Seite 1 von 3
#1 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gronik 19.10.2013 07:26

Seite 319 bis 388

#2 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 22.10.2013 17:03

avatar

Bis Kapitel 34

Kapitel 30: Warum sagt Neeve, Blue wäre auf der Suche nach einem Gott? Einem König ja, aber ein Gott? Und ahnt Neeve, dass Blue und Calla ihr Zimmer durchsuchen wollen? Wäre ja eigentlich logisch…

Kapitel 31: Gansey besucht seine Familie anlässlich des Geburtstages seiner Mutter. Über Helens Geschenk ist sie wohl „not amused“. Während Ronan von der Schule zu fliegen droht und Gansey nur durch Bestechung einen Aufschub erhält, klärt sich eine andere Frage: Adam hat tatsächlich ein Stipendium!

Kapitel 32: Noah kommt die Freunde besuchen, während (oder gerade weil) auch Blue gerade dort ist. Sie hilft ihm offensichtlich, stabil zu bleiben, nachdem seine Leiche von der Ley-Linie entfernt wurde. Ronan ist wie üblich wütend und will wissen, wer Noah den Schädel eingeschlagen habe, doch Noah meint nur, dass sie das bereits wüssten.
Aber er geht auch davon aus, dass es nicht mit Absicht geschah, sondern eher aus Verzweiflung: Der letzte Versuch, den schlafenden König zu wecken?

Kapitel 33: Whelk flippt aus, da er befürchtet, nun könne ans Tageslicht kommen, was vor sieben Jahren passiert ist. Er bedroht Gansey mit einer Pistole und entwendet ihm sein Notizbuch. Das mit dem Notizbuch hätte er vielleicht schon früher versuchen sollen?
Jedenfalls wissen die Freunde nun Bescheid und es stellt sich die Frage, wie sie Noah helfen können, endlich Frieden zu finden?

Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?

#3 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Kendra 22.10.2013 17:25

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #2
Bis Kapitel 34

Kapitel 30: Warum sagt Neeve, Blue wäre auf der Suche nach einem Gott? Einem König ja, aber ein Gott? Und ahnt Neeve, dass Blue und Calla ihr Zimmer durchsuchen wollen? Wäre ja eigentlich logisch…

Kapitel 31: Gansey besucht seine Familie anlässlich des Geburtstages seiner Mutter. Über Helens Geschenk ist sie wohl „not amused“. Während Ronan von der Schule zu fliegen droht und Gansey nur durch Bestechung einen Aufschub erhält, klärt sich eine andere Frage: Adam hat tatsächlich ein Stipendium!

hihi das "not amused" trifft es echt hihi, toller Audruck!!! :-))

Kapitel 32: Noah kommt die Freunde besuchen, während (oder gerade weil) auch Blue gerade dort ist. Sie hilft ihm offensichtlich, stabil zu bleiben, nachdem seine Leiche von der Ley-Linie entfernt wurde. Ronan ist wie üblich wütend und will wissen, wer Noah den Schädel eingeschlagen habe, doch Noah meint nur, dass sie das bereits wüssten.
Aber er geht auch davon aus, dass es nicht mit Absicht geschah, sondern eher aus Verzweiflung: Der letzte Versuch, den schlafenden König zu wecken?

Kapitel 33: Whelk flippt aus, da er befürchtet, nun könne ans Tageslicht kommen, was vor sieben Jahren passiert ist. Er bedroht Gansey mit einer Pistole und entwendet ihm sein Notizbuch. Das mit dem Notizbuch hätte er vielleicht schon früher versuchen sollen?
Jedenfalls wissen die Freunde nun Bescheid und es stellt sich die Frage, wie sie Noah helfen können, endlich Frieden zu finden?

Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?



interessant, auf diesen Gedankengang, dass die beiden womöglich Geschwister sind, wäre ich nie drauf gekommen

#4 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 22.10.2013 17:41

avatar

Zitat von Kendra im Beitrag #3
Zitat von Gesil im Beitrag #2
Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?


interessant, auf diesen Gedankengang, dass die beiden womöglich Geschwister sind, wäre ich nie drauf gekommen


Das war mein aller erster, ganz spontaner Gedanke, den ich sofort notiert habe. Bei längerem Nachdenken habe ich die Wahrscheinlichkeit selbst relativiert, wollte euch an dem Gedanken aber dennoch teilhaben lassen. Vielleicht bin ich ja nicht die einzige, die die Möglichkeit zumindest kurzfristig in Erwägung gezogen hat?!

#5 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Amber 23.10.2013 08:36

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #2
Bis Kapitel 34

Kapitel 30: Warum sagt Neeve, Blue wäre auf der Suche nach einem Gott? Einem König ja, aber ein Gott? Und ahnt Neeve, dass Blue und Calla ihr Zimmer durchsuchen wollen? Wäre ja eigentlich logisch…


Diese Stelle fand ich auch sehr komisch. Neeves Gespräch mit Blue ist ziemlich rätselhaft. Wieso bezeichnet sie Glendower als einen Gott? Und wieso spricht sie gleich von Legionen von Teufeln.
Ich frage mich, was sie wirklich in diesem Haus macht? Sie wird mir immer unheimlicher und rätselhafter.

Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 31: Gansey besucht seine Familie anlässlich des Geburtstages seiner Mutter. Über Helens Geschenk ist sie wohl „not amused“. Während Ronan von der Schule zu fliegen droht und Gansey nur durch Bestechung einen Aufschub erhält, klärt sich eine andere Frage: Adam hat tatsächlich ein Stipendium!


Ja, hier drängt sich mir aber immer noch die Frage auf, wie er das alles zeitlich vereinbart. Er geht zur Schule, hat drei!! Jobs und hängt noch mit den Jungs rum. Zeitlich gesehen finde ich das ziemlich krass und für meinen Geschmackt hat er irgendwie zuviel Freizeit... so vom logischen her gesehen...

Zitat von Gesil im Beitrag #2

[i]Kapitel 32: Noah kommt die Freunde besuchen, während (oder gerade weil) auch Blue gerade dort ist. Sie hilft ihm offensichtlich, stabil zu bleiben, nachdem seine Leiche von der Ley-Linie entfernt wurde. Ronan ist wie üblich wütend und will wissen, wer Noah den Schädel eingeschlagen habe, doch Noah meint nur, dass sie das bereits wüssten.
Aber er geht auch davon aus, dass es nicht mit Absicht geschah, sondern eher aus Verzweiflung: Der letzte Versuch, den schlafenden König zu wecken?




Blue kommt in das Monmouth. Adam und Ronan sind da und auch bald Noah. So wie es aussieht verstäkt Blue Noahs Existenz. Als Blue Noahs Arm nimmt, scheint er sich Energie von ihr zu holen. Noah ist nun also wirklich umgebracht wurden. Der Schmutzfleck im Gesicht ist eigentlich seine eingeschlagene Wange. Ziemlich gruselige Vorstellung. Er schützt trotzdem noch die Person, die ihn umgebracht hat und am Ende sagt er kryptisch: Das wisst ihr doch schon längst...
Auch wird klar, dass Gansey damals nur überlebt hat, da Noah anscheinend für ihn gestorben ist. Aber wie kommt das, welchen Verbindung besteht da? Gansey hat sich doch erst danach für die Ley-Linien und Glendower angefangen zu interessieren??

Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 33: Whelk flippt aus, da er befürchtet, nun könne ans Tageslicht kommen, was vor sieben Jahren passiert ist. Er bedroht Gansey mit einer Pistole und entwendet ihm sein Notizbuch. Das mit dem Notizbuch hätte er vielleicht schon früher versuchen sollen?
Jedenfalls wissen die Freunde nun Bescheid und es stellt sich die Frage, wie sie Noah helfen können, endlich Frieden zu finden?



Whelk wird nun zum handelnden Charakter. Irgendwie habe ich erwartet, dass er eher im Hintergrund bleibt. Aber nun wird es spannend... und sehr nett, dass Gansey seine Informationen auch bei einem Kaffeeplausch mit ihm geteilt hätte^^

Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?




Das Geheimnis um Blues Vater wird immer größer. Das Blue und Adam Geschwister sind schließe ich eigentlich aus. Das wär irgendwie so klischeehaft und ich hoffe doch, dass dieses Klischee in diesem Buch nicht bedient wird.
Den Dachboden mit Neeves Sachen finde ich sehr interessant. Die Maske hört sich ja nach einer Rabenmaske an. Und die Spiegel scheinen auch ein Geheimnis in sich zu tragen.

Kapitel 35

Butternüsschen... sehr schön. Ich mag es wenn in diesem Buch alle Charaktere in der Küche sind. Das wirkt irgendwie gemütlich auf mich. Auf jeden Fall wissen wir jetzt, dass Whelk mit Neeve in Verbindung steht, auch wenn sie sich seitdem nicht mehr gesprochen haben.

Kapitel 36

Das war eins der schlimmsten Kapitel in dem Buch. Adam wird von seinem Vater zusammengeschlagen. Er bekommt einen Schlag auf das Ohr, sein Gleichgewichtsinn ist gestört und er wirkt als hätte er getrunken. Ronan probiert ihm zu helfen und prügelt sich mit Adams Vater. Die Polizei kommt... wer hat sie gerufen? Und Am Schluss ist Adam so mutig und will Anzeige gegen seinen Vater ertstatten.
Puh, alles ziemlich heftig. Aber man freut sich auch irgendwie für Adam, dass er jetzt diesem Teufelskreis entkommen will.

#6 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 23.10.2013 09:02

avatar

Abschnitt beendet

Zu Kapitel 35 will mir gar nicht viel einfallen. Klar scheint nur zu sein, dass die Frauen viel wussten, den Jungs bzw. Blue aber nicht erzählt haben.

Kapitel 36: Ronan bringt Adam nach Hause und erlebt mit, wie dieser von seinem Vater „empfangen“ wird. Etwas, das Gansey die ganze Zeit über nicht gelungen ist, schafft Ronan nun durch sein Eingreifen. Adam will nun endlich Anzeige bei der Polizei erstatten. Ich wette, wenn Ronan nicht eingegriffen und die Mutter nicht befürchtet hätte, ihren „Versorger“ zu verlieren, hätte die Mutter die Polizei nicht gerufen. Dass Adam verprügelt wird, war ja „normal“…
Aber wird Adam die Anzeige aufrecht erhalten und zieht er nun doch zu den anderen Jungs? Hoffentlich kommt sein Ohr wieder in Ordnung!

#7 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 23.10.2013 09:20

avatar

Zitat von Amber im Beitrag #5
Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 31: Gansey besucht seine Familie anlässlich des Geburtstages seiner Mutter. Über Helens Geschenk ist sie wohl „not amused“. Während Ronan von der Schule zu fliegen droht und Gansey nur durch Bestechung einen Aufschub erhält, klärt sich eine andere Frage: Adam hat tatsächlich ein Stipendium!


Ja, hier drängt sich mir aber immer noch die Frage auf, wie er das alles zeitlich vereinbart. Er geht zur Schule, hat drei!! Jobs und hängt noch mit den Jungs rum. Zeitlich gesehen finde ich das ziemlich krass und für meinen Geschmackt hat er irgendwie zuviel Freizeit... so vom logischen her gesehen...

Schon, andererseits hat er ja seinen "Gassi-Geh-Job" für die Suche vernachlässigt. Und die anderen sind vielleicht auch nicht so regelmässig? Aber krass ist das schon, das stimmt!

Zitat von Amber im Beitrag #5
Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 33: Whelk flippt aus, da er befürchtet, nun könne ans Tageslicht kommen, was vor sieben Jahren passiert ist. Er bedroht Gansey mit einer Pistole und entwendet ihm sein Notizbuch. Das mit dem Notizbuch hätte er vielleicht schon früher versuchen sollen?
Jedenfalls wissen die Freunde nun Bescheid und es stellt sich die Frage, wie sie Noah helfen können, endlich Frieden zu finden?


Whelk wird nun zum handelnden Charakter. Irgendwie habe ich erwartet, dass er eher im Hintergrund bleibt. Aber nun wird es spannend... und sehr nett, dass Gansey seine Informationen auch bei einem Kaffeeplausch mit ihm geteilt hätte

Mit seinen Informationen war Gansey wohl nie geizig und hat sich mit jedem über seine Suche unterhalten, der ihm zuhören wollte. Von daher hat mich das nicht verwundert.

Zitat von Amber im Beitrag #5
Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?



Das Geheimnis um Blues Vater wird immer größer. Das Blue und Adam Geschwister sind schließe ich eigentlich aus. Das wär irgendwie so klischeehaft und ich hoffe doch, dass dieses Klischee in diesem Buch nicht bedient wird.

Der arme Junge mit dem saufenden, prügelnden Vater ist aber auch ein Klischee....

Zitat von Amber im Beitrag #5
Kapitel 36

Das war eins der schlimmsten Kapitel in dem Buch. Adam wird von seinem Vater zusammengeschlagen. Er bekommt einen Schlag auf das Ohr, sein Gleichgewichtsinn ist gestört und er wirkt als hätte er getrunken. Ronan probiert ihm zu helfen und prügelt sich mit Adams Vater. Die Polizei kommt... wer hat sie gerufen?

Die Mutter, wenn ich es richtig gelesen habe ...

#8 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Amber 23.10.2013 10:10

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #7

Schon, andererseits hat er ja seinen "Gassi-Geh-Job" für die Suche vernachlässigt. Und die anderen sind vielleicht auch nicht so regelmässig? Aber krass ist das schon, das stimmt!


Hatte Blue nicht einen Gassi-Geh-Job und nicht Adam?

Zitat von Gesil im Beitrag #7

Der arme Junge mit dem saufenden, prügelnden Vater ist aber auch ein Klischee....


Für mich aber nicht so ein schlimmes Klischee, als wenn jetzt wieder die Geschwisterfrage aufgeworfen wird. Prügelnde Eltern gibt es ja leider realtiv oft, aber das man plötzlich seine verschwundenen und nie gewußten Brüder/Schwestern findet eher selten...

Zitat von Gesil im Beitrag #7

Die Mutter, wenn ich es richtig gelesen habe ...


Stimmt, jetzt fällt es mir auch wieder ein. Sie hatte ja das Telefon in der Hand.

#9 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 23.10.2013 10:35

avatar

Zitat von Amber im Beitrag #8
Zitat von Gesil im Beitrag #7

Schon, andererseits hat er ja seinen "Gassi-Geh-Job" für die Suche vernachlässigt. Und die anderen sind vielleicht auch nicht so regelmässig? Aber krass ist das schon, das stimmt!


Hatte Blue nicht einen Gassi-Geh-Job und nicht Adam?...


Du hast recht, den Job hab ich Adam nun auch noch aufgehalst....

#10 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Amber 23.10.2013 12:45

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #9
Zitat von Amber im Beitrag #8
Zitat von Gesil im Beitrag #7

Schon, andererseits hat er ja seinen "Gassi-Geh-Job" für die Suche vernachlässigt. Und die anderen sind vielleicht auch nicht so regelmässig? Aber krass ist das schon, das stimmt!


Hatte Blue nicht einen Gassi-Geh-Job und nicht Adam?...


Du hast recht, den Job hab ich Adam nun auch noch aufgehalst....



*lach* Du hast es doch sicher nur gut gemeint ;-)

#11 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von zehn123 23.10.2013 13:21

avatar

Neeves WArnung an Blue ist seltsam. Warum spricht sie von einem Gott? Und von Teufeln? Was weiß sie und sagt es nicht?

Ok, die Theorie das Czerny Blues Vater ist, ist nun dahin. Er ist seit 7 Jahren tot und da war er noch Schüler, also definitiv nicht alt genug um Blues Vater zu sein.

Das er allerdings für Gansey gestorben ist, scheint zu stimmen. Und letztendlich ist Whelk wohl sein Mörder. Ich frage mich wie das alles zusammenhängt. Wer hat entschieden das Noah stirbt? Und hat er Whelk dazu gebracht ihn zu töten? Oder war es eher Zufall das gerade zum Zeitpunkt von Noahs Tod auch Gansey stirbt?

Whelk scheint ziemlich durchzudrehen. Fast hätte er Gansey getötet.

Das Blue und Calla mit ihrem Vorhaben nicht durchkommen, war klar. In einem Haus voller Wahrsager kann man doch so etwas nicht verbergen. Aber so wirklich viel haben sie nicht herausgefunden.

Adam hat mir richtig leid getan. Mensch ist der Vater ein furchtbarer Mensch! Und die Mutter ist auch nicht besser! Aber dieses Mal scheint sich Adam zu wehren.

Ich befürchte allzu viel werden wir im letzten Abschnitt nicht mehr erfahren. Das ist der Start eines Mehrteilers, wenn ich richtig informiert bin. DAs heißt dann wohl warten!!

#12 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von Gesil 23.10.2013 14:11

avatar

Zitat von zehn123 im Beitrag #11
Das Blue und Calla mit ihrem Vorhaben nicht durchkommen, war klar. In einem Haus voller Wahrsager kann man doch so etwas nicht verbergen. Aber so wirklich viel haben sie nicht herausgefunden.


Ich fand eigentlich, sie sind damit sehr gut durchgekommen, denn obwohl es ja alle wussten, hat sich keine den beiden in den Weg gestellt - ganz im Gegenteil.
Nur war die Suche nicht so sehr ergiebig, sondern hat noch mehr Fragen aufgeworfen, finde ich.

#13 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von zehn123 23.10.2013 23:47

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #12
Zitat von zehn123 im Beitrag #11
Das Blue und Calla mit ihrem Vorhaben nicht durchkommen, war klar. In einem Haus voller Wahrsager kann man doch so etwas nicht verbergen. Aber so wirklich viel haben sie nicht herausgefunden.


Ich fand eigentlich, sie sind damit sehr gut durchgekommen, denn obwohl es ja alle wussten, hat sich keine den beiden in den Weg gestellt - ganz im Gegenteil.
Nur war die Suche nicht so sehr ergiebig, sondern hat noch mehr Fragen aufgeworfen, finde ich.


Ja, da hast Du schon Recht. Bisher gibt es viele Fragen und wenig antworten.....

#14 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von merle88 25.10.2013 16:49

avatar

Da Noah ein Geist ist und seine Leiche von der Ley-Linie entfernt wurde, dient Blue mal wieder als Verstärker, da er anscheinend seine Gestalt und sein Auftreten nicht mehr so manifestieren kann wie er dies möchte. Nun hat sich ja auch geklärt, dass er gewürgt und nicht wirklich gebrochen hat. Wäre ansonsten auch ein bisschen komisch gewesen, wenn er nichts isst.

Gansey ist mittlerweile schon soweit Mr. Pinter zu erpressen um Ronan auf der Schule zu lassen. Hier wird deutlich wie sehr er doch seinem Vater in manchen Situationen ähnelt und wie wenig Geld für ihn eine Rolle spielt! Dafür sind ihm seine Freunde und das Wohlergehen von ihnen sehr wichtig!

Schade, dass Blue in der einen Szene nicht den Mut hat Adam gegenüber zu erzählen, was ihr seit Ewigkeiten prophezeit wird. So wirkt die Erklärung von ihr zum Thema "Kuss" doch etwas befremdlich. Aber ich denke es wird auch noch einen Grund haben, dass Blue Adam noch nichts von dem "Kuss" erzählt hat. Es wird ja schließlich ein Vierteiler
Schön fand ich, dass Ronan zutrauen zu Blue gefunden hat und er ihr Chainsaw zeigt und sie sogar den Vogel anfassen darf.

Noah enthüllt wer ihn damals ermordet hat. Und es wird deutlich wie abgedreht Whelk wirklich ist, als er Gansey mit der Pistole bedroht um an das Notizbuch zu kommen. Er ist wie besessen von der Idee Glendower zu finden.

Lustig fand ich die Spitznamen die Maura damals dem Vater von Blue gegeben hat, vor allem Butternüsschen war einfach nur genial
Neeve hat rausbekommen, dass Calla, Persephone und Blue in ihren Sachen rumgeschnüffelt haben, reagiert aber meiner Meinung ziemlich ruhig auf diese Enthüllung.

Das allerletzte Kapitel in diesem Abschnitt ist doch sehr schockierend, traurig und berührend. Adam tat mir so furchtbar leid, als sein Vater ihn wieder einmal verprügelt. Wie es zu Ronan passt schaut er nicht einfach nur zu sondern greift ein. Und endlich hat Adam den Mut sich gegen seine Mutter und seinen Vater zu stellen. Es wird noch einmal deutlich, dass seine Mutter anscheinend die heile Welt nach innen und außen wahren will. Dieses Kapital hat mich schon fast zum Weinen gebracht, weil ich alles so intensiv nachempfinden konnte!

#15 RE: 5. Abschnitt - Kapitel 30 bis 36 von merle88 25.10.2013 17:04

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #2

Kapitel 33: Whelk flippt aus, da er befürchtet, nun könne ans Tageslicht kommen, was vor sieben Jahren passiert ist. Er bedroht Gansey mit einer Pistole und entwendet ihm sein Notizbuch. Das mit dem Notizbuch hätte er vielleicht schon früher versuchen sollen?



Er hat dies ja schon mehrfach versucht, aber nie Erfolg gehabt. Jetzt greift er halt zu den drastischeren Maßnahmen. Schließlich wird ihm bewusst, dass er als möglicher Mörder von Noah schnell ins Visier der Polizei kommen wird.


Zitat von Gesil im Beitrag #4
Zitat von Kendra im Beitrag #3
Zitat von Gesil im Beitrag #2
Kapitel 34: Ach du Schei….ach du Schei….ach du Scheibenkleister….Wohnwagensiedlungsproll?? Sind Adam und Blue womöglich Geschwister??? Wollte Maura deshalb ihre Tochter von den Jungs fernhalten? Doch dann hätte sie ja gewusst, wo sie Blues Vater findet, das kann es also auch nicht sein…
Aber es ist schon interessant zu sehen, wie die Frauen (jede auf ihre Art) Blue letztlich den Rücken stärken. Stellt sich nur noch die Frage, ob das Schnüffeln in Neeves Zimmer fast überflüssig war, jetzt, wo die Jungs vor der Haustür stehen?


interessant, auf diesen Gedankengang, dass die beiden womöglich Geschwister sind, wäre ich nie drauf gekommen


Das war mein aller erster, ganz spontaner Gedanke, den ich sofort notiert habe. Bei längerem Nachdenken habe ich die Wahrscheinlichkeit selbst relativiert, wollte euch an dem Gedanken aber dennoch teilhaben lassen. Vielleicht bin ich ja nicht die einzige, die die Möglichkeit zumindest kurzfristig in Erwägung gezogen hat?!


Auf diesen Gedanken bin ich auch nicht gekommen und kann mir dies auch nur schwer vorstellen.

Zitat von Amber im Beitrag #5
Zitat von Gesil im Beitrag #2
Bis Kapitel 34

Kapitel 30: Warum sagt Neeve, Blue wäre auf der Suche nach einem Gott? Einem König ja, aber ein Gott? Und ahnt Neeve, dass Blue und Calla ihr Zimmer durchsuchen wollen? Wäre ja eigentlich logisch…


Diese Stelle fand ich auch sehr komisch. Neeves Gespräch mit Blue ist ziemlich rätselhaft. Wieso bezeichnet sie Glendower als einen Gott? Und wieso spricht sie gleich von Legionen von Teufeln.
Ich frage mich, was sie wirklich in diesem Haus macht? Sie wird mir immer unheimlicher und rätselhafter.



Vielleicht hat der Teufel etwas mit dem Wesen zu tun mit dem Blue bei der Meditation von Neeve draußen im Garten gesprochen hat?
Ich gebe dir Recht, mir wird diese Frau auch immer unheimlicher! Und auch Maura, Calla und Persephone scheinen ihr nicht ganz über den Weg zu trauen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz