Seite 1 von 7
#1 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Quantaqa 10.01.2014 16:34

avatar

#2 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von leseratte1310 13.01.2014 15:31

avatar

Dank Morpheus erfahren Jennifer und Oliver, dass die Fotos von einem Profi gemacht wurden. Sie klappern die Fotostudios ab. Als sie für den Tag abbrechen wollten, erhalten sie den entscheidenden Tipp. Die Fotografin meint, dass man nicht nur technisch gute Fotos machen sollte, sondern auch Emotionen einfangen müsste. Das wäre aber bei den Fotos nicht. Sie verweist auf Jürgen Drach, einen Produktfotografen.

Hannah hat erkannt, dass sie mit Tobias einen Fehler gemacht hat. Sie will mit ihm reden. Dann sieht sie bei einer Veranstaltung etwas, das ihr zeigt, dass sie nur ausgenutzt wurde. Sie schämt sich, ist wütend und verzweifelt.

Der Mörder beobachtet ein nächstes Opfer und greift dann zu.

Jennifer und Oliver überprüfen, ob gegen Drach etwas vorliegt. Sie erfahren, wo er sich verkrochen hat.

Hannah wird von zwei Polizisten bei Oliver abgegeben. So sieht sie zufällig das Foto von Drach und muss ihrem Vater mehr gestehen, als ihr lieb ist. Jennifer erkennt die Verbindung zu Selina (Tobias Schwester). So machen Jennifer und Oliver sich zu der Fabrikhalle von Drach auf. Dort ermitteln sie auf eigene Faust ohne Rückendeckung durch die Kollegen. Sie finden zwar eine Menge Beweismaterial, aber Drach und Selina sind nicht da. Auf Bildern entdecken sie Hinweise auf einen abgelegenen Waldfriedhof. Die Kollegen werden informiert und die beiden begeben sich zum Friedhof.

Währenddessen präpariert der Mörder Selina als Engel.

#3 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von PeMo 14.01.2014 15:28

avatar

Ich kann grad meine eigene Handschrift nicht lesen, war bestimmt was ganz Wichtiges, was ich jetzt leider nicht hier kundtun kann

Der Täter ist gefunden und das nächste Opfer - Selina - in seiner Hand. Im Moment schaut es so aus, als würde die Polizei zu spät kommen. Ich hoffe nicht. Gerade jetzt, wo sie merkt, dass der Tod vielleicht doch nicht so toll ist ... Ich hoffe noch, das Selina gerettet wird.

Zwischendurch war der Schnitt ja so, dass man hätte vermuten können, dass Hannah das nächste Opfer werden würde, ehrlich gesagt, habe ich das aber nicht geglaubt, sie passt einfach nicht ins Schema, denn alle hatten auch sonst mit der entsprechenden Emotion zu tun, da ist Selina schon viel viel besser geeignet.

Hannah dagegen wurde von Polizisten aufgegriffen und jetzt weiß ihr Vater ein bisschen mehr darüber, wo sie sich herumgetrieben hat. Er kennt Jesaja sogar - und ja, genauso wie Oliver ihn beschreibt, ist er auch, ein Schwein. Irgendwie auch nicht ganz verständlich, wieso Hannah sich so schnell in ihn verliebt hat. Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Den "Rotlichtverstoß" habe ich vermutlich auch zuerst falsch verstanden. Gemeint war wohl eine rote Ampel überfahren, oder?

Übrigens finde ich den Titel mittelerweile ausgesprochen gut gewählt, einmal wegen der Emotionslosigkeit = Herzenskälte des Täters, zum anderen weil er die Herzen sammelt. Seine Emotionslosigkeit finde ich furchteinflößend. Im Umgang mit Selina wird das schön dargestellt und auch auf sie wirkt das ja so, dass es ihr komplett die Hoffnung nimmt.

Nun auf zum Finale, bin gespannt!

#4 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von SaskiaB 14.01.2014 16:02

avatar

Zitat von PeMo im Beitrag #3
Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Hm ... Eigentlich hatte ich gehofft, diesen Eindruck, dass es nur auf eine Szene gemünzt ist, eben gerade nicht zu erwecken, da sich in dem Umfeld ja doch sehr viele Leute rumtreiben, die der Gothic-Szene nicht zugeordnet sind ... Schade, denn eigentlich wollte ich keine bestimmte Szene an den Pranger stellen.

Zitat von PeMo im Beitrag #3
Den "Rotlichtverstoß" habe ich vermutlich auch zuerst falsch verstanden. Gemeint war wohl eine rote Ampel überfahren, oder?

Habe gerade noch mal gegoogelt, weil ich mir gerade gar nicht mehr sicher war, das überprüft zu haben und mir das Wort jetzt doch so komisch vorkam. Und siehe da, ich habe noch viel schönere Wendungen gefunden ... für eine überfahrene, rote Ampel ... Es wird unterschieden zwischen einfachem und qualifiziertem Rotlichtverstoß ... Juristendeutsch, jucheeh!

#5 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von PeMo 14.01.2014 17:33

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #4
Zitat von PeMo im Beitrag #3
Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Hm ... Eigentlich hatte ich gehofft, diesen Eindruck, dass es nur auf eine Szene gemünzt ist, eben gerade nicht zu erwecken, da sich in dem Umfeld ja doch sehr viele Leute rumtreiben, die der Gothic-Szene nicht zugeordnet sind ... Schade, denn eigentlich wollte ich keine bestimmte Szene an den Pranger stellen.




Wahrscheinlich bin ich da etwas überempfindlich (außerdem habe ich ehrlich gesagt nicht gemerkt, dass sich da alle möglichen Leute herumtreiben, war wohl zu sehr auf Aileen, Selina und Jesaja fixiert), meine Tochter war auch eine ganze Zeit lang Gothic ...

#6 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Quantaqa 14.01.2014 18:32

avatar

Armer Morpheus! Da hat er so ausführlich recherchiert und will damit ein wenig prahlen – und die übermüdete Jennifer sowie auch Oliver wissen das nicht zu schätzen [grins]

Saskia, fotografierst du selbst oder wie gelingt es dir, so gut darüber zu schreiben? Ich finde das alles wunderbar treffend formuliert, was von großer Leidenschaft oder sehr guter Recherche zeugt.

Dass Hannah so heftig von Jesaja-Tobi verar... wurde, tut mir total leid. Eine schreckliche Vorstellung! Er hat sie doch absichtlich in diesen Keller bestellt, damit sie genau diese Szene zu sehen bekommt, damit sie leidet. Er wusste doch, dass sie noch Jungfrau war, aber wahrscheinlich ist genau das sein Triumph. Er scheint die Masche mit den Drogen regelmäßig abzuziehen, sich ständig mit jungen Mädchen zu umgeben. Ich könnte ihn!!!

Wir bekommen noch einen weiteren Einblick in die Sichtweise des Mörders, wieder interessant verfasst. Vor allen hast du, Saskia, mich da ganz schön aufs Glatteis geführt, denn es wirkte si, als würde Hannah von dem Typen beobachtet, dabei war es Selina, die er im Visier hatte. Wieder hast du mich eiskalt erwischt! Die Szenen mit Selina und Drach sind dermaßen eindringlich – Gänsehaut pur. Was muss in der Armen nur vorgehen? Ich kann (und will) mir das gar nicht vorstellen. Wie kann der Kerl nur dermaßen abartig sein undihr all das antun, während sie bei Bewusstsein ist?

#7 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von PeMo 14.01.2014 19:43

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #6

Dass Hannah so heftig von Jesaja-Tobi verar... wurde, tut mir total leid. Eine schreckliche Vorstellung! Er hat sie doch absichtlich in diesen Keller bestellt, damit sie genau diese Szene zu sehen bekommt, damit sie leidet. Er wusste doch, dass sie noch Jungfrau war, aber wahrscheinlich ist genau das sein Triumph. Er scheint die Masche mit den Drogen regelmäßig abzuziehen, sich ständig mit jungen Mädchen zu umgeben. Ich könnte ihn!!!



Ich hatte eigentlich den Eindruck, als wollte er checken, ob sie nicht - wie z. B. Aileen - bereit ist, eine Zeit lang seine Gespielin zu werden. Dass sie es nicht wollte, war ja schnell klar und dann hat er ihr zu verstehen gegeben, dass er darauf auch verzichten kann. Womöglich ist das das Geheimnis des Rings: Die bekommen ihn, die bereit sind, vor ihm zu "kriechen".

#8 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von SaskiaB 14.01.2014 21:45

avatar

Zitat von PeMo im Beitrag #5
Zitat von SaskiaB im Beitrag #4
Zitat von PeMo im Beitrag #3
Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Hm ... Eigentlich hatte ich gehofft, diesen Eindruck, dass es nur auf eine Szene gemünzt ist, eben gerade nicht zu erwecken, da sich in dem Umfeld ja doch sehr viele Leute rumtreiben, die der Gothic-Szene nicht zugeordnet sind ... Schade, denn eigentlich wollte ich keine bestimmte Szene an den Pranger stellen.

Wahrscheinlich bin ich da etwas überempfindlich (außerdem habe ich ehrlich gesagt nicht gemerkt, dass sich da alle möglichen Leute herumtreiben, war wohl zu sehr auf Aileen, Selina und Jesaja fixiert), meine Tochter war auch eine ganze Zeit lang Gothic ...

Ich finde es gut, dass du es ansprichst, ob du nun empfindlicher darauf reagierst als die breite Masse oder nicht, ist dabei gar nicht von Belang. Ich bin ja auch für die "dunkle Szene" im Hinblick auf Gothic-Chic empfänglich, würde mir aber zumindest mit meinen jetzigen Kenntnissen gar nicht erlauben, jemanden zu erschaffen, der 100% Goth ist, weil Gothic so unglaublich viel mehr ist als Klamotten und mir da einfach die Ahnung von fehlt. Ursprünglich haben sich Jesaja und Hannah über das Thema Szenen unterhalten, da hat er explizit richtig gestellt, dass er sich zu keiner bestimmten Szene zugehörig fühlt. Nun ja, zu spät ist zu spät und ich hoffe, dass sich keiner irgendwann angegriffen fühlen wird.

#9 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Quantaqa 15.01.2014 06:46

avatar

Ich finde, man sollte dabei auch immer bedenken, dass es sich um einen Roman handelt und als solcher Fiktion ist. Es ist ja nun nicht so, dass du einen Zeitungsartikel verfasst hast, in dem du die Gothic-Szene "anklagst". Ich persönlich sehe das ganz entspannt ;)

#10 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von schlumeline 15.01.2014 07:54

avatar

Ich habe gebangt um Hannah, wobei ich mir eigentlich denken konnte, dass sie nicht das Opfer des Täters sein würde, aber dennoch hast du mich verunsichert liebe Saskia. Das war wirklich so ein Überraschungsmoment. Und dann kommt der Schwenker auf Selina. Die Ärmste! Ich hoffe, dass Jennifer und Oliver noch rechtzeitig kommen und dieses Ereignis vielleicht auch noch einmal Selinas Verhältnis zum Leben verbessern kann. Ich habe die junge Frau ohnehin ganz anders eingeschätzt als sie tatsächlich ist. Hinter ihrem harten Äußeren ist sie scheinbar sehr verletzlich und eigentlich wollte sie Hannah nur helfen. Nur auf diese Art und Weise klappt das natürlich nicht bei total verliebten Jugendlichen. Tobias ist ein richtig gemeiner Kerl. Das ist einfach nur abstoßend. Ich frage mich warum Aileen da mitmacht. Ob sie sonst überhaupt niemanden hat? Ich denke, da hat Hannah es weitaus besser und wünsche ihr, dass sie über dieses Erlebnis hinweg kommt. Vielleicht öffnet sie sich ja noch ihrem Vater und der kann dann damit umgehen. Wobei seine ersten Emotionen ja nur allzu verständlich waren.

Ich habe übrigens nicht das Gefühl gehabt mich hier ausschlißelich unter Goth zu bewegen. Es wurde mehrfach ausdrücklich gesagt, dass viele Leute dunkel gekleidet waren, aber sehr unterschiedlich eben.

Nun bin ich aber auf den letzten Abschnitt gespannt. Ob wir wohl auch erfahren werden was das für Organe sind, die Tobias in seinem Zimmer aufbewahrt?

#11 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von SilkeST 15.01.2014 08:17

avatar

Hallo zusammen!

ich habe gestern über den Tag verteilt (morgens im Zug, mittags in der Mittagspause, und abends wieder im Zug) und abends dann den rest gelesen.
Es wurde ja noch wirklich sehr sehr spannend. Mir erscheint der Täter etwas "zu spät" auf der Bildfläche, aber es wird wettgemacht durch die Lösung auf die ich im nächsten Abschnitt dann eingehe

Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2
Dank Morpheus erfahren Jennifer und Oliver, dass die Fotos von einem Profi gemacht wurden. Sie klappern die Fotostudios ab. Als sie für den Tag abbrechen wollten, erhalten sie den entscheidenden Tipp. Die Fotografin meint, dass man nicht nur technisch gute Fotos machen sollte, sondern auch Emotionen einfangen müsste. Das wäre aber bei den Fotos nicht. Sie verweist auf Jürgen Drach, einen Produktfotografen.

hier fällt mir etwas der Bezug auch dem Happening von der Boutique, wo ja Larissa betäubt wurde.
Ich nehme mal an dieser Fotograf war auch dort auf der Liste.... hier wurde der Zusammenhang leider etwas vernachlässigt

Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2

Hannah hat erkannt, dass sie mit Tobias einen Fehler gemacht hat. Sie will mit ihm reden. Dann sieht sie bei einer Veranstaltung etwas, das ihr zeigt, dass sie nur ausgenutzt wurde. Sie schämt sich, ist wütend und verzweifelt.

kommt jetzt nicht überraschend,

Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2

Der Mörder beobachtet ein nächstes Opfer und greift dann zu.

Das fand ich super gut mit den Abschnitt, hört auf dem einen Cliffhanger und dann einen Perspektivenwechsel und man weiß garnicht, wenn hat er denn nun in seiner Gewalt Gut gemacht, Saskia!!!

Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2

Hannah wird von zwei Polizisten bei Oliver abgegeben. So sieht sie zufällig das Foto von Drach und muss ihrem Vater mehr gestehen, als ihr lieb ist. Jennifer erkennt die Verbindung zu Selina (Tobias Schwester). So machen Jennifer und Oliver sich zu der Fabrikhalle von Drach auf. Dort ermitteln sie auf eigene Faust ohne Rückendeckung durch die Kollegen. Sie finden zwar eine Menge Beweismaterial, aber Drach und Selina sind nicht da. Auf Bildern entdecken sie Hinweise auf einen abgelegenen Waldfriedhof. Die Kollegen werden informiert und die beiden begeben sich zum Friedhof.

Ich konnte Olivers Gefühle nachvollziehen. Er ist ja noch recht neu in seiner Verantwortung Hannah gegenüber, hatte kaum Zeit für sie und dann gerät sei auch noch gleich an diesen Kerl...
Ich wäre da auch ausgerastet


Zitat von leseratte1310 im Beitrag #2

Währenddessen präpariert der Mörder Selina als Engel.

Aber passt Engel zu Melancholie, wir dei Selina doch stehen soll???

Zitat von PeMo im Beitrag #3

Der Täter ist gefunden und das nächste Opfer - Selina - in seiner Hand. Im Moment schaut es so aus, als würde die Polizei zu spät kommen. Ich hoffe nicht. Gerade jetzt, wo sie merkt, dass der Tod vielleicht doch nicht so toll ist ... Ich hoffe noch, das Selina gerettet wird.

Es ist alles super spannend und wie sich dann alles eineinanderfügt und plötzlich die Puzzelteile passen...

Zitat von PeMo im Beitrag #3

Zwischendurch war der Schnitt ja so, dass man hätte vermuten können, dass Hannah das nächste Opfer werden würde, ehrlich gesagt, habe ich das aber nicht geglaubt, sie passt einfach nicht ins Schema, denn alle hatten auch sonst mit der entsprechenden Emotion zu tun, da ist Selina schon viel viel besser geeignet.

Ja, aber Anfangs wurden wir beim lesen an der Nase herumgeführt. Ich habe echt gedacht, der Täter hätte Hannah!


Zitat von PeMo im Beitrag #3

Hannah dagegen wurde von Polizisten aufgegriffen und jetzt weiß ihr Vater ein bisschen mehr darüber, wo sie sich herumgetrieben hat. Er kennt Jesaja sogar - und ja, genauso wie Oliver ihn beschreibt, ist er auch, ein Schwein. Irgendwie auch nicht ganz verständlich, wieso Hannah sich so schnell in ihn verliebt hat. Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Ich finde die Gothic-Szene nicht negativ behaftet. Sie ist eben eigen und außergewöhnlich und Schwarze Schafe gibt es immer.



Zitat von PeMo im Beitrag #3

Übrigens finde ich den Titel mittelerweile ausgesprochen gut gewählt, einmal wegen der Emotionslosigkeit = Herzenskälte des Täters, zum anderen weil er die Herzen sammelt. Seine Emotionslosigkeit finde ich furchteinflößend. Im Umgang mit Selina wird das schön dargestellt und auch auf sie wirkt das ja so, dass es ihr komplett die Hoffnung nimmt.

Ja, das fand ich auch eine absolut geniale Motivmethode

Gruß Silke

#12 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Lurch 15.01.2014 08:20

avatar

Himmel, ist das spannend!
Und wir sind dem Täter sogar schon sehr früh begegnet.. bei Hannahs ersten Abstecher in die Dunkelheit. Es war sehr erschreckend, wie emotionslos Drach seine Liste erfüllen will. Wenn Selina das ganze überlebt (ich würde darauf wetten), wird sie ihre Melancholie hoffentlich gegen neuen Lebensmut und-freude tauschen. Ein unbewaffneter Oliver gefällt mir aber ganz und gar nicht. Ist hier ein Waffenschein in Planung, liebe Saskia? Oder muss ich mich da auch überraschen lassen? Jennifer ist wenigstens geschickt im Umgang mit der Pistole und wird ihr bestes geben! Ein Showdown auf dem Friedhof finde ich sehr spannend, das hat was.

Zitat von SaskiaB im Beitrag #4
Zitat von PeMo im Beitrag #3
Ein bisschen schade finde ich, dass die Gothic-Szene mal wieder nicht so gut wegkommt, so ist das jedenfalls nicht typisch und so einen Guru-Typ könnte man sich in jeder Subkultur vorstellen.

Hm ... Eigentlich hatte ich gehofft, diesen Eindruck, dass es nur auf eine Szene gemünzt ist, eben gerade nicht zu erwecken, da sich in dem Umfeld ja doch sehr viele Leute rumtreiben, die der Gothic-Szene nicht zugeordnet sind ... Schade, denn eigentlich wollte ich keine bestimmte Szene an den Pranger stellen.

Och.. wenn sie nicht gerade Orgien feiern, waren die Leutchen doch relativ brav. Es wurde einfach nur herausgearbeitet, dass diese Menschen sich von den Normalos abheben wollen und für einige Stunden in die tröstliche Dunkelheit abtauchen möchten - ungestört von allen Vorurteilen.

Ob Hannah sich noch öffnet und Oliver von ihrem Erlebniss mit Tobias erzählt? Nun klingt die Warnung der Mitschülerinnen zu Beginn gar nicht mehr so verlogen. Sie sind bestimmt selbst mal auf den düsteren Anführer hereingefallen. Durch die rechtliche Grauzone kann der Staatsanwalt nicht viel ausrichten, aber ein bisschen Dampf kann man dem Kerl schon unter dem Hintern machen.. Schade, dass Jennifer (noch?) so passiv in Bezug auf Hannah ist. Ergibt sich irgendwann vielleicht noch ein Frauengespräch? Schließlich ist sie ihrem Vater so nah - aber auch so fern. *seufz* Vom Temperament sind die beiden Damen immerhin schon ziemlich auf einer Wellenlänge, was meint ihr?

Ein bisschen gewundert habe ich mich, dass unser Täter Selina zuerst hübsch macht und danach das Herz herausschneiden will.. Bei Larissa war es umgekehrt, oder? Es passt in der Reihenfolge aber natürlich auch viel besser in den Spannungsaufbau.

#13 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von schlumeline 15.01.2014 08:42

avatar

Zitat von Lurch im Beitrag #12
Himmel, ist das spannend!
Nun klingt die Warnung der Mitschülerinnen zu Beginn gar nicht mehr so verlogen. Sie sind bestimmt selbst mal auf den düsteren Anführer hereingefallen.

Das könnte natürlich sein, aber wenn das so ist, warum kann dann nicht einmal jemand die Wahrheit sagen? Müssen die immer alle in Rätseln reden? Ich verstehe da weder diese Mitschülerinnen (wenn sie tatsächlich Betroffene sind oder die Gerüchte kennen) noch Aileen. Und was hat Aileen überhaupt davon, dass sie ihre neue Freundin auf die Gruppierung aufmerksam macht? Steigt sie im Ansehen, wenn sie Tobias neue "Dienerinnen" anschleppt? Hat das Mädel denn nicht den Wunsch diesen Mann für sich alleine zu haben? Ich finde das einfach

#14 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Gesil 15.01.2014 08:47

avatar

Zitat von Quantaqa im Beitrag #6
Wir bekommen noch einen weiteren Einblick in die Sichtweise des Mörders, wieder interessant verfasst. Vor allen hast du, Saskia, mich da ganz schön aufs Glatteis geführt, denn es wirkte si, als würde Hannah von dem Typen beobachtet, dabei war es Selina, die er im Visier hatte. Wieder hast du mich eiskalt erwischt!


Da hat mich Saskia anfangs auch in die Irre geführt, aber zum Ende der Szene passte einiges nicht so recht und ich musste an eine (gibt es bestimmt öfter) Filmszene denken, in der der Mörder vor der Haustür steht, es bei der Protagonistin klingelt und es sich erst im nachhinein herausstellt, dass der Mörder eben nicht vor ihrer Haustür stand, sondern vor einem Haus gleichen Stils.
Oder die Polizei bereitet den Sturm auf ein Haus vor und später sehen wir, dass es nicht das Haus des pot. Täters war...

S. 335

Zitat
..dürften die beiden Geschwister in den letzten Jahren mit Jezebels Nachbildungen von weinenden Engeln...


Weiter hab ich den Satz gar nicht mehr lesen müssen, um spontan an die Wheeping Angels aus Doctor Who denken zu müssen

Was mich ein bisschen gewundert hat - aber das sagt sich nachher immer leicht - war, dass Oliver an Selina als pot. Opfer nicht gedacht hat, wenn er sie als Königin der Melancholie sogar kennt.

#15 RE: 5. Abschnitt: Seite 291 bis 363 (Kapitel 15 bis 18) von Quantaqa 15.01.2014 08:52

avatar

Zitat von SilkeST im Beitrag #11
hier fällt mir etwas der Bezug auch dem Happening von der Boutique, wo ja Larissa betäubt wurde.
Ich nehme mal an dieser Fotograf war auch dort auf der Liste.... hier wurde der Zusammenhang leider etwas vernachlässigt

Es wurde doch genannt, dass dieser Fotograf Larissa von einem Shooting im Autohaus ihrer Schwiegereltern kennt. Wahrscheinlich war er auch bei dem Happening, allerdings finde ich nicht, dass einem unbedingt jedes Detail vorgekaut werden muss. Siehst du das anders?

Zitat von SilkeST im Beitrag #11
Aber passt Engel zu Melancholie, wir dei Selina doch stehen soll???

Für mich stellt sie einen gefallenen Engel dar.

Zitat von Lurch im Beitrag #12
Ein bisschen gewundert habe ich mich, dass unser Täter Selina zuerst hübsch macht und danach das Herz herausschneiden will.. Bei Larissa war es umgekehrt, oder? Es passt in der Reihenfolge aber natürlich auch viel besser in den Spannungsaufbau.

Da Selinas "Aufmachung" ihrem eigenen Bild nachempfunden wird, passt die Reihenfolge sehr gut, denn nur so ließe sich dass alles exakt darstellen. Finde ich zumindest.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz