Seite 2 von 2
#16 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von Kendra 27.04.2013 12:30

avatar

Zitat von BerndPerplies im Beitrag #15

Zitat
Aber da ist die Gute dann anscheinend doch etwas "blind" vor einer möglichen Vergiftung^^

Das ist sie in der Tat. Andererseits hat sie auch nicht gerade viel Erfahrung im Hofleben. Und von vergiftetem Essen hat sie vermutlich höchstens mal in einem ihrer alten Bücher gelesen. Wenn man allerdings auch sooo paranoid wird, wird das Leben echt schwierig. Denn tatsächlich könnte jede Mahlzeit, jeder Türgriff und jede Hand, die sie schüttelt, vergiftet sein (da gibt es die tollsten Varianten). Ganz gut scheint ihr das Essen jedenfalls nicht bekommen zu sein - bei dem Albtraum!



huhu Bernd,

ja da hast du wohl auch wieder Recht! Schließlich gibt es da einige Varianten....und schließlich will kein Mensch in ständiger Angst vor so einer Heimtücke herumlaufen! :) Und irgendwie macht gerade der Umstand dass sie dann doch so vertrauensselig ist sie sehr sympathisch :-)

Liebe Grüße
Kendra

#17 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von Vampir_Addict 27.04.2013 18:03

Ich fand das Hofleben auch ziemlich verwirrend. Wer will da jetzt mit wem Krieg führen und wer will eine Allianz erwirken und wer will sie verhindern? Also wenn ich es richtig verstanden habe: Dann wollen der Mondkaiser und der Lux Dei gegen Austrogermania Krieg führen, das will Cartagena aber verhindern, weil sie sonst zu viel Macht besitzen. Bernd ist das richtig? Was ich noch nicht so richtig herausgefunden habe ist was stellt Albion da? Also Frankreich, wird vom Monkaiser beherrscht und der Lux Dei regiert Italien ... Aber welches Land ist Albion und Austrogermania? Und der Ketzerkönig regiert Austrogermania oder? Ich hoffe ich habe das jetzt alles richtig verstanden.

Ich hatte nicht wirklich geglaubt, dass das Unterfangen der Waffenbeschaffung ohne weitere Vorkommnisse geschehen würde, aber dass Jonan und Pitlit nun auch noch getrennt werden hätte ich nicht gedacht. Man die lassen sie, Bernd, aber wirklich leiden.

Das Leben für Carya am Hof ist nicht ganz ungefährlich, was ja auch nicht anders zu erwarten war. Der vergiftete Nachtisch ist nur ein Beweis dafür. Bin gespannt von wem dieser kam ... Außerdem bin ich neugierig wer nun die Nachricht mit dem Treffen geschrieben hat.

Der Traum von Carya war auch merkwürdig, besonders stutzig wurde ich bei den Namen Nemesis, welcher ja so viel wie Gerechtigkeit bedeutet. War wirklich nur alles Traum was hier passierte?

Fragen über Fragen und ich hoffe sie werden bald alle beantwortet.

#18 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von river 27.04.2013 18:46

avatar

Ich finde Caryas Leben am Hof richtig spannend! Der ganze Luxus und die ganzen Leute, die man gar nicht richtig einschätzen kann, das macht die Sache doch wirklich interessant:) Und über Cartagena musste ich richtig nachgrübeln, ich weiß einfach nicht, ob er ein guter oder ein schlechter ist. Wahrscheinlich irgendwas dazwischen...
Magister Milan dagegen finde ich richtig nett, obwohl er noch nicht so oft vorgekommen ist. Ich glaube aber nicht wirklich, dass Carya die geheime Nachricht von ihm bekommen hat. Auch Prinz Alexandre finde ich sehr charmant, er scheint sich ja richtig für Carya zu interessieren, hoffentlich meint er es gut mit ihr!
Und wir haben endlich den Mondkaiser kennengelernt! Ich war schon richtig gespannt:) Er scheint auch ziemlich ok zu sein, ich hab ihn mir irgendwie böser vorgestellt;)

Gleichzeitig ist ja bei Jonan auch viel passiert. Er und Pitlit haben diesen Markt besucht, klang für mich nach Louvre, jedenfalls fand ich das ganze ziemlich faszinierend, und den Angriff hab ich trotz dem Beobachter nicht kommen sehen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass Jonan das wieder hinkriegt und hoffe bis dahin einfach, dass Pitlit nix passiert ist. Ich hab allerdings auch nciht gedacht, dass es so einfach werden würde, Bonasses Bedingung zu erfüllen, da musste ja noch ein Problem hinter der nächsten Ecke warten:)

#19 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von river 27.04.2013 18:49

avatar

Zitat von Kendra im Beitrag #14


Also ich dachte auch zuerst: Nein!!! Ess das bloß nicht!! Aber sie hat es wirklich gegessen!
Es hätte doch wirklich von einem Feind sein können.....der ihr das Essen liefern lässt^^
Aber da ist die Gute dann anscheinend doch etwas "blind" vor einer möglichen Vergiftung^^




Genau das dachte ich auch! Nur weil auf der Karte ein A. stand, kann sie das doch nicht einfach so essen, gerade, wenn sie sonst eigentlich so vorsichtig ist. Gut, es ist nichts passiert, aber von Alexandre kam der Nachtisch auch nicht, da steckt also jemand anderes hinter

#20 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von river 27.04.2013 18:51

avatar

Zitat von Vampir_Addict im Beitrag #17

Ich hatte nicht wirklich geglaubt, dass das Unterfangen der Waffenbeschaffung ohne weitere Vorkommnisse geschehen würde, aber dass Jonan und Pitlit nun auch noch getrennt werden hätte ich nicht gedacht. Man die lassen sie, Bernd, aber wirklich leiden.




Als ich das gelesen hab, dachte ich mir auch nur: Nein, so leicht kann das mit den Revolvern nicht sein, da muss doch irgendwo ne Falle sein. Aber an die Motorradgang hab ich gar nicht mehr gedacht.

#21 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von Vampir_Addict 27.04.2013 20:26

Zitat von river im Beitrag #20
Zitat von Vampir_Addict im Beitrag #17

Ich hatte nicht wirklich geglaubt, dass das Unterfangen der Waffenbeschaffung ohne weitere Vorkommnisse geschehen würde, aber dass Jonan und Pitlit nun auch noch getrennt werden hätte ich nicht gedacht. Man die lassen sie, Bernd, aber wirklich leiden.




Als ich das gelesen hab, dachte ich mir auch nur: Nein, so leicht kann das mit den Revolvern nicht sein, da muss doch irgendwo ne Falle sein. Aber an die Motorradgang hab ich gar nicht mehr gedacht.



Ja allerdings. Diese Bande hatte ich auch schon wieder völlig verdrängt ...

#22 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von BerndPerplies 28.04.2013 11:10

avatar

Es ist nicht der Louvre, sondern das hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Quartier_des_Halles (tatsächlich heute ein Einkaufszentrum).

Albion, um es erneut mit der Wikipedia zu beantworten: "ist ein antiker Name für die Britischen Inseln oder Großbritannien, obwohl der Begriff meist auf England bezogen wird. Der Begriff wird auch neuzeitlich vor allem dichterisch für England benutzt."

Austrogermania ist ein Zusammenschluss aus Deutschland und Österreich (und vielleicht haben sie auch ein paar benachbarte Kleinstaaten noch geschluckt).

#23 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von river 28.04.2013 11:37

avatar

Oh, Les Halles hab ich ja noch nie gehört, aber auf den Fotos sieht es a sehr hübsch aus, und dass es heute ein Einkaufszentrum ist, passt ja auch ganz gut:)

Und auch gut zu wissen, dass Albion für England steht;)

#24 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von lexxi2k 05.05.2013 21:34

Bei dem Essen hatte ich auch ein komisches Gefühl und dachte auch es wäre vergiftet, aber es ist ja nochmal gut gegangen. Ich hatte auch erst gedacht das das Mouse von Alexandre stammt, aber dem war ja nicht so. Also von wem ist es dann? Aurelie?

Jetzt ist natürlich die Frage, wer hat den Zettel unter der Tür durch geschoben? War es vielleicht Milan, der in Ruhe mit ihr Reden will oder dieser Abgesandte aus Arcadion? Das derjenige nicht aufgetaucht ist macht es natürlich noch mysteriöser.

Was es mit dem Traum auf sich hat kann ich auch nicht sagen. Was sollte das? Hatte sie eine Vision oder hat sie wirklich jemanden getötet?

Jonan hat den Überfall Gott sei Dank überlebt aber die Pistolen und Pitlit sind verschwunden. Gut das Jonan neue Verbündete gefunden hat und dieser Bonasse scheint ja doch recht nett zu sein. Jetzt bin ich gespannt was er als Gegenleistung verlangt.

#25 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 21 bis 27 von IsadoraDeWitch 09.05.2013 01:04

avatar

Hallo :)

Ich bin schon kurz vom Ende des Buches, also schreibe ich nur kurz, dass mir das ganze am Kaisershof sehr gefällt und ich vielleicht noch mehr von Intrigen und Hofspielchen ertragen konnte.
Bei diesem Zettel dachte ich eher WAS weiß die Person als WER sie ist.

LG

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz