Seite 3 von 3
#31 RE: 1. Abschnitt: Anfang bis Kapitel 6 von Quantaqa 03.05.2013 07:56

avatar

Dass wir uns besser nicht entführen lassen?!? *gg*

#32 RE: 1. Abschnitt: Anfang bis Kapitel 6 von Taddel 05.05.2013 23:33

Tut mir Leid, dass ich erst jetzt überhaupt dazu komme etwas hier zu posten, aber ich schaffe kaum noch Abends Zeit fürs PC zu finden... :/
Aber fürs lesen habe ich immer wieder Zeit finden können, sei es in der Schule, während einer Busfahrt oder auch beim Fitness Center :)

Und bevor ich meine Eindrücke poste, möchte ich mich erstmal bei Olga herzlichst bedanken! Das ist mein erstes Buch, welches signiert wurde :) Also vielen lieben Dank! Auch für das signierte Lesezeichen :)

Kaptitel Nick)
Der Einstieg war sehr heftig! Anfangs dachte ich noch, dass es sich durchaus in Russland abspielen könnte, da auf dem Zettel „Richtiges Blut“ auf Russisch stand... Aber wo sich das ganze abspielte war sofort klar, als die Rede von ICE war!

Kapitel 1)
Oh, Oleg war mir irgendwie von Anfang an unsympatisch :/ Ich hab mich gefragt, warum Juna es nicht sofort als Alarm wahrgenommen hat...? Er sorgte sich uberhaut nicht um Pyschka... :/ Es war vorhersehbar, dass er sie mit etwas betäubt... :/

Kapitel Nick)
Hier war ich ein wenig verwirrt... Im vorherigen Kapitel bat Juna Nick auf Deutsch ihr zu helfen, denn Oleg sagte ihr ja, dass Nick kein Russisch versteht... Aber hier hört Nick sie diesen Satz auf Russisch sagen? *vewirrt*

Kapitel 2)
Dass die widerlichen Kerle einfach jemanden vor Augen einer dritten Person vergewaltigen können, wahh, da war ich froh, dass diese Szene sich lange abgespielt hat :/
Und Juna, tut mir Leid, da sie eigentlich nur ihre Freundin finden wollte und nun mit Fragen über ihre Eltern bombadiert wird :/ Allerdings macht es einen wirklich neugierig, da man wissen will, was ihr Vater und ihre Mutter mit der ganzen Sache zutun haben? :O

Kapitel 3)
Die etwas, in meinen Augen, naive Juna ist ja doch nicht ganz so harmlos :) Hier war ich echt begeistert von ihr, dass sie es schaffte zu fliehen bzw. Nick direkt in die Hände fiel :)

Kapitel 4)
Das Sie Nick nicht vertraut ist verständnisvoll... Aber logisch betrachtet, warum sollte er sie mit zu sich nach Hause nehmen, wenn er ihr nicht helfen wollen würde? :O

Kapitel 5)
Ich finde es sehr süß wie er sich Mühe gibt, dass sie ihn versteht!! *lach* Auch die Übersetzungen sind sind wirtzig! Aber ist nichts neues für mich xD Wenn mein Bruder versucht deutsche Sätze auf russisch für Mama via Google Übersetzer zu übersetzen kommt dasselbe dabei heraus *lach*
Aber ist es auch ein wenig gemein, da sie sich köstlich amüsiert während er sich so viel Mühe gibt :)

Kapitel Nick)
Zwar fragt man sich was Nick mit der ganzen „Mafia“ zutun hat usw., aber es lässt sich jetzt schon erahnen, dass Nick zu den guten gehört? :) Ist süß, wie er sich Sorgen um Juna macht, obwohl er sie nicht wirklich kennt! *grins*

Kapitel 6)
Hier hab ich mich köstlich amüsiert :D So eine gemeine Katze! Kotzt vor dem Bett und pinkelt auf das Kissen! *lach* Es erweckte in mir den Gedanken, dass Juna der eifersüchtigen Katze nicht willkommen war, da es ihr Revier war :)
Den Versuch die Katze mit konjugierten verben zu locken war mal was neues! XD
Allerdings hätte ich Juna geschüttelt und gerüttelt, wo sie zum Telefon gegriffen hat und die Nummer anrief :/ Mensch, ist doch klar, dass man versucht die Nummer dann zu verfolgen, die anruft... :O *guck zu viele Krimi Serien*
Lügen – log und natüüüürlich „gelogen“ musste ja passen! :D
Also, ich verstehe zwar super Russisch, aber leider kein Französsisch :/ Was heißt chouchou? (Mon chéri, das krieg ich noch selbst hin :P )

#33 RE: 1. Abschnitt: Anfang bis Kapitel 6 von elfirina 07.05.2013 09:33

avatar

Zitat von Taddel im Beitrag #32
Tut mir Leid, dass ich erst jetzt überhaupt dazu komme etwas hier zu posten, aber ich schaffe kaum noch Abends Zeit fürs PC zu finden... :/


Kein Problem! Schön, dass du mitliest und mitpostest!
Da du Russisch verstehst, bin ich gespannt, ob du der Lösung etwas früher auf die Spur kommst.

Zitat
Im vorherigen Kapitel bat Juna Nick auf Deutsch ihr zu helfen, denn Oleg sagte ihr ja, dass Nick kein Russisch versteht... Aber hier hört Nick sie diesen Satz auf Russisch sagen? *vewirrt*


Juna ist unter Drogen. Da arbeitet das Gehirn nicht klar. Deutsch ist eine Fremdsprache für sie, die ihr nicht ins Blut übergegangen ist. Sie möchte es gern auf Deutsch sagen, aber sie kann nicht, die Wörter fallen ihr nicht ein, sie sagt es auf Russisch und merkt es nicht. Sie ist völlig hinüber. Da kannst du von ihr keine sprachliche Kompetenz erwarten *g*

Zitat
Dass die widerlichen Kerle einfach jemanden vor Augen einer dritten Person vergewaltigen können


Die Szene ist einem Tatsachenbericht entnommen. Ist also nicht bloß eine Fiktion.

Zitat
Aber logisch betrachtet, warum sollte er sie mit zu sich nach Hause nehmen, wenn er ihr nicht helfen wollen würde? :O


Ein "Guter Cop - Böser Cop"-Spielchen? Zuerst Angst machen, dann Vertrauen schaffen, damit sie alles verrät.

Zitat
Aber ist es auch ein wenig gemein, da sie sich köstlich amüsiert während er sich so viel Mühe gibt :)


*ggg*

Zitat
Allerdings hätte ich Juna geschüttelt und gerüttelt, wo sie zum Telefon gegriffen hat und die Nummer anrief :/


Tja, wie wir es hier in der Leserunde festgestellt haben, ist dies eine Handlung, die nicht nur Juna machen würde. :/
Ich glaube, in einem Buch sieht man die Anzeichen viel deutlicher als im wahren Leben, weil man meistens mehr weiß und alles ein bisschen distanzierter und reflektierter betrachten kann.

Zitat
Was heißt chouchou?


Ist ein Kosewort, kann aber auch als Neckerei durchgehen. Das bedeutet so etwas wie "Herzchen".

Liebe Grüße,
Olga

#34 RE: 1. Abschnitt: Anfang bis Kapitel 6 von Taddel 07.05.2013 18:05

Zitat von elfirina im Beitrag #33
Juna ist unter Drogen. Da arbeitet das Gehirn nicht klar. Deutsch ist eine Fremdsprache für sie, die ihr nicht ins Blut übergegangen ist. Sie möchte es gern auf Deutsch sagen, aber sie kann nicht, die Wörter fallen ihr nicht ein, sie sagt es auf Russisch und merkt es nicht. Sie ist völlig hinüber. Da kannst du von ihr keine sprachliche Kompetenz erwarten *g*


Stimmt! So hab ich das noch nicht gesehen! :D

Zitat

Zitat
Aber logisch betrachtet, warum sollte er sie mit zu sich nach Hause nehmen, wenn er ihr nicht helfen wollen würde? :O


Ein "Guter Cop - Böser Cop"-Spielchen? Zuerst Angst machen, dann Vertrauen schaffen, damit sie alles verrät.




Uff.. ja, kann sein, aber doch nicht unser lieber Nick :D

Zitat

Zitat
Allerdings hätte ich Juna geschüttelt und gerüttelt, wo sie zum Telefon gegriffen hat und die Nummer anrief :/


Tja, wie wir es hier in der Leserunde festgestellt haben, ist dies eine Handlung, die nicht nur Juna machen würde. :/
Ich glaube, in einem Buch sieht man die Anzeichen viel deutlicher als im wahren Leben, weil man meistens mehr weiß und alles ein bisschen distanzierter und reflektierter betrachten kann.




Das stimmt... Man kann nie sagen "Ich würde es nieeeee machen", denn wenn es einen tatsächlich erwischt, dann weiß man nicht wie man tatsächlich handeln würde :O

Liebe Grüße
Taddel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz