Seite 2 von 2
#16 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von CasusAngelus 18.01.2013 20:05

avatar

Zitat von eleasy im Beitrag #14

Schade auch, dass eine Karte fehlt, damit hätte man sich das ganze Königreich noch besser vorstellen können.


Ja, das hab ich mir auch gedacht. Eine Karte wäre echt super gewesen.

#17 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von eleasy 18.01.2013 20:24

avatar

Zitat von Kanya im Beitrag #13
Madame Pingelig ist ihr auf die Schliche gekommen und ihre Reaktion kann ich schon verstehen. So einen Schwanz zu verbergen ist bestimmt um einiges schwieriger als nur so ein paar Schuppen. Den lauten Lauser Namens Lars finde ich total interessant und auf seine unbeholfene art echt süß. Ich bin mal gespannt, wann Serafina auf die anderen Grotesken stößt, was bestimmt noch passiert. Sie scheinen alle Halbdrache zu sein.


Ich bin auch gespannt, was da noch alles kommt!

Endlich gibt es eine Auflösung zu Serafinas Gedankengarten, der scheinbar von Halbdrachen bevölkert wird.
Hat Serafina vielleicht die Aufgabe, alle Halbdrachen aus ihrem Garten aufzuspüren und sie zusammenzubringen?
Jetzt hat sie schon zwei ihrer Grotesken im wirklichen Leben gesehen.
Die Begegnung mit Madame Pingelig, die eigentlich Okra Carmine heißt und Botschafterin aus Ninys ist, war ja nun alles andere als herzlich – sie schlägt ihr sogar mit einem Buch die Nase blutig! Wo bleiben denn da die Manieren . . .
Die Dame fühlte sich ja ausspioniert und hat scheinbar ein echtes Problem mit ihrem Schwanz, daher wohl die Feindseligkeit, das muss man schon verstehen!
Da hatte Serafina mit ihren paar Schuppen echt noch Glück gehabt! Das finde ich auch!
Wesentlich freundlicher und vielversprechender verläuft die Begegnung mit dem sympathischen Lauten Lauser = Lars (ebenfalls Musiker bei Viridius).

Hieraus könnte sich eine echte Freundschaft entwickeln, ein bisschen Rückhalt kann Serafina sich noch brauchen – leider steht Lars auf Männer!

#18 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von Mimi19 20.01.2013 15:43

Uiuiuiui, das fand Madame Pingelig gar nicht toll, dass man ihr auf die Schliche gekommen ist... Aber Serafina dafür die Nase blutig schlagen, hätte auch nicht sein müssen!

Ich bin mittlerweile schon auf Seite 158 angekommen und finde nur noch selten Sachen verwirrend. Das Personenglossar am Schluss tut hier seinen Zweck :D
Allerdings finde ich manchmal die Sprache ein wenig zuuuu altmodisch, ich dachte anfangs nämlich, das Buch spielt in der Gegenwart ;)
Ansonsten finde ich Serafina's Gedankengarten sehr liebevoll ausgearbeitet. Am liebsten habe ich "Flederchen" :) Der ist zum Anbeißen :D

#19 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von Gronik 20.01.2013 16:09

Ich weiß gar nicht, ob man sagen kann, in was für einer Zeit das Buch spielt. Es ist ja schließlich auch eine ganz andere Welt mit anderen Sitten und Gebräuchen.

#20 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von Wildpony 21.01.2013 09:22

Kapitel 6 - Seite 110....

hier hat mir der Teil ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert als Orma meinte daß die Bibliagathon von Porphyrien ja äußerst sehenswert sei.
Und dann Serafina schmunzeln muss, da sie ja seine "glühende Leidenschaft" für Bilbliotheken kennt....

so schön!

#21 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von Wildpony 21.01.2013 09:44

Schön fand ich auch daß Lucian den Mut hat und mit der Staatssekretärin Eskar zu tanzen....
Ich finde das ist ein schöner Schritt auf ein "normales" Miteinander von Drachen und Menschen.

#22 RE: 2. Abschnitt: Kapitel 6 bis 12 von Kanya 21.01.2013 15:51

avatar

Zitat von Wildpony im Beitrag #21
Schön fand ich auch daß Lucian den Mut hat und mit der Staatssekretärin Eskar zu tanzen....
Ich finde das ist ein schöner Schritt auf ein "normales" Miteinander von Drachen und Menschen.


Das hat mir auch sehr gut gefallen. So etwas gibt Hoffnung, dass die beiden Arten doch friedlich zusammenleben können.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz