#1 Miss Eergency -Antonia Rothe-Liermann von elbenwind 27.02.2012 19:31

durfte ich gerade lesen und fand es super,


Miss Emergency Hilfe ich bin Arzt erzählt die Geschichte einer jungen Medizinstudentin und ihren Abenteuern während des praktischen Anerkennungsjahres in einem Berliner Krankenhaus.
Lena hat in Lübeck Medizin studiert und absolviert nun ihr Anerkennungsjahr in einem Berliner Krankenhaus. Sie zieht mit 2 anderen angehenden Ärztinnen in eine WG und will nun auch das Berliner Leben genießen. Kaum in der Klinik angekommen, macht ihr ihr zukünftiger Oberarzt ein Kompliment zu ihren Beinen. Wer wäre da nicht ein wenig neben der Spur?
Da ist der eher aufmüpfige junge und gutaussehende Patient, der Lena als Ärztin nicht für voll nimmt und auf der anderen Seite, der eher situiert wirkenden Oberarzt, der sie zu einem Morgenkaffee einlädt. Für wen wird sie sich entscheiden? Und welches Geheimnis verbirgt das kleine graue Mäuschen Isa?

Meine Meinung:
Miss Emergency - Hilfe ich bin Arzt ist ein wunderbar lustiger und spritzig geschriebener Debütroman von Antonia Rothe-Liebermann. Anschaulich und sehr lustig geschrieben sind die ersten Schritte von Lena ins Berufsleben als Ärztin. Die drei Freundinnen dieser WG in Berlin könnten nicht unterschiedlicher sein. Jenny, die aufbrausende Partymaus. Isa, die schüchterne und zurückhaltende junge Frau. Und die Hauptperson der Geschichte Lena. Sie ist selbstbewusst, manchmal etwas scharfzüngig im Umgang mit Patienten, aber immer bemüht im Umgang mit Patienten ihr Bestes zu geben. Sehr gut recherchiert sind die verwendeten medizinischen Fachbegriffe, wobei es eher weniger um die ärztliche Behandlung geht, als vielmehr um die zwischenmenschlichen Beziehungen im Krankenhaus. Nicht nur das Cover des Buches fällt ins Auge des potentiellen Lesers, durch die schöne Gestaltung des Einbandes, auch innen, setzt sich die medizinische Gestaltung fort, indem die Kapitel und Seitenzahlen mit EKG zacken verziert wurden. Für alle angehenden Medizinstudentinnen, Krankenschwestern, Ärztinnen und allen Lesern, die gern einen lustigen Roman aus dem Krankenhausalltag lesen wollen, sollten hier zu greifen und lesen. Band 2 ist schon in Vorbereitung.
Zur Autorin
Antonia Rothe-Liermann wurde 1978 in Halle geboren. Sie studierte in Potsdam Film und Fernsehen und schreibt als Co-Autorin Drehbücher für Doctors-Diary.
Zum Buch
Antonia Rothe-Liermann
Miss Emergency – Hilfe, ich bin Arzt
Planet Girl Thienemann Verlag
ISBN 978-3-522-50291-7
9,95 Euro
253 Seiten

#2 RE: Miss Eergency -Antonia Rothe-Liermann von merle88 07.12.2015 21:11

avatar

Inhalt:
Welt - ich komme! Lena kann es kaum noch abwarten, ihre Laufbahn als weltbeste Ärztin und aufopfernde Retterin aller Patienten zu starten. Und dann auch noch in Berlin! Voll motiviert, aber mit zittrigen Knien stürzt sie sich ins Praxisjahr. Und landet kopfüber im Krankenhausfahrstuhl - zu Füßen des attraktiven Oberarztes Dr. Thalheim ...

Meinung:
Lena startet nach ihrem theoretischen Teil des Medizinstudiums voller Tatendrang in ihr praktisches Jahr an einem Berliner Krankenhaus. Doch bereits ihr erstes Aufeinandertreffen mit dem attraktiven Oberarzt Dr. Thalheim im Krankenhausfahrstuhl verläuft alles andere als optimal. In ihren WG-Mitbewohnerinnen findet Lena jedoch jede Menge Unterstützung um den Krankenhausalltag gut zu überstehen. Dennoch kann sie den anziehenden Dr. Thalheim nicht komplett vergessen und auch einer der Patienten stürzt Lena in ein wahres Gefühlschaos.

Der Klappentext des Buches erinnert mich stark an die Serie Doctors Diarys. Beim Durchlesen der Informationen über die Autorin Antonia Roth-Liebermann wurde mir schnell klar warum. Die Autorin hat bei der Serie als Co-Drehbuchautorin mitgewirkt. Dies stört jedoch zu keiner Zeit, da Miss Emergency seinen ganz eigenen Charme und Witz zu bieten hat.

Lena ist eine tolle Protagonistin, die auch mal Fehler macht und immer sehr menschlich rüberkommt. Sie ist eine Mischung aus ihren beiden Mitbewohnerinnen Jenny und Isa.
Jenny ist gebürtige Berlinerin und sehr selbstbewusst. Zudem ist sie sehr modebewusst und wechselt die Männer wie andere ihre Unterwäsche.
Isa ist das genaue Gegenteil von Jenny. Sie ist sehr schüchtern und fleißig.
Durch ihre unterschiedliche Art sorgten die Mädels bei mir für gute Unterhaltung. Ihre Entwicklung während der Handlung ist zudem spannend mitzuverfolgen.

Allgemein lernt man als Leser einige Fachbegriffe kennen, jedoch nehmen diese nicht zu viel Platz ein, so dass es nie zu viel Fachchargon für den Leser ist. Die Krankenhausgeschichten all der Ärzte, Schwestern, Patienten und Labormitarbeiter sind super interessant und unterhaltsam. Zwar gibt es keine überraschenden Wendungen und die Geschichte mag etwas vorhersehbar sein, dies stört jedoch überhaupt nicht, denn die Selbstironie und der Humor sind unübertrefflich.
Die sich unterschwellig anbahnende Liebesgeschichte konnte mich total überzeugen.

Fazit:
Wo zum Teufel ist Band 2?!? Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite unterhaltsam, lustig und interessant. Man lernt das Krankenhausleben besser kennen und die persönlichen Geschichten konnten mich total überzeugen. Nun möchte ich am liebsten sofort zu Band 2 greifen.
Klare 5 von 5 Hörnchen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz