Seite 2 von 3
#16 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gesil 15.12.2012 19:55

avatar

Zitat von Gronik im Beitrag #15


Und am Ende doch der Vater. Und seine Mutter und Frau haben es gewusst/geahnt und all die Jahre geschwiegen. Widerlich. Er natürlich sowieso, aber es ist mir unverständlich, wie man vor so was die Augen verschließen kann. Bei seiner Mutter vielleicht noch irgendwie erklärbar, aber dass Trixi nicht zu ihrem Kind gehalten hat... schrecklich! Die arme Kleine!


Ich glaube, wir wissen letztendlich zu wenig, wie es in dem Haushalt zugegangen sein mag.
Ein bisschen lässt es sich in dem Ausbruch des Vaters auf Seite 387 erahnen: " ....Wer in meinem Haus nicht spurt...."
Versteht mich nicht falsch, das Verhalten seiner Mutter bzw. Filis Mutter ist nicht entschuldbar, aber vielleicht erklärbar, wenn man sich vorstellt, welch ein Despot Zach möglicherweise gewesen ist.

#17 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gronik 15.12.2012 19:59

Ja, es gibt sicher immer Erklärungsversuche - aber zumindest einer Mutter müsste doch das eigene Kind wichtiger sein als der widerliche Kerl.
Aber man hört/liest von solchen Geschichten ja oft genug, das kommt ja auch in der Realität leider vor. Und Trixi sah dann wohl keinen anderen Ausweg, als sich in den Suff zu flüchten und versuchen, wenigstens durch die Beichte ihr Gewissen ein wenig zu erleichtern... hätte sie mal lieber bei der Polizei "gebeichtet"

#18 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gesil 16.12.2012 09:52

avatar

Zitat von Gronik im Beitrag #17
- aber zumindest einer Mutter müsste doch das eigene Kind wichtiger sein als der widerliche Kerl.


Ich frag jetzt mal ganz bewusst provokativ: Warum?
Nicht jede Frau wird schwanger und will das Kind auch haben bzw. freut sich. Manche Frau lebt schon in einer - nennen wir es - verkorksten Beziehung und da ist dann das Kind eher eine Belastung mehr für die Frau.
Oder sie sieht in dem Kind die Gelegenheit, dass sich etwas von den Launen des Vaters bei ihm/ihr entlädt. Ein zweiter Sündenbock quasi.

Es stellt sich ja eh die Frage, warum Trixi bei dem Mann bleibt, Kind hin oder her.
Aber vielleicht ist sie ein anderes Leben gar nicht gewöhnt und fürchtet die Veränderung mehr als das Leben, das sie kennt.
Und von "Gottesfürchtigkeit" und "Die Frau ist dem Manne Untertan" will ich gar nicht erst anfangen.
Möglicherweise ist das aber der Grund, warum Trixi in die Kirche und nicht zur Polizei geht ...

#19 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gronik 16.12.2012 09:55

Ich hab selber keine Kinder, aber das ist doch eine der engsten Beziehungen, die es überhaupt gibt. Zumindest im Normalfall.
Aber der ist in dieser Familie sicher nicht gegeben, Fili wurde ja schon vor dem Missbrauch vernachlässigt, eingeschlossen, etc.

#20 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gesil 16.12.2012 17:57

avatar

Zitat von Gronik im Beitrag #19
Ich hab selber keine Kinder, aber das ist doch eine der engsten Beziehungen, die es überhaupt gibt. Zumindest im Normalfall.

So sagt man, da ich aber auch keine Kinder habe, kann ich das nicht beurteilen. Ich kann mir nur vorstellen, dass die eine oder andere Frau eben keine enge Beziehung zu ihrem Kind aufbaut - aus welchen Gründen auch immer.

Zitat von Gronik im Beitrag #19
Aber der ist in dieser Familie sicher nicht gegeben, Fili wurde ja schon vor dem Missbrauch vernachlässigt, eingeschlossen, etc.

Und das ist eben alles andere als der Normalfall.

#21 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gronik 16.12.2012 18:57

Ja, du hast schon teilweise recht. Als normaler Mensch kann man das alles nicht nachvollziehen, weder die Vernachlässigung, noch den Missbrauch, noch das Schweigen hinterher.

#22 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Tina 17.12.2012 01:16

Das letzte Kapitel habe ich in einem Rutsch durchgelesen.
Es war sehr spannend, und ich war auf der völlig falschen Fährte. Zach habe ich als ziemliches Ars.......h eingestuft, aber den Missbrauch ,habe ich ihm echt nicht zugetraut.
Bei Maik war ich mir auf einmal auch nicht mehr sicher,aber ich war echt erleichtert das er nichts Böses getan hat.

Zu dem etwas merkwürdigen Verhalten von Leons Vater Seite 312: er kennt Nico ( wenn auch nur aus Erzählungen von damals)und ahnt die Gefahr , in der sie sich befindet, und will für Alles vorbereitet sein.Deshalb springt er aus dem Bett und zieht sich sofort an.

Kleine Minuspunkte :Das Ende fand ich dann ein klein wenig sehr"Happy".Das nicht ganz geklärte Familienverhältnis von Zita, einmal die Uroma von Fili, aber wenn Zach ihr Sohn ist, war Fili ihre Enkelin.
Zu Nicos Erbe : Besen und Stein sind erklärt, aber habe ich etwas verpasst, was ist mit der halben Postkarte?Habe ich etwas überlesen?

#23 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Lilli33 17.12.2012 06:29

avatar

Zitat von Tina im Beitrag #22
Zu Nicos Erbe : Besen und Stein sind erklärt, aber habe ich etwas verpasst, was ist mit der halben Postkarte?Habe ich etwas überlesen?

Auf der Postkarte war doch ein Turm und ein Schwert abgebildet. Diese Dinge hat Nico in der Kirche bei der Statue der heiligen Barbara gefunden (S. 154).

#24 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gesil 17.12.2012 06:37

avatar

Zitat von Lilli33 im Beitrag #23
Zitat von Tina im Beitrag #22
Zu Nicos Erbe : Besen und Stein sind erklärt, aber habe ich etwas verpasst, was ist mit der halben Postkarte?Habe ich etwas überlesen?

Auf der Postkarte war doch ein Turm und ein Schwert abgebildet. Diese Dinge hat Nico in der Kirche bei der Statue der heiligen Barbara gefunden (S. 154).


Hallo Lilli,

ich hatte an die dritte Aufgabe auch schon nicht mehr gedacht und die Lösung glatt übersehen.
Auf Tinas Frage hin, habe ich die entsprechenden Passagen gerade noch mal nachgelesen. (u. a. S. 407)

#25 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Lilli33 17.12.2012 10:06

avatar

Zitat von Gesil im Beitrag #24
Zitat von Lilli33 im Beitrag #23
Zitat von Tina im Beitrag #22
Zu Nicos Erbe : Besen und Stein sind erklärt, aber habe ich etwas verpasst, was ist mit der halben Postkarte?Habe ich etwas überlesen?

Auf der Postkarte war doch ein Turm und ein Schwert abgebildet. Diese Dinge hat Nico in der Kirche bei der Statue der heiligen Barbara gefunden (S. 154).


Hallo Lilli,

ich hatte an die dritte Aufgabe auch schon nicht mehr gedacht und die Lösung glatt übersehen.
Auf Tinas Frage hin, habe ich die entsprechenden Passagen gerade noch mal nachgelesen. (u. a. S. 407)

Stimmt, auf S. 407 steht es auch nochmal ;-)

#26 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von merlin78 17.12.2012 14:10

avatar

Zitat von Lilli33 im Beitrag #23
Zitat von Tina im Beitrag #22
Zu Nicos Erbe : Besen und Stein sind erklärt, aber habe ich etwas verpasst, was ist mit der halben Postkarte?Habe ich etwas überlesen?

Auf der Postkarte war doch ein Turm und ein Schwert abgebildet. Diese Dinge hat Nico in der Kirche bei der Statue der heiligen Barbara gefunden (S. 154).

Wow- Danke für den Hinweis. Ich hatte den 3. Punkt schon gar nicht mehr auf dem Radar

#27 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Tina 18.12.2012 00:16

Ich bin beruhigt, das ich nicht alleine die Findung des Kartenteils überlesen habe.

