Seite 1 von 2
#1 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Gronik 27.12.2013 18:39

Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348

#2 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Annegret 31.12.2013 15:48

avatar

Es ist schon komisch, daß Landry mehrfach von Lula angerufen wurde und dieser dann nicht reagiert hat. Hat er etwas zu verbergen?
John Bristow erklärt, daß Tony Landry ihn noch nie leiden konnte. Er strotzt vor Vorurteilen.
John übergab Strike den Laptop von Lula, den die Polizei wieder zurückgegeben hatte.
Sein schmerzendes Bein macht Strike immer mehr zu schaffen. Es wäre bestimmt besser, wenn er mal wieder einen Arzt aufsuchen würde. Es könnte ja auch schlimmer werden!
Lulas Freundin Rochelle ist eine Nummer für sich! Sie behauptet, daß Lula gesprungen ist. Sie hatte Depressionen.
Lula freute sich, Deeby Mac kennenzulernen.
Verschweigt Rochelle etwas?
Schließlich trifft Strike im Büro auf seine Schwester Lucy. Er gesteht ihr, daß er mit Charlotte Schluß gemacht hat.

Es ist schon interessant, so viele Sachen zu erfahren. Kann Strike klären, ob es Selbstmord oder Mord war?
Ich bin gespannt.

#3 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von zehn123 01.01.2014 15:17

avatar

Endlich stößt auch John zu dem Gespräch von Strike und Tony LAndry. In der Familie Landry scheint nicht wirklich ein gutes Familiengefühl zu herrschen. So wie Landry seine Schwester schlecht gemacht und als zu nachgiebige Mutter bezeichnet hat. Auch seinen Neffen scheint er nicht wirklich zu mögen. John Bristow übergibt den Laptop an STrike. Ich bin sehr gespannt ob das neue Erkenntnisse bringen wird.

Robin macht weiterhin gute Arbeit und schafft es Rochelle aufzutreiben. Was hat Rochelle zu verbergen? Ich denke das sie von irgendjemandem Geld bekommt. Die teure Jacke deutet auf jeden Fall daraufhin. Und auch der Anruf den sie nach dem Gespräch mit Strike führt. Wen hat sie angerufen? Wenn ich Strike gewesen ware, wäre ich ihr gefolgt. Aber Strike hat zunehmend Probleme mit seinem Bein. So langsam sollte er sich ärztliche Hilfe holen.

Tja, nun weiß Lucy also Bescheid über die Trennung von Strike und CHarlotte. Und nun weiß auch Robin so einiges, sehr zu Strike Unmut. Und erschrocken war ich als ich von dem neuen Job für Robin gelesen habe. Ich hoffe weiter das sie den nicht annehmen wird.

#4 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Mrs.Bennet 01.01.2014 21:48

avatar

Überraschung- John und Tony können sich nicht ausstehen. Hätte ich ja nie erwartet, nach Tonys Auftritt! Strike übergibt Lulas Laptop an seinen Fachmann, ich bin gespannt, was der rausfindet! Und Charlotte möchte mit Strike sprechen, endlich erfährt man wie sie sich gefunden haben. Dank Robin kann er Rochelle finden, sie ist nicht gerade sympathisch und sie behauptet, Lula hätte sich selbst umgebracht. Tja, und wem musste sie per Handy so dringend von dem Gespräch mit Strike erzählen? Könnte dieser blaue Zettel etwas mit Lulas Ankündigung zu tun haben, dass sie John alles vermachen will? Dann wäre Rochelle wirklich in Gefahr. Aber sie weiß ja nichts von einem Zettel... . Und warum behauptet sie, die Journalisten hätten bei Lula mitgehört?

Strike muss Lucy von der Trennung erzählen, die hat zuvor mit Robin geplaudert und jetzt wissen auch wir Leser mehr über seine Vergangenheit. Hat John Strike vielleicht wirklich wegen der Geschichte mit seiner Mutter ausgewählt? Strike ist nun jedenfalls sauer auf alle Frauen und nicht gerade nett zu Robin. Und nun geht es zu Geegee...

#5 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von eleasy 02.01.2014 00:53

avatar

Robin ist echt klasse, wie sie sich da in die Sache reinhängt und Strike weiterhilft.
Dass er sie am Ende so blöd behandelt hat, fand ich ja gar nicht nett.
Schließlich konnte sie ja nichts dafür, dass seine Schwester Lucy zum“Verhör“ aufgekreuzt ist und ihr brühwarm den ganzen Familienkram aufgetischt hat.
Ich hoffe ja nur, er entschuldigt sich bald bei ihr, denn sonst geht sie wirklich bald weg. Interessant übrigens, welches Bild sie von ihm hat bzw. was sie ihrem Verlobten da auftischt!
Nun wissen wir ja auch ein wenig mehr über die seit 15 Jahren andauernde Tragödie mit Charlotte Bescheid.
Das klingt echt übel ...
Die größte Überraschung in diesem Abschnitt war für mich Rochelle!
Die erweist sich sogar für den Profi Strike als eine harte Nuss – so wird ja schon bald klar, dass sie nur einen Bruchteil von dem preisgibt, was sie wirklich weiß.
Aber einiges deutet doch darauf hin, dass Lula versucht hat, Licht in ihre Vergangenheit zu bringen. Hat sie etwa ihren leiblichen Vater aufstöbern können?
Woher hat Rochelle nur das Geld für diesen pinken Designermantel?
Hat sie nach Lulas Tod der Presse Informationen verkaufen können oder ist das Schweigegeld?
An dem Chauffeur scheint sie ja einen Narren gefressen zu haben!!!
Ich frage mich auch, wem sie gleich wohl über ihr Gespräch mit Strike erzählen musste. Bristow oder dem zwielichtigen Landry?
Ich bin gespannt, ob Strike etwas hierzu im PC finden wird, den er zum Glück von Bristow bekommt.
Das wäre aber schon ziemlich peinlich, wenn die Polizei hier etwas übersehen hätte.
Was wohl die nächsten Gespräche ans Licht bringen werden?

#6 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von schlumeline 02.01.2014 12:18

avatar

Nun, die Familie Landry hat ja so einiges zu verbergen vor der Außenwelt. Die familiären Beziehungen jedenfalls sind nicht gerade ein Aushängeschild. John und Tony sind sich erwartungsgemäß gar nicht unbedingt grün. Aber ich fand es schon recht dreist wie Tony da versucht hat Strike zu beeinflussen. Nun, Bristow gibt dann so einiges mehr über die Familie preis und Strike bekommt den Rechner von Lula. Ich bin überzeugt davon, dass man darauf noch so einiges entdecken wird, vor allem, weil die Polizei ja scheinbar nur die letzten Tage ins Visier genommen hat und nicht sehr genau recherchiert hat.

Rochelle ist eine ganz merkwürdige Person. Ich hätte gedacht, sie wäre Lula Landry sehr zugetan, aber mir scheint zwischen den Frauen ist etwas geschehen. Jedenfalls finde ich das Verhalten dieser Frau sonderbar und frage mich wo sie sich jetzt aufhält und wie sie ihren Lebensunterhalt bestreitet.

Gemein finde ich das Verhalten von Strike gegenüber Robin am Ende des Abschnitts. Sie ist doch unschuldig und kann nichts dafür wer wann in der Detektei auftaucht und Fragen stellt. Und schließlich ist Strike für sein Privatleben und die Trennung von Charlotte selbst verantwortlich und ewig kann er das seiner Schwester auch nicht verschweigen.
Übrigens hätte ich nicht gedacht, dass Strike und Charlotte noch so jung waren als sie sich kennengelernt haben.

#7 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von eleasy 02.01.2014 12:47

avatar

Zitat von schlumeline im Beitrag #6
Rochelle ist eine ganz merkwürdige Person. Ich hätte gedacht, sie wäre Lula Landry sehr zugetan, aber mir scheint zwischen den Frauen ist etwas geschehen. Jedenfalls finde ich das Verhalten dieser Frau sonderbar und frage mich wo sie sich jetzt aufhält und wie sie ihren Lebensunterhalt bestreitet.

Ich fand sie auch extrem unsympathisch und kann mir nicht vorstellen, was Lula in ihr gesehen hat. Die hat doch überhaupt nicht in ihre Jet Set-Welt reingepasst.
Klar ist aber, dass sie von irgendwem sehr viel Geld bekommen haben muss und ich denke es stammt nicht von Lula.

#8 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von merle88 02.01.2014 15:19

avatar

Nun hat Strike auch den Laptop von Lula. Ich bin gespannt wann sein Bekannter mit der Entschlüsselung fertig ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es etwas interessantes auf dem Laptop zu finden gibt.

Endlich erfahren wir auch ein bisschen mehr über Strikes Beziehung zu Charlotte und wie sie sich kennengelernt haben. Charlotte war ja wirklich sehr abgebrüht und hat anscheinend jeden nach ihrer Pfeiffe tanzen lassen. Außerdem hat sie eine schreckliche Art Menschen zu verletzen.

Schade, dass das Verhältnis von Strike und Robin sich ein wenig abkühlt. Aber ich denke die beiden werden sich im nächsten Abschnitt schon wieder zusammenraufen.

Rochelle besteht für mich nur aus Geheimnissen. In einigen Situationen scheint sie eindeutig mehr zu wissen als sie Strike erzählt. Und woher kann sie sich diesen teuren Mantel leisten? Wen hat sie angerufen und von ihrem Gespräch mit Strike erzählt? Und warum gibt sie ihm ihre Handynummer? Das passt irgendwie nicht so ganz zu ihrer doch eher misstrauischen Art. Sie kann sich doch denken, dass nicht Kieran ihre Nummer wollte. Ich bin gespannt ob Strike nun ein Telefonprotokoll für ihr Handy anfordern lässt. Ich denke wir würden dann erfahren mit wem Lula kurz vor ihrem Tod telefoniert hat.

#9 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von merle88 02.01.2014 15:33

avatar

Zitat von zehn123 im Beitrag #3

Und erschrocken war ich als ich von dem neuen Job für Robin gelesen habe. Ich hoffe weiter das sie den nicht annehmen wird.


Ich denke nicht, dass sie den Job annehmen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass Strike den Fall löst und somit ein bekannter Detektiv wird. Dann kommen die Aufträge schon von alleine und er bekommt zusätzlich ja noch das Honorar von Bristow. Und dann kann er sich auch Robin leisten, aber mal abwarten, das sind schon ziemlich viele Spekulationen



Zitat von eleasy im Beitrag #5

Ich frage mich auch, wem sie gleich wohl über ihr Gespräch mit Strike erzählen musste. Bristow oder dem zwielichtigen Landry?

Ich bin gespannt, ob Strike etwas hierzu im PC finden wird, den er zum Glück von Bristow bekommt.
Das wäre aber schon ziemlich peinlich, wenn die Polizei hier etwas übersehen hätte.



Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass sie mit Bristow oder Landry telefoniert hat. Für Landry ist sie auf jeden Fall unter seinem Niveau. Und warum sollte sie Bristow über das Gespräch informieren, der würde es doch irgendwann sowieso von Strike erfahren? Auf der anderen Seite wollte Bristow erst nicht mit dem Namen von Rochelle rausrücken. Will er sie schützen? Oder steckt hier noch etwas anderes dahinter?

Ich bin mir sicher, dass sie etwas auf dem Laptop finden. Die Polizei ging ja ziemlich schnell von Selbstmord aus und hat daher bestimmt nicht alles hinterfragt. Strike ist sich ja mittlerweile sicher, dass es Mord war und schaut vll. auch mit einem anderen Blickwinkel auf die Dinge.





Zitat von schlumeline im Beitrag #6

Rochelle ist eine ganz merkwürdige Person. Ich hätte gedacht, sie wäre Lula Landry sehr zugetan, aber mir scheint zwischen den Frauen ist etwas geschehen. Jedenfalls finde ich das Verhalten dieser Frau sonderbar und frage mich wo sie sich jetzt aufhält und wie sie ihren Lebensunterhalt bestreitet.


Ja, irgendetwas scheint zwischen den Frauen vorgefallen zu sein. Zumindest führt Rochelle sich so auf und erwähnt ja, dass sie zu Anfang ein sehr gutes Verhältnis zu Lula hatte.

#10 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von leseratte1310 02.01.2014 16:52

avatar

Rochelle - sie war ja wohl keine Freundin von Lula, sondern hat sie nur abgezockt. Sie hat bestimmt noch eine Menge zu verbergen. Dass sie sich mit Ihrem komischen Mantel verdächtig macht, scheint sie aber nicht zu interessieren. Wen informiert sie?

Robin hat ja wirklich ein Händchen dafür, sich Informationen zu beschaffen. Das könnte Strike viel mehr anerkennen.
Das Verhältnis Strike und Charlotte gibt ja viel mehr her, als ich anfangs dachte. Wie kann ein Mann sich so an der Nase herumführen lassen. Na ja, wo die Liebe hinfällt.

#11 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Lurch 04.01.2014 19:55

avatar

Zitat von Annegret im Beitrag #2

Sein schmerzendes Bein macht Strike immer mehr zu schaffen. Es wäre bestimmt besser, wenn er mal wieder einen Arzt aufsuchen würde. Es könnte ja auch schlimmer werden!

Er hat gerade wirklich nur diesen Tunnelblick auf den Fall und alles andere ist ihm egal - auch seine Gesundheit und die einzige Person, die ihn zur Zeit uneingeschränkt unterstützt. Irgendwann wird er sein Humpeln nicht mehr verbergen können und dann wird Robin ihm vielleicht in den Hintern treten, damit er sich untersuchen lässt oder er muss über seinen Schatten springen und sie bitten gewisse Medikamente zu kaufen. Bei dem ganzen Fast Food und den Pub Besuchen kann er sein Gewicht jedenfalls nicht reduzieren.

Zitat von schlumeline im Beitrag #6

Gemein finde ich das Verhalten von Strike gegenüber Robin am Ende des Abschnitts. Sie ist doch unschuldig und kann nichts dafür wer wann in der Detektei auftaucht und Fragen stellt.

Da mache ich mir keine Sorgen, denn das wird sie sich bestimmt nicht lange gefallen lassen oder ihn (typische Frau) mit vorwurfsvollen Blicken die Ungerechtigkeit zu verstehen geben. Es muss für Strike sehr schlimm sein, wenn man krampfhaft versucht keine Nähe aufzubauen und dann erledigen andere für ihn diese Arbeit. Kam es nur mir so vor oder würde es Lucy gefallen, wenn sich da etwas zwischen ihm und Robin entwickelt? Auf Charlotte war die Schwester (zu recht) ja nicht gut zu sprechen. Was diese wiederum von ihrem Ex will, ist auch spannend.

Zitat von merle88 im Beitrag #8
Und warum gibt sie ihm ihre Handynummer? Das passt irgendwie nicht so ganz zu ihrer doch eher misstrauischen Art. Sie kann sich doch denken, dass nicht Kieran ihre Nummer wollte. Ich bin gespannt ob Strike nun ein Telefonprotokoll für ihr Handy anfordern lässt. Ich denke wir würden dann erfahren mit wem Lula kurz vor ihrem Tod telefoniert hat.

Strike sollte schnell seine Kontakte spielen lassen, denn das könnte ein wichtiges Puzzlestück sein! Rochelle hat bestimmt ihren finanziellen Unterstützer angerufen - doch wer ist es???? Ich will es wissen und zwar sofort!!


Zitat von schlumeline im Beitrag #6

Rochelle ist eine ganz merkwürdige Person. Ich hätte gedacht, sie wäre Lula Landry sehr zugetan, aber mir scheint zwischen den Frauen ist etwas geschehen. Jedenfalls finde ich das Verhalten dieser Frau sonderbar und frage mich wo sie sich jetzt aufhält und wie sie ihren Lebensunterhalt bestreitet.

Bei Rochelle könnte ich mir vorstellen, dass sie die Freundschaft zu Lula gegen einen reicheren Prominenten bzw. Mann eingetauscht hat, der sie nicht nur 1x die Woche in die Glitzerwelt entführt und der möglicherweise Lula nahesteht oder stand, was das Model gekränkt hat?

#12 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Lurch 04.01.2014 20:00

avatar

Zitat von leseratte1310 im Beitrag #10
Rochelle - sie war ja wohl keine Freundin von Lula, sondern hat sie nur abgezockt.

Den Test um das Geheimnis konnte sie immerhin bestehen, aber vielleicht war es auch nur Kalkül, weil Lulas Geschenke einfacher zu bekommen waren als der Kontakt zu der Presse..? Dieser Abschnitt bestätigt wieder zu gut, wie falsch wir Menschen doch sein können, wenn es um den eigenen Vorteil geht.

#13 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von merle88 04.01.2014 20:38

avatar

Zitat von Lurch im Beitrag #11

Kam es nur mir so vor oder würde es Lucy gefallen, wenn sich da etwas zwischen ihm und Robin entwickelt? Auf Charlotte war die Schwester (zu recht) ja nicht gut zu sprechen. Was diese wiederum von ihrem Ex will, ist auch spannend.



Mir ging es auch so, dass ich das Gefühl hatte, dass Lucy sehr angetan von Robin war. Sie scheint ja auch recht attraktiv zu sein. Mal sehen ob Lucy Strike auf das Thema irgendwann einmal ansprechen wird

#14 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Lilli33 06.01.2014 12:14

avatar

Ich muss sagen, diese Amputationsgeschichte geht mir langsam auf die Nerven. Mir kommen fast die Schmerzen, das Humpeln, das Vertuschen derselben vordergründiger vor als der zu klärende Fall. Hier wäre etwas weniger mehr gewesen.

Nun haben wir auch ein bisschen die Vorgeschichte von Strike und Charlotte erfahren. Überrascht war ich, dass er sie schon mit 19 Jahren kennengelernt hat und sich dann quasi 15 Jahre lang von ihr herumschubsen ließ. Ich bin ja auch ein Mensch, der viel erträgt, aber ich glaube, da hätte ich dann doch schon früher den Schlussstrich gezogen.

Robin hat sich bei der Suche nach Rochelle mal wieder clever angestellt. Und die Begegnung zwischen Strike und Rochelle war dann auch ein bisschen aufschlussreich. Sie hat sich ja immer wieder in Widersprüche verstrickt bzw. abrupt ihre Rede unterbrochen, bevor sie etwas ausplaudern konnte. Irgendwas verschweigt sie auf jeden Fall. Jetzt ist es natürlich auch spannend, wen sie nach dem Gespräch mit Strike angerufen hat. Sie hat ja Strike ihre Handynummer gegeben. Bestimmt hat er doch auch einen Kontakt, der ihm die Verbindungsdaten besorgen kann.

Und dass Rochelle sich nicht in Gefahr wähnt, wie Strike ihr einreden will, könnte natürlich damit zu tun haben, dass sie mit dem Mörder unter einer Decke steckt.

Dass Robin die neue, langweilige Stelle angenommen hat, hat mich geschockt. Das kann sie Strike doch nicht antun. Er braucht sie doch. Und sie wird in dem anderen Job versauern. Nein, da ist das letzte Wort hoffentlich noch nicht gesprochen!

#15 RE: 5. Abschnitt: Teil Drei, Kapitel 6 bis 10, Seite 285 bis 348 von Lilli33 06.01.2014 12:30

avatar

Zitat von Mrs.Bennet im Beitrag #4
Dank Robin kann er Rochelle finden, sie ist nicht gerade sympathisch und sie behauptet, Lula hätte sich selbst umgebracht.


Rochelle ist nicht gerade eine Freundin, wie ich sie mir vorstelle. Ich habe gerade das Gefühl, sie verrät die "Freundschaft" für viel Geld, das sie von wem (?????) bekommt?


Zitat von merle88 im Beitrag #8
N
Rochelle besteht für mich nur aus Geheimnissen. In einigen Situationen scheint sie eindeutig mehr zu wissen als sie Strike erzählt. Und woher kann sie sich diesen teuren Mantel leisten? Wen hat sie angerufen und von ihrem Gespräch mit Strike erzählt? Und warum gibt sie ihm ihre Handynummer? Das passt irgendwie nicht so ganz zu ihrer doch eher misstrauischen Art. Sie kann sich doch denken, dass nicht Kieran ihre Nummer wollte.


Rochelle ist zwar misstrauisch, aber besonders clever kommt sie mir nicht vor. In ihrer Schwärmerei für Kieran hat sie sich da vielleicht hinreißen lassen und die Handynummer rausgerückt.

Zitat
Ich bin gespannt ob Strike nun ein Telefonprotokoll für ihr Handy anfordern lässt. Ich denke wir würden dann erfahren mit wem Lula kurz vor ihrem Tod telefoniert hat.


Und wir würden erfahren, wem Rochelle gerade eben berichtet hat. Handelt es sich hierbei um dieselbe Person?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz