#1 Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White von Gronik 14.06.2012 15:14

Verpiept nochmal, Evie ist zurück! Inzwischen führt sie ein ganz normales Leben, geht zur Highschool, führt eine Wochenendbeziehung mit Lend, der bereits auf dem College ist – und langweilt sich! Eigentlich wollte sie ja immer so ein normales Leben, Schule, Spind, Freund, aber auf Dauer ist das gar nicht so aufregend, wie sie es sich vorgestellt hat.

Da ist es ihr doch gar nicht so unrecht, als auf einmal ihre alte Chefin Raquel von der IBKP auftaucht und sie um Hilfe in schwierigen Fällen bittet. Obwohl Lend und sein Vater David total dagegen sind, dass Evie wieder für die IBKP arbeitet, lässt sie sich darauf ein, auch weil sie dank des jungen Jack, der als Mensch ungewöhnlicherweise Feenpforten öffnen kann, nicht mehr selber mit Feen zusammenarbeiten muss. Aber es passieren plötzliche weitere komische Dinge, bisher unbekannte Paranormale tauchen auf, Evie gerät immer wieder in Gefahr. Sind die Feen immer noch hinter ihr her oder steckt etwas anderes dahinter?

Ich hatte mich so auf den zweiten Band gefreut und gerade am Anfang war ich auch schnell wieder begeistert von Evies pinker Welt. Doch irgendwie fehlte im Verlauf der Geschichte der Charme des ersten Bandes. Mit Jack wird eine Figur ins Spiel gebracht, mit der ich nicht wirklich etwas anfangen konnte. Mir war auch das ganze Buch hindurch nicht so recht klar, warum Evie sich so mit ihm beschäftigt. Dafür spielt Lend, den ich im ersten Band ziemlich interessant fand, hier leider nur noch eine Nebenrolle.

Insgesamt fehlte mir bei diesem Buch ein bisschend der rote Faden in der Handlung und Evie verhielt sich mir an vielen Stellen einfach zu kindisch. Bleibt zu hoffen, dass sie sich im abschließenden Band der Trilogie noch ein wenig entwickelt.

Die Aufmachung des Buches war wieder toll gemacht und die schön gestalteten Kapitelüberschriften und pinken Seitenzahlen ein Hingucker.

Den ersten Band sollte man meiner Meinung nach besser vorher gelesen haben, es werden einige Dinge zwar kurz erwähnt, aber vieles wird auch vorausgesetzt, gerade was Evies frühere Tätigkeiten und die Auseinandersetzungen mit den Feen angeht.

#2 RE: Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White von fantasticbooks 17.07.2012 12:57

avatar

Endlich hat Evie das, was sie sich immer gewünscht hat: Ein ganz normales Leben. Doch leider hat auch das seine Tücken, denn ihr jetztiges Highschool-Leben hat nicht viel gemein mit ihrer liebsten Highschoolfernsehserie. So hat sie nur wenig Kontakt zu ihren Mitschülern und ihre Sportlehrerin hasst sie abgrundtief - was übrigens auf Gegenseitigkeit beruht. Und während ihr heißgeliebter Freund Lend aufs College geht und nur am Wochenende vorbeikommt, lebt Evie mit einer Vampirin zusammen und jobbt im Paranormalen-Café von Lends Dad. So hatte sie sich das normale Leben eigentlich nicht vorgestellt.
Mitten in ihrem Frust taucht auf einmal Raquel wieder auf und bietet ihr an, wieder für die IBKP zu arbeiten. Während Lend und sein Dad dies unumwunden ablehnen, zögert Evie noch. Zu gerne würde sie Raquel, die für sie einer Mutter noch am nächsten kommt, gerne öfter sehen und ab und an aus ihrem Normalbürgerleben ausbrechen. Gleichzeitig lernt sie auch noch Jack kennen, der als Mensch bei den Feen aufgewachsen ist und nun für die IBKP arbeitet, wo er unter anderem die Feenpfade beschreitet. Letztendlich entscheidet sich Evie dafür, in dem ein oder anderen Fall wieder aktiv zu werden. Damit sind merkwürdige, paranormale Zwischenfälle wieder vorprogrammiert - und Ärger mit dem Liebsten auch..... Und warum tauchen auf einmal so viele Paranormale gleichzeitig auf? Und wo zur Hölle sind all die Elementarwesen hin?

Kiersten White hat auch im zweiten Band ihrer Reihe ihren gewohnten, lockerleichten und flapsigen Erzählstil mit dabei. Evie wäre nicht Evie, wenn sie nicht alles und jeden kommentieren würde auf ihre flippige und verrückte Teenieart. Auch das bekannte "Piep" statt eines deftigen Fluchs darf hier nicht fehlen. Doch das scheint nur Evies Schutzschild zu sein, damit sie niemanden an ihre Gefühle und ihn Innerstes heranlassen muss. Noch immer grübelt sie über ihre Herkunft nach und auch die Sache mit Vivian und den Toten in der Zentrale macht ihr noch schwer zu schaffen. Zudem fällt es ihr schwer, sich in ein "normales" Familienleben einzufügen, hat sie doch nie eines gekannt und war immer mehr oder weniger auf sich alleingestellt. Und da wäre ja auch noch diese eine Sache, die sie Lend immer noch nicht gesagt hat.....
Dreams 'n'Whispers ist ein kurzweiliger Jugendfantasyroman, der gekonnt zu unterhalten weiss. Ich muss sagen, der zweite Band der Reihe hat mir noch besser gefallen als der erste, da hier eindeutig ein bisschen mehr Tiefgang in der Geschichte war. Ich würde jedoch jedem empfehlen, zunächst den ersten Band zu lesen, da der zweite dann eindeutig besser verstanden werden kann. Ich bin gespannt, was der nächste bringt und wie sich das Geheimnis um Evie auflöst.

#3 RE: Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White von Nikki 14.08.2012 18:06

Wer das 1. Cover dieser Trilogie schon sehr pink fand, wird dieses Cover erst mal ungläubig anstarren- es ist nämlich noch pinker. Das Buch ist grundsätzlich komplett Pinkfarben, nur die leicht grau-weiß Farbene Silhouette von Evie und einige etwas hellrosa Farbene Blumen hellen dieses Cover noch etwas auf und verleihen ihm somit noch einige Highlights und Akzente, sodass das Cover trotz der Mädchen Farbe dennoch echt hübsch ist. Und wieder einmal passt dieses Cover perfekt zu Evie. Die jenigen unter euch, die den 1. Teil bereits gelesen haben, werden womöglich verstehen, was ich damit meine. Und genau deswegen, werde ich dem nichts mehr hinzufügen und einfach sagen, dass ich das Cover mag ;)


Bei dem US-Cover bin ich auch hier beim 2. Teil der selben Meinung wie beim Vorgänger. Das Cover an sich ist wirklich schön, leider aber unpassend. Wieder einmal sieht das Cover so düster aus. Als ob die Atmosphäre im Buch an sich sehr angespannt wäre, was hier allerdings überhaupt nicht der Fall war. Wirklich Schade - vor allem um das Schöne Cover. Glücklicherweise, passt dieses aber zum Vorgänger wie die Faust aufs Auge.



Mein Leben ist so wunderbar normal.
Na ja, bis auf die Tatsache, dass mein Freund
ein Gestaltwandler ist und ich mich hin und
wieder mit blutrünstigen Vampiren oder
obergruseligen Feen herumschlagen muss.
So weit, so gut. Doch die Wahrheit ist.
Ich hatte bislang nicht den blassesten
Schimmer, was wirklich Sache ist.

Das Traumpaar Evie und Lend ist zurück-
und die paranormale Welt steht kopf !



Oh piep, ich würde sterben.


>> Lend, ich - <<
Er schüttelte den Kopf.
>> Im Moment bin ich zu wütend, um mit dir zu reden, und ich liebe dich zu sehr, um etwas zu sagen, was ich hinterher bereuen würde.<<
>>Okay<<, gab ich mich mit zittriger Stimme geschlagen. Ich wollte ihn ja nicht bedrängen, aber ich musste einfach wissen, dass es zwischen uns wieder gut werden würde, dass wir diese Sache überstehen würden.
Er zögerte, beugte sich dann aber vor und gab mir einen unsanften Kuss auf die Stirn.

S. 163
_________________________

Er trat einen Schritt vor und schloss so die Lücke zwischen uns, dann lehnte er seine Stirn an meine.
>>Das einzige Leben, das ich mir vorstellen kann, ist eins mit dir. Ich verstehe nicht, was das für eine Distanz ist, die du da zwischen uns siehst, aber können wir uns nicht irgendwie auf halbem Weg treffen ? <<
>>Auf halbem Weg wozwischen ? <<
<< Ich weiß auch nicht, zwischen morgen und für immer, zwischen Leben und Tod, zwischen normal und paranormal. Da, wo wir eigentlich schon die ganze Zeit waren.<<
Ich biss mir auf die Unterlippe und nickte an seiner Stirn.
>> Da ist Platz für uns, oder ?<<
>>Immer.<< Er legte seine Lippen auf meine und besiegelte so unseren eigenen kleinen Platz auf der Welt.
Seinen und meinen. Zusammen

S. 380




Sportstunden, Zickenkrieg auf der Mädchentoilette und ein eigener Spind!
Evie ist glücklich, endlich das Leben eines gewöhnlichen Teenagers zu führen.
Doch Normalsein kann auf die Dauer auch ziemlich .... langweilig sein.
Als die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormale Evies Hilfe braucht,
zögert sie nicht lange- und schon überschlagen sich die Ereignisse:
Ihr Exfreund Reth konfrontiert sie mit niederschmetternden Enthüllungen
über ihre Vergangenheit und im Feenreich bahnt sich ein Kampf an,
bei dem es um niemand anders geht als - Evie selbst.


Mittlerweile bin ich fest davon überzeugt, dass Kiersten White eine der wenigen Autoren ist, die einen Humor in ihren Büchern verstecken, der einfach grandios ist.
Wo ich noch im 1. Teil lachen, schmunzeln und grinsen musste, habe ich mir in diesem Band den Bauch gehalten, weil ich so sehr lachen musste. Ich hätte niemals erwartet, dass der Witz und der Humor des Buches noch besser sein könnten. Gleich auf der 1. Seite wird man sofort von Evies Bann verzaubert. Sie ist so ein toller Charakter und ihr "Piep" ist mittlerweile ein echtes Erkennungsmerkmal der Serie, zumindest für mich. Allerdings hat neben dem Witz auch die Wortgewandtheit der Autorin zugelegt. Immer öfters konnte man auch interessante Sätze und Textpassagen im Text vorfinden, sodass ich eigentlich keinen Grund zum meckern finde. Die Umgebungs und Personenbeschreibungen waren zudem wieder einmal sehr detailliert und interessant umgesetzt, sodass dem Buch an nichts gefehlt hat. Ebenso die Spannung. Wo man im 1. Band einen eher minimalen Spannungsbogen erkennen konnte, wird man hier in die Handlung hineingezogen und erst gegen Ende wieder losgelassen. Hier hat sprachlich mal wieder einfach alles gestimmt.



Immer wenn ich einen ersten Band eines Buches beende, von dem ich weiß, dass es einen 2. Teil haben wird, verspüre ich Angst und Vorfreude zugleich. Vorfreude darauf, dass ich dann endlich erfahre, wie es denn mit den Personen und der Gesamthandlung weitergeht. Und Angst, von der Umsetzung der Idee. Des öfteren habe ich einige Enttäuschungen wegstecken müssen, siehe Die Flucht von Ally Condie. Und auch hier, bin ich eher zaghaft an den 2. Teil der Trilogie herangegangen. UMSONST.
Denn dieses Buch überzeugt auf voller Ebene und legt noch eine Schippe obendrauf.
Gleich zu Beginn wurde ich wieder in Evies und Lends Welt hineingezogen. Ich schloss Evie wieder innerhalb weniger Seiten in mein Herz und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Dabei war der Witz, den ich schon oben erwähnt habe, ein wichtiger Punkt, der mich immer wieder umgehauen hat. Ich denke einfach, dass Evies Humor auf jeden Fall ein Erkennungsmerkmal dieser Reihe ist und dieses Buch deshalb auch so interessant und toll macht. Zumindest könnte ich mir diese Reihe ohne den Witz, den die Autorin an den Tag legt, nicht einmal ansatzweise vorstellen.

Die Handlung des 2. Teils beginnt kurz nach dem Ende des ersten Teils. Somit besteht keine Zeitlücke zwischen Band 1 und Band 2, was für den Leser recht angenehm ist. Außerdem hat es die Autorin geschafft mehrere kleine Dinge gegen Beginn des Textes in den Text mit einzubauen, dass man gar nicht mitbekommt, dass ein Paar Situationen aus dem ersten Band wieder erwähnt werden. Sowas finde ich wirklich Spitze, da mehrere Personen beide Bücher nicht unbedingt hinter einander Lesen und somit ein wenig Erinnerungs-Nachschub benötigen. In diesem Buch lernt der Leser mehrere neue Personen kennen, was allerdings überhaupt kein Problem ist, sonder nur positiv auffällt, da die Beschreibungen sehr interessant und ausführlich sind. Hierbei ist die Kreativität der Autorin wirklich unbeschreiblich. Ich frage mich, wer in der Lage ist solche Wesen so bildlich vor seinen Augen zu sehen.
Aber auch die Liebesgeschichte zwischen Lend und Evie hat einiges vorzuzeigen. Sie durchleben einige Höhen und Tiefen und man lernt beide Charaktere von Seite zu Seite, besser und besser kennen.

Was ich an dieser Reihe auch liebe ist die Tatsache, dass ich vieles nicht Voraussagen kann. Viele Gespräche, Tatsachen und Situationen haben mich regelrecht überrumpelt, da ich mit ihnen nicht wirklich gerechnet habe und so hat die Handlung mehrmals einfach mal den Standpunkt gewechselt.
Sowas finde ich recht erfrischend, da aufregende Situationen erst recht den Wind ins Geschehen bringen.

Zur Handlung an sich, möchte ich allerdings nicht viel sagen, da ich euch nicht die Spannung nehmen möchte, falls ihr euch dafür entschließt diese Reihe mal zu lesen- was ich euch hiermit wirklich ans Herz lege.
Ich finde die Idee, dass Evie doch mehr mit den Elfen, die ja bekanntlich Böse sind, etwas am Hut hat recht originell. Ich denke, dass damit nicht jeder gerechnet hat. Allerdings finde ich den neuen Charakter, Jack, der zu Beginn der Buches in die Geschichte mit hineingebracht wird, wirklich interessant. Er ist wirklich unvorhersehbar und hegt ein unsagbar großes Interesse an Evie, was allerdings nichts mit Liebe zutun hat. Und da er bei den Elfen aufgewachsen ist, ist sich der Leser einfach nicht sicher ob man ihn jetzt zu den Guten oder zu den Bösen in die Schublade stecken soll. Auf jeden Fall, kann ich euch sagen, dass er richtig Wind in die Handlung mit hinein bringt, und Evie auf der Suche nach den Anworten alles andere als hilft. Allerdings, hat er auch viele Antworten und Geheimnisse, die die Geschichte nur noch interessanter machen. Genauso wie die Familiengeschichte rund um Evie, die in diesem Band etwas Licht ins Dunkle bringt, da Evie immer mehr Fragen aufzuklären versucht.
Ebenso sollten sich alle Leser darauf gefasst machen, dass nicht alles schlimm ist was schlimm scheint. Ich denke, dass in dem Buch einfach alles vorhanden ist, dass dieses Buch zu einem Richtig gutem Buch macht.

Wenn ihr euch also bis jetzt unsicher wart, ob ihr mit der Reihe beginnen sollt, kann ich euch meinerseits beruhigen. Ich bereue es keinesfalls diese Reihe Daheim stehen zu haben.
Wenn ihr aber den 1. Band gelesen habt, solltet ihr euch diesen 2. Teil schleunigst anschaffen, da er den 1. Teil teilweise sogar übertrifft.
Wenn ihr also auf der Suche nach einem Reihe seid, die leicht zu lesen ist, einen spritzigen Humor an den Tag legt und dazu eine Gute Fortsetzung besitzt, solltet ihr es vielleicht einmal in Erwägung ziehen und "Dreams 'n' Whispers" lesen. Also ich kann euch diese Reihe und somit auch Band 2 wirklich nur ans Herz legen.
Dreams 'n' Whispers ist meiner Meinung eine wirklich, wirklich gelungene Fortsetzung einer Paranormalen Geschichte - ich freue mich auf den letzen Band der Trilogie ;) ♥



Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Handlung: 5/5
Charaktere: 5/ 5
______________
5/ 5

#4 RE: Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White von RoccosMom 15.08.2012 21:19

Bei Evie piepts wieder!

„Wenn man lange genug zusieht und abwartet, wenn man etwas sehnlichst genug will, dann findet man irgendwann einen Weg.“

Evie hat mittlerweile festgestellt das ein normales Teenagerleben nicht zu vergleichen ist mit ihrer Lieblingsserie Easton Heights. Der Sportunterricht nervt, Mädchen können ganz schön zickig sein und mit Lend führt sie nur noch eine Wochenendbeziehung, da er schon auf die Uni geht. Da kommt die Anfrage der Internationalen Behörde zur Kontrolle Paranormaler nicht wirklich ungelegen. Doch Evie hat die Rechnung ohne Reth und Jack gemacht. Die Fee und der Menschenjunge, der auf Feenpfaden wandeln kann, wollen beide Evie. Nicht ungefährlich, wo doch im Feenreich ein Kampf um Evie entbrannt ist und sie endlich ihrer Vergangenheit auf die Spur kommt…

„Dreams 'n' Whispers" ist der zweite Band der Trilogie um die außergewöhnlich begabte Protagonistin Evie. Schon beim ersten Aufschlagen wurde ich abermals durch den lockeren Schreibstil in die Paranormale Welt hinein gesogen. Die sechszehnjährige Evie erzählt die Geschichte wieder aus ihrer Perspektive, wobei ihre ironische Sicht der Dinge einfach liebens- und lesenswert ist.

Evie lebt endlich ihr normales Leben, was sie sich immer gewünscht hat. Doch es dauert nicht lange bis die paranormale Welt sie einholt. Erst wird Evie von einem gefährlichen Wesen angegriffen und dann bittet die IBKP sie darum wieder Aufträge anzunehmen. Lend und David ist das zwar alles andere als recht, aber Evie lässt sich breitschlagen. Nicht zuletzt deswegen, weil das normale Leben langweiliger ist als gedacht.

Die Aufträge bringen auch die Gesellschaft eines gewissen Jack mit sich. Der Menschenjunge ist frech, witzig, hübsch und in Evies Alter. Zudem kann er auf Feenpfaden wandeln und er lebt selbst im Feenreich. Trotz seiner liebenswerten Unbeschwertheit hat man manchmal ein schlechtes Gefühl bei Jack.

Auch der undurchsichtige Reth hat wieder Auftritte im Buch. Er weiß viel aus der Vergangenheit und eröffnet Evie Wahrheiten, nach denen sie lange gesucht hat und die vielleicht besser für immer verborgen gewesen wären. Seine Ziele und Absichten sind zwar etwas klarer geworden, er selbst sympathischer, doch noch immer durchschaut man ihn nicht so ganz.

Das Cover von „Dreams `n` Whispers“ passt hervorragend zu „Flames `n` Roses“ und ist wieder total Mädchen-Like. So pink wie auf dem Umschlag geht es nämlich auch im Buch weiter. Nicht nur die Seitenzahlen und Kapitelüberschriften sind pink, nein, es gibt zu jedem Kapitelanfang auch noch pinke Rosen. Einfach wunderbar!

Diese gelungene Fortsetzung ist definitiv etwas für Mädchen und jung gebliebene Frauen. Mit Spannung und Humor entführt die Autorin den Leser in eine Welt der paranormalen Wesen und bringt einfach ein pinkes Lebensgefühl rüber. Toll!

#5 RE: Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich - Kiersten White von Kate88 22.11.2012 17:14

avatar

Verpiept nochmal, sie ist wieder da und zwar so, wie wir sie kennen und lieben!

Das ganz normale Leben mit Schule, Freundschaften und einem dazugehörigen Spind und Evie hat alles was sie je gewollt hat. Naja, bis auf die Tatsache, dass nichts so wie in Easton Heights ist und Lend am College ist und sie sich nur am Wochenende sehen. Aber wer ist schon Evie, dass die sich beschweren würde. Schließlich lebt sie in einer WG zusammen mit Arianna. Ja, genau Vampir-Arianna. Obendrein noch über den Diner in dem sie arbeiten muss und wo es immer nach Fett stinkt. Was hätte Evie sich mehr erträumen lassen können?!
Als Raquel plötzlich wieder auftaucht und ihr einen Job bei der IBKP (Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler) anbietet, wer könnte Evie da nicht verstehen, dass sie zusagen muss, obwohl Lend und alle anderen dagegen sind. Schließlich sind es nur ein paar kleine Aufträge und Evie kann absolut nichts passieren - naja, nur wenn Evie nicht Evie wäre.

Auch wenn ich den ersten Teil erst vor kurzem gelesen habe, habe ich mich doch sehr auf ein Wiedersehen mit Evie, Lend und allen anderen sehr gefreut. Tja und ich kann nur sagen, dass mich Evie nicht im Stich gelassen hat.

Genau wie im ersten Teil nimmt die Geschichte erst langsam an Spannung und Fahrt auf. Es geschehen immer wieder seltsame Dinge und als Leser weiß und fühlt man, dass etwas bevor steht. Es wird nie langweilig und das liegt nicht nur allein an Evie. Immer neue Entdeckungen und Erlebnisse machen auch diesen Band wieder zu etwas ganz besonderem.
Der unglaublich humorvolle und lockere Schreibstil von Kiersten White tut sein Übriges. Genau wie im ersten Band weiß sie, wie man den Leser begeistern und fesseln kann. Und ganz wichtig, wie man den Leser zum Lachen und Schmunzeln bringt.

Evie ist einfach nur Evie. Mehr muss man eigentlich schon fast gar nicht sagen. Sie ist so lebendig, witzig, spritzig und einfach nur verpiept lustig. Sie hat mich schon im ersten Band verzaubert und auch in diesem Band habe ich Tränen gelacht. Als Leser kann man schon fast gar nicht anders, als sie zu lieben.
Lend ist in diesem Band, für mich persönlich, ein wenig zu kurz gekommen. Trotzdem hat er es geschafft, auch nur mit kurzen Auftritten wieder vollkommen zu überzeugen.
Dadurch sind andere Charaktere mehr in den Vordergrund gerückt man konnte neue und alte Figuren besser kennen lernen. Eine gute Mischung, die noch mehr Lust auf den nächsten und abschließenden Band macht.

Am Ende des Bandes hatte ich leider, leider ein wenig das Gefühl, dass es so ein typischer zweiter Teil einer Trilogie ist. Was jedoch nicht wirklich negativ ist. Dreams'n'Whisper war dennoch wirklich unterhaltsam und ich hatte tolle Lesestunden mit Evie und Co.

Fazit:

Wiedermal ein tolles und unterhaltsames Erlebnis mit Evie, Lend und der Welt der ParaNormalen. Ich habe wieder Tränen gelacht mit Evie und kann auch den zweiten Teil allen nur ans Herz legen. Er macht wahnsinnig Lust auf den dritten Band, den ich kaum erwarten kann - verpiept nochmal.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz