eingefallen wäre.

Zitat von eleasy im Beitrag #7

Seltsam fand ich auch, dass Marcus einfach so entkommen kann, obwohl er doch eigentlich verbannt werden sollte.
Das kam mir sehr einfach gelöst vor – hat man ihn nicht hinter dem Zaun abgesetzt?
Das geheime Treffen mit Johanna und schon übernimmt er die Führung der Rebellion der Getreuen. Nun ja …
Nutzen die Ken eigentlich nicht auch die gleiche Überwachungstechnik wie die Regierung?


Die Sache mit Marcus hat mich auch gewundert. An Evelyns Stelle hätte ich jemanden geschickt, der ihn hinter dem Zaun absetzt, so dass sie wissen, dass er auch wirklich draußen ist. Dass er da jetzt quasi so öffentlich mit Johanna geplaudert hat (jedenfalls kams mir nicht sehr geheim vor), fand ich schon ein wenig unglaubwürdig. Aber war auch genau wie am Anfang das Date von Tobias und Tris, wo seine Mutter ja eigentlich geglaubt haben soll, dass er sich vorher von ihr getrennt hatte. Da hab ich mich auch ein wenig gewundert, warum die sich in aller Öffentlichkeit getroffen haben, aber dann gedacht, dass ich vielleicht einfach nicht genau genug gelesen habe.
Ich frage mich ja auch, warum Evelyn nicht irgendwen in den Überwachungsraum der Ferox schickt. Die haben doch auch, genau wie das Amt, einen Überblick über alle Kameras, oder nicht?

#11 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Skyline 28.03.2014 12:19

avatar

Zitat von eleasy im Beitrag #8
Die Begründungen fand ich auch absolut nicht schlüssig - niemand hat voraussehen können, wie sich alles entwickelt!
Das Abschlachten der Altruan war ein derart extremer Eingriff, der doch nicht nachvollziehbar ist - es hätte doch genügt, die wenigen Eingeweihten auszuschalten oder?

Naja aber alle Eingeweihten waren ja Führer der Altruan, dann hätten sie ja komplett die ganze Führungsetage ausradieren müssen und dann wären die Altruan Führerlos zurückgelassen worden (und eigentlich ja auch die ganze Stadt, da die Altruan doch die Stadt führen, soweit ich das verstanden hatte..). Aber zumindest hätten sie ja einfach ein neues Video aufnehmen können, von was weiß ich vielleicht David, der sagt, dass die Wahrheit nicht ans Licht kommen darf, da es noch zu gefährlich ist oder aus sonst irgendwelchen Gründen, die sie sich hätten ausdenken können.. Dann hätten sie das Video einfach auf den PC der Altruan geladen und einer hätte es dann entdeckt, der das dann den anderen zeigt und fertig. Gutgläubig, wie die meisten Altruan sind/waren, hätten sie das Video geheim gehalten und die Krise wäre abgewendet gewesen. Dann hätten sie niemals mit Jeanine gemeinsame Sache machen müssen und keinen töten müssen (und angeblich wollen sie doch niemanden töten, haben sie ja aber indirekt getan).

Zitat von eleasy im Beitrag #8
So wie ich es verstanden habe ist David nur Chef des Amts dort - aber nicht der ganzen Regierung.
Aber er sagt tatsächlich zu Tris " Ich bin der Chef des Amts, aber wir haben ein Regierungssystem, das dem der Altruan ähnelt, ..." das sollte ja wohl eher Führungssystem bedeuten denke ich!

Ich hoffe, dass das wirklich irgendwann mal klarer rauskommt wie das nun mit der Regierung da aussieht...

Zitat von eleasy im Beitrag #8
Das hat mich auch total irritiert! Sind nun Four und alle Unbestimmten immun gegen das Wahrheitsserum oder nicht?

Naja eigentlich ja nur Tris, da sie ja eine der wenigen ist, die dem Wahrheitsserum widerstehen kann (sagt zumindest Matthew!). Und im 2. Band konnte Tobias dem Serum nicht widerstehen und da die Amtleute ja immer auf ihren Videos zugucken, hätten sie das wissen müssen.

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Gute Frage... als er Tris angeboten hat, sich für den Rat ausbilden zu lassen, klang es ja schon eher so, als ob er auch quasi Chef der Regierung wäre und dann halt nen kleinen Berater-Kreis hat, zu dem Tris später dann auch gehören soll. Aber irgendwie kann ich mir das auch nicht so ganz vorstellen. Wie sollte er denn bitte die Zeit haben, zu regieren UND die Forschungen zu leiten?

Vor allem da Edith Prior ja in dem Video was meinte von einer Organisation für den Frieden und sowas muss ja nicht unbedingt sofort die Regierung sein..

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Also wie ich das verstanden habe, hatte das Amt nicht unbedingt Angst davor, dass es in einer Diktatur (so wie jetzt mit Evelyn) enden würde, wenn die Altruan das Video zeigen. Viel eher wollten sie doch nicht, dass die Menschen in der Stadt dann das Experiment früher als geplant abbrechen würden, in dem sie halt in die Welt hinaus maschieren würden. Da haben sie Jeaniene dann halt lieber das Serum gegeben, damit die Altruan ausgeschaltet werden und somit das Video nicht mehr zeigen können, als dass das Experiment, was ja an sich vorher so gut lief, abgebrochen würde. Natürlich hätten sie dann vielleicht auch mal daran denken sollen, wohin Jeanienes Angriff führen könnte (denn so wie jetzt ist es bestimmt auch kein erfolgreiches Experiment mehr), aber vielleicht waren sie so fanatisch überzeugt davon, dass es weiter laufen müsse, dass sie soweit nicht gedacht haben, wer weiß ^^

Ja, das hab ich ja auch vermutet, dass es ihnen nur um ihr Experiment ging. Aber ich denke doch, dass gerade Wissenschaftler dazu in der Lage sind/sein sollten, über den Tellerrand hinauszublicken und eventuelle Entwicklungen in ihren Experimenten vorhersehen können sollten...Sie hatten sicher ihren Tunnelblick auf und das große P in den Augen :D

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Jaaa Christina ist definitiv verknallt in Uriah xD Aber dass sie sich ihre Gefühle noch nicht eingestehen wollen, kann ich auch irgendwie verstehen. Will war doch ihr Freund und vielleicht hat sie ja einfach ein schlechtes Gewissen, wenn sie sich so kurz nach seinem Tod schon auf jemand neuen einlassen würde.

Bei Uriah ist es ja auch nicht anders, er hat ja auch erst vor kurzem Marlene verloren. Aber vielleicht verstehen sie sich gerade deswegen so gut ;)

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Bei der Stelle hab ich auch kurz gestutzt, aber ich denke das war einfach ein Tippfehler und sollte eigentlich GDs und nicht GPs heißen.

Ja, das glaub ich nämlich auch :)

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
An sich find ichs ganz gut, dass auch hin und wieder Szenen aus der Stadt kommen. Ich fände es schade, wenn die so ganz in Vergessenheit geraten würde. Ich hatte zwischendurch eh schon Angst (da ich halt auch überall in den Bewertungen von einem blöden Ende gelesen habe), dass die Probleme der Stadt vielleicht gar nicht mehr gelöst würden und sich die Autorin stattdessen nur noch auf das GD-GP-Problem außerhalbe der Stadt widmet.

Dass das mit der Stadt geklärt wird, will ich ja auch und ich finde es ja auch gut, dass das manchmal so eingestreut wird..aber irgendwie fehlt mir einfach manchmal die Action, es ist so viel Gerede..
Ich hab letztens auch bei Amazon gesehen, dass Band 3 bisher nicht so viele gute Sterne hat(nur 1,5 oder so?), da war ich schon erschrocken :D Aber gelesen habe ich keine Rezension. :)

#12 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von CasusAngelus 28.03.2014 13:02

avatar

Zitat von Skyline im Beitrag #11
Aber zumindest hätten sie ja einfach ein neues Video aufnehmen können, von was weiß ich vielleicht David, der sagt, dass die Wahrheit nicht ans Licht kommen darf, da es noch zu gefährlich ist oder aus sonst irgendwelchen Gründen, die sie sich hätten ausdenken können.. Dann hätten sie das Video einfach auf den PC der Altruan geladen und einer hätte es dann entdeckt, der das dann den anderen zeigt und fertig. Gutgläubig, wie die meisten Altruan sind/waren, hätten sie das Video geheim gehalten und die Krise wäre abgewendet gewesen. Dann hätten sie niemals mit Jeanine gemeinsame Sache machen müssen und keinen töten müssen (und angeblich wollen sie doch niemanden töten, haben sie ja aber indirekt getan).

So ein Video wäre natürlich ne Möglichkeit gewesen, oder vielleicht sogar noch besser: das alte Video erstmal löschen. Wenn sich das ganze dann beruhigt hätte und sie sicher gewesen wären, dass die Altruan das Experiment doch wieder weiter laufen lassen, hätten sie ihnen ja wieder eins zur Verfügung stellen können.

Zitat von Skyline im Beitrag #11
Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Jaaa Christina ist definitiv verknallt in Uriah xD Aber dass sie sich ihre Gefühle noch nicht eingestehen wollen, kann ich auch irgendwie verstehen. Will war doch ihr Freund und vielleicht hat sie ja einfach ein schlechtes Gewissen, wenn sie sich so kurz nach seinem Tod schon auf jemand neuen einlassen würde.

Bei Uriah ist es ja auch nicht anders, er hat ja auch erst vor kurzem Marlene verloren. Aber vielleicht verstehen sie sich gerade deswegen so gut ;)

Jop, das denke ich auch. Sie haben ja beide Verluste erlitten und anfangs wahrscheinlich nur gemeinsam getrauert, bis dann irgendwann Gefühle entstanden sind, die sie aber vorerst noch leugnen. So fände ichs auf jedenfall nachvollziehbar ^^

Zitat von Skyline im Beitrag #11
Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
An sich find ichs ganz gut, dass auch hin und wieder Szenen aus der Stadt kommen. Ich fände es schade, wenn die so ganz in Vergessenheit geraten würde. Ich hatte zwischendurch eh schon Angst (da ich halt auch überall in den Bewertungen von einem blöden Ende gelesen habe), dass die Probleme der Stadt vielleicht gar nicht mehr gelöst würden und sich die Autorin stattdessen nur noch auf das GD-GP-Problem außerhalbe der Stadt widmet.

Dass das mit der Stadt geklärt wird, will ich ja auch und ich finde es ja auch gut, dass das manchmal so eingestreut wird..aber irgendwie fehlt mir einfach manchmal die Action, es ist so viel Gerede..
Ich hab letztens auch bei Amazon gesehen, dass Band 3 bisher nicht so viele gute Sterne hat(nur 1,5 oder so?), da war ich schon erschrocken :D Aber gelesen habe ich keine Rezension. :)

Ne wirklich gelesen hab ich da auch keine Rezi, nur halt mal so die Überschriften angeschaut und das ein oder andere Fazit (das zum Glück spoilerfrei war). Aber das macht mich umso gespannter aufs Ende und ein wenig ängstlich ;)

#13 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von merle88 28.03.2014 16:30

avatar

Joa, ich muss sagen mir fehlen die Worte. Wie kann Veronica Roth den starken und bewundernswerten Four zu so einem verweichlichten und unsympathischen Charakter werden lassen? Die Entwicklung von Tobias ist für mich einfach nicht mehr nachvollziehbar. Ohne Dinge zu hinterfragen vertraut er Nita blind. Er müsste Tris und ihr Urteilsvermögen doch mittlerweile ganz gut kennen. Dann würde er auch darauf kommen, dass ihre Reaktion nicht auf Eifersucht zurück zu führen ist.

Das Tobias dann aus der ganzen Sache so einfach rauskommt hat mich überrascht. Da hilft er den Rebellen ins Amt einzudringen und darf keinen Tag später weiter munter durch eben diese Gänge schlendern.

Und dann kommt es wie es kommen musste. Uriah wird beim Angriff schwer verletzt. Christina und er sind mir sehr ans Herz gewachsen. Von daher hat mich seine Verletzung schon mitgenommen. Etwas überstürzt fand ich den ganzen Angriff dann allerdings schon. Ich dachte, dass jetzt erst mal noch ein bisschen geplant wird ehe sie loslegen.

Johanna trifft sich also heimlich mit Marcus und erliegt seiner Überzeugungskraft. Ich kann sie allerdings auch verstehen, da sie alleine auf ziemlich verlorenem Posten steht. Also wird es wahrscheinlich doch nicht zu einem Treffen zwischen Tobias und Marcus kommen. Zumindest nicht so wie ich es mir gedacht habe. Allerdings habe ich mich auch gefragt wie Marcus einfach so fliehen konnte. Ist er dann aus seinem Gefängnis ausgebrochen? Ansonsten hätte ich erwartet, dass er bis vor den Zaun gebracht wird. Und von daher kein Weg mehr für ihn hineinführt.

Interessant fand ich es zu sehen wie Peter Tris sieht! Und das Tris ihrem Bruder eine reinhaut war mehr als überfällig. Es brodelt ja schon die ganze Zeit in ihr drin.
David vertraut Tris ja ziemlich schnell. Will er sie nur testen? Aber so hat Tris die Chance mehr über das Amt zu erfahren.

#14 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von merle88 28.03.2014 17:07

avatar

Zitat von Skyline im Beitrag #4

Dass es endlich wieder Action gab fand ich gut, auch wenn mir das viel zu kurz war :) Es hätte ruhig noch mehr Action geben können, bevor sie wieder zum Gequatsche übergehen. Aber der arme Uriah! Ich wusste doch, dass sich mein Gefühl bestätigt und irgendwas mit ihm passiert! (Und Christina ist sehr wohl in ihn verliebt, da kann sie sagen was sie will! Sie legt sich immerhin zu ihm!).



Ich finde die beiden passen auch ganz gut zueinander. Außerdem haben beide einen geliebten Menschen verloren und können somit auch den anderen besser verstehen und nachvollziehen. Aber ich denke dass die Geschichte zwischen den beiden von der Autorin offen gelassen wird (wenn Uriah überlebt) und sie sich nur leicht annähern.

Zitat von Skyline im Beitrag #6
Klar, mich interessiert schon, was in der Stadt passiert, aber es reicht, wenn das dann kurz zusammengefasst wird..oder so.. Hm, ich bin da noch unentschlossen...wenn es zum Kampf kommen sollte, wird sie uns den ja wohl nicht "vorm Bildschirm" erleben lassen, so wie das Gespräch zwischen Marcus und Johanna, oder?


Ich hoffe ja, dass durch den entscheidenden Kampf mal ein bisschen Action in die Geschichte kommt und Tris und ihre Gruppe sich auf den Weg in die Stadt machen. Alles andere wäre irgendwie ... langweilig. Also wenn Tris und Co. die "Schlacht" nur vom Bildschirm aus verfolgen.



Zitat von CasusAngelus im Beitrag #10

Ich war ja erstmal total geschockt, wie schnell der Angriff denn jetzt kam. Mir kams vor, als hätten Tris und Four sich grad noch darüber gestritten und schon gings dann los. Und das Uriah so schwer verletzt würde, dass er im Koma liegt, hätte ich bei der Explosion selber gar nciht gedacht. Natürlich stand da, dass er direkt daneben stand, aber bei mir kam einfach nicht an, dass er dadurch jetzt in Lebensgefahr stände, das ging einfach viel zu schnell, genau wie anfangs die Sache mit Tori, das hab ich auch erst richtig hinterher realisiert.



Mir ging es hier genauso wie dir. Gerade haben die beiden sich noch gezofft und keine gefühlte fünf Seiten später findet der Angriff statt.
Bei der Szene mit Uriah dachte ich eigentlich, dass er das gar nicht überlebt haben kann. Aber zum Glück besteht noch Hoffnung.

#15 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 24 bis 33 von Skyline 28.03.2014 19:50

avatar

Zitat von merle88 im Beitrag #14
Ich finde die beiden passen auch ganz gut zueinander. Außerdem haben beide einen geliebten Menschen verloren und können somit auch den anderen besser verstehen und nachvollziehen. Aber ich denke dass die Geschichte zwischen den beiden von der Autorin offen gelassen wird (wenn Uriah überlebt) und sie sich nur leicht annähern.

Angenähert haben die beiden sich ja schon, sie haben ja alles zusammen gemacht, seit sie beim Amt angekommen sind..Aber ob sie so richtig zusammen kommen(zumindest während der Geschichte), bezweifel ich auch..


Zitat von merle88 im Beitrag #14
Ich hoffe ja, dass durch den entscheidenden Kampf mal ein bisschen Action in die Geschichte kommt und Tris und ihre Gruppe sich auf den Weg in die Stadt machen. Alles andere wäre irgendwie ... langweilig. Also wenn Tris und Co. die "Schlacht" nur vom Bildschirm aus verfolgen.

Ich sehe das genauso wie du. Nur per Video zugucken fände ich langweilig :)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz