Seite 2 von 4
#16 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von PeMo 09.12.2012 14:02

avatar

Die Zwerge sind ja wirklich unmöglich, dauernd soll Bilbo für sie die Kohlen aus dem Feuer holen. Dankbarkeit (in der Regel) Fehlanzeige. Die Zwerge sind feige, faul und gierig. Schlimm. Gar nicht so mein Zwergenbild.

Endlich kommt Smaug ins Spiel. Auf dem Bild in meinem Buch sieht er gar nicht böse aus, eher lieb und süß und hat wunderschöne Flügel, eher wie ein Schmetterling ... Aber böse ist er trotzdem und auch recht gewitzt, aber gegen Bilbo kommt er nicht richtig an - und der erspäht auch die verwundbare Stelle.

Da der Drache denkt, die Eindringlinge wären von der Seestadt geschickt worden - oder zumindest von dort unterstützt - fliegt er dorthin um sich zu rächen. Durch die Drossel erfährt einer der Männer dort (einer mit entsprechendem Background), wie man den Drachen verletzten kann, tut es und tötet Smaug.

Das - nun möglicherweise - unbewachte Gold löst nun einige Begehrlichkeiten aus. Die Waldelben rücken gleich mit Kriegern aus! Auch die Seemenschen wollen ihren Teil - und irgendwie mit Recht. Doch die Zwerge, die ja nun gar nichts getan haben und deren Recht auf das Gold - zumindest teilweise - fraglich ist, wollen nichts abgeben. Ich sag ja, die sind unmöglich.

Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern, wie das ausgeht, bin also gespannt.

#17 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Lerchie 09.12.2012 19:05

avatar

Zitat von PeMo im Beitrag #16
Die Zwerge sind ja wirklich unmöglich, dauernd soll Bilbo für sie die Kohlen aus dem Feuer holen. Dankbarkeit (in der Regel) Fehlanzeige. Die Zwerge sind feige, faul und gierig. Schlimm. Gar nicht so mein Zwergenbild.

Endlich kommt Smaug ins Spiel. Auf dem Bild in meinem Buch sieht er gar nicht böse aus, eher lieb und süß und hat wunderschöne Flügel, eher wie ein Schmetterling ... Aber böse ist er trotzdem und auch recht gewitzt, aber gegen Bilbo kommt er nicht richtig an - und der erspäht auch die verwundbare Stelle.

Da der Drache denkt, die Eindringlinge wären von der Seestadt geschickt worden - oder zumindest von dort unterstützt - fliegt er dorthin um sich zu rächen. Durch die Drossel erfährt einer der Männer dort (einer mit entsprechendem Background), wie man den Drachen verletzten kann, tut es und tötet Smaug.

Das - nun möglicherweise - unbewachte Gold löst nun einige Begehrlichkeiten aus. Die Waldelben rücken gleich mit Kriegern aus! Auch die Seemenschen wollen ihren Teil - und irgendwie mit Recht. Doch die Zwerge, die ja nun gar nichts getan haben und deren Recht auf das Gold - zumindest teilweise - fraglich ist, wollen nichts abgeben. Ich sag ja, die sind unmöglich.


Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern, wie das ausgeht, bin also gespannt.


Die Zwerge hatten schon ein Anrecht auf das Gold, aber natürlich nicht auf alles, das Smaug ja auch andernorts Gold holte, (Oder Schmuck, Edelsteine usw.)

#18 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Adaneth 10.12.2012 13:30

avatar

Der Drachenhort enthielt einiges, das den Zwergen gehörte und es ist schon verständlich, dass sie das wieder zurück haben wollten. Auch wenn sie feige rüberkommen - sie hatten Bilbo genau dafür engagiert, dass er die Sache mit Smaug regelt. Er war ja als Meisterdieb engagiert worden. Und nach der Schlacht zeigt Dain von den Eisenbergen aus welchem Holz Zwerge auch geschnitzt sein können.

Ich denke mal, dass ein paar der Zwerge gar nicht auf Abenteuer aus waren, genauso wenig wie Bilbo, aber einfach mit mussten: z.B. Bombur, Fili und Kili. Es gab auch einen Zwerg, der zu Bilbo hielt, der Name fällt mir bloß grad nicht ein.

Es ist Thorins Obsession und vereinfacht gesagt ist sie auch sein Untergang.

Noch ein Wort zu Smaug - er heißt der "Prächtige" und ich hab ihn mir immer schon so ähnlich vorgestellt wie Ensikat ihn gezeichnet hat. Schön anzusehen, lieblich in der Stimme und gewählt bei den Worten - da muss man schon aufpassen, dass man sich nicht täuschen lässt und er hat Bilbo auch ganz schön aufs Glatteis geführt, in dem er ihm um den Bart gegangen ist. Hinter manch schöner Fassade lauert das Böse. Wie im richtigen Leben

#19 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Lerchie 10.12.2012 17:59

avatar

Zitat von Adaneth im Beitrag #18
Es gab auch einen Zwerg, der zu Bilbo hielt, der Name fällt mir bloß grad nicht ein.




War das nicht Balin?

#20 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 12:46

Ach ihr seid alle schon so weit :) sorry ich brauche einfach etwas länger, weil ich auch die Randkommentare noch in Ruhe lesen will, ich sauge grad Tolkienwissen auf wie ein Schwamm, das ist soooo interessant. Absolut klasse Ausgabe

Der erste Satz des 12. Kapitels spricht mir schon mal aus der Seele.. es gibt genau das wieder, was auch ihr ansprecht, nämlich dass Bilbo im Laufe der Reise an seinen Aufgaben wuchs, nicht verzweifelte obwohl es teilweise auswegslos erschien und mit Witz und Geschick die zu bewältigenden Aufgaben löste.. ganz große Klasse kleiner Mann!

Ich lese dann mal weiter :-)

Übrigens finde ich es sehr interessant, wieviele verschiedene Einflüsse und Inspirationen Tolkien für seine Mythologie rund um Mittelerde nutzte.. William Morris, seine Reisen, u,a. in die Schweizer Alpen, verschiedenste nordische Sagen.. Erlebnisse aus seiner Jugend und Studentenzeit.. sehr vielschichtig und spannend zu lesen!

#21 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 12:52

Zitat von Lerchie im Beitrag #19
Zitat von Adaneth im Beitrag #18
Es gab auch einen Zwerg, der zu Bilbo hielt, der Name fällt mir bloß grad nicht ein.




War das nicht Balin?


Ja ich bin gerade bei der Stelle, es müsste Balin sein

Seite 284 "Das große Hobbitbuch": "Er hatte nicht erwartet, dass sie alle im Chor »ich« riefen, darum wurde er auch nicht enttäuscht. Fili und Kili schauten verlegen drein und traten von einem Fuß auf den anderen ; die Übrigen taten nicht mal zum Schein so, als wollten sie sich anbieten - ausgenommen der alte Balin, der Ausguckmann, der den Hobbit ins Herz geschlossen hatte."

#22 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 13:00

Sprachmythologische Ansätze.. Adaneth? Du liest doch sicherlich auch die große Hobbitausgabe stimmts? Ich bin geradezu hingerissen von der Analyse zwischen der damaligen Ausdrucksweise und der heutigen, der Loslösung des Abstrakten vom Konkreten, der Unterscheidung zwischen Metapher und Wahrnehmung, wie Tolkien sie ausdrückt. Bilbos Wahrnehmung, dass der Anblick Smaugs ihm den Atem verschlägt, ist nicht metaphorisch gemeint, sondern wortwörtlich. Faszinierend, diese Backgroundinfos..

#23 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 13:16

"Ich komme aus dem Ende eines Beutels, wurde aber in keinen Beutel gesteckt" Seite 295 *lach* sehr nette Umschreibung xD

#24 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Adaneth 11.12.2012 14:08

avatar

Zitat
Sprachmythologische Ansätze.. Adaneth? Du liest doch sicherlich auch die große Hobbitausgabe stimmts?



Ja, die habe ich . Ich hab mich aber schon davor etwas dafür interessiert, allerdings vom HdR ausgehend und da gibt es Der Weg nach Mittelerde: Wie J.R.R. Tolkien "Der Herr der Ringe" schuf von Tom Shippey und der ist Philologe wie Tolkien und erklärt einiges im HdR aus dieser Sicht. Fand ich hochspannend.

#25 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Adaneth 11.12.2012 14:11

avatar

Danke an Lerchie und Büechernische

Ja, es war Balin und Büechernische zitiert die Stelle, die ich meinte

#26 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 16:15

Zitat von Adaneth im Beitrag #24

Zitat
Sprachmythologische Ansätze.. Adaneth? Du liest doch sicherlich auch die große Hobbitausgabe stimmts?


Ja, die habe ich . Ich hab mich aber schon davor etwas dafür interessiert, allerdings vom HdR ausgehend und da gibt es Der Weg nach Mittelerde: Wie J.R.R. Tolkien "Der Herr der Ringe" schuf von Tom Shippey und der ist Philologe wie Tolkien und erklärt einiges im HdR aus dieser Sicht. Fand ich hochspannend.



...ich auch, mein Mann ist ja auch großer Tolkienfan und interessiert sich sehr für dessen Mythologie, zu Weihnachten bekommt er die Kinder Huríns, aber pst :-)))

Das Buch klingt ja auch sehr spannend, bestimmt eine tolle Begleit- und Hintergrundlektüre zu HdR!

#27 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 16:16

Hmmm, sagt mal ist Cram das Elbenbrot, welches auch Frodo & die Gefährten im HdR aßen?

#28 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 16:19

"Wenn ihr nun ebenso wie die Zwerge wissen wollt, was aus Smaug geworden war, [...]"

Wie Tolkien den Leser immer wieder anspricht, klasse.. ungewöhnlich aber gut ♥

#29 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Büchernische 11.12.2012 17:07

Der gute Bilbo.. träumt von Rühreiern :)) und Gandalf ist wieder da, prima! ich dachte ehrlich gesagt erst, er wäre die Krähe aber dem war offensichtlich nicht so. Sagt mal, was ist nur in Thorin gefahren, er sieht nur noch Gold und Schätze, ist ganz blind vor Gier.. *seufz* na mal sehen, was Bilbos Alleingang und die Übergabe des "Arkensteins" bewirken wird, Wut? Einsicht?

Auf geht's in den letzten Abschnitt..

#30 RE: 4. Abschnitt: 12 -16 von Mimi19 11.12.2012 17:39

Zitat von Büechernische im Beitrag #28
"Wenn ihr nun ebenso wie die Zwerge wissen wollt, was aus Smaug geworden war, [...]"

Wie Tolkien den Leser immer wieder anspricht, klasse.. ungewöhnlich aber gut ♥


Jaaaaaaa... Er redet immer mit uns :) Das hat mir auch gefallen, so kommt man sich nicht nur wie eine Randperson vor, sondern als Teil der Geschichte :)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz