Seite 2 von 5
#16 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SaskiaB 20.08.2013 21:52

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #15
Wie hat dir Das Parfum gefallen? Anders als acherontia hätte ich es nämlich nie weiterempfohlen, ich weiss heute nicht einmal mehr, ob ich es beendet habe, war überhaupt nicht mein Fall...

Jetzt bringst du mich echt in Schwierigkeiten, denn eigentlich finde ich es nicht richtig, sich über die Bücher anderer öffentlich auszulassen. *Dilemma* Nur so viel: Es ist eine sehr faszinierende Geschichte, auch atmosphärisch, wie acherontia ausgeführt hat, aber die Erzählweise hat mich persönlich nicht so stark angesprochen - so passiv und distanziert? Sorry, @acherontia.

Zitat von Gesil im Beitrag #15
... und es wird nicht besser, solltest du auch nach der Leserunde hier noch im Forum stöbern ...

Das habe ich schon zu spüren bekommen.

#17 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von Gesil 20.08.2013 21:59

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #16
Zitat von Gesil im Beitrag #15
Wie hat dir Das Parfum gefallen? Anders als acherontia hätte ich es nämlich nie weiterempfohlen, ich weiss heute nicht einmal mehr, ob ich es beendet habe, war überhaupt nicht mein Fall...

Jetzt bringst du mich echt in Schwierigkeiten, denn eigentlich finde ich es nicht richtig, sich über die Bücher anderer öffentlich auszulassen. *Dilemma* Nur so viel: Es ist eine sehr faszinierende Geschichte, auch atmosphärisch, wie acherontia ausgeführt hat, aber die Erzählweise hat mich persönlich nicht so stark angesprochen - so passiv und distanziert? Sorry, @acherontia.


Öffentlich? Hier ist doch keiner öffentlich! *fg*
Im Ernst, wenn du dich als auch-Autor über die Werke deiner Kollegen nicht weiter äussern möchtest, dann akzeptier ich das so!

#18 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SilkeST 20.08.2013 22:07

avatar

@Gesil:
Mir hat Das Parfürm vor 18 jahren, als ich es las auch total gut gefallen.
ich find es absolut faszinierend.
Die Verfilmung finde ich auch total gelungen, weil sehr nah am Buch

Gruß SilkeS.

#19 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von Gesil 20.08.2013 22:24

avatar

Zitat von SilkeST im Beitrag #18
@Gesil:
Mir hat Das Parfürm vor 18 jahren, als ich es las auch total gut gefallen.
ich find es absolut faszinierend.
Die Verfilmung finde ich auch total gelungen, weil sehr nah am Buch

Gruß SilkeS.


Es muss ja irgendetwas dran sein, denn als es erschienen ist, waren ja viele davon begeistert.
Ich habs halt erst Jahre später gelesen und na ja, ich konnte es nicht nachvollziehen.
Aber so soll es ja sein: Nicht alle Bücher sind für jeden was, aber jeder findet (für sich) passende Bücher.

#20 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SilkeST 21.08.2013 12:25

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #19
Zitat von SilkeST im Beitrag #18
@Gesil:
Mir hat Das Parfürm vor 18 jahren, als ich es las auch total gut gefallen.
ich find es absolut faszinierend.
Die Verfilmung finde ich auch total gelungen, weil sehr nah am Buch

Gruß SilkeS.


Es muss ja irgendetwas dran sein, denn als es erschienen ist, waren ja viele davon begeistert.
Ich habs halt erst Jahre später gelesen und na ja, ich konnte es nicht nachvollziehen.
Aber so soll es ja sein: Nicht alle Bücher sind für jeden was, aber jeder findet (für sich) passende Bücher.


Da gebe ich Dir recht. Wäre ja langweilig, wenn allen alles gefallen würde.
Aber es ist schon recht selten, dass man hört, dass Das Parfüm jemanden nicht gefallen hat.

Gruß SilkeS.

#21 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von Lurch 22.08.2013 21:45

avatar

Na dann will ich auch mal, obwohl mich der letzte Abschnitt schon sehr anlächelt..

Wer sind eure Lieblingsautoren (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Ich lese sehr gerne die Bücher von Tana French, Rita Falk, Arno Strobel, Marlies Ferber im Bereich Spannung - da kann nichts schief gehen.
Ansonsten noch Petra Schier im historischen Bereich..

Welches ist euer Lieblingsbuch/eure Lieblingsbücher (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Das eine Lieblingsbuch habe ich nicht, aber ich mag tragische Familiengeheimnisse (Der Lavendelgarten & Co.) und Thriller mit einem Mystery Anteil.

Welche Genres lest ihr noch außer Krimis und Thriller?
Alles, solange mich der Inhalt anspricht.

Was muss ein Buch eurer Meinung nach unbedingt beinhalten? Was verzeiht ihr? Was nicht?
Eine zu perfekte Protaginistin (Gutmensch) oder krampfhaft schüchterne Personen bzw. naive finde ich beim Lesen furchtbar - dann lieber eine prügelnde Polizistin.
Zu lange Passagen oder Doppelungen sind unnötig, aber z.B. bei Liebesgeschichten können diese auch verziehen werden.

Welches Buch hat euch besonders zum Lachen oder auch zum Weinen gebracht? Hat euch ein Buch schon einmal "verfolgt"?
Geweint habe ich (glaube ich) noch nie, außer bei "Marley und ich" da war das Ende trauig.
Lachen muss ich bei Rita Falk und David Safier.

Welches Buch würdet ihr mir persönlich empfehlen?
"Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert würde ich immer wieder lesen (in emotionalen Lebensphasen ) oder die Kühlfach-Reihe, wenn es härter sein soll.

#22 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SaskiaB 23.08.2013 09:04

avatar

Zitat von Lurch im Beitrag #21
Na dann will ich auch mal, obwohl mich der letzte Abschnitt schon sehr anlächelt..

Danke, dass du dir trotzdem die Zeit genommen hast! Es gibt Namen, die immer wieder auftauchen und ich finde es echt toll, hier neues auch für mich zu entdecken!

Zitat von Lurch im Beitrag #21
Eine zu perfekte Protaginistin (Gutmensch) oder krampfhaft schüchterne Personen bzw. naive finde ich beim Lesen furchtbar - dann lieber eine prügelnde Polizistin.

So, so.

#23 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von tweed 23.08.2013 09:46

avatar

Hallo Saskia,

deine Fragen beantwort ich sehr gerne:

Wer sind eure Lieblingsautoren (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Da gibt es viele: Jussi Adler-Olsen, Camilla Läckberg, Viveca Sten, Stephan M. Rother, Joachim Rangnick, Inge Löhnig um nur einige zu nennen. Gaaanz früher war mal Stephen King mein Lieblingsautor.


Welches ist euer Lieblingsbuch/eure Lieblingsbücher (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Auch hier kann ich mich nicht festlegen, ich hab in letzter Zeit so viele wirklich gute Bücher gelesen, aus ganz unterschiedlichen Genre.
Der Thriller, welcher mich immer noch beschäftigt, ist "Die Voliere" von Marc Oliver Bischoff, wo das Thema Sicherheitsverwahrung genial in einem Thriller verarbeitet wird und mich wirklich beeindruckt hat. "Blackout" von Marc Elsberg ist auch ein Lieblingsbuch von mir, das irgendwann noch einmal gelesen werden möchte. Ach ja, "Öffne deine Seele" von Stephan M. Rother gehört auch zu meinem Lieblingsbüchern.
Bei den historischen Romanen mag ich vor allem die Romane von Silvia Stolzenburg, sie hat einen wunderbar bilhaften Schreibstil.

Welche Genres lest ihr noch außer Krimis und Thriller?
An erster Stelle stehen bei mir Krimis und Thriller, dann kommt lange Zeit erst mal gar nichts :-)
Was ich momentan sehr gerne lese sind Jugendbücher, speziell Dystopien, gere auch mal historische Bücher oder Fantasy, dann aber nur Urban Fantasy. Nichts mit komplizierten Welten ect. Ab und an lese ich auch (witzige) Gegenwartsromane, sozusagen als Auflockerung zwischen alle den vielen bluttriefenden Krimis. Zuletzt habe ich mich sehr über "Erika Mustermann" amüsiert, eine Grüne die die Piraten aufmischt. Kann ich nur empfehlen.

Was muss ein Buch eurer Meinung nach unbedingt beinhalten? Was verzeiht ihr? Was nicht?
Eine fesselnde Story, egal in welche Richtung. Sie muss mich neugierig machen, sollte nicht zu viele Logikfehler beinhalten. Was gar nicht geht sind platte eindimensionale Charaktere und Schwarz-Weiß-Malerei.

Welches Buch hat euch besonders zum Lachen oder auch zum Weinen gebracht? Hat euch ein Buch schon einmal "verfolgt"?
Wahrscheinlich unzählige *lach*, ich hab auch schon von einigen Büchern bzw. der Handlung geträumt. So ging es mir kürzlich bei oben erwähntem Buch "die Voliere".
Zum "Rotz-und-Wasser-heulen" gebracht hat mich zuletzt "Das Licht zwischen den Meeren" von M. L. Stedman, das ich vorablesen durfte und das kommenden Monat erscheint.

Welches Buch würdet ihr mir persönlich empfehlen?
- Das Licht zwischen den Meeren (M. L. Stedman/Herz-Schmerz-Tragik)
- Die Voliere (Marc Oliver Bischoff/Thriller)
- Die Heilerin des Sultans (Silvia Stolzenburg/Historischer Roman)

Liebe Grüße
tweed

#24 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SaskiaB 23.08.2013 13:07

avatar

Hallo!

Auch vielen Dank für deine Antworten, tweed. Bei den Autoren tummeln sich ja doch immer wieder mal dieselben Verdächtigen. Da bin ich schon sehr gespannt und es juckt in den Fingern, sofort zu bestellen!

"Die Voliere" befindet sich bereits seit drei oder vier Wochen auf meinem Wunschzettel und interessiert mich sehr, eben wegen dem Thema Sicherheitsverwahrung. Auch deine anderen beiden Empfehlungen sind wie viele andere zuvor direkt auf dem WZ gelandet ... Wenn ich vor lauter Lesen nicht mehr zum Schreiben kommen, seid ihr alle schuld!

Viele Grüße

Saskia

Zitat von tweed im Beitrag #23
Wer sind eure Lieblingsautoren (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Da gibt es viele: Jussi Adler-Olsen, Camilla Läckberg, Viveca Sten, Stephan M. Rother, Joachim Rangnick, Inge Löhnig um nur einige zu nennen. Gaaanz früher war mal Stephen King mein Lieblingsautor.

Welches ist euer Lieblingsbuch/eure Lieblingsbücher (insbesondere Thriller und auch andere Genres)?
Auch hier kann ich mich nicht festlegen, ich hab in letzter Zeit so viele wirklich gute Bücher gelesen, aus ganz unterschiedlichen Genre.
Der Thriller, welcher mich immer noch beschäftigt, ist "Die Voliere" von Marc Oliver Bischoff, wo das Thema Sicherheitsverwahrung genial in einem Thriller verarbeitet wird und mich wirklich beeindruckt hat. "Blackout" von Marc Elsberg ist auch ein Lieblingsbuch von mir, das irgendwann noch einmal gelesen werden möchte. Ach ja, "Öffne deine Seele" von Stephan M. Rother gehört auch zu meinem Lieblingsbüchern.
Bei den historischen Romanen mag ich vor allem die Romane von Silvia Stolzenburg, sie hat einen wunderbar bilhaften Schreibstil.

Welche Genres lest ihr noch außer Krimis und Thriller?
An erster Stelle stehen bei mir Krimis und Thriller, dann kommt lange Zeit erst mal gar nichts :-)
Was ich momentan sehr gerne lese sind Jugendbücher, speziell Dystopien, gere auch mal historische Bücher oder Fantasy, dann aber nur Urban Fantasy. Nichts mit komplizierten Welten ect. Ab und an lese ich auch (witzige) Gegenwartsromane, sozusagen als Auflockerung zwischen alle den vielen bluttriefenden Krimis. Zuletzt habe ich mich sehr über "Erika Mustermann" amüsiert, eine Grüne die die Piraten aufmischt. Kann ich nur empfehlen.

Was muss ein Buch eurer Meinung nach unbedingt beinhalten? Was verzeiht ihr? Was nicht?
Eine fesselnde Story, egal in welche Richtung. Sie muss mich neugierig machen, sollte nicht zu viele Logikfehler beinhalten. Was gar nicht geht sind platte eindimensionale Charaktere und Schwarz-Weiß-Malerei.

Welches Buch hat euch besonders zum Lachen oder auch zum Weinen gebracht? Hat euch ein Buch schon einmal "verfolgt"?
Wahrscheinlich unzählige *lach*, ich hab auch schon von einigen Büchern bzw. der Handlung geträumt. So ging es mir kürzlich bei oben erwähntem Buch "die Voliere".
Zum "Rotz-und-Wasser-heulen" gebracht hat mich zuletzt "Das Licht zwischen den Meeren" von M. L. Stedman, das ich vorablesen durfte und das kommenden Monat erscheint.

Welches Buch würdet ihr mir persönlich empfehlen?
- Das Licht zwischen den Meeren (M. L. Stedman/Herz-Schmerz-Tragik)
- Die Voliere (Marc Oliver Bischoff/Thriller)
- Die Heilerin des Sultans (Silvia Stolzenburg/Historischer Roman)

Liebe Grüße
tweed



#25 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von tweed 23.08.2013 16:39

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #24
Hallo!

Auch vielen Dank für deine Antworten, tweed. Bei den Autoren tummeln sich ja doch immer wieder mal dieselben Verdächtigen. Da bin ich schon sehr gespannt und es juckt in den Fingern, sofort zu bestellen!

"Die Voliere" befindet sich bereits seit drei oder vier Wochen auf meinem Wunschzettel und interessiert mich sehr, eben wegen dem Thema Sicherheitsverwahrung. Auch deine anderen beiden Empfehlungen sind wie viele andere zuvor direkt auf dem WZ gelandet ... Wenn ich vor lauter Lesen nicht mehr zum Schreiben kommen, seid ihr alle schuld!

Viele Grüße

Saskia



Liebe Saskia,
ich sollte der Vollständigkeit erwähnen, dass das "Erbe der Gräfin" der 2. Teil einer Trilogie ist. Er kann allerdings auch sehr gut einzeln gelesen werden, da die Bücher in sich abgeschlossen sind.
"Die Voliere" war für mich DIE Überraschung, man darf sich hier nicht vom schlichten Cover täuschen lassen (obwohl ich mich gern vom Cover leiten lasse, ich geb's ja zu)...
Und bitte bitte nicht zu viel lesen, wir warten doch schon gespannt auf den nächsten Fall von Jennifer

Viele Grüße
tweed

#26 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von Lurch 23.08.2013 18:31

avatar

Zitat von tweed im Beitrag #25

Und bitte bitte nicht zu viel lesen, wir warten doch schon gespannt auf den nächsten Fall von Jennifer

#27 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von acherontia 23.08.2013 22:16

avatar

Zitat von SilkeST im Beitrag #20
Zitat von Gesil im Beitrag #19
Zitat von SilkeST im Beitrag #18
@Gesil:
Mir hat Das Parfürm vor 18 jahren, als ich es las auch total gut gefallen.
ich find es absolut faszinierend.
Die Verfilmung finde ich auch total gelungen, weil sehr nah am Buch

Gruß SilkeS.


Es muss ja irgendetwas dran sein, denn als es erschienen ist, waren ja viele davon begeistert.
Ich habs halt erst Jahre später gelesen und na ja, ich konnte es nicht nachvollziehen.
Aber so soll es ja sein: Nicht alle Bücher sind für jeden was, aber jeder findet (für sich) passende Bücher.


Da gebe ich Dir recht. Wäre ja langweilig, wenn allen alles gefallen würde.
Aber es ist schon recht selten, dass man hört, dass Das Parfüm jemanden nicht gefallen hat.

Gruß SilkeS.


Zitat von SaskiaB im Beitrag #16
... aber die Erzählweise hat mich persönlich nicht so stark angesprochen - so passiv und distanziert? Sorry, @acherontia.

Kein Problem, Saskia. Ich bin schon auf beide Seiten gestoßen - sogar die paar Kommentare hier beweisen es mal wieder - und erwarte auch gar nicht, dass jedem dieses Buch gefällt. Ich empfehle es aber einfach gerne, weil es so anders ist. Jemanden wie Grenouille würde man heutzutage wohl als Soziopaten bezeichnen. So jemanden zum Protagonisten zu machen, ist gewagt und ein, sag ich mal, mutiger Schritt. Und ich mag einfach die Atmosphäre. Übrigens habe ich das Buch auch erst sehr viel später gelesen - das muss kurz vor der Verfilmung gewesen sein - und habe dementsprechend auch so gut wie gar nichts davon mitbekommen, dass es da einen Hype gegeben hat.

#28 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SaskiaB 24.08.2013 00:16

avatar

Zitat von tweed im Beitrag #25
Liebe Saskia,
ich sollte der Vollständigkeit erwähnen, dass das "Erbe der Gräfin" der 2. Teil einer Trilogie ist. Er kann allerdings auch sehr gut einzeln gelesen werden, da die Bücher in sich abgeschlossen sind.
"Die Voliere" war für mich DIE Überraschung, man darf sich hier nicht vom schlichten Cover täuschen lassen (obwohl ich mich gern vom Cover leiten lasse, ich geb's ja zu)...
Und bitte bitte nicht zu viel lesen, wir warten doch schon gespannt auf den nächsten Fall von Jennifer

Danke noch für den Hinweis! Auf "Die Voliere" bin ich durch eine der einschlägigen Seiten aufmerksam geworden, weiß aber nicht mehr, ob das nun LW, LB oder in einem Blog war ... Ja, auch ich als Cover-Gucker wäre da wohl eher nicht drauf gestoßen.

Zitat von acherontia im Beitrag #27
Kein Problem, Saskia. Ich bin schon auf beide Seiten gestoßen - sogar die paar Kommentare hier beweisen es mal wieder - und erwarte auch gar nicht, dass jedem dieses Buch gefällt. Ich empfehle es aber einfach gerne, weil es so anders ist. Jemanden wie Grenouille würde man heutzutage wohl als Soziopaten bezeichnen. So jemanden zum Protagonisten zu machen, ist gewagt und ein, sag ich mal, mutiger Schritt. Und ich mag einfach die Atmosphäre. Übrigens habe ich das Buch auch erst sehr viel später gelesen - das muss kurz vor der Verfilmung gewesen sein - und habe dementsprechend auch so gut wie gar nichts davon mitbekommen, dass es da einen Hype gegeben hat.

Ich habe es erst vor 1-2 Jahren gelesen, den Film kenne ich bis auf den Score allerdings gar nicht. Aber die Erzählweise ist tatsächlich sehr gewagt und auch mutig, vielleicht liegt mein Gefühl der Distanziertheit vielleicht sogar daran, dass man einen Soziopathen (sehe ich auch so!) begleitet ... Hype? Da kann ich mich auch nicht dran erinnern ...

#29 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von acherontia 24.08.2013 18:11

avatar

Zitat von SaskiaB im Beitrag #28

vielleicht liegt mein Gefühl der Distanziertheit vielleicht sogar daran, dass man einen Soziopathen (sehe ich auch so!) begleitet


Das wird es sicher sein. Und manch einem sind auch die vielen Beschreibungen zum Thema Gerüche zu viel gewesen.

#30 RE: Allgemeine Fragen an die Leser von SaskiaB 24.08.2013 19:33

avatar

Zitat von acherontia im Beitrag #29
Zitat von SaskiaB im Beitrag #28

vielleicht liegt mein Gefühl der Distanziertheit vielleicht sogar daran, dass man einen Soziopathen (sehe ich auch so!) begleitet


Das wird es sicher sein. Und manch einem sind auch die vielen Beschreibungen zum Thema Gerüche zu viel gewesen.

Ich kann mich nicht erinnern, dass mich das gestört hat. Aber so ist es nun mal, was den einen stört, gefällt dem andern besonders gut ... Mich würde mal interessieren, was das am unterschiedlichsten bewertete Buch überhaupt ist ... Also in Sternen 2.5, ganz viele 5, ganz viele 1 ... Das ist dann wieder richtig spannend!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz