Seite 1 von 2
#1 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Gronik 02.08.2013 17:40

Seite 467 bis 540

#2 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Amber 08.08.2013 08:51

avatar

Hallo,

gestern abend musste ich die Kapitel noch lesen, so langsam beginnt mich der Roman echt zu fesseln. Erst einmal musste ich nachschauen ob sich ein Rechtschreibfehler in die Überschrift geschlichen hat. Konnte ich mir eigentlich nicht denken, aber da ich nur Latein hatte und aus dem Spanischkurs rausgeflogen bin, hab ich es mit diesen Sprachen nicht so. Und das Adieu in Französischem wird ja mit i geschrieben. Also gegoogelt und gelernt das Adéu aus dem Katalanischen kommt :-) Muss ich mir gleich merken, wenn ich mal wieder selber Barcelona besuche!

Das Stück läuft seinem letzten Auftritt zu. Henry und Paulines Wohnung muss in London aufgelöst werden. Pauline hat nachts Herzprobleme bekommen. Nach der letzten Aufführung lernen wir Constantin wieder als Regierer kennen als er Pauline anruft und ihr sagt das in vierzig Minuten ein Waagen auf sie wartet. Danach zeigt Pauline endlich mal Wut und schmettert ihr Handy an die Wand :-) Auf so einen Ausbruch habe ich gewartet, denn auch bei der sonst so geduldigen Pauline sollte irgendwann mal das Fass voll sein und Gefühle hervorbringen. Der Ausbruch hat sie mir wieder eine Ecke sympathischer werden lassen.

Kurz vor dem Einstieg in Flugzeug streift Nicholas ihre Brust, absicht, unabsichtlich... auf jeden Fall reagiert Pauline darauf und flüchtet ins Flugzeug. Hach, ich mag solche Andeutungen, wo man nicht weiß was noch kommt. Da freu ich mich doch auf die nächste Szene wenn sie sich begegnen.

In Hamburg angekommen bringt Constantin sie in eine hübsche Wohnung (bei den Wohnugsbeschreibungen werde ich jedesmal neidisch!!). Ihr wird ein Engagement als 2. Wahl angeboten, da die 1. Wahl Probleme mit der Schwangerschaft hat.

In diesem Abschnitt erfährt man wieder mehr übder den geheimnissvollen Constantin. Pauline bedeutet für ihn mehr als die "anderen" und die Besten hat er den Göttern geöffnet. Mmh, was meint er damit. Meine Überlegungen gehen in die Richtung das z.B. Elena Cortiss eine der Besten war und sie geopfert wurde? Immerhin kann sie ja nicht mehr auf der Bühne stehen und singen?? Ich kann aber auch total falsch liegen ;-)
Constantins Seele ist einsam und kalt und er besitzt kein Herz.... bisher ist er aber nicht so rübergekommen. Immerhin hilft er Pauline ständig, auch wenn das sein "Job" sein mag.

Pauline muss nach London, auch da sie bei ihem Arzt wegen ihrem Herzen vorbeischauen soll. Aber in dieser Hinsicht gibt es keine Veränderungen. Komisch ist, dass ihr ein Typ mit Kapuzenpulli auffällt, der sie anscheinend beobachtet. Haben hier die anderen Musen ihre Finger im Spiel oder ist es doch das gekränkte Ego von David, der sich einen perfiden Plan ausdenkt?

Pauline lässt einen Ring für Constantin herstellen. Und auf bei ihrem Einkauf trifft sie auf Prinzessin Kate :-)

Constantin flieht mit ihr auf eine einsame Insel und dort erfährt man endlich wie lange er schon auf dieser Welt weilt: 350 Jahre und noch recht knackig!!! Was mich noch interessieren würde: Wird man als Muse erschaffen? War er mal ein ganz normaler Mensch??

Lg

#3 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Jeanine_Krock 08.08.2013 13:01

avatar

Nur mal so zwischendurch ...

Eure Zusammenfassungen und die jeweiligen Gedanken dazu lese ich jedes Mal nicht nur sorgfältig, sondern mit Begeisterung. Heute müsste ich eigentlich ohne Pause zwei Exposés überarbeiten und einen Artikel korrigieren, aber sobald eine Nachricht kommt, dass es hier etwas Neues zu lesen gibt, mache ich äußerst bereitwillig eine Pause :-)

Dass ich selten auf Überlegungen eingehe, von denen ich weiß, dass es später im Text noch weitere Infos dazu geben wird, ist hoffentlich in Ordnung für euch? Oder gibt es Wünsche und Vorschläge, worauf ich weiter eingehen sollte?

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Jeanine

#4 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Amber 08.08.2013 15:34

avatar

Hallo Jeanine,

auf meine Überlegungen musst du nicht eingehen, wenn ich dazu noch eine Antwort im Text finde. Ich finde es spannend zu schauen, was ich für Überlgungen gehabt habe und wie sie sich in den nachfolgenden Kapiteln bewahrheiten oder ob ich sie fallen lassen muss :-)

Lg

#5 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Gesil 08.08.2013 20:01

avatar

Hallo,

ich bin jetzt auch mit diesem Abschnitt durch.

Die Wohnung in London muss aufgelöst werden und Janice, dieses missgünstige Biest, hatte es vermutlich darauf angelegt, dass die Sachen von Henry und Pauline alle auf dem Müll landen. Gut, dass es Nicholas gibt, der sich wieder um alles kümmert.

In Hamburg (hier wohne ich) hab ich die ganze Zeit gegrübelt, von welchem See wohl die Rede ist. Seen haben wir hier ja schon viele, aber das jemand die Alster für einen See hält?! Okay, an manchen Stellen bestimmt!

Zitat von Amber im Beitrag #2
In diesem Abschnitt erfährt man wieder mehr übder den geheimnissvollen Constantin. Pauline bedeutet für ihn mehr als die "anderen" und die Besten hat er den Göttern geöffnet. Mmh, was meint er damit.

Stand da wirklich "geöffnet"? Ich kann mich nur an "geopfert" erinnern, aber manchmal les ich auch, was ich lesen will...

Zitat von Amber im Beitrag #2
Meine Überlegungen gehen in die Richtung das z.B. Elena Cortiss eine der Besten war und sie geopfert wurde? Immerhin kann sie ja nicht mehr auf der Bühne stehen und singen??

Vielleicht entscheiden sich die besten, ihr Können zu opfern, um selbst eine Muse zu werden? *spekulier*

Zitat von Amber im Beitrag #2
Pauline muss nach London, auch da sie bei ihem Arzt wegen ihrem Herzen vorbeischauen soll. Aber in dieser Hinsicht gibt es keine Veränderungen. Komisch ist, dass ihr ein Typ mit Kapuzenpulli auffällt, der sie anscheinend beobachtet. Haben hier die anderen Musen ihre Finger im Spiel oder ist es doch das gekränkte Ego von David, der sich einen perfiden Plan ausdenkt?

Ich tippe hier auch eher auf David, der sie beobachtet.

Zitat von Amber im Beitrag #2
Constantin flieht mit ihr auf eine einsame Insel und dort erfährt man endlich wie lange er schon auf dieser Welt weilt: 350 Jahre und noch recht knackig!!! Was mich noch interessieren würde: Wird man als Muse erschaffen? War er mal ein ganz normaler Mensch??

Meine Vermutung oben!


@Jeanine
Ich finde es völlig in Ordnung, wenn du Dinge, die noch erklärt werden, nicht weiter kommentiert. Wir wollen dem Verlauf der Handlung ja nichts vorwegnehmen *denk*

#6 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Gesil 08.08.2013 20:03

avatar

Zitat von Jeanine_Krock im Beitrag #3
Nur mal so zwischendurch ...

Eure Zusammenfassungen und die jeweiligen Gedanken dazu lese ich jedes Mal nicht nur sorgfältig, sondern mit Begeisterung. Heute müsste ich eigentlich ohne Pause zwei Exposés überarbeiten und einen Artikel korrigieren, aber sobald eine Nachricht kommt, dass es hier etwas Neues zu lesen gibt, mache ich äußerst bereitwillig eine Pause :-)


Wir geben dir auch bereitwillig einen Grund dazu

#7 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Amber 08.08.2013 21:11

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #5

Stand da wirklich "geöffnet"? Ich kann mich nur an "geopfert" erinnern, aber manchmal les ich auch, was ich lesen will...




Ich meine geopfert^^wie ich da "geöffnet" hinschreiben konnte weiß ich nicht. der kaffee hatte wahrscheinlich noch nicht gewirkt^^

#8 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Gesil 09.08.2013 06:49

avatar

Zitat von Amber im Beitrag #7
Zitat von Gesil im Beitrag #5

Stand da wirklich "geöffnet"? Ich kann mich nur an "geopfert" erinnern, aber manchmal les ich auch, was ich lesen will...




Ich meine geopfert^^wie ich da "geöffnet" hinschreiben konnte weiß ich nicht. der kaffee hatte wahrscheinlich noch nicht gewirkt^^


Werten wir es doch als "künstlerische Freiheit" Warum soll diese nur den Autoren vorbehalten sein ??

#9 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Lurch 10.08.2013 16:44

avatar

Zitat von Amber im Beitrag #2
Kurz vor dem Einstieg in Flugzeug streift Nicholas ihre Brust, absicht, unabsichtlich... auf jeden Fall reagiert Pauline darauf und flüchtet ins Flugzeug. Hach, ich mag solche Andeutungen, wo man nicht weiß was noch kommt. Da freu ich mich doch auf die nächste Szene wenn sie sich begegnen.

In diesem Abschnitt schweifen Constantins Gedanken an einer Stelle zu dem Knistern zwischen Nicky und Pauline ab und er überlegt im Anschluss, ob er ihr nicht irgendwann den sehnlichsten Wunsch erfüllen soll. Könnte damit ein Vergnügen zu dritt gemeint sein? Das fehlt ja schließlich in Paulines Repertoire und wäre für sie bestimmt ein Himmel auf Erden. Dann würde ich mir für Henry aber wünschen, dass sie bis dahin einen fertilen neuen Traummann gefunden hat.

Das schalldichte Zimmer ist ein Glücksgriff für die beiden und nun auf der einsamen Insel haben sie es sogar noch besser. Diese Landschaft und die Abgeschiedenheit stelle ich mir wirklich traumhaft vor und wie es Pauline so treffend bezeichnete, kann man dort nur essen und "schlafen". Wahrscheinlich ist es aber die letzte Harmonie vor dem großen Sturm.. Ich weiß zwar nicht genau, wie viel Zeit dem Pärchen bleibt, aber es macht sich beim Lesen so eine Unruhe breit, wie eine düstere Vorahnung.

Elena geht es gesundheitlich nicht gut und auch die Starbesetzung der Oper hat Probleme bei ihrer Schwangerschaft. Bei Elena habe ich sofort an Stolpersteine von Constantins Konkurrenz gedacht oder dass die Trainerin ausgelaugt von dem Unterricht mit einer von der Muse geküssten Frau ist - der Wirt (Pauline) geht gestärkt hervor und entzieht den Mitmenschen die Energie.

Zitat von Amber im Beitrag #2

Pauline muss nach London, auch da sie bei ihem Arzt wegen ihrem Herzen vorbeischauen soll. Aber in dieser Hinsicht gibt es keine Veränderungen. Komisch ist, dass ihr ein Typ mit Kapuzenpulli auffällt, der sie anscheinend beobachtet. Haben hier die anderen Musen ihre Finger im Spiel oder ist es doch das gekränkte Ego von David, der sich einen perfiden Plan ausdenkt??

David fürchtet sich doch nur vor Constantin und Nicky und die kann er nirgends entdecken. Wieso sollte er ihr hinterherspionieren und dann nicht ansprechen?
Durch ihre SMS wusste er doch, dass sie ihm verziehen hat und ein Treffen okay wäre.. Allerdings käme mir auch keine andere Person in den Sinn.

Auf constantins Reaktion zu dem Ring bin ich sehr gespannt, obwohl ich ihn mir nicht so richtig bildlich vorstellen kann. Gibt es da einen vergleichbaren Ring, Jeanine?

#10 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Jeanine_Krock 10.08.2013 18:01

avatar

Zitat von Lurch im Beitrag #9
Auf constantins Reaktion zu dem Ring bin ich sehr gespannt, obwohl ich ihn mir nicht so richtig bildlich vorstellen kann. Gibt es da einen vergleichbaren Ring, Jeanine?

Ursprünglich dachte ich, ihn neu erfunden zu haben ... bis mir eine Leserin den Link zu einer Juwelierin bei DaWanda schickte. Der dort angebotene Ring kommt der Sache schon recht nahe, finde ich. Jetzt hätte ich große Lust, mir einen anfertigen zu lassen ...

Aber was lasse ich eingravieren? *überleg*

#11 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von Lurch 10.08.2013 18:41

avatar

Zitat von Jeanine_Krock im Beitrag #10
Zitat von Lurch im Beitrag #9
Auf constantins Reaktion zu dem Ring bin ich sehr gespannt, obwohl ich ihn mir nicht so richtig bildlich vorstellen kann. Gibt es da einen vergleichbaren Ring, Jeanine?

Ursprünglich dachte ich, ihn neu erfunden zu haben ... bis mir eine Leserin den Link zu einer Juwelierin bei DaWanda schickte. Der dort angebotene Ring kommt der Sache schon recht nahe, finde ich. Jetzt hätte ich große Lust, mir einen anfertigen zu lassen ...

Aber was lasse ich eingravieren? *überleg*

Durch den nächsten Abschnitt sehe ich ihn jetzt klarer vor mir, aber der Ring von Dawanda ist wirklich ein echtes Schmuckstück! Danke für den Link!
Wäre der Preis nicht so hoch würde ich den glatt für meinen Freund kaufen. Schmuckdesigner müsste man sein.. *seufz*

#12 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von daydreamerin 11.08.2013 17:31

avatar

Dieser Abschnitt ist von Constantins "Reisen" dominiert. Erst beordert er sie nach Hamburg, dann auf eine einsame Insel. Pauline ist immer noch etwas hin und hergerissen, auf ser einen Seite freut es sie, dass er sie überraschen will und was er dann so geplant hat. Auf der anderen Seite möchte sie aber auch selbstbestimmt bleiben und ist viel zu neugierig um sich zu entspannen.

Die Chance in Hamburg klingt für Pauline erst mal gut und ich könnte mir vorstellen, dass sie am Ende auch mehr als nur eine Vorstellung singen wird. Ihre Muse wird da schon was für tun ;) Und da Pauline eh kaum noch in London ist, ist es mit dem RAuschmiss aus der Wohnung auch nicht so dramtisch, finde ich auf jeden Fall.
Ihr ARzt besuch hat ja auch nichts Neues ergeben. Aber sie sollte vielleicht wirklich mit Constantin drüber reden und einfach weiter gut auf sich aufpassne. Irgendwie fürchte ich, könnte ihr das bald noch im Weg stehen.

Das Schmuckstück vom Myrah für Constantin scheint wiklich etwas ganz Besondres zu sein. Was mich stutzig gemacht hat, war die Aussage, dass Pauline sie inspiriert hat. Überträgt sich die Musengabe auf die Schützlinge der Musen? Umgibt sie eine besondere Energie? Ich bin gespannt, wie Constantin darauf reagieren wird.

Der Asuflug auf die "einsame Insel" war vielleicht eine ganz gute Idee, damit Pauline endlich mal etwas mehr über Constantin erfährt. Er wirkt ja zunächst recht entspannt, bis er sich verplappert und mal eben erwähnt, dass er schon 350 Jahre alt ist. Pauline weiß diese aussage nicht so recht einzuordnen, wird sie aber bestimmt nicht so verstehen, wie sie gemeint ist.

#13 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von daydreamerin 11.08.2013 17:52

avatar

Zitat von Amber im Beitrag #2

Kurz vor dem Einstieg in Flugzeug streift Nicholas ihre Brust, absicht, unabsichtlich... auf jeden Fall reagiert Pauline darauf und flüchtet ins Flugzeug. Hach, ich mag solche Andeutungen, wo man nicht weiß was noch kommt. Da freu ich mich doch auf die nächste Szene wenn sie sich begegnen.



Nicholas und Pauline... ich denke irgendwie auch, dass uns da noch was erwarten wird. Constantin geht ja mehr oder weniger offen damit um, dass Nicholas Pauline auf seine Weise liebt. Aber ob das so bleibt? Kennt Nicholas seine Grenzen wirklich genau genug? Ich glaube, da kommt noch was auf uns zu.


Zitat von Amber im Beitrag #2


Pauline muss nach London, auch da sie bei ihem Arzt wegen ihrem Herzen vorbeischauen soll. Aber in dieser Hinsicht gibt es keine Veränderungen. Komisch ist, dass ihr ein Typ mit Kapuzenpulli auffällt, der sie anscheinend beobachtet. Haben hier die anderen Musen ihre Finger im Spiel oder ist es doch das gekränkte Ego von David, der sich einen perfiden Plan ausdenkt?




Irgendwie könnte ich mir auch vorstellen, dass es David war. Er hätte sich allerdings auch melden können und sagen, er ist nicht in London. Komisch ist das alles schon etwas und ich fürchte auch, das Thema DAvid ist noch lange nicht durch.

#14 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von eleasy 14.08.2013 08:57

avatar

Wie erwartet wird Pauline mit ihren fulminanten Auftritten in Barcelona gefeiert, ein Anschlussauftrag in Hamburg lässt nicht lange auf sich warten, auch wenn sie dort erst einmal nur die 2. Besetzung sein soll.
Ich denke, hier ist sicher ganz unverhofft (natürlich durch unsichtbares Mitwirken ihrer Muse) noch mehr für sie möglich!
Schon wieder ein spannende Schauplatzwechsel, eine neue Wohnung in Hamburg und zum Schluss auch noch eine einsame Insel für romantische Stunden – da kann man schon etwas neidisch werden!
Zwischendurch muss Pauline dann noch mal nach London um ihre alte Wohnung aufzulösen.
Zum Glück trifft sie sich nicht mit David, aber wer war dieser mysteriöse Typ im Kapuzenpulli? Ist David nun zu einem Stalker geworden, denn ich tippe ja stark auf ihn? Aber warum diese Heimlichkeiten?
Eine komische Sache – Pauline sollte sich wirklich von ihm fern halten!

Ihr Arztbesuch hat mich etwas verwundert – ich hatte fast den Eindruck, dass die Ärzte ihren Herzfehler nicht richtig einschätzen können, aber so harmlos scheint die Sache nicht zu sein, wenn ihre Mutter daran gestorben ist. Eigentlich wäre es ja Zeit, Constantin davon zu erzählen!
Paulines Herzerkrankung schwebt für mich unheilvoll im Hintergrund . . .
Eine tolle, originelle Idee, diesen Ring von einer Schmuckdesignerin und Freundin Myrah für Constantin fertigen zu lassen.
Ich bin sehr gespannt, wie er darauf reagiert. Hoffentlich hat sie mit den Motiven ihrer Kette nicht zu viele Geheimnisse preisgegeben!

Ein richtig romantisches Liebesnest hat unser Pärchen da auf der einsamen Insel – genau das Richtige zum Entspannen und sich Näherkommen.
Eine entspannte lockere Stimmung – doch Pauline traut sich meiner Ansicht nach kaum, ihren Traummann mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich hätte da ja schon tausend Fragen …
Constantin ist mit seinen 350 Jahren ja wirklich schon ein alter „Knacker“, da kann er sicher schon auf ein langes „Musenleben“ und viele Erfolge zurückblicken.
Erstaunt hat mich, zu erfahren, dass er kein Herz hat, denn in vielen Situationen erweist er sich doch als sehr einfühlsam.
Ich hatte eher den Eindruck, dass er sich selbst nicht gestattet, Pauline zu lieben, obwohl sie ihm so viel bedeutet, und sich daher oft bewusst lieblos und kalt verhält.
Hmm – ich bin gespannt, was wir hierüber noch erfahren werden. Constantin bleibt für mich weiterhin sehr undurchschaubar und mysteriös.

#15 RE: 6. Abschnitt - Kapitel 23 bis 25 von eleasy 14.08.2013 09:56

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #5
Die Wohnung in London muss aufgelöst werden und Janice, dieses missgünstige Biest, hatte es vermutlich darauf angelegt, dass die Sachen von Henry und Pauline alle auf dem Müll landen. Gut, dass es Nicholas gibt, der sich wieder um alles kümmert.

Dass sich Janice für ihre Niederlage noch rächen würde, war ja irgendwie absehbar!

Zitat von Gesil im Beitrag #5
Zitat von Amber im Beitrag #2
Meine Überlegungen gehen in die Richtung das z.B. Elena Cortiss eine der Besten war und sie geopfert wurde? Immerhin kann sie ja nicht mehr auf der Bühne stehen und singen??

Vielleicht entscheiden sich die besten, ihr Können zu opfern, um selbst eine Muse zu werden? *spekulier*

Auf die Auflösung bin ich auch sehr gespannt.
@Lurch
Super Vergleich: Pauline = Wirt, der Energien abzapft!
Sehr auffällig ist ja schon, dass es Elena nun immer schlechter geht, während Pauline sich in Erfolgen sonnt und sie kaum noch zur Ausbildung braucht.
Das kann doch kein Zufall sein!

Zitat von Lurch im Beitrag #9
In diesem Abschnitt schweifen Constantins Gedanken an einer Stelle zu dem Knistern zwischen Nicky und Pauline ab und er überlegt im Anschluss, ob er ihr nicht irgendwann den sehnlichsten Wunsch erfüllen soll. Könnte damit ein Vergnügen zu dritt gemeint sein? Das fehlt ja schließlich in Paulines Repertoire und wäre für sie bestimmt ein Himmel auf Erden. Dann würde ich mir für Henry aber wünschen, dass sie bis dahin einen fertilen neuen Traummann gefunden hat.

Auf die Idee bin ich auch schon gekommen!
Die Verbindung zwischen Constantin und Nicholas ist ja etwas so besonderes, dass man sich das sogar vorstellen könnte, obwohl Constantin ja ansonsten extrem besitzergreifend ist und er Pauline niemals mit jemandem teilen würde.
Ich glaube, dass Henry sich eh schon aus der Beziehung zurückgezogen hat, und nicht mehr so an Nicholas interessiert ist.
Wegen ihr braucht sie kein schlechtes Gewissen zu haben, denke ich!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de