Seite 1 von 2
#1 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von Gronik 15.03.2014 06:52

Zweiter Teil vom zweiten Buch :-)

#2 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von CasusAngelus 17.03.2014 20:07

avatar

Das Buch ist einfach zu spannend, so dass ich den dritten Abschnitt heute auch verschlungen habe.
Hier wird ja auch einiges aufgeklärt. Scarlets Großmutter war also beteiligt daran, Cinder (oder damals noch Prinzessin Selene) auf der Erde zu verstecken. Wurde das zufällig auch im ersten Band schon erwähnt? Ich hatte das vorher nicht mehr im Kopf, aber als ich die Stelle gelesen hatte, kam mir das alles so bekannt vor.

Ich bin mir nun auch fast sicher, dass Wolf und seine "Gang" von Luna kommt. Wieso sonst sollten sie wohl etwas über Prinzessin Selene heraus finden wollen? Ich frag mich nur, warum Scarlet noch nicht darüber nachgedacht hat. Oder ist ihr das wohl egal?
Was mich auf jedenfall überrascht hat, war, dass Scarlets Vater zur Hälfte Lunarier ist und sie dann ja wohl auch zu einem Viertel. Ob sich da wohl noch irgendwelche Fähigkeiten bei ihr zeigen?
Aber was mir da noch auffällt: Scarlets Großmutter hatte ja Angst vor dem Bluttest nach der Geburt und wollte diese daher weder bei Scarlet noch bei ihrem Vater im Krankenhaus. Aber wieso ist dann bei dem Bluttest im Zug nichts aufgefallen? Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte der Androide das doch gleich schon ausgewertet.

Ich bin auf jedenfall mal gespannt, wies weiter geht. Das Buch zieht mich wieder genauso in den Bann wie Band 1! Erst fand ich ja die Kapitel von Cinder interessanter, aber jetzt ist Scarlets Geschichte auch richtig spannend geworden :)

#3 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von Mrs.Bennet 17.03.2014 23:43

avatar

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2

Aber was mir da noch auffällt: Scarlets Großmutter hatte ja Angst vor dem Bluttest nach der Geburt und wollte diese daher weder bei Scarlet noch bei ihrem Vater im Krankenhaus. Aber wieso ist dann bei dem Bluttest im Zug nichts aufgefallen? Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte der Androide das doch gleich schon ausgewertet.



Du sprichst genau das an, was ich mich auch schon gefragt habe. Das Blut von Lunariern muss dem der Menschen ähnlich sein, sonst wäre ja auch Cinder im ersten Teil sofort aufgeflogen als Peony die Pest bekommen hat. Oder Wolf (wenn er wirklich ein Mondmann ist). Aber wie passt das alles zusammen? Denn Lunarier können die Pest ja nicht bekommen, müssten also doch irgendeinen Unterschied im Blut haben. Das fällt vermutlich bei dem normalen Pestcheck nicht auf, aber im Krankenhaus würde es auffallen, weil mehr untersucht wird? Das finde ich ein bisschen verwirrend!

In diesem Teil erfährt man wenigstens mal was von Wolf. Sie wurden der Familie weggenommen und zu Wölfen gemacht. Als Wolf seinen Bruder erwähnte, dachte ich mir schon dass es Ran ist. Der ist also ein Omega, und nicht gerade sympathisch. Vermutlich würde er alles tun um aufzusteigen. Besonders lieb haben die Brüder sich jedenfalls nicht!

Und die Frage was Michelle versteckt hat, ist dann wohl auch geklärt- endlich gibt es eine Verbindung zu Cinder. Die möchte die alte Dame nun auch finden. Ob sie Scar dann bald treffen wird? Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt!

#4 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von CasusAngelus 18.03.2014 10:43

avatar

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #3
Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2

Aber was mir da noch auffällt: Scarlets Großmutter hatte ja Angst vor dem Bluttest nach der Geburt und wollte diese daher weder bei Scarlet noch bei ihrem Vater im Krankenhaus. Aber wieso ist dann bei dem Bluttest im Zug nichts aufgefallen? Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte der Androide das doch gleich schon ausgewertet.



Du sprichst genau das an, was ich mich auch schon gefragt habe. Das Blut von Lunariern muss dem der Menschen ähnlich sein, sonst wäre ja auch Cinder im ersten Teil sofort aufgeflogen als Peony die Pest bekommen hat. Oder Wolf (wenn er wirklich ein Mondmann ist). Aber wie passt das alles zusammen? Denn Lunarier können die Pest ja nicht bekommen, müssten also doch irgendeinen Unterschied im Blut haben. Das fällt vermutlich bei dem normalen Pestcheck nicht auf, aber im Krankenhaus würde es auffallen, weil mehr untersucht wird? Das finde ich ein bisschen verwirrend!

Ach stimmt ja, im ersten Teil wurde bei Cinder ja auch schon von einem Androiden ein Bluttest gemacht. Vielleicht ist es dann ja wirklich so, dass die bei den Pest-Checks nur nach dem Virus im Blut suchen und sich das ansonsten nicht weiter anschauen. So ein Bluttest nach der Geburt im Krankenhaus wird dann bestimmt mehr untersuchen.

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #3
Und die Frage was Michelle versteckt hat, ist dann wohl auch geklärt- endlich gibt es eine Verbindung zu Cinder. Die möchte die alte Dame nun auch finden. Ob sie Scar dann bald treffen wird? Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt!

Auf das Treffen bin ich ja schon sehr gespannt. Bis jetzt hat Scar Cinder ja immer verteidigt, aber wer weiß, wie sie ihr jetzt gegenüber eingestellt ist, wo sie weiß, dass Cinder (natürlich nur indirekt) für das Verschwinden ihrer Großmutter verantwortlich ist.

#5 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von merle88 18.03.2014 13:03

avatar

Wie wir schon vermutet haben hat Scarlets Großmutter etwas mit der Flucht von Prinzessin Selene zu tun. Und ihr Vater ist sogar ein halber Lunarier! Wurde eigentlich in dem Buch erwähnt wer Scarlets Mutter ist? Bei all diesen Familiengeheimnissen habe ich jetzt ein wenig den Überblick verloren.

Ich frage mich, ob der Zug wirklich wegen der Pest abgeschottet wurde. Irgendwie kam dies alles so plötzlich. Erst hatte ich den Verdacht, dass sie wegen Wolf und Scarlet angehalten haben, weil sie die beiden als Lunarier erkannt haben. Dann habe ich mich aber wieder gefragt, warum sie anhalten sollten. Also welchen Grund es dafür gibt die beiden festzunehmen. Aber wahrscheinlich interpretiere ich auch viel zu viel in die Szene rein und sie dient eigentlich nur zur Weiterentwicklung der Geschichte.

Wolf ist also doch ein Alpha-Wolf, was irgendwie zu erahnen war. Und das Ran nicht zu den Guten gehört ist im Zug auch mehr als deutlich geworden. Ein ganz unsympathischer Zeitgenosse. Und dann stöbert er die beiden auch noch auf. Zumindest hat Scarlet schnell geschaltet, dass die beiden sich kennen. Ich frage mich, ob die Wölfe Wolf einfach nur zurückhaben wollen, weil er ein so starker Kämpfer ist oder ob doch noch mehr hinter der Geschichte steckt und ihm eine größere Rolle zugedacht wurde.

Bisher war die Liebesgeschichte so gut wie gar nicht vorhanden. Jetzt endlich kommen ein paar Gefühle auf. Mir persönlich war das dann plötzlich alles zu schnell. Erst merkt man gar nicht, dass die beiden sich anziehend finden und dann geht alles ruck zuck. Wie Scarlet selber sagt kennt sie Wolf noch nicht mal einen Tag und schon schmeißt sie sich ihm an den Hals. Zudem kann sie sich noch gar nicht sicher sein, ob Wolf nicht ein falsches Spiel mit ihr spielt und Scarlet den Wölfen nicht einfach ausliefert. Klar, wir wissen schon, dass das nicht passieren wird, aber ein wenig blauäugig ist sie in meinen Augen schon.

#6 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von merle88 18.03.2014 13:05

avatar

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #2
Hier wird ja auch einiges aufgeklärt. Scarlets Großmutter war also beteiligt daran, Cinder (oder damals noch Prinzessin Selene) auf der Erde zu verstecken. Wurde das zufällig auch im ersten Band schon erwähnt? Ich hatte das vorher nicht mehr im Kopf, aber als ich die Stelle gelesen hatte, kam mir das alles so bekannt vor.

Ich bin mir nun auch fast sicher, dass Wolf und seine "Gang" von Luna kommt. Wieso sonst sollten sie wohl etwas über Prinzessin Selene heraus finden wollen? Ich frag mich nur, warum Scarlet noch nicht darüber nachgedacht hat. Oder ist ihr das wohl egal?



Wenn es im ersten Band schon vorkam habe ich es auf jeden Fall verdrängt. Mir ist nicht bewusst, dass die Flucht genau beschrieben wurde.

Das wundert mich auch. Ich meine sie hat selbst schon gemerkt, dass Wolf alle Anzeichen eines Wolfes zeigt und sie hinterfragt trotzdem nichts. Oder hat sie hier die gleiche Einstellung wie ihre Großmutter und verurteilt niemanden voreilig?



Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #3

In diesem Teil erfährt man wenigstens mal was von Wolf. Sie wurden der Familie weggenommen und zu Wölfen gemacht. Als Wolf seinen Bruder erwähnte, dachte ich mir schon dass es Ran ist. Der ist also ein Omega, und nicht gerade sympathisch. Vermutlich würde er alles tun um aufzusteigen. Besonders lieb haben die Brüder sich jedenfalls nicht!


Ach so, er ist wirklich sein Bruder? Ich hatte es so verstanden, als wenn "Bruder" mehr im übertragenen Sinne gemeint ist.

#7 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von Tina 19.03.2014 00:35

Zitat
Bisher war die Liebesgeschichte so gut wie gar nicht vorhanden. Jetzt endlich kommen ein paar Gefühle auf. Mir persönlich war das dann plötzlich alles zu schnell. Erst merkt man gar nicht, dass die beiden sich anziehend finden und dann geht alles ruck zuck. Wie Scarlet selber sagt kennt sie Wolf noch nicht mal einen Tag und schon schmeißt sie sich ihm an den Hals. Zudem kann sie sich noch gar nicht sicher sein, ob Wolf nicht ein falsches Spiel mit ihr spielt und Scarlet den Wölfen nicht einfach ausliefert. Klar, wir wissen schon, dass das nicht passieren wird, aber ein wenig blauäugig ist sie in meinen Augen schon.



Das ging mir am Ende auch ein wenig schnell und ich war echt etwas verdutzt, als Scarlet sich an Wolf ranmacht.Wolf wirkte etwas überrascht auf mich, also wird er sie auch nicht beeinflusst haben, ihn zu küssen.

Das im Zug die Pest ausgebrochen sein soll, kann ich nur schwer glauben, ich denke eher, sie haben schon nach Scarlet und Wolf gesucht.Übrigens scheint die Pest in Europa noch nicht so (oder auch nicht mehr) so verbreitet zu sein.Im ersten Band kam es mir vor, als gäbe es sehr viele Opfer.
In diesem Abschnitt gab es viel mehr von Scarlet und Wolf, und nur wenig von Cinder.Macht nichts, denn es wurde richtig spannend.

#8 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von merle88 19.03.2014 07:29

avatar

Zitat von Tina im Beitrag #7

Übrigens scheint die Pest in Europa noch nicht so (oder auch nicht mehr) so verbreitet zu sein.Im ersten Band kam es mir vor, als gäbe es sehr viele Opfer.


Mich wundert es auch, dass die Pest hier keine große Rolle spielt. In Asien ist es ja richtig schlimm gewesen und hier wurde die Pest bisher ein-, zweimal erwähnt. Mich würde interessieren wie es auf den anderen Kontinenten mit der Pest aussieht. Und ob nur Asien so schlimm betroffen ist.

#9 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von CasusAngelus 19.03.2014 09:52

avatar

Zitat von Tina im Beitrag #7

Zitat
Bisher war die Liebesgeschichte so gut wie gar nicht vorhanden. Jetzt endlich kommen ein paar Gefühle auf. Mir persönlich war das dann plötzlich alles zu schnell. Erst merkt man gar nicht, dass die beiden sich anziehend finden und dann geht alles ruck zuck. Wie Scarlet selber sagt kennt sie Wolf noch nicht mal einen Tag und schon schmeißt sie sich ihm an den Hals. Zudem kann sie sich noch gar nicht sicher sein, ob Wolf nicht ein falsches Spiel mit ihr spielt und Scarlet den Wölfen nicht einfach ausliefert. Klar, wir wissen schon, dass das nicht passieren wird, aber ein wenig blauäugig ist sie in meinen Augen schon.

Das ging mir am Ende auch ein wenig schnell und ich war echt etwas verdutzt, als Scarlet sich an Wolf ranmacht.Wolf wirkte etwas überrascht auf mich, also wird er sie auch nicht beeinflusst haben, ihn zu küssen.


Vielleicht fühlt sich Scarlet ja auch ein wenig einsam, so ganz ohne ihre Großmutter, die ja ihre einzig richtige Familie war, und fühlt sich deswegen zu Wolf hingezogen. Muss ja noch keine richtige Liebe sein, nur weil sie ihn geküsst hat ;)

#10 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von Tina 19.03.2014 10:52

Eins haben Scarlet und Cinder gemeinsam: sie sind beide ziemlich einsam aufgewachsen , keine beste Freundin oder richtigen Freundeskreis.

#11 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von merle88 19.03.2014 12:36

avatar

Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Vielleicht fühlt sich Scarlet ja auch ein wenig einsam, so ganz ohne ihre Großmutter, die ja ihre einzig richtige Familie war, und fühlt sich deswegen zu Wolf hingezogen. Muss ja noch keine richtige Liebe sein, nur weil sie ihn geküsst hat ;)



Da hast du natürlich Recht, aber sie erscheint mir nicht wie ein Mädchen, dass schon zig Freunde hatte und jeden Mann den sie ein wenig interessant findet sofort küsst.

#12 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von CasusAngelus 19.03.2014 13:25

avatar

Zitat von merle88 im Beitrag #11
Zitat von CasusAngelus im Beitrag #9
Vielleicht fühlt sich Scarlet ja auch ein wenig einsam, so ganz ohne ihre Großmutter, die ja ihre einzig richtige Familie war, und fühlt sich deswegen zu Wolf hingezogen. Muss ja noch keine richtige Liebe sein, nur weil sie ihn geküsst hat ;)


Da hast du natürlich Recht, aber sie erscheint mir nicht wie ein Mädchen, dass schon zig Freunde hatte und jeden Mann den sie ein wenig interessant findet sofort küsst.

Das stimmt schon, in ihrem normalen Leben würd ich das auch nicht denken. Aber im Moment ist es ja nicht gerade sehr normal für sie, da finde ich meine Erklärung mit dem einsam sein schon gar nicht schlecht

#13 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von zehn123 19.03.2014 22:35

avatar

In diesem Abschnitt haben wir ja so einiges über Scarlets Großmutter erfahren. Unsere Vermutungen das sie etwas mit Cinders, oder besser Prinzessin Selenes, Flucht von Luna zu tun hatte, sind schon mal bestätigt. Total überrascht hat mich, das Scarlets Vater zur Hälfte Lunarier ist und somit natürlich auch Scarlet noch zu einem Viertel. Wenn Scarlets Großmutter Selene wirklich geholfen hat, kennt dann Scarlet Selene? Vielleicht hat sie das Mädchen ja damals gesehen und wieder vergessen?????

Auch über Wolf erfahren wir ein bisschen mehr. Ist er denn jetzt von Luna? Und ist Ran sein leiblicher Bruder? Oder nur sein Clanbruder? Zwschen Scarlet und Wolf scheint auf einmal ja ziemlich schnell der Funke übergesprungen zu sein. Ziemlich explosive Mischung die beiden......

Cinder hatte leider in diesem Abschnitt nur einen kleinen Auftritt. Sie macht bestimmt einen riesen Fehler in dem sie nicht sofort nach Afrika verschwindet, sondern nun nach Europa möchte. Ich kann sie verstehen - endlich ist sie einmal frei und keiner schreibt ihr vor was sie zu tun oder zu lassen hat. Und endlich bietet sich ihr die Chance zu erfahren was mit ihr passiert ist. Aber hoffentlich läuft sie dem Wolfsclan nicht einfach so in die Arme.

#14 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von zehn123 19.03.2014 22:40

avatar

[quote="Tina"|p57588]

Das im Zug die Pest ausgebrochen sein soll, kann ich nur schwer glauben, ich denke eher, sie haben schon nach Scarlet und Wolf gesucht.Übrigens scheint die Pest in Europa noch nicht so (oder auch nicht mehr) so verbreitet zu sein.Im ersten Band kam es mir vor, als gäbe es sehr viele Opferquote]

Ich denke, das die Aktion mit der Pest im Zug ein Vorwand war um zu erfahren wer alles im Zug ist. Das kam irgendwie total ohne Vorwarnung. Aber wer hätte wohl ahnen können das Wolf und Scarlet im Zug sind????

#15 RE: 03 - Zweites Buch, Teil 2 (Seite 161 bis 225) von zehn123 19.03.2014 22:43

avatar

Zitat von merle88 im Beitrag #5
Wie wir schon vermutet haben hat Scarlets Großmutter etwas mit der Flucht von Prinzessin Selene zu tun. Und ihr Vater ist sogar ein halber Lunarier! Wurde eigentlich in dem Buch erwähnt wer Scarlets Mutter ist? Bei all diesen Familiengeheimnissen habe ich jetzt ein wenig den Überblick verloren.



Ich glaube Scarlets Mutter wurde bisher mit keinem Wort erwähnt. Meinst Du das diese auch eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen könnte? Eine Rolle von der wir noch nichts ahnen??

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz