#1 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von Svenja 11.10.2013 09:59

Seite 848 bis 933

#2 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von eleasy 06.11.2013 19:38

avatar

Kap. 8:
Nicht zu fassen – Gaddis bringt immer noch neue Figuren ins Spiel, obwohl in diesem Kapitel alles auf einen Höhepunkt zuläuft.

Was soll nun der ungarische Geheimagente Mr. Inononu, der mit Valentine etwas zu mauscheln hat, einen rumänischen Wissenschaftler ausschalten soll, in dem ganzen Spiel?
Basil ist ebenfalls ein Spion - da komme ich nun gar nicht mehr mit. Ging es hier um Reliquien – für den Vatikan???

Auf Browns Party geht es zunächst unter den Geschäftspartnern sehr gesittet zu, bis dann aber alles eskaliert und völlig surreal wird. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet!

Wyatt hat vor Valentines Ankunft tatsächlich seine Bombe platzen lassen – ohne große Wirkung allerdings. Wundert mich nicht sehr, in der Verfassung in der er zuletzt war, wirkt er auf alle eher wie ein Irrer.
Daher wollte er schließlich die Beweise bei Basil holen, der ja aber vorsorglich schon alles verbrannt hat! Typisch für den gerissenen Hund, ich habe mich nur gewundert, dass er es nicht schon eher gemacht hat!
Ach ja - auf der Party treffen wir den Pariser Kritiker Cremer wieder, dort befindet sich auch Wyatts erste (der Memling) und seine letzte Fälschung (der van der Goes - das zerstörte Gesicht wurde von Basil stümperhaft rekonstruiert). Auch das ganze Verwirrspiel um den gefälschten Bosch wird geklärt! So schließt sich hier der Kreis um die gefälschten Kunstwerke und Reproduktionen.

Dann steigert sich aber alles ins Groteske und die Ereignisse überschlagen sich regelrecht:
Brown stürzt in der Ritterrüstung die Treppe hinunter und ist tot, alle verlassen in Panik das Haus, so dass Wyatt erneut nicht mehr seine Enthüllungen los wird und durchdreht.
Was für ein Chaos, aber es geht ja noch weiter!
Der hinterlistige, skrupellose Valentine zeigt nun sein wahres Gesicht: Er hat Brown wirklich nach Strich und Faden getäuscht.
Er hofft sogar wirklich noch, dass Wyatt sich mit ihm zusammen tut!
Was meinte Wyatt eigentlich mit der Bemerkung er war dein Vater??? Das hat mich etwas verwirrt!
Basil wird schließlich von Wyatt mit dem Taschenmesser attackiert (ist er etwa auch tot?) und Fuller liquidiert noch Browns Hund!
Beide haben sich somit aus ihrer Knechtschaft befreien können und was für ein Befreiungsschlag!!!
Auch für Otto bricht eine Welt zusammen, als er von Stanley erfährt, dass sein schönes Weihnachtsgeschenk Blüten sind!

Ich bin sehr gespannt, wer alles im 3. Teil auftauchen wird!

#3 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von eleasy 07.11.2013 13:36

avatar

Was für ein wirres Ende des 2. Teils!

Die näheren Umstände von Rev. Gwyons Suspendierung und seinem Tod in der Psychiatrischen Anstalt sind ja sehr mysteriös!
Ist er wirklich gekreuzigt worden? Oder habe ich die Andeutungen falsch verstanden?

Wyatt taucht gar nicht mehr auf, ich bin ja gespannt wohin es ihn verschlagen hat – in ein Kloster sehr wahrscheinlich.
Da er nicht nach Hause zurückgekehrt ist, nach dem Tod seines Vaters ist er scheinbar unauffindbar!
Die Asche seines Vaters hat der neue Reverend jedenfalls nach Spanien an ein Kloster geschickt!
Ich kann verstehen, dass er an solch einem grauenvollen, düsteren Ort nicht leben kann und umzieht!
Was war das für ein Skelett???

#4 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von Svenja 08.11.2013 15:10

Zitat von eleasy im Beitrag #2
Kap. 8:
Nicht zu fassen – Gaddis bringt immer noch neue Figuren ins Spiel, obwohl in diesem Kapitel alles auf einen Höhepunkt zuläuft.
Was soll nun der ungarische Geheimagente Mr. Inononu, der mit Valentine etwas zu mauscheln hat, einen rumänischen Wissenschaftler ausschalten soll, in dem ganzen Spiel?
Basil ist ebenfalls ein Spion - da komme ich nun gar nicht mehr mit. Ging es hier um Reliquien – für den Vatikan???


Das lässt mich auch ratlos zurück. Eigentlich das ganze 8. Kapitel, obwohl es so angenehm zu lesen war. Die Party war anfänglich so schön entspannt. Interessante Gespräche, hie und da wieder ein paar wichtige Stichwörter und dann baute sich so langsam aber sicher eine Spannung auf. Gaddis ist ein wahrer Meistere darin. Man merkt es gar nicht, man rutscht zwar unruhig auf dem Sessel hin und her, ist fasziniert von dem Geplauder und dann – Peng! fällt Ritter Brown die Treppe hinunter. Ob er sich tatsächlich selbst da reingezwängt hat?
Und wozu hatte Basil eine Waffe dabei?

Zitat von eleasy im Beitrag #2

Ach ja - auf der Party treffen wir den Pariser Kritiker Cremer wieder, dort befindet sich auch Wyatts erste (der Memling) und seine letzte Fälschung (der van der Goes - das zerstörte Gesicht wurde von Basil stümperhaft rekonstruiert). Auch das ganze Verwirrspiel um den gefälschten Bosch wird geklärt! So schließt sich hier der Kreis um die gefälschten Kunstwerke und Reproduktionen.

Wenigstens ein wichtiger Kreis ist endlich geschlossen Ich fürchte nur, mit Cremer hat sich ein neuer aufgetan.
Sein Satz

Zitat
Bilder sind eine Goldmine

ist heutzutage wahrer denn je. Bedenkt man den erst jetzt bekanntgewordenen Fund in München: 1500 Bilder im Wert von 1 Milliarde Euro! Wahnsinn



Zitat von eleasy im Beitrag #2

Was meinte Wyatt eigentlich mit der Bemerkung er war dein Vater??? Das hat mich etwas verwirrt!

Das habe ich mich auch gefragt. Ich kann mir kaum denken, dass er meint, er sei sein geistiger Vater gewesen. Irgendwas muss Wyatt noch wissen, oder?

#5 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von eleasy 09.11.2013 11:37

avatar

Zitat von Svenja im Beitrag #4
Ob er sich tatsächlich selbst da reingezwängt hat?
Und wozu hatte Basil eine Waffe dabei?

Ja, die Sache mit der Ritterrüstung wurde echt seltsam verquer durch so viele Einwürfe und Gesprächsfetzen geschildert - eigentlich hatte ich schon den Eindruck, als ob andere ihm beim Anlegen der diversen Teile geholfen hätten!

Die Waffe hatte Basil diesem Geheimagenten alias Kuvetli auf der Party abgenommen! Ein so nebensächlicher Erzählstrang, dass er sicher auch noch mal aufgegriffen wird, denn ich gehe mal davon aus dass Basil überlebt hat!

Zitat
Bedenkt man den erst jetzt bekanntgewordenen Fund in München: 1500 Bilder im Wert von 1 Milliarde Euro! Wahnsinn



Hihi - an diese Meldung musste ich die letzten Tage beim Lesen auch öfters denken.
Vor allem frage ich mich, ob diese Bilder wirklich echt sind.
Das ganze riecht förmlich nach einem Coup a la Basil Valentine.

#6 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von Svenja 09.11.2013 15:16

Zitat von eleasy im Beitrag #3
Was für ein wirres Ende des 2. Teils!

Die näheren Umstände von Rev. Gwyons Suspendierung und seinem Tod in der Psychiatrischen Anstalt sind ja sehr mysteriös!
Ist er wirklich gekreuzigt worden? Oder habe ich die Andeutungen falsch verstanden?

Wyatt taucht gar nicht mehr auf, ich bin ja gespannt wohin es ihn verschlagen hat – in ein Kloster sehr wahrscheinlich.
Da er nicht nach Hause zurückgekehrt ist, nach dem Tod seines Vaters ist er scheinbar unauffindbar!
Die Asche seines Vaters hat der neue Reverend jedenfalls nach Spanien an ein Kloster geschickt!
Ich kann verstehen, dass er an solch einem grauenvollen, düsteren Ort nicht leben kann und umzieht!
Was war das für ein Skelett???




Absolut bizarr, dieses Kapitel.
Der verrückte Reverend Gwyon wird zu einem anderen verrückten eingeliefert. Was ist das denn für eine Anstalt . Hat denn niemand etwas bemerkt, dass er den Reverend kreuzigt? Ich habe es auch so verstanden, aber bei Gaddis bin ich auf alles gefasst. Mal sehen,'ob er noch ne Erklärung nachliefert

Die Gegenüberstellung des wahnsinnigen Reverends Gwyon und des normalen neuen Reverend war äußerst eindringlich. Zumal dann seine Verwandlung, die Anpassung an die Verrückten im Dorf, sich so langsam aber sicher vollzog. Wie kommt man sonst auf die Idee, Asche in einem Paket zu verschicken und dann darauf zu vertrauen, dass diese schon irgendwie richtig ankommt . Wir können uns bestimmt schon auf eine Fortsetzung der Reise der Asche freuen

Bei dem Skelett kommt mir da die verrückte Idee, dass es sich vielleicht um den Affen handelt, den der Reverend damals für Wyatt geopfert hat? Die Größe könnte doch passen, oder?

#7 RE: 7. Abschnitte Teil II - Kapitel 8 und 9 von eleasy 09.11.2013 17:39

avatar

Zitat von Svenja im Beitrag #6
Wir können uns bestimmt schon auf eine Fortsetzung der Reise der Asche freuen

Bei dem Skelett kommt mir da die verrückte Idee, dass es sich vielleicht um den Affen handelt, den der Reverend damals für Wyatt geopfert hat? Die Größe könnte doch passen, oder?


Aus der Asche-Sache lässt sich sicher noch einiges Skurriles machen!

Es scheint wirklich das Skelett des Affen zu sein.
Mich hatte es nur irritiert, weil ich gedacht hatte, er wäre bei diesem Busch verscharrt worden.
Aber ich habe gerade die Stelle gefunden, wo Gwyon zu Wyatt sagt, dass er ihn hinter der Scheune vergraben hat.
Dann passt ja alles wieder!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz