Seite 2 von 2
#16 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von Cekay 01.11.2013 17:30

avatar

Ja lange hätte ich das auch nicht ertragen :D
Und Gott sei Dank hab ich heut frei und konnte mich nun durch den restlichen Abschnitt quälen. Es gibt lustige Zufälle :D Bei der heutigen TBT-Folge erklärte Sheldon Penny was das ist, als ich ein paar Minuten später bei dem Abschnitt im Buch war, als es dort auch um einen geht.

Esme ist schon eine seltsame Person und ihre Gedichte etwas schräg. Sie ist wirklich Model bei Wyatt und zwischendurch hab ich geglaubt, dass sie und Wyatt ebenfalls ein Verhältnis haben. Natürlich interessiert er sich doch nur für die Bilder.
Aber auch Wyatts Geisteszustand ist ganz schön wirr und der wieder muss er quasi umsonst arbeiten. Ich bezweifel, dass Mr. Brown ihn bezahlen wird, sollten sich ihre Wege jemals trennen. Den "Eiertanz" (hähä was für ein Wortspiel...) mit Valentine ist aber auch sehr aussagekräfig. Die beiden scheinen eine lange Fälschervergangenheit zu haben. Mir ist auch durchaus bewusst, dass es schon ein Weilchen dauert bis so ein Bild fertig ist, aber müsste es nicht auffallen, dass immer die gleichen Männer ihre Finger im Spiel haben, wenn irgendwo ein Bild entdeckt wird? Die Masche wirkt so abgedroschen.
Naja mal sehen was es mit diesem Hubert van Eyck noch auf sich hat.

Eine weitere interessante Textstelle:
Seite 323

Zitat
..eine Fabrik, wo am Fließband Romane hergestellt werden, streng arbeitsteilig, mit hochspezialisierten Textern in jedem einzelnen Fertigungsabschnitt. Massenproduktion, meinte er, gemünzt au den Geschmack der breiten Öffentlichkeit.


Dieses Gefühl beschleicht mich auch immer mal wieder, wenn ich durch die Klappentexte einiger Autoren bzw Verlage klicke. Die selbe Geschichte, manchmal im neuen Gewand, aber quasi immer dem gleichen Schema folgend. Wenn man es so betrachtet, müsste ich dieses Buch eigentlich genießen :D Sowas hab ich eindeutig noch nicht gelesen, aber Gaddis hat es mit seinen Ausschweifungen für mich zu übertrieben.

#17 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von Cekay 01.11.2013 17:32

avatar

Zitat von eleasy im Beitrag #9
Zitat von Svenja im Beitrag #8
Du findest Recktall Brown unsympathisch? Ehrlich gesagt, kann ich mich nicht wirklich dazu entschließen, irgendwie mag ich ihn . Gaddis hat ihn auch nicht sooo unausstehlich gezeichnet. Gut, wie er mit Fuller umgeht, ist nicht in Ordnung, aber wir dürfen auch nicht die Zeit vergessen. Die Reichen haben die Bediensteten immer wie Menschen 3. Klasse behandelt.

Ehrlich gesagt habe ich bei diesem Buch große Probleme, irgendwelche Figuren wirklich sympathisch zu finden.
Brown war mir durch sein eitles Gehabe und vor allem durch die herablassende Behandlung von Fuller unsympathisch.
Auch ich bin gespannt, was wir noch weiter von ihm erfahren werden.

Insgesamt gefallen mir die Episoden um Wyatt noch am besten, denn er erscheint mir in all seiner Besessenheit noch am authentischsten in dieser irren Künstlerwelt.
Mit seiner ganzen Vorgeschichte ist seine Entwicklung für mich am spannendsten zu lesen ... nur befürchte ich, dass sich sein Leben in einer recht tragischen Abwärtsspirale befindet.


Dem kann ich nur zustimmen. Wyatts Abschnitte gefallen mir auch am besten. Ich hoffe der spielt jetzt auch wieder mehr eine Rolle

#18 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von Svenja 01.11.2013 21:16

Zitat von Cekay im Beitrag #16
Ja lange hätte ich das auch nicht ertragen :D
Und Gott sei Dank hab ich heut frei und konnte mich nun durch den restlichen Abschnitt quälen. Es gibt lustige Zufälle :D Bei der heutigen TBT-Folge erklärte Sheldon Penny was das ist, als ich ein paar Minuten später bei dem Abschnitt im Buch war, als es dort auch um einen geht.



Hm, ich stehe gerade auf dem Schlauch. Was meinst du mit "das"? Was hat Sheldon Penny erklärt?

#19 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von Cekay 01.11.2013 21:39

avatar

Ach ich Depp ^^ Das kommt davon wenn man am Satz noch rumeditiert. Die Stelle mit dem Homunkulus meinte ich :D

#20 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von eleasy 02.11.2013 00:23

avatar

Zitat von Cekay im Beitrag #19
Ach ich Depp ^^ Das kommt davon wenn man am Satz noch rumeditiert. Die Stelle mit dem Homunkulus meinte ich :D


Jetzt wird einiges klarer - ich hatte auch schon ganz verwirrt rumgerätselt!
Zitat von Cekay im Beitrag #16
Ja lange hätte ich das auch nicht ertragen :D
Mir ist auch durchaus bewusst, dass es schon ein Weilchen dauert bis so ein Bild fertig ist, aber müsste es nicht auffallen, dass immer die gleichen Männer ihre Finger im Spiel haben, wenn irgendwo ein Bild entdeckt wird? Die Masche wirkt so abgedroschen.


Tja, scheinbar gab/gibt es genug Kunstsammler, die so scharf auf die alten und extrem wertvollen Schinken sind, dass sie gar nicht groß wissen wollen, wo die herkommen.

Zitat
Dieses Gefühl beschleicht mich auch immer mal wieder, wenn ich durch die Klappentexte einiger Autoren bzw Verlage klicke. Die selbe Geschichte, manchmal im neuen Gewand, aber quasi immer dem gleichen Schema folgend. Wenn man es so betrachtet, müsste ich dieses Buch eigentlich genießen :D Sowas hab ich eindeutig noch nicht gelesen, aber Gaddis hat es mit seinen Ausschweifungen für mich zu übertrieben.


Die Romanfabrik ist wirklich genial und sehr aktuell, das stimmt.
Der Umgang mit geistigem Eigentum wird ja auch heute von vielen extrem lax gehandhabt - und Abschreiben ist eher ein Kavaliersdelikt!!!

Gaddis Werk ist wirklich einmalig in seiner Machart und auch seine verzwickte Handlung ist echt toll!
Nur machen die Ausschweifungen es für den heutigen Lesegeschmack echt fast unlesbar!

#21 RE: 3. Abschnitt Teil I - Kapitel 5 bis 7 von Svenja 02.11.2013 11:30

Da ist nicht nur abschreiben im Spiel. Viele Verlage beschäftigen Hausautoren, die dann mal eben schnell den einen oder anderen Roman im Sile von ... schreiben müssen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz