Seite 2 von 3
#16 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Gronik 26.10.2012 11:31

Ja, aus Sicht von Motte ist klar, wer die Bösen sind. Mona wird das ähnlich sehen.
Aber die Bruderschaft hat ja auch ihre Gründe, warum sie die Kinder töten. Ich will das jetzt bestimmt nicht rechtfertigen, dass sie da seit Generationen Kinder töten, aber genauso könnte man sagen, es ist nicht in Ordnung, diese Experimente und Züchtungen durchzuführen...

#17 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Cekay 26.10.2012 11:48

avatar

Richtig, für mich sind beide Seiten nicht gut.
Wenn du durch bist, müssen wir nochma über Mona reden :D

#18 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 27.10.2012 16:11

Zitat von Cekay im Beitrag #3
Die ersten paar Kapitel ja, aber inzwischen nicht mehr. Sollte das Buch jemals verfilmt werden, wünsche ich dem Regisseur viel Glück :D

Also wie jetzt? Ist Lazar der letzte Engel und nicht Motte?
Immerhin hatte ich scheinbar mit meiner Theorie recht. Was ich noch nicht so ganz verstanden hab, wo kommt das 2. Paar Flügel her? Waren jetzt doch beide Skelette Engel? War eins das Skelett von Thelia?

Morgen gibts den Rest :D


Es waren schon immer 2, aber Thelia hat ihre Flügel nur umgeschnallt. Also war nur der männliche Engel (Esko) echt, die Flügel der Königin nur Trophäe.

#19 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 27.10.2012 16:15

Zitat von Kendra im Beitrag #8


Abschnitt beendet^^


Wow! Wieder soviel Input und endlich kommt etwas Licht ins Dunkle!
Einmal fand ich es super, dass man nun weiß warum der Axtmann damals im Park zugeschlagen hat hihi, dass er der Fan vom Zar war, der nach Auftrag vesucht hat Motte damals umzubringen, wow! Und nun ergibt es auch Sinn , da er damals "Für den Zaren" rief^^


Dass aber der Zar , der ja eigentlich so etwas wie der Opa von Motte ist , ihn tot sehen will nur damit er endlich wieder zurück nach Russland, seiner Heimat kann, finde ich schon etwas hart!!! Hilfe, war für ein Ar....!!
Auch dass er nicht die Sicherheitsleute angerufen hat, sondern nur so getan hat damit die Gräfinnen beruhigt sind.... ohne Worte!

Und nun wissen wir auch mit wem Mottes Vater gesprochen hat.....^^

Außerdem bekommen wir schön mit, warum und wie genau Mottes "Mutter" abgehauen ist.





Ja endlich beantworten sich einige Fragen über Mottes Familie! Das der Opa der Zar ist, das hätte ich so nicht vermutet. Und die Mutter wollte doch nur das Beste für ihren Sohn, dass ist gut zu wissen, dass sie ihn nicht einfach so sitzen gelassen hat. Auch wenn Motte das nicht ahnt. Vielleicht findet er es noch raus???

#20 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 27.10.2012 16:20

Zitat von Gronik im Beitrag #14


Ein wenig irritierend fand ich die ganze Sache mit den Genetik-Versuchen - was haben die denn damals mit den Knochen gemacht, wie ist es überhaupt dazugekommen, dass die ganzen Jungen entstanden sind? Damals war man doch noch gar nicht so weit, wie soll das gegangen sein?




Tja, irgendwo steht ja geschrieben, dass die letzten Knochen aufgebraucht sind und nur noch die Flügel übrig bleiben, also haben sie es vielleicht so gemacht wie die Gräfinnen?

Irgendwann wird sich das schon entwickelt haben, da haben sie sich einfach die besten Wissenschaftler gekrallt, Geld war auch kein Thema, man musste halt Geduld mitbringen ^-^

#21 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 27.10.2012 16:22

Zitat von Gronik im Beitrag #16
Ja, aus Sicht von Motte ist klar, wer die Bösen sind. Mona wird das ähnlich sehen.
Aber die Bruderschaft hat ja auch ihre Gründe, warum sie die Kinder töten. Ich will das jetzt bestimmt nicht rechtfertigen, dass sie da seit Generationen Kinder töten, aber genauso könnte man sagen, es ist nicht in Ordnung, diese Experimente und Züchtungen durchzuführen...


Stimmt, aber die Kinder können ja nichts dazu, ihnen werden von den einen diese Experimente angetan und dann wollen die anderen sie töten. Super Leben.

#22 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Cekay 27.10.2012 22:28

avatar

Sterben tun sie eh. Die Frage ist ob langsam und qualvoll oder schnell und schmerzlos

#23 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 28.10.2012 15:52

Zitat von Cekay im Beitrag #22
Sterben tun sie eh. Die Frage ist ob langsam und qualvoll oder schnell und schmerzlos


Aber bei manchen klappt es eben auch und denen wird jede Chance genommen.

Was sie dann mit diesem Leben (wenn man das überhaupt so nennen kann) anfangen können ist dann noch mal was ganz anderes....

#24 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Sinkana 02.11.2012 08:55

Also ich finde es klasse, dass in diesem Abschnitt endlich mal einige Fragen beantwortet werden. Jetzt ergeben viele Dinge vom Anfang des Buches auch einen Sinn. Aber ehrlich gesagt ist es mir immer noch zu verwirrend. Ich muss immer wieder überlegen, wann was jetzt genau war. Ich hätte auch ehrlich gesagt gedacht, als ich den Klappentext des Buches gelesen habe, dass es um Motte geht. Dass es um sein Dasein als Engel geht. Aber das war ja so gesehen schon das Ende. Naja ich bin auf jeden Fall auf das Ende gespannt.

#25 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Wildpony 03.11.2012 09:32

Zitat von Carriecat im Beitrag #21
Zitat von Gronik im Beitrag #16
Ja, aus Sicht von Motte ist klar, wer die Bösen sind. Mona wird das ähnlich sehen.
Aber die Bruderschaft hat ja auch ihre Gründe, warum sie die Kinder töten. Ich will das jetzt bestimmt nicht rechtfertigen, dass sie da seit Generationen Kinder töten, aber genauso könnte man sagen, es ist nicht in Ordnung, diese Experimente und Züchtungen durchzuführen...


Stimmt, aber die Kinder können ja nichts dazu, ihnen werden von den einen diese Experimente angetan und dann wollen die anderen sie töten. Super Leben.


Mal ganz ehrlich... das Buch ist nichts für schwache Nerven....
als Jugendbuch finde ich es eigentlich sehr heftig.
Ich denke, daß wenn ich endlich aus der Verwirrung raus finde, daß es schon mehr etwas Psycho ist.
Ich will jetzt nicht sagen daß ich das Buch schlecht finde... aber unter dem Titel hab ich mir eigentlich was ganz Anderes vorgestellt.
Und ihr?

#26 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Quantaqa 03.11.2012 09:55

avatar

Ich habe ursprünglich - aufgrund der Kurzbeschreibung - mehr Thriller erwartet, auf jeden Fall aber auch etwas anderes ...

#27 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Carriecat 03.11.2012 21:21

Ich glaube das Buch kann man nicht in Genre einordnen, dafür gibt es keine Kategorie. Jugendbuch, Fantasy, Thriller, .... Alles dabei.

#28 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Quantaqa 04.11.2012 06:36

avatar

Zitat von Carriecat im Beitrag #27
Ich glaube das Buch kann man nicht in Genre einordnen, dafür gibt es keine Kategorie. Jugendbuch, Fantasy, Thriller, .... Alles dabei.

Da gebe ich dir vollkommen Recht!

#29 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von Cekay 04.11.2012 20:31

avatar

Ich muss dabei an Andrea Gunscheras Leserunde denken :D Der arme Buchhändler, der ganz verwirrt in seinem Laden rumläuft und nicht weiß wo er das Buch hinstellen soll XD

#30 RE: 4. Abschnitt: Seite 257 bis 341 von lexxi2k 04.11.2012 21:17

Zitat von Sinkana im Beitrag #24
Also ich finde es klasse, dass in diesem Abschnitt endlich mal einige Fragen beantwortet werden. Jetzt ergeben viele Dinge vom Anfang des Buches auch einen Sinn. Aber ehrlich gesagt ist es mir immer noch zu verwirrend. Ich muss immer wieder überlegen, wann was jetzt genau war. Ich hätte auch ehrlich gesagt gedacht, als ich den Klappentext des Buches gelesen habe, dass es um Motte geht. Dass es um sein Dasein als Engel geht. Aber das war ja so gesehen schon das Ende. Naja ich bin auf jeden Fall auf das Ende gespannt.


Vom Klappentext her habe ich mir eigentlich auch gedacht das es bei der Geschichte hauptsächlich um Motte geht, aber von dem haben wir außer auf ein paar kurzen nichtssagenden Kapiteln nichts mehr gelesen. Ich bin auf jeden Fall auch gespannt wie das ganze nun ausgeht und was mit Motte nach der Begegnung mit den zwei Gräfinnen passiert ist.

Zitat von Gronik im Beitrag #16
Ja, aus Sicht von Motte ist klar, wer die Bösen sind. Mona wird das ähnlich sehen.
Aber die Bruderschaft hat ja auch ihre Gründe, warum sie die Kinder töten. Ich will das jetzt bestimmt nicht rechtfertigen, dass sie da seit Generationen Kinder töten, aber genauso könnte man sagen, es ist nicht in Ordnung, diese Experimente und Züchtungen durchzuführen...


Ich glaube es lässt sich erst feststellen wer die guten und wer die bösen sind, wenn wir erfahren was nun wirklich in dieser Prophezeiung steht.

Zitat von Kendra im Beitrag #7

bis Seite 303

Frage mich gerade was die Gebrüder Grimm verhindern wollten? Die Versuche zu stoppen, nachdem sie von den Todesfällen gehört haben?
Und warum kam nur einer von den 3 beauftragen Studenten wieder zurück??
Sind die anderen gestorben? Oder sind sie dem Zauber der Flügel erlegen und sind dort geblieben??^^




So wie ich es verstanden habe, haben zwei davon die Flügel berührt und einer hat sich zusammengerissen und ist dann mit den Informationen die er dort gesammelt hat zu den Gebrüdern Grimm gefangen.

Zitat von Kendra im Beitrag #8


Wow! Wieder soviel Input und endlich kommt etwas Licht ins Dunkle!
Einmal fand ich es super, dass man nun weiß warum der Axtmann damals im Park zugeschlagen hat hihi, dass er der Fan vom Zar war, der nach Auftrag vesucht hat Motte damals umzubringen, wow! Und nun ergibt es auch Sinn , da er damals "Für den Zaren" rief^^

Dass aber der Zar , der ja eigentlich so etwas wie der Opa von Motte ist , ihn tot sehen will nur damit er endlich wieder zurück nach Russland, seiner Heimat kann, finde ich schon etwas hart!!! Hilfe, war für ein Ar....!!
Auch dass er nicht die Sicherheitsleute angerufen hat, sondern nur so getan hat damit die Gräfinnen beruhigt sind.... ohne Worte!

Und nun wissen wir auch mit wem Mottes Vater gesprochen hat.....^^




Da scheint der Zar ja auch nicht so recht an seine Experimente zu glauben, wenn er Motte vorher schon umbringen lassen wollte, bevor es überhaupt soweit gewesen wäre.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz