Seite 1 von 3
#1 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Gronik 05.07.2013 19:04

Seite 91 bis 178

#2 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von kaeferchen 07.07.2013 09:20

avatar

Alice verbringt sehr viel Zeit am Strand. Ihr wirkliches Leben wird ihr immer unwichtiger, sie konzentriert sich total auf Meggie. Einerseits natürlich verständlich, denn sie hat ihre tote und damit eigentlich unwiederbringliche Schwester wieder, aber es kann ja auch keine Lösung sein, sich in der Scheinwelt zu verschanzen, wo keinerlei Berührungen und echte Nähe möglich sind und dafür Freund und Freunden vor den Kopf zu stoßen. Auch das von Robbie arrangierte Hilfsangebot von Lewis lehnt sie ab.

Am Strand lernt Alice Meggies neuen „Freunde“ kennen. Anhand einiger Details, die sie dort erfährt, findet sie sogar etwas über den Tod von Danny und Javier heraus, was die Vermutung, es handelt sich um ungeklärte Todesfälle, bestätigt.
Javier wirft dabei besonders Fragen auf: Warum behauptet er, er sei ein Einzelkind?

Nachdem Meggie Alice darum bittet, mit Tim zu sprechen, macht sich Alice auch wirklich auf den Weg. Ich bin neugierig, was sie nun erwartet und ob sie etwas herausfinden kann. Dabei ist die Angst, durch eine Aufklärung Meggie nochmals zu verlieren, natürlich groß.

Interessant fand ich an diesem Abschnitt noch, dass man erfährt, dass Meggie die Show vor einer Boygroup gewonnen hat – könnte das ein Hinweis auf den Mörder sein?

Auch hier gibt es wieder diesen Zeitsprung. Aus dem Anfang wissen wir ja, dass Meggie am 10.5. gestorben ist und nun ist, wie Alice sagt, Oktober, das macht 5 Monate, auf Seite 167 steht aber nun schon 7 Monate?!

#3 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Gronik 07.07.2013 11:26

Irgendwie fand ich diesen Abschnitt nicht so packend, es passiert nicht wirklich etwas.

Alice verbringt immer mehr Zeit am Soul Beach, mehrmals am Tag loggt sie sich da ein und es fehlt ihr schon nach wenigen Stunden. Die reale Welt kommt ihr im Vergleich farblos vor.
Ich finde das alles ziemlich beängstigend, wie sie sich da der Realität entfremdet, das hat etwas von Sucht-Verhalten für mich.

Und obwohl sie in einigen Dingen nachforscht, zum Beispiel mehr über den Tod von Danny und Javier herausfindet, nimmt sie das ganze Soul Beach ansonsten relativ fraglos hin. Ich finde das ja irgendwie unheimlich!

Ihre realen Freunde stößt sie weg. Dass sie mit Robbie die Beziehung nicht weiterführen kann und will, ist das Eine, das kann ich noch irgendwie nachvollziehen, die Gefühle haben eben nicht gehalten. Aber auch mit Cara, ihrer besten Freundin, hat sie nichts mehr gemeinsam, obwohl diese sich ja nun wirklich Mühe gibt.
Alice ist inzwischen ziemlich allein, das Verhältnis zu ihren Eltern ist ja auch nicht so eng, da die mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind. Es scheint nur noch Soul Beach für sie zu geben und das kann ganz sicher nicht gut und gesund für sie sein!!

Zitat von kaeferchen im Beitrag #2

Auch hier gibt es wieder diesen Zeitsprung. Aus dem Anfang wissen wir ja, dass Meggie am 10.5. gestorben ist und nun ist, wie Alice sagt, Oktober, das macht 5 Monate, auf Seite 167 steht aber nun schon 7 Monate?!


Mir fällt so was nur ganz selten auf, aber da ihr ja schon im ersten Abschnitt solche Fehler entdeckt habt, ist es ja schon ein bisschen ärgerlich! Hat da das Lektorat geschlafen?

#4 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von zehn123 07.07.2013 14:08

avatar

Mir geht es wie Spatzi. Ich fand in diesem Abschnitt ist sehr wenig passiert. Eigentlich wird hier nur sehr stark verdeutlicht, wie tief sich Alice auf die Welt um Soul Beach einlässt. Alles was in der Realität passiert scheint ihr gar nicht mehr so wichtig. Ihre beste Freundin geht ihr sogar auf die Nerven. Das finde ich sehr schade und auch bedenklich. Cara gibt sich meiner Meinung nach sehr viel Mühe und versucht eigentlich alles zu tun damit sich Alice besser fühlt. Aber Alice schottet sich immer mehr ab.

Auch von Robbie trennt sie sich. Und wieder wird ein Stück Realität aus Alice Leben entfernt. Ich finde das geradezu unheimlich. Ich habe ein bisschen das Gefühl, das sie sich zu Danny doch mehr hingezogen fühlt als gut für sie ist. Nicht das sie noch auf die Idee kommt ganz nach Soul Beach zu wollen. Sie versucht herauszufinden wie die Danny und Javier gestorben sind. Wie Triti gestorben ist verrät Meggie ihr. Javier gibt da schon ein paar Rätsel auf. Er hatte zwei Geschwister - warum sagt er, er sei Einzelkind?

Als Meggie Alice darum bittet mit Tim zu reden, setzt Alice dies gleich um. Sie hatte ja schon selbst überlegt mit ihm zu reden. Meggies Bitte war nun der letzte schubser. Ich bin gespannt was sie alles erfährt? Vielleicht auch von Sahara. es könte nun gefährlich für Alice werden. Ich hoffe der nächste Abschnitt wird spannender.....

#5 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Gronik 07.07.2013 17:12

Wer ist Spatzi? *gg*

#6 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Lurch 07.07.2013 18:01

avatar

Interessant ist natürlich, dass einige "Gäste" die Besuche beendet haben. An Langeweile oder Desinteresse an den Toten würde ich da aber entschieden zweifeln! Es könnte doch sein, dass die Geschwister diese neuartige Kommunikation der Zwischenwelt an die Medien verkaufen wollten und die Geschäftsführung deshalb den Kontakt abgebrochen hat oder es wurden gewisse Geheimnise aufgedeckt, wie der Limbus verlassen werden kann.
Nach dem Gespräch mit Fran wegen Tims Unschuld wurde Alice zudem sofort an Sam verwiesen, dabei konnte sie eigentlich gar nichts von dem Gespräch wissen! Wird alles 24 Stunden überwacht - also nicht nur der Strand (was sicher ist), sondern auch Alice' Zuhause?
Das Verhalten der Protagonistin geht immer mehr ins Extreme und "Sucht" ist hier wohl wirklich das richtige Wort. Es ist nicht mehr nur der Wunsch nach Gesprächen mit Meggie, sondern auch eine Flucht aus der Realität und der ominöse Danny rückt mehr in den Fokus! Es war bestimmt kein Zufall, als Meggie das Gespräch der beiden unterbrochen hat, weil Danny die Dinge hinterfragen wollte. Über die Möglichkeit selbst ein untoter Teil des Soul Beach zu werden, hat sie auch schon nachgedacht und ihre Eltern gehen in den eigenen Problemen unter. Cara allein kann da nicht gegen kämpfen und wird wohl bald aufgeben - verübeln kann man es ihr als Leser nicht direkt.
Viel mehr ist tatsächlich nicht passiert, aber noch haben wir die Hälfte vor uns..

#7 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Lurch 07.07.2013 18:06

avatar

Zitat von zehn123 im Beitrag #4
Als Meggie Alice darum bittet mit Tim zu reden, setzt Alice dies gleich um. Sie hatte ja schon selbst überlegt mit ihm zu reden. Meggies Bitte war nun der letzte schubser. Ich bin gespannt was sie alles erfährt? Vielleicht auch von Sahara. es könte nun gefährlich für Alice werden. Ich hoffe der nächste Abschnitt wird spannender.....


Ich hoffe, dass Tim nicht komplett untergetaucht ist und Alice das Gespräch mit ihm suchen kann, damit wir etwas schlauer werden!

Auffällig ist bei Alice der häufige "Genuss" von Alkohol, da ist ein längerer Aufenthalt an der Uni bzw. in der Nähe der Bar wohl er nicht so gesund, obwohl Sahara sie etwas schützen könnte. Sie sind wenigstens in ihrer Trauer vereint, die bei Cara fehlt.

#8 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von zehn123 07.07.2013 21:34

avatar

Zitat von Gronik im Beitrag #5
Wer ist Spatzi? *gg*


Grins. Sorry, Gronik war natürlich gemeint.......

#9 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Kanya 07.07.2013 23:21

avatar

Insgesamt passiert in dem Abschnitt wirklich wenig. Ich glaube bald, dass wir am Ende des Buches nicht schlauer sind, was den Mörder von Meggie angeht...

Ich finde es total erschreckend, wie Alice immer weiter von der Realität abdriftet und sich im Soul Beach verliert. Bisher war ich mir nicht sicher, ob das Soul Beach echt ist und sie wirklich mit ihrer Schwester redet, aber mittlerweile glaube ich schon irgendwie daran, auch wenn ich das alles unheimlich finde. Vor allem verstehe ich die Regeln des "Paradieses" nicht. Wieso kommen auch Menschen dahin, wo der Tod geklärt ist (wie bei Tritti)? Das ist alles einfach seltsam.
Javier finde ich seltsam. Was verbirgt er, dass er was seine Geschwister angeht lügt? Danny finde ich interessant, aber ich fürchte, dass Alice sich noch in ihn verlieben könnte

Ganz schlimm finde ich, dass Alice ihre Freunde so vor den Kopf stößt. Zwar kann ich verstehen, dass sie die Beziehung mit Robbie nicht mehr will, weil sie keine Gefühle mehr für ihn hat, aber dass sie Cara so behandelt, finde ich schlimm. Sie meint es nur gut und möchte für sie da sein, aber Alice lässt sie ja einfach nicht mehr an sich heran. Sie ist wirklich süchtig nach dem Soul Beach. Alles andere ist ihr leider egal...

Ich bin gespannt, was sie nun über Tim herausfindet (der für mich immer noch nicht als Täter in Frage kommt).

#10 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von MacBaylie 07.07.2013 23:38

avatar

Meggie hat inzwischen eine bunte Mischung an neuen Freunden am Strand.
Was hat es wohl mit Danny auf sich? Er scheint ja irgendwie was Besonderes zu sein.

Trügt der schöne Schein vom Strand?
Keine Vögel, keine Pflanzen und alles andere scheint makellos?
Warum die roten Augen bei Meggie? Das war wieder ziemlich gruselig. Brrrr...

Hab ich das irgendwo verpasst oder ist das hier der erste Hinweis darauf, dass Alice und ihre Familie in London leben
Und Danny ist also ein stinkreicher Amerikaner gewesen. Schön, dass Alice mal ein bisschen gegooglet hat.

Tim ist wieder frei Das hat mich irgendwie gefreut, denn ich glaube auch nicht, dass er Meggie ermordet hat.
Dass Alices Mutter anderer Überzeugung ist, kann ich irgendwie nachvollziehen (aber nicht wirklich verstehen). Sie will halt schnellstmöglich einen Schuldigen, aber besser wird es ihr wohl auch nicht gehen wenn dieser gefasst wird, und schon gar nicht, wenn ein Unschuldiger verurteilt wird.

Sam ist mir ja auch ne Marke. Sie kifft und erzählt kryptisches Zeug und kann/will Alice nicht wirklich helfen.

Hihi, die Aussage, Danny sei schwul Das glaube ich nun wirklich nicht.

Alice recherchiert weiter nach Danny und Javier. Dann bekommt sie Angst wieder gegen die Regeln verstoßen zu haben und nicht mehr an den Strand zu dürfen. Glücklicherweise war dies unbegründet. Aber es ist auch blöd, wenn einem niemand die Regeln erklärt. Vielleicht hätte sie da mal genauer nachfragen sollen.

Alice trennt sich also von Robbie. Irgendwie ist mir das immer noch nicht ganz klar. Ihr anscheinend auch nicht so ganz. Ob es da einen "magischen" Zusammenhang gibt?

Später hocken alle am Strand und Alice muss ihnen von Weihnachten erzählen - hihi und das im Oktober.
Danny ist sehr aufmerksam und bemerkt , dass Alice sich was ausdenkt und würde gerne mehr über sie und über ihre "wahren" Pläne erfahren.
Alice weiß auch, dass Javier geschwindelt hat er sei ein Einzelkind - dabei hat er Geschwister ?
Hui, schon wieder eine neue Baustelle und die Spekulationen nehmen schon wieder Fahrt auf.

Alice hat sich mit Cara verkracht, was ja langsam auch mal zu erwarten war (obwohl mir Cara wirklich ein bisschen leid tut in ihrer Hilflosigkeit). Sie hat Lewis angeschleppt um endlich den Strandvirus zu entfernen. Hm, dieser Lewis ... zu ihm geht mir auch schon so manches durch den Kopf.

Tja und zum Abschluss dieses Abschnitts hat Meggie Alice gebeten zu Tim zu gehen.
Alice macht sich natürlich sofort am nächsten Morgen auf nach Greenwich um Tim zu suchen.
Und vor dem Pub, in dem sie mit Meggie schon mal war, trifft sie Sahara.

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Alles ist sehr mysteriös.

#11 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Lurch 08.07.2013 09:46

avatar

Zitat von MacBaylie im Beitrag #10
Warum die roten Augen bei Meggie? Das war wieder ziemlich gruselig. Brrrr...


Stimmt, dass war wirklich gruselig, als ob sie ihr "wahres Gesicht" zeigt oder einen Fluch ausspricht.
Alice erwähnt auch ziemlich oft, dass die Kids in manchen Situationen wie durchscheinend aussehen und das Skelett deutlich wird. Nicht, dass sie sich irgendwann einfach auflösen..

#12 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von eleasy 08.07.2013 12:29

avatar

Soul Beach wird mir immer suspekter.
Ich kann mir immer noch keinen Reim darauf machen, was wohl dahintersteckt.
Was Sam da von sich gibt, ist eher wirr und rätselhaft. Vielleicht hat sie einfach auch keine Ahnung, wie alle dort.
Fest steht, dass einige in dieser schönen heilen Welt nicht besonders glücklich sind, so auch Meggie!

Endlich lernt Alice den neuen Freundeskreis von Meggie kennen, den ich reichlich seltsam finde. Der rätselhafte Javier, der offensichtlich lügt, mit seiner nichtssagenden Freundin Triti und den faszinierenden Danny, der sich scheinbar auch viele Gedanken zu Soul Beach macht und Alice mag.
Interessant, dass Alice über die zwei Jungs und die ungeklärten Umstände ihres Tods wirklich im Netz etwas finden konnte.
Komisch, dass niemand über die ziemlich undurchsichtigen Regeln von Soul Beach Bescheid weiß – vor allem zu der Frage, ob die Gäste von dort auch wieder fort können und wie! Vielleicht trauen sie sich aber auch nicht darüber zu reden, weil sie Sanktionen befürchten?

Die meisten scheinen wirklich unter die Rubrik „ungeklärte Todesfälle“ zu fallen, aber nicht alle.
Die Szene beim Ausloggen, bei der Meggie plötzlich die roten Augen bekommt, fand ich extrem gruselig – was hatte das zu bedeuten? Eine Warnung an Alice mit der Fragerei aufzuhören?

Wie ich schon befürchtet hatte, verliert Alice immer mehr den Bezug zur Realität und flüchtet sich immer häufiger nach Soul Beach.
Erschreckend, dass sie sich bei ihrer Schwester am Strand wohler als zuhause fühlt - ja sich sogar dorthin sehnt. Das ist nun schon ziemlich krank!
Ihre Freunde, die sich immer mehr Sorgen um sie machen, werden ihr immer weniger wichtig, sie stößt sie regelrecht vor den Kopf.
Ein Glück, dass sie von ihrer Schwester beauftragt wird, nach Greenwich zu fahren und mit Sahara und Tim zu sprechen – so ist sie wenigstens gezwungen sich wieder mit der Wirklichkeit auseinander zu setzen!
Tim wollte sie ja eigentlich auch schon vorher besuchen!
Nur was verspricht sich Meggie davon? Sie will auf jeden Fall weg vom paradiesischen Soul Beach!
Ob Danny ihr da weiterhelfen kann? Ich habe das Gefühl, dass er so einiges weiß!
Nur kann ich mir nur gut vorstellen, dass Alice ihr gar nicht dabei helfen möchte, Soul Beach zu verlassen.
Ich bin gespannt, was sie in Greenwich erfahren wird...

#13 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von Elina 08.07.2013 12:55

Da kann ich mich eigentlich nur anschließen :) das meiste was ich sagen wollte wurde schon erwähnt. Ich finde auch das es inzwischen etwas verworren geworden ist. Ich glaube den Mörder haben wir sicher schon kennengelernt ohne es zu wissen. Ich verdächtige ja im Moment Sahara ( wegen möglicher Eifersucht und Lewis der mir etwas suspekt erscheint) Langsam fällt der schöne Lack von Soul Beach ab und es wird immer deutlicher das nicht alle so glücklich dort im Paradies sind.
Das die anderen keine Besucher mehr haben finde ich seltsam. Alice will ja auch ständig in Meggies nähe sein und ich meine anfangs heraus gelesen zu haben, das die anderen etwas neidisch sind weil Alice immer wieder kommt. Also das sie ihre eigenen Besucher weggeschickt haben glaube ich weniger.

Das mit Triti habe ich auch als seltsam empfunden, es kommen ja alle hin deren Tod nicht aufgeklärt wurde und die praktisch schuldlos gestorben sind. Also das war bei ihr ja nicht der Fall, seltsam. Javir hat wohl auch seine Geheimnisse weil er seinen Bruder verschweigt. Danny kommt mir so vor als hätte er sich wohl in Alice verliebt und auch sie scheint da Gefühle für ihn zu entwickeln :)

Wie ihr schon geschrieben habt, ich finde es auch bedenklich das Alice immer mehr von Soul Beach abhängig zu werden scheint, sie zieht sich von ihren Freunden zurück und seht sich schon regelrecht danach online zu können. Auch das sie ziemlich viel Alkohl trinkt lese ich sehr ungern. so alt ist sie ja noch nicht. Auch das ihr Vater ihr da mal was einschenkt geht mir persönlich leicht zu weit :)

#14 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von kaeferchen 08.07.2013 21:53

avatar

Zitat von Elina im Beitrag #13


Wie ihr schon geschrieben habt, ich finde es auch bedenklich das Alice immer mehr von Soul Beach abhängig zu werden scheint, sie zieht sich von ihren Freunden zurück und seht sich schon regelrecht danach online zu können. Auch das sie ziemlich viel Alkohl trinkt lese ich sehr ungern. so alt ist sie ja noch nicht. Auch das ihr Vater ihr da mal was einschenkt geht mir persönlich leicht zu weit :)




Hm, das mit dem Alkohol lese ich hier nun schon zum zweiten Mal, das ist mir gar nicht so extram aufgefallen.
Ich erinnere mich an drei Situationen, am Anfang mit Cara und Robbie, als sie nac hwas stärkerem fragt, als ihr Vater der ganzen Familie einschenkt und als sie in Greenwich sitzt und sich "Mut" antrinkt.
War denn noch mehr?
Und ist es nicht irgendwie für Jugendliche in dem Alter auch irgendwie typisch, dass sie denken, Alkohol würde gegen Frust helfen?

#15 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 20 bis 34 von daydreamerin 08.07.2013 22:00

avatar

Alice verrennt sich immer mehr mit dieser fiktiven Welt. Auf der einen Seite ist es echt erschreckend, wie sehr sie Soul Beach gefangen nimmt, wie sehr es sie und ihr Leben verändert, dass sie sich von den anderen abwendet, die ihr gern beistehen würden, wie sie ihren ganzen Tag danach gestaltet. Auf der anderen Seite kann ich allerdings auch verstehen, dass sie es genießen will, einen Teil ihrer Schwester wieder um sich zu haben, dass sie sie eben noch nicht loslassen muss. Sie kann sich in gewisser Weise einfach da rein flüchten und versuchen, sie so weiterleben zu lassen.

Danny und die anderen Freunde wirken, als könnten sie noch das ein oder andere Geheimnis lüften, könnte mir zumindest vorstellen, dass sie noch irgendeine Rolle spielen werden.

Sehr gespannt bin ich auf das Gespräch zwischen Tim und Alice, wenn es denn stattfinden sollte. Da nun Meggie sie darum gebeten hat, kommt es ihr auch nicht mehr so falsch vor.

Hier wird auch von 7 Monaten gesprochen, obwohl erst Oktober ist, irgendwie ist die Zählung da wohl wirklich durcheinander gegangen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz