#1 Heart Beat - Eliza Jones von fantasticbooks 16.12.2013 20:34

avatar

Erin Parker ist Professorin an der New Yorker Universität und hat sich in ihrem Leben eigentlich ganz gut eingerichtet. Nur mit den Männern will es so gar nicht klappen und dann muss sie sich auch noch ausgerechnet in den heißesten Typen der ganzen Lehrerschaft vergucken.

Als ihr langjähriger Freund Cole ihr Dilemma erkennt, geht er mit Erin gemeinsam das Projekt "Aufhübschung" an. Doch eigentlich braucht Erin gar nicht soviel Nachhilfe wie Cole gedacht hat und schnell kommen die Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wieder hoch. Dennoch halten die beiden eisern fest an ihrem Plan. Dabei haben sie die Rechnung jedoch ohne ihre lang verdrängten Gefühle gemacht.

Meine Meinung:

Als ich heute kurz Wartezeit überbrücken musste, wollte ich bei dieser Gelegenheit nur mal eben in Heart Beat ´reinlesen. Mal eben - ja klar. Dabei blieb es natürlich nicht, weil mich die Geschichte einfach nicht mehr loslassen wollte. Das Ende vom Lied war, dass ich den Rest des Tages nichts anderes getan habe, als zu lesen.

"Heart Beat" überzeugt mit ungemein sympathischen Charakteren, die ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Cole ist ein Charmeur, jemand der sich nicht binden mag, weil er die Verantwortung und die Endgültigkeit fürchtet. Schon als Kind hat er sich in seine Nachbarin Erin verliebt, diese Gefühle aus Angst aber stets unterdrückt und nicht ausgelebt. Noch immer sind die beiden die besten Freunde.

Auch Erin hat Cole nie ganz aus ihren Gedanken verbannen können, denn er ist DER Mann schlechthin für sie. Die Verletzungen in der Vergangenheit haben dazu geführt, dass sie ihn seitdem stets auf Abstand hielt, aber auf keinen Fall auf seine Freundschaft verzichten will. Erst Coles unorthodoxer Versuch, seine Freundin aufzuhübschen und endlich wieder etwas Selbstbewusstsein einzuhauchen, führt zu einer wahren Explosion der Gefühle der beiden, die ein ständiges Auf und Ab erleben.

Der Ausgang der Geschichte ist natürlich absehbar, aber das war genau das, was ich in diesem Moment gebraucht habe und der herrliche, fesselnde Schreibstil von Eliza Jones hat dazugeführt, dass ich meinen Reader auf keinen Fall mehr aus der Hand legen wollte. Es hat soviel Spaß gemacht, die gemeinsame Entwicklung von Erin und Cole zu verfolgen, dass ich mich zwischendurch dabei ertappt habe, wie ich mit einem seeligen Lächeln in meinem Lesesessel gesessen habe. Auch meine Taschentücher kamen während des Romans zum Einsatz, da mich das Schicksal der Charaktere so sehr berührt hat.

Fazit:

"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein kurzweiliger Frauenroman mit hohem Unterhaltungswert. Die Geschichte hat mich gefesselt und berührt und dabei einen halben Tag aus der Realität abgezogen, so dass ich den Zeitfluss gar nicht mehr wahrgenommen habe. Dies war bestimmt nicht mein letzter Roman der Autorin und ich freue mich noch auf viele weitere Werke aus ihrer Feder.

#2 RE: Heart Beat - Eliza Jones von Kate88 13.01.2014 19:59

avatar

Eigentlich ist in Erins Leben alles so, wie es sein sollte. Traumjob und die perfekte Wohnung in New York hat sie schon. Ein Traum, der wahr geworden ist. Nur das mit den Männer will einfach nicht klappen. Ihr Kollege an der Uni ist der perfekte Partner für sie. Sie weiß es. Nur er noch nicht. Doch das soll sich ändern und zwar mit Hilfe von Cole, ihrem Freund seit der Kindheit. Und derjenige, der ihr Herz schon einmal gebrochen hat. Kann er ihr wirklich helfen? Und was, wenn die Gefühle von damals immer noch da sind?

"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein typisches Sonntagnachmittags-Buch. Ich habe die Geschichte um Erin und Cole sehr gerne gelesen und auch wenn es für mich hier und da einige kleine Ungereimtheiten gab, so hatte ich dennoch viel Spaß beim Lesen.

Die Grundidee des Buches ist nicht neu, aber auf eine sehr schöne und entzückende Art und Weise verpackt, dass man getröst darüber hinweg sehen kann. Es macht einfach nur Spaß "Heart Beat" zu lesen. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin lässt die Seiten nur so verfliegen. Gepaart wird es mit viel Witz und jede Menge Charme.

Auch die erotischen Szenen im Buch sind ansprechend und unterhaltsam. Das Augenmerkmal liegt jedoch ganz klar auf dem Zwischenmenschlichen, als auf diesen Szenen. Dies wiederum passt wunderbar zur Geschichte und den Figuren.

Sowohl Erin, als auch Cole, sind ein Charaktere, die die Leser einfach mögen müssen. Erin ist charmant und auch nicht das typische schüchterne und unsichere Mädchen. Es gibt einen bestimmten Grund, warum sie so geworden ist und warum sie Schwierigkeiten hat, einen passenden Mann zu finden. Cole hat schon einige bekannte Facetten, aber dies hat mir persönlich nichts ausgemacht. Beide harmonieren wunderbar und haben mir einige schöne Lesestunden beschert.

Das Ende ist ein schönes und abschließendes Ende. Leider liegt hier auch der Grund, warum ich einige kleine Schwierigkeiten mit dem Buch hatte. Für mich sind ein paar Sachen noch zu unklar geblieben bzw. hätte ich mir einfach gewünscht, dass Missverständnisse aufgeklärt werden. Gut, vielleicht ist dies Meckern auf hohem Niveau, aber es hat mich doch beim Lesen gestört. Diese paar Seiten mehr, hätten dem Buch sicherlich nicht geschadet ;)

Fazit:
"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein unterhaltsamer und lebhafter Debütroman, der trotz kleiner Ungereimtheiten mir viel Freude beim Lesen bereit hat. Es ist ein typisches Sonntag-Nachmittag-Buch mit einer guten Portion Romantik und besonderem Charme.

4/5

#3 RE: Heart Beat - Eliza Jones von BakaMonkey 15.03.2014 13:13

Das Cover und verspricht eine leidenschaftliche Liebesgeschichte und zieht einen in den Bann. Vor allem ist die Farbkombination hier fantastisch gelungen, sodass es ein echter Blickfang ist.
Allerdings ist mir das Cover nicht neu – schon seit längerem habe ich Eiskalt entflammt von Lisa Gibbs auf meiner Wunschliste und es hat das gleiche Cover. Auch wenn es wahrscheinlich Zufall ist, hätte ich mir gewünscht, dass Verlage darauf achten würden, vor allem weil die Erscheinungstermine nur 3 Monate auseinander liegen... :'/
Und dennoch: das Cover passt super zur Geschichte, da die Geschichte hält was das Cover verspricht. ;)

Der Schreibstil - leicht und locker - konnte mich recht schnell begeistern, allein schon durch die Leseprobe. Führte allerdings dazu, dass ich es mir direkt darauf gekauft habe und auf meiner Kindle-App in einem Zug durch las.

Die Grundidee des Buches ist natürlich nicht neu und auch vieles in der Handlung selbst ist vorhersehbar. Allerdings bin ich auch nicht von etwas Neuem ausgegangen, als ich es mir gekauft habe. Ich wollte dank einer süßen Liebesgeschichte für paar Stunden die Realität vergessen und wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin schafft es sowohl mit witzigen Dialogen, die einen zum weinen bringen, als auch mit tollen Liebesszenen, die nicht zu kurz kommen, ihre Leser großartig zu unterhalten.
Die Sexszenen werden nicht übertrieben und zu detailliert beschrieben und das gefällt mir persönlich gut, da ich nämlich keine Liebhaberin von Sexszenen bin, die eine Länge von circa 10 Seiten haben. Was mir zudem oft missfällt ist, wenn solche Szenen zu vulgär veranschaulicht werden, aber hier tritt dieser Fall, zum Glück, nicht auf.
Ich finde aus manchen Szenen hätte man mehr machen können, aber bei einem Buch mit gerade mal 208 Seiten ist das wohl leider nicht machbar..

Die beiden Protagonisten, Erin und Cole, sind sehr sympathische Charaktere, die man schnell lieb gewinnt. Besonders überzeugen konnte mich Erin. Anfangs denkt man sie gehöre zu den typisch schüchternen Frauen, aber man wird überrascht.
Mit beiden kann sich problemlos identifizieren, da fast jeder das Wort "Liebeschaos" definieren kann, stimmt's?

Im Großen und Ganzen konnte mich Heart Beat, auch wenn wegen der geringen Seitenzahl für wenige Stunden, sehr überzeugen! Wer also für paar Stunden in eine süße Schnulze eintauchen möchte, für den ist Heart Beat kein Fehlgriff! :)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz