#1 Küsse, Flirt und Torschusspanik von Irene Zimmermann von Dini98 15.12.2013 11:50

In dem Buch geht es um Sandra, die mit ihrer Familie in ein hochmodernes Haus umzieht. Dort gefällt es ihr nicht sonderlich gut, da sie mit der Technik nicht klar kommt und so weit weg von ihrer besten Freundin Anne wohnt. Aber als plötzlich ein süßer Junge eine Zeitschrift vor die Tür legt, ist Sandra hin und weg und verliebt sich in ihn, obwohl sie ihn gar nicht kennt. Die Zeitschrift ist Werbung für den Fußballverein, der neue Mitglieder sucht. Kurzerhand beschließt sie trotz ihrer Unsportlichkeit mitzumachen, um dem Jungen wieder zu begegnen. Sie versucht die verrücktesten Sachen, dass er sich in sie verliebt.

Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil liest sich flüssig und die Wortwahl ist treffend. Mit Sandras Charakter kann man sich identifizieren und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Allerdings finde ich den Titel etwas unpassend, da Sandra nie jemanden küsst, sie mit Flirten auch kläglich scheitert und sie nie Angst davor hat, nicht in das Tor zu treffen, sondern sich mit ihrer mangelnden Fitness zu blamieren. Den Cover finde ich mit den Blumen, der grünen Farbe und den Schmetterlingen sehr schön, aber irgendwie stört mich das Mädchen, das auf dem Fußball steht.

Insgesamt ein Buch, das auf verschiedenste Weise, die Geschichte eines verliebten Mädchens erzählt und gut veranschaulicht, das man auch mal Fehler macht.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz