Seite 1 von 5
#1 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gronik 19.10.2013 07:30

Los gehts mit unserer Leserunde zu "Wen der Rabe ruft" - hier bis Seite 81.

Bitte denkt daran, Bescheid zu geben, wenn euch etwas dazwischen kommt und ihr erst später starten könnt.
Ich freue mich auf spannende Diskussionen und es ist nicht nötig, den Inhalt des Buches nachzuerzählen, wir lesen es ja alle

#2 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Amber 19.10.2013 11:50

avatar

So, den ersten Abschnitt habe ich gerade gelesen (schön im Bett, wie es sich an einem freien Tag gehört).

Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und finde die Protagonisten bisher sehr sympathisch. Das leichte bis mittelschwere Chaos im Haushalt der Hellseherfamilie gefällt mir sehr gut und auch die Welt der Aglionby gefällt mir , da sie sehr Gegensätzlich zu Blue ihrem Leben ist.

Die Protagonisten in Blues Familie hab ich mir schnell merken können. Die der Raven Boys erst nach dem Lesen der letzten Seite. Bisher ist alles klar für mich. Interessant wäre es zu wisse, was Ganseys Interesse für das übernatürliche ausgelöst hat. Bei Blue ist es ja eine Familiensachen, aber was hat Ganseys Interesse ausgelöst. Und auch das der Lehrer Whelks interesse an den Ley-Linien hat verspricht eine interessante Geschichte. Insgesamt gibt es also drei Linien, die an das Übernatürliche glauben und Nachforschungen anstellen und hinter ein Geheimnis kommen wollen.

Der Schreibstil gefällt mir gut und ist flüssig zu lesen. Kein stolpern oder ähnliches. Auch Witz ist vorhanden. Ziemlich nett fand ich als aus der Schüssel mit Cranberry-Traubensaft Visionen heraufbeschworen wurden.

So, das war es erst einmal von mir.

Lg jana

#3 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 19.10.2013 12:42

avatar

Gelesen bis Seite 39,

also quasi nochmal die Ereignisse, die ich durch die liest & lauscht – Aktion schon kannte, aber erst jetzt hab ich mich folgendes gefragt:
Gansey ist offensichtlich auch irgendwie „seherisch“ begabt, weshalb er die Dinge gefunden hat, die andere vergeblich gesucht haben. Blue verstärkt die Gabe ihrer Mutter bzw. dieses Mal die ihrer Tante.
Vielleicht hat sie – auf welche Art auch immer – nun auch Ganseys Gabe verstärkt, von der er gar nichts wusste?

Bei dem Namen "Raven Boys" musste ich spontan an eine Boy-Group a la Take that oder so denken *lach*

#4 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von zehn123 19.10.2013 17:38

avatar

Der erste Abschnitt hat mir schon mal gut gefalen.

Blue ist mir sehr sympathisch und auch ihre Familie gefällt mir. Leicht chaotisch und mit den Gaben der Hellseherei ausgestattet, nur Blue hat diese Gabe nicht. Aber ihre Gabe finde ich fast noch interessanter. DAs sie quasi das Übernatürliche verstärkt, wird uns bestimmt noch ein paar spannende Lesemomente bereiten.

Die vier Aglionby-Schüler sind mir noch ein bisschen fremd. Die werfe ich irgendwie noch durcheinander. Außer Gansey. WAs hat es mit seiner Leidenschaft auf sich? WArum sucht er nach so einer Sache? Ich bin sehr gespannt was es damit auf sich hat. Und ich vermute nun ganz stark das er eben nicht sterben wird, sondern genauso verschwindet wie sein Forschungsobjekt Glendower.

Auch der Lehrer spielt bestimmt noch eine große Rolle. Einst auch ein reicher Schüler, weiß auch er über die Ley-Linien Bescheid. Ist auch sein damaliger Freund verschwunden?

#5 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 19.10.2013 18:20

avatar

Ich hab den ersten Abschnitt jetzt auch beendet:

Blues Haushalt hat mich so ein bisschen an den der Hexen aus der Immortal After Dark Serie von Kresley Cole erinnert. Nicht unbedingt, weil die Protagonisten sich ähnlich wären, sondern weil dort ja auch ne ganze Reihe Hexen in einem Haus zusammen wohnen.

Bei den Jungs geht es mir wie zehn, da hat noch keiner seinen typischen Charakter, als das ich sie auseinanderhalten könnte. Etwas verwirrt war ich auch, als ein Part ganz aus Adam Sicht beschrieben wurde. Ich hätte damit gerechnet, dass wir alles aus Blues bzw. Ganseys Sicht erleben.
Aber stattdessen kommt jetzt auch noch der Lehrer und seine Erlebnisse bei der Suche nach dem Ley-Linien dazu. Das wird bestimmt interessant.
Was ich allerdings von der Idee der Leylinien halten soll, weiss ich noch nicht so recht....

#6 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von zehn123 19.10.2013 18:37

avatar

Das ist jetzt mein zweites Buch in dem diese Leylinien eine Rolle spielen. Und das witzige ist das ich das erste Buch erst vor sehr kurzer Zeit gelesen habe. Manchmal gibt es seltsame Zufälle.

#7 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 19.10.2013 18:48

avatar

Zitat von zehn123 im Beitrag #6
Das ist jetzt mein zweites Buch in dem diese Leylinien eine Rolle spielen.

Ich hab danach gegoogelt und gelesen, dass sie (wohl) auch in der Highlander-Saga von Diana Gabaldon eine Rolle spielen. Ich kann mir denken, in welchem Zusammenhang, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, davon gelesen zu haben.
Jamie hat mich bestimmt abgelenkt *g*

#8 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gronik 19.10.2013 19:13

Ich habe ebenfalls den ersten Abschnitt beendet, aber ich muss gestehen, andere Bücher der Autorin haben mich von Beginn an mehr gefesselt.
Den Einstieg mit Blue und ihrer Wahrsagerinnen-Familie und der Nacht auf dem Friedhof fand ich spannend und interessant und hätte mir gewünscht, dass es mehr in diesem Stil weitergeht.

Aber mit Gansey und seinen Kumpels kann ich noch nicht so wirklich was anfangen. Ich muss mich auch total konzentrieren, dass ich die nicht ständig durcheinanderwerfe. Was die Szene mit dem Bruder und seiner neuen Freundin sollte, hat sich mir so gar nicht erschlossen. Wer stellt denn einer Frau beim ersten Date seine merkwürdigen Freunde vor?
Aber die anderen sind jeder für sich auch merkwürdig. Es klingt aber so, als habe Gansey sich diese Gruppe ganz gezielt zusammengestellt, warum ausgerechnet diese Typen? Und wie ist er überhaupt auf sein außergewöhnliches "Hobby" gekommen? Ist ja nicht gerade typisch für einen Jungen seines Alters.
Von Ley-Linien habe ich noch nie gehört, aber ich habe auch gegoogelt und festgestellt, dass sie keine Erfindung von Maggie Stiefvater sind
Aber sowohl Gansey als auch sein Lehrer suchen danach. Wobei der Lehrer ja anscheinend als Jugendlicher bei einer solchen Aktion seinen besten Freund verloren hat. Das Ganze kann also wohl ziemlich gefährliche Ausmaße annehmen. Ich bin schon neugierig auf die weitere Geschichte dahinter, auch warum Whelk so verarmt ist, dass er nun als Lehrer an seiner ehemaligen Schule arbeiten muss.

Noch kann ich mir von alldem kein so rechtes Bild machen und bin daher gespannt wie es weitergeht.

Lustig finde ich aber ja, dass Blue anscheinend Adam ganz interessant findet, und überhaupt nicht auf Gansey reagiert... wenn sie wüsste, dass er der Junge vom Friedhof ist!

#9 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 19.10.2013 19:39

avatar

Zitat von Gronik im Beitrag #8
Lustig finde ich aber ja, dass Blue anscheinend Adam ganz interessant findet, und überhaupt nicht auf Gansey reagiert... wenn sie wüsste, dass er der Junge vom Friedhof ist!

Da hab ich mich zuerst gewundert, warum sie ihn nicht erkennt, aber dann fiel mir ein, dass sie ihn auf dem Friedhof ja gar nicht deutlich sehen konnte.

Zitat von Gronik im Beitrag #8
Aber mit Gansey und seinen Kumpels kann ich noch nicht so wirklich was anfangen. Ich muss mich auch total konzentrieren, dass ich die nicht ständig durcheinanderwerfe. Was die Szene mit dem Bruder und seiner neuen Freundin sollte, hat sich mir so gar nicht erschlossen. Wer stellt denn einer Frau beim ersten Date seine merkwürdigen Freunde vor?

Vielleicht war es genau umgekehrt? Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat er ständig eine neue "Flamme" und Declan wollte sich vielleicht als toller Hecht präsentieren?
So als bewusste Provokation seinem Bruder gegenüber, auch wenn Declan Ronan nicht begegnen wollte. Aber er ging wohl davon aus, dass die anderen Ronan von dem Besuch erzählen würden?!
Aber das ist reine Spekulation!

#10 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Larijana 19.10.2013 22:48

Hallo ihr Lieben,

eben von der RingCon heim gekommen, werde ich erst morgen einsteigen, ich bin auf jeden Fall sehr begeistert von dem Buch und freue mich riesig auf die Leserunde hier :)

#11 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Cinderella 19.10.2013 23:57

avatar

Also ich gebe zu, mir geht es momentan, nach Beendigung des ersten Abschnittes, wie Gronik. Vom Gefühl her bin ich nicht so angefixt von der Geschichte, wie ich es von der Autorin ansonsten gewohnt bin. Wobei mir der Anfang mit Blue und ihrer Familie und den seherischen Fähigkeiten, die ihr nicht vererbt wurden, total gut gefallen hat. Diese "Raven Boys" verwirren mich und ich hoffe, dass wir noch genug Details zu den einzelnen bekommen um die zu wirklichen Charakteren werden zu lassen, sonst wird das mit dem Auseinanderhalten sehr schwierig auf die Dauer...

Die Ley-Linien sagten mir bislang noch nichts, daher ist das für mich neu. Die ersten 3 Bücher von Diana Gabaldon hab ich zwar im SuB, aber eben genau da... daher kann ich mich dazu und zu der Idee oder möglicherweise verschiedenen Hintergründe zu den Linien leider gar nix sagen.

Das mit Adam und Gansey und Blue hat mich auch leicht irritiert, könnte aber umso spannender werden. Aus Declan und seinem Verhalten mit der neuen Freundin, die er dorthin schleppt bin ich irgendwie noch nicht schlau geworden und kann es nicht so recht nachvollziehen...

Bin jedenfalls schon sehr gespannt, wo sich das ganze hin entwickelt und wie die verschiedenen Stränge, so scheint es mir jetzt jedenfalls noch, nach und nach sanft ineinander verwoben werden... sie fangen ja schon an sich "zart zu berühren".

#12 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 20.10.2013 08:35

avatar

Zitat von Cinderella im Beitrag #11
Also ich gebe zu, mir geht es momentan, nach Beendigung des ersten Abschnittes, wie Gronik. Vom Gefühl her bin ich nicht so angefixt von der Geschichte, wie ich es von der Autorin ansonsten gewohnt bin.

Dann hab ich ja vielleicht direkt Glück, dass dies mein erstes Buch von Maggie Stiefvater ist. Auch wenn das mit den hellseherischen Fähigkeiten jetzt ein wenig in den Hintergrund gerückt ist, gefällt mir das Buch besser, nachdem ich anfangs ein paar Schwierigkeiten hatte.
Aber das mag auch daran liegen, dass es ein "Leserundenbuch" ist und ich mir automatisch mehr Gedanken mache, anstatt die Geschehnisse einfach auf mich zukommen zu lassen.

Zitat von Cinderella im Beitrag #11
Die Ley-Linien sagten mir bislang noch nichts, daher ist das für mich neu. Die ersten 3 Bücher von Diana Gabaldon hab ich zwar im SuB, aber eben genau da... daher kann ich mich dazu und zu der Idee oder möglicherweise verschiedenen Hintergründe zu den Linien leider gar nix sagen.

Dann ist es ja gut, dass ich mich dazu nicht weiter ausgelassen habe :-)

#13 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Amber 20.10.2013 08:41

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #7
Zitat von zehn123 im Beitrag #6
Das ist jetzt mein zweites Buch in dem diese Leylinien eine Rolle spielen.

Ich hab danach gegoogelt und gelesen, dass sie (wohl) auch in der Highlander-Saga von Diana Gabaldon eine Rolle spielen. Ich kann mir denken, in welchem Zusammenhang, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, davon gelesen zu haben.
Jamie hat mich bestimmt abgelenkt *g*


Danke Gesil, hab mich schon dauern gefragt woher mir die so bekannt vorkommen.

Das ist auch mein erstes Buch von Maggie Stiefvater, bisher habe ich nur den zweiten Teil (und ein bisschen den ersten) der Wölfe von Mercy Falls als Hörbuch gehört.

Stimmt, wieso bringt Declan Ashley mit? Es sind ja so Andeutungen, dass sie sich vielleicht dümmer stellt als sie ist. Mal sehen ob ihr noch eine interessantere Rolle zugeschrieben wird.

#14 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Gesil 20.10.2013 09:41

avatar

Hat sich von euch jemand die Lauschprobe zum Buch angehört?
Ich bin kein Fan von Hörbüchern und jetzt weiss ich wieder warum:
Als Gansey Blue erscheint, heisst es: Wo eigentlich absolut nichts hätte sein dürfen, stand ein Mensch.
Die Sprecherin betont das Wort Mensch so seltsam, als hätte Blue mit allem möglichen, Vampiren, Werwölfen oder meinetwegen mit einem Einhorn rechnen dürfen, aber nicht mit einem Menschen.
Da denk ich mir die Betonung lieber selbst ....

#15 RE: 1. Abschnitt - Prolog bis Kapitel 6 von Cinderella 20.10.2013 10:42

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #12

Dann ist es ja gut, dass ich mich dazu nicht weiter ausgelassen habe :-)



Wieso? Dafür ist doch eine Leserunde da.... nur zu.

Nein, ich hab mir ehrlich gesagt die Lauschprobe nicht angehört. Es mag seltsam klingen, aber ich mag meist keine Hörbücher, die von Frauen gelesen werden.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz