#1 Danyel - mit dem Schicksal lässt sich handeln v. Sophie R. Nikolay von Wildpony 23.10.2013 08:24

Danyel - mit dem Schicksal lässt sich handeln v. Sophie R. Nikolay

Kurzbeschreibung Amazon:


Danyel ist der, den man das Schicksal nennt. Er entscheidet über die Lebenszeit der Menschen, kalt und ohne Emotionen. Kilian ist ein Mensch, und er will nicht akzeptieren, dass seine jüngere Schwester früher stirbt als er. Also plant er, seine Lebenszeit mit ihrer zu tauschen und reist nach Rom, um mit Danyel zu handeln. Kilian ahnt nicht, in was er hineingeraten wird, als er Danyels Reich betritt, denn der übt sofort eine unheimliche Anziehungskraft auf ihn aus.
Mein Leseeindruck;

Ich muß gestehen das ich dieses faszinierende Buch in einem Rutsch weg gelesen habe.

Das mag zum einen an dem tollen flüssigen Schreibstil der Autorin, an dem Handlungsort Rom (die meine absolute Lieblingsstadt ist) sowohl an der packenden Story gelegen haben.

Die Hauptprotagonisten wie z.B. Kilian und Danyel sind mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Vor allem Kilian hat mich beeindruckt mit seiner aufopfernden Liebe zu seiner Schwester Monja (hier war mir der Name fast ein wenig zu modern für die Story). Er ist bereit seine lange Lebenszeit mit der relativ kurzen seiner Schwester zu tauschen, damit sie weiterleben kann und ihrer Mutter einen Enkel schenken kann, was Kilian nicht könnte, denn er ist homosexuell. Und dann beginnt das Abenteuer, als er auf den attraktiven Danyel stösst, der auf seine Wünsche eingeht, ihn aber dafür "besitzen" möchte.

Und so beginnt eine ungleiche Beziehung voll Leidenschaft und Hingabe. Hinweisen möchte ich dabei das die Liebesszenen zwischen den Hauptprotagonisten sehr einfühlsam beschrieben sind und nicht nur aus Sex bestehen. Viele Emotionen wurden da von der Autorin mit eingeflochten, was das lesen zu einem Vergnügen macht.

Fazit:

Eine wunderbare Gay-Story mit liebenswerten Protagonisten, einem Gegenspieler und Bösewicht und ganz viel Gefühl.

Schön finde ich das sich die Story um ein ganz neues Thema rankt - nämlich der Macht, die Lebenszeit über Andere zu vergeben. Sehr interessant!

Kann das Buch nur weiter empfehlen und vergebe 5 Sterne.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de