#28 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Wildpony 18.12.2012 09:37

Zitat von Gronik im Beitrag #19
Ich hab selber keine Kinder, aber das ist doch eine der engsten Beziehungen, die es überhaupt gibt. Zumindest im Normalfall.
Aber der ist in dieser Familie sicher nicht gegeben, Fili wurde ja schon vor dem Missbrauch vernachlässigt, eingeschlossen, etc.


Da muß ich dir Recht geben... die Liebe von einer Mutter ist wirklich die engste Bindung, die es geben kann.
Ich habe selbst drei Kinder und auch wenn sie heute noch "Mist bauen" oder "krank" sind, dann ist es für mich wie ein Schock und ich versuche alles zu tun um ihnen beizustehen.
Meine Tochter geht jetzt für ein Jahr nach Australien... da hab ich schon total Panik. Und mein großer Sohn hat mir grad eröffnet, daß er Papa wird... und seine Freundin ist grad 18.
Aber es wird immer einen Weg gehen.

Ich könnte als Mutter niemals bei Missbrauch wegsehen.
Da würde ich sofort den Mann verlassen und anzeigen... sowas geht gar nicht!
Kann auch nicht verstehen daß manchen Frauen nur an sich denken und die Kinder vernachlässigen oder gar misshandeln.
Sie haben diese Kinder 9 Monate im Bauch rum getragen und da hat sich doch eine ganz besondere Beziehung aufgebaut..... unverständlich........

#29 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von schlumeline 21.12.2012 11:51

avatar

Das Buch ist zu Ende und es war wirklich richtig spannend, gerade zum Schluss. Das Wort mit den vier Buchstaben, dieser Name, hat euch alle wohl genauso beschäftigt wie mich auch. Leider gab es aber viele Personen mit vier Buchstaben und ich wäre auch nie auf den Zach gekommen. Den Pfarrer habe ich vermutet, vor allem in dem Moment als Nico feststellen muss eingesperrt zu sein. Maik konnte ich mir irgendwie nicht vorstellen und da der Pfarrer ja den Weggang von Nico und Maik beobachtet hat, war er für mich ein sehr wahrscheinlicher Täter.

Mir hat nicht so gut gefallen, dass eben dieser Weggang beim Pfarrer dann doch nichts auslöst. Ich war davon ausgegangen er folgt jetzt den beiden jungen Menschen. Auch die Bemerkung in Bezug auf Lars, also Leons Vater, fand ich wie viel hier merkwürdig. Ich kann mir nicht erklären, warum sein Lächeln verschwunden ist, außer auch er hatte bereits eine Ahnung, dass es diesen Missbrauch im Hause gab. Schließlich könnte Fili ihm etwas erzählt haben, oder er hat sich etwas zusammengereimt. Leider wird aber diesbezüglich nichts mehr erwähnt.

Es ist jedenfalls schrecklich, dass alle weggesehen habe, aber leider ist das wohl auch in der Realität oft der Fall. Und das wohl nicht nur dann, wenn es bereits verkorkste Familienverhältnisse gibt. Es fängt doch schon bei der Scheu der Kinder darüber zu reden an und geht dann bei den Menschen im Umfeld, die glauben etwas zu bemerken, weiter.

#30 RE: 4. Abschnitt: Kapitel 39 - 53 (Seite 306 - 409) von Gesil 21.12.2012 13:58

avatar

Zitat von schlumeline im Beitrag #29
Das Wort mit den vier Buchstaben, dieser Name, hat euch alle wohl genauso beschäftigt wie mich auch. Leider gab es aber viele Personen mit vier Buchstaben ...


Wir waren vorhin bei I K E A.
Ich bei Anblick des Schildes: " Oh, ein Name mit vier Buchstaben" und dann zu meiner besseren Hälfte: "Ach, den Scherz kannst du ja gar nicht verstehen...."

Zitat von schlumeline im Beitrag #29

Auch die Bemerkung in Bezug auf Lars, also Leons Vater, fand ich wie viel hier merkwürdig. Ich kann mir nicht erklären, warum sein Lächeln verschwunden ist, außer auch er hatte bereits eine Ahnung, dass es diesen Missbrauch im Hause gab. Schließlich könnte Fili ihm etwas erzählt haben, oder er hat sich etwas zusammengereimt. Leider wird aber diesbezüglich nichts mehr erwähnt.

Ich hab es mir anders erklärt, aber so bleibt natürlich viel Raum für (unterschiedliche) Spekulationen....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz