#1 Geheimsache Labskaus - Ina Rometsch & Martin Verg von Sonja12345 07.07.2013 00:04

Das Labskaus-Rezept

"Geheimsache Labskaus" von Ina Rometsch und Martin Verg ist ein Krimi für Kinder ab 10 Jahren. Die jugendlichen Charaktere sind sympathisch und geraten unverschuldet in eine schlimme Lage. Ich denke, dass die Kinder sich gut in diese Situation versetzen können. Die Handlung ist humorvoll und spannend. Es gibt kurze übersichtliche Kapitel, die für Kinder gut überschaubar sind. Meinem zehnjährigen Sohn gefällt das Buch auch.

Zack führt mit seinem Freund Oskar den Pudel Raissa aus. Als die beiden sich ein Eis holen, verschwindet der Pudel spurlos. Ein Polizist glaubt ihnen nicht, stattdessen schickt er beide in ein Erziehungsheim, wo Labskaus hergestellt wird. Oskar hat Glück, seine Mutter holt ihn ab. Zacks Mutter ist im Ausland, und er wird von seiner 16-jährigen Schwester Charlie beaufsichtigt. Aber an eine Minderjährige darf er nicht herausgegeben werden. Also muss er, obwohl er nichts getan hat, dort bleiben und bei der Labskausproduktion helfen. Dort lernt er Elektra kennen, die sich sehr gut mit Technik auskennt. Frau Hansen, die Leiterin, ist sehr streng. Oskar lernt in der Nähe des Heims zwei Wissenschaftler kennen, die ihm angeblich bei der Befreiung von Zack helfen wollen. Sind die beiden wirklich daran interessiert, den Kindern zu helfen, oder haben sie eigene Pläne?

Dieses schwungvolle Kinderbuch hat mir gut gefallen und macht bestimmt auch Kindern Spaß. Der Kriminalfall ist eher witzig und überzogen, und nicht grausam oder gruselig, also durchaus kindgerecht. Ich kann es nur empfehlen.

#2 RE: Geheimsache Labskaus - Ina Rometsch & Martin Verg von chatty68 14.10.2013 14:18

*ÜBER DIE AUTOREN*

Martin Verg geboren 1971 in Hamburg, ist Chefredakteur der Kinderzeitschrift GEOlino, Autor, Musiker und Vater zweier Töchter. Labskaus kennt er seit frühester Kindheit – hauptsächlich vom Hörensagen. Seit der Recherche zu „Geheimsache Labskaus“ kann er es zwar recht passabel zubereiten, sein Leibgericht wird es in diesem Leben aber nicht mehr. Trotzdem hat er es in einen rasant spannenden Krimi verpackt, seinen ersten für Kinder.

Ina Rometsch geboren 1971 in Süddeutschland, studierte Englische Literatur und Ethnologie. Sie begeistert sich für Saurier, Reisen und Krimis. So veröffentlichte sie verschiedene Sachbücher und Krimi-Comics für Kinder und schreibt als freie Journalistin, Autorin und Comic-Texterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien. „Geheimsache Labskaus“ ist ihr erster Krimiroman für Kinder.

(aus Amazon)



*KURZBESCHREIBUNG*


Zack verdient sein Taschengeld mit Hundesitten. Nur einmal kurz nicht aufgepasst schon ist Pudeldame Raissa verschwunden! Auf der Suche nach dem teuren Tier geraten Zack und sein Freund Oskar unversehens in Bedrängnis. Ein dubioses Kinderheim, zwei verrückte Wissenschaftler, mutierte Killer-Aale und ein ganz und gar unappetitliches Dosengericht spielen dabei die Hauptrolle. Zum Glück machen sich Zacks unerschrockene Schwester Charly und ihre Freundin Elektra auf, den Jungs aus der Patsche zu helfen. Warum heimtückische Schlümpfe zu meiden sind und wie eine Verfolgungsjagd in der Elbe endet, erzählt dieser rasante Krimi voll schrägem Witz und überraschender Wendungen!
(aus Amazon)



*EMPFOHLENES LESEALTER*

10 - 12 Jahre



*MEINE MEINUNG UND FAZIT*

Eigentlich wollte ich nur mal schnell ein paar Seiten durchblättern und schwupps war ich schon mitten in der Geschichte gelandet. Die Autoren haben es geschafft, mich komplett von den Geschehnissen zu fesseln. Obwohl es als Kinderbuch für 10-12 jährige ausgewiesen ist, habe ich es auch für einen Erwachsenen als sehr spannend empfunden. Die Protagonisten sind sehr gut gewählt und exakt beschrieben, so dass man sofort ein Bild vor Augen hat. Die Örtlichkeiten wurden gut beschrieben und die Geschichten nicht zu sehr überladen, so dass man sich wirklich auf die Geschehnisse konzentrieren konnte.

Sehr gut fand ich die Überschriften mit Datum und Uhrzeit zu versehen, so wurden die kurzen Abstände zwischen den Geschehnissen sehr deutlich.

Außerdem liegt dem Buch ein Lesezeichen mit Rezept von Labskaus bei, so dass es den einen oder anderen nun doch mal verleiten wird, diese Spezialität zu probieren.

Ich hoffe, dass die Autoren noch viele weitere Werke folgen lassen werden.

Von mir erhält dieses Buch die volle Punktzahl, da es mich gefesselt und begeistert hat. Vielen Dank für die netten Lesestunden.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz