#1 Flucht durch Bärenstadt (Karim Pieritz) - Band 2 von Adaneth 15.11.2013 12:46

avatar

Bei "Flucht durch Bärenstadt" handelt es sich um Band 2 der "Leuchtturm der Abenteuer" - Reihe. Dieses Buch kann auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen werden.



Klappentext:

Zitat
Die 11-jährige Lena hat sich versehentlich mit der magischen Taschenlampe ihres Bruders auf den Planeten Himmelblau befördert. Dort wird sie von fiesen Zwergen entführt.
Der Elfenjunge Purzel hat das aus der Ferne beobachtet. Er holt den 8-jährigen Michael und dessen Freund Tim von der Erde, um gemeinsam das Mädchen zu retten. Aber sie kommen zu spät. Die Zwerge haben Lena schon an die Piraten verkauft. Mit ihrem Schiff segeln sie zur dunklen Seite des Planeten nach Bärenstadt.
Wird es den Kindern gelingen, Lena aus den Klauen der Piraten zu befreien? Oder landen sie am Ende alle im Verlies?

#2 RE: Flucht durch Bärenstadt (Karim Pieritz) - Band 2 von Mira 24.11.2013 16:42

avatar

Leuchtturm der Abenteuer
 
Flucht durch Bärenstadt
 
Inhalt:
Ein spannendes Piraten-Abenteuer: Die 11-jährige Lena hat sich versehentlich nach Himmelblau befördert und wird prompt von fiesen Zwergen entführt.
Der Elfenjunge Purzel hat das aus der Ferne beobachtet. Er holt Michael und Tim von der Erde, um gemeinsam das Mädchen zu retten. Aber sie kommen zu spät. Die Zwerge haben Lena schon an die Piraten verkauft. Mit ihrem Schiff segeln sie zur dunklen Seite des Planeten nach Bärenstadt.
Wird es den Kindern gelingen, Lena aus den Klauen der Piraten zu befreien? Oder landen sie am Ende alle im Verlies?
 
Cover und Bilder:
Das Cover wirkt etwas düster und leicht bedrohlich, aber durch den Teddybär mit der roten Augenklappe, die er trägt, wirkt es wieder niedlich und süß. Auch die Bilder in dem Buch sind liebevoll und schön gestaltet. Man bekommt gleich eine leichte Vorstellung wie die einzelnen Figuren oder auch Orte aussehen.
Sehr schön finde ich den Leuchtturm mit seinen Regenbogenfarben, der auf der Rückseite des Buches zu sehen ist.
 
Meinung:
Die Geschichte ist spannend und lustig zugleich. Mit ihrer kindgerechten Schreibweise macht die Geschichte Lust auf mehr.
Da dieses Buch wenige Seiten hat und relative groß geschrieben ist, eignet es sich auch gut zum Vorlesen.
Was ich besonders gut gelungen finde, ist das besondere Ereignisse, die in der realen Welt auch vorkommen, relativ einfach und simpel erklärt werden.
Wie z. B. ein Sturm entsteht und was gefährlich an einem verseuchten See ist und wie so was passieren kann, wird u. a. erklärt. So lernen die Kinder beim Lesen ganz nebenbei noch etwas dazu.
Auch die Figuren im Buch sind sehr sympathisch. Ob es nun Lena ist, die durch eine Taschenlampe nach Himmelblau gelangt, und dort ein gefährliches Abenteuer erlebt, weil ihre Puppen verschwunden sind oder die beiden Jungs, die einfach nur das Abenteuer suchen und auch mal gern einen blöden Spruch los lassen oder der Piratenkapitän, der durch ein Zauber, den ein kleines Bärenmädchen spricht, in einen Hasen verwandelt wurde.
Auch die Zwerge, die mich mehr an Gartenzwerge erinnern, sind auf ihre Weise gut getroffen und auch der Elfenjunge Purzel findet in dieser Geschichte wieder seinen Platz.
 
 Fazit:
Es ist ein sehr schönes Kinderbuch mit Action, Zauberei und einem funken Humor, das nicht nur zum selber lesen gut geeignet ist auch, sondern auch zum Vorlesen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz