#1 Zersplittert - Teri Terry - Band 2 von Kate88 11.02.2014 19:40

avatar

Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.
Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein . Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen

Meine Meinung:
Kylas Erinnerungen kommen Stück für Stück zurück. Doch was bedeutet dies alles, wenn Ben nicht mehr da ist. Die Ungewissheit quält Kyla. Bis ein Ereignis ihr die Augen öffnet und die Wahrheit zurück bringt. Wer ist sie wirklich? Und was ist mit Nico? Lebt Ben noch? Sie muss die ganze Wahrheit herausfinden, auch wenn ihr dies alles abverlangen wird.

„Zersplittert“ von Teri Terry hat mir sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger „Gelöscht“ und mich nun endgültig von dieser Trilogie überzeugt.

Die Geschichte geht nahtlos weiter und schon ab der ersten Seite hatte die Autorin mich. Die Spannung stieg konstant, sodass es stellenweise wirklich kaum auszuhalten war und man sich ständig fragen muss, wie denn nun alles zusammen hängt. Teri Terry versteht es wirklich meisterhaft den Leser auf die Folter zu spannen.

So viele Wendungen und Überraschungen sind während der Geschichte aufgetreten, dass man sich nie sicher sein kann, wann der nächste Hammerschlag zu erwarten ist. Und es gab viele Hammerschläge. Äußerst geschickt fesselt die Autorin ihre Leser, sodass man erst aus der Geschichte wieder auftaucht, wenn die letzte Seite gelesen ist.

Kyla hat eine starke, aber dennoch authentische Entwicklung gemacht. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie immer mehr zu sich selber findet. Und auch dieser Weg hat die Autorin überzeugend und nachvollziehbar dargestellt. Man leidet, fühlt und fiebert mit Kyla und möchte mit ihr zusammen all die Geheimnisse und Verschwörungen aufdecken. Es ist schon ein stark ausgeprägter innerer Drang „Zersplittert“ lesen zu wollen. Jede Seite so schnell wie möglich, um zu erfahren, was als nächstes geschieht.

Durch den leichten, ungewöhnlichen und auch ein wenig düsteren Schreibstil der Autorin verfliegen die Seiten wie im Flug. Am liebsten würde man den nächsten Band direkt im Anschluss verschlingen. Teri Terry hat mit Sicherheit noch einige Überraschungen für uns Leser in Petto.

Der Showdown am Ende hat es wirklich in sich. Alle Spekulationen, alle Rätsel, die man glaubte gelöscht zu haben, alles von Frau Terry über den Haufen geworfen. Alles wieder auf Neuanfang und genau dies macht „Zersplittert“ aus. Du kannst nie sicher sein, was dich genau erwartet. Ich liebe es!

Fazit
„Zersplittert“ von Teri Terry ist noch besser, noch spannender, noch emotionaler. Ein zweiter Band einer Trilogie, der seinen Vorgänger überflügelt. Ich kann den dritten Band kaum erwarten und will definitiv und am liebsten jetzt sofort mehr!

5/5

#2 RE: Zersplittert - Teri Terry - Band 2 von Monina83 12.02.2014 18:15

avatar

Inhalt:

„Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt? Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen ...“
(Quelle: https://shop.coppenrath.de/produkt/61184/zersplittert/)

Nachdem Kyla von Wayne Best angegriffen wurde, kommen immer mehr Erinnerungen zu ihr zurück. Plötzlich träumt sie immer häufiger von ihrer Kindheit als Lucy Connor. Doch wie kam es, dass sie bei Free UK gelandet ist und schließlich sogar geslated wurde? Welche Rolle spielte der Anführer der Terroristen dabei und was ist mit Ben passiert?

Kyla macht sich auf die Suche nach Antworten und auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Doch je mehr sie herausfindet, desto mehr neue Fragen werden aufgeworfen und irgendwann weiß Kyla nicht mehr, wer Freund und wer Feind und wer sie eigentlich selber ist … .

Meine Meinung:

Eigentlich dachte ich ja, dass das Buch nach dem Kampf mit Wayne Best eine andere Richtung einschlagen würde, doch Kyla kehrt zu ihrer „Familie“ zurück und macht eigentlich weiter, wie bisher. Noch immer ist sie auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Da kommt es ihr gerade recht, dass sich ihr Biolehrer, als ihr ehemaliger Ausbilder und Anführer der Terroristen entwickelt. Endlich hat sie einen Vertrauten, dem sie Fragen stellen kann und der ihr eine Aufgabe gibt. Gemeinsam wollen sie gegen die Lorder vorgehen.

Doch wer jetzt denkt, dass endlich Licht ins Dunkel kommt, der hat sich geirrt. Durch Nico, Kylas Ausbilder, werden nur noch mehr Fragen aufgeworfen und man muss sich wirklich konzentrieren, um keine wichtige Information zu verpassen, so verworren ist die ganze Geschichte rund um Kyla. Anfangs fand ich das noch richtig gut und es bringt ordentlich Spannung mit sich, doch mit der Zeit wollte ich eigentlich nur noch eins: Endlich Antworten.

Während ich in Band 1 richtig begeistert von Kyla war, konnte ich in dieser Fortsetzung teilweise nicht nachvollziehen, was in Kyla vor sich ging. Sie ist richtig hin- und hergerissen zwischen den Lordern und damit ihrer Familie und den Terroristen. Sie weiß nicht mehr, was richtig ist und was falsch, wer Freund und wer Feind ist und kann sich bis zu einem einschneidenden Erlebnis nicht entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Das war für mich etwas verwirrend, doch irgendwann hab ich mir selbst ein Bild von den Ereignissen gemacht und konnte mich dann auch besser auf die Geschichte einlassen.

Mitte des Buches nimmt die Geschichte dann auch an Fahrt auf und dreht sich nicht nur um Kyla und ihre Erinnerungen. Ab da fand ich das Buch wieder richtig super und konnte nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich am Ende angelangt bin und endlich, endlich ein paar Antworten auf all meine Fragen bekam.

Allerdings endet das Buch wieder mit einem sehr fiesen Cliffhanger, so dass ich jetzt erneut warten muss, bis ich endlich erfahre, wie es mit Kyla, den Terroristen und den Lordern weitergeht.

Fazit:

Fand ich in Band 1 die Suche nach Kylas Vergangenheit noch ganz gut, wollte ich in der Fortsetzung endlich Antworten bekommen, die anfangs noch sehr auf sich warten lassen, was mich nach einiger Zeit etwas genervt hat. Doch als man endlich der Geschichte auf die Spur kommt, steigt die Spannung und man wird von den Ereignissen geradezu gefesselt.

Ein Buch, das erneut viele Fragen aufwirft und bei dem man nie eindeutig sagen kann, wer Freund und wer Feind ist. Spannend, emotional und mitreißend.

Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

#3 RE: Zersplittert - Teri Terry - Band 2 von Skyline 27.03.2014 11:03

avatar

Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.

Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein. Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt?
Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen…

Gestaltung:
Das Cover passt super zum ersten Band und auch hier wurde wieder das englische Originalcover übernommen, nur die Farben wurden intensiviert. Das gefällt mir persönlich super gut, da das rot viel stärker ist und die grünen Augen so mehr hervorstechen. Das rot könnte symbolisch für Blut, das die Opfer bei den Anschlägen der Terroristen verlieren, stehen. Und das Mädchen sieht meiner Meinung nach so aus, wie Kyla im Buch beschrieben wird. Auch die Frage am oberen Rand des Covers passt wieder super zum Inhalt, da Kylas Zukunft mehr als ungewiss ist (genauso wie ihre Vergangenheit).

Meine Meinung:
Ich kam super gut wieder in die Geschichte rein, die genau an dem Punkt ansetzt, an dem Band 1 endete. Kylas Erinnerungen kamen ruckartig wieder, in ihr scheint eine zweite Persönlichkeit zu existieren. Ein taffes, selbstbewusstes und dominantes Mädchen. Als Leser fragt man sich, wer sie ist und wie ihre bzw. Kylas Vergangenheit nun genau aussieht. Man fliegt geradezu durch die Seiten, angetrieben von der Spannung und Neugierde, um endlich mehr über die Geschichte dieses mysteriösen Mädchens, die nur Stück für Stück aufgedeckt wird, herauszufinden.

Der Schreibstil ist wie im ersten Band flüssig und angenehm zu lesen, was auch dazu beiträgt, dass man sich schnell wieder in die Geschichte einfindet. Auch der Titel ist meiner Meinung nach super gewählt, da Kylas neues Leben, dass sie sich nach dem Slating aufgebaut hat, durch ihre Entdeckungen, die vielen Enthüllungen und die Wiederkehr ihrer Erinnerungen zersplittert wird.

Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass in „Zersplittert“ die Spannung, was die Charaktere angeht, aufrecht erhalten wurde. Man kann sich nie sicher sein, ob man den Figuren trauen kann oder nicht, da auch Protagonisten, die zunächst nett erscheinen, sich im Laufe des Buches als das komplette Gegenteil herausstellen können. Dieser Twist bei verschiedenen Figuren ist wirklich super, da er dafür sorgt, dass man immer gespannt ist, was als nächstes passiert, da z.B. auch Kyla erfährt, wie es ist, wenn man den falschen Menschen vertraut. Und obwohl in diesem Band einige Fragen beantwortet werden, gibt es dennoch Charaktere, die undurchschaubar bleiben (wie z.B. Dr. Lysander) und neue Fragen, die aufgeworfen werden. Das sorgt dafür, dass die Spannung aufrecht erhalten wird, sodass ich ungeduldig auf Band 3 warte.

Fazit:
Ein empfehlenswerter zweiter Teil, dem es gelingt an den ersten Band anzuschließen und ihn sogar noch in Rasanz zu übertreffen. Fragen werden beantwortet und neue aufgeworfen, altbekannte Charaktere tauchen auf, aber es kommen auch neue hinzu. Auch in diesem Band „spielt“ die Autorin wieder mit dem Leser, da man sich nie sicher sein kann, welchem Charakter man trauen kann und welchem nicht. Oft wird man einfach nur von einer neuen Enthüllung überrascht.
Ein Buch, das vor Spannung nur so strotzt und den Leser eine Seite nach der anderen lesen lässt, bis man beim atemlosen Finale ankommt, das Buch zuschlägt und hofft, dass die Zeit bis zum 3. Band schnell vorbei geht.

5 von 5 Sterne

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de