Seite 2 von 3
#16 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Mustang 19.02.2012 10:29

Übrigens fand ich es sehr amüsant zu lesen, das putzen "Männerarbeit" ist. Vielen Dank dafür, ich habe diese Vorstellung dieser Welt in dem Moment sehr genossen. :-D

#17 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Andrea 19.02.2012 10:41

Diese Welt, von Frauen beherrscht, ist eben nicht nur dystopisch, sondern manchmal auch utopisch :-)

Andrea

#18 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Lesefix 19.02.2012 14:16

So nun habe ich auch mit dem Buch begonnen. Ich muss sagen, es liest sich wirklich schnell und man muss aufpassen, dass man sich an die Abschnitte hält.
Eine Welt, in der Männer das Gehorchen gewohnt sind und Frauen regieren, ist für mich schwer vorstellbar. Das ist aber auf jeden Fall ein interessanter Aspekt ;-) Mir gefällt auch, dass die Geschichte im ehemaligen Frankfurt spielt, da ich in der Nähe wohne und dort täglich zum studieren hinfahre. Die Idee mit der Sprache finde ich auch nicht schlecht, inbesondere da es in Wirklichkeit eine europäische Sprache gibt, die sich aber nie durchgesetzt hat. Allerdings habe ich auch Schwierigkeiten mir zu merken, was Civitas, Subcultura etc. sind. Hoffe das ich mich da langsam dran gewöhne.
Kyria ist mir schon zu Anfang recht sympatisch gewesen. Sie interessiert sich für die Geschehnisse die um sie herum bzw. in der Welt, von der sie teilweise abgeschirmt ist, passieren und ist gleichzeitig die Tochter aus guten Hause. Sie ist es gewohnt Anweisungen zu geben und setzt gerne ihren Willen durch oder rebelliert gegen ihre Mutter. Mir scheint als wäre sie eine ganz interessante Persönlichkeit. :-) Mir gefällt sie bis jetzt sehr!
Ole fand ich richtig toll, obwohl er bis jetzt nur einen kleinen Auftritt hatte. Ich hoffe sehr, dass er bald wieder auftaucht. Mit Reb konnte ich mich bis jetzt noch nicht anfreunden. Er scheint mir sehr aufmüpfig und kommt mir irgendwie pupertär vor ^^

#19 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Lesefix 19.02.2012 14:24

Zitat von zehn123


Ach ja, ich wüßte zu gern wer Rebs Mutter ist. Ist das jemand den Kyria kennt? Denn warum war er im Heilungshaus?




Ich vermute auch, dass seine Mutter eine wichtige bzw. bekannte Persönlichkeit ist. Eventuell eine Priesterin oder Amazone?

#20 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Lerchie 19.02.2012 14:26

avatar

Zitat von Mustang


Ich bin gespannt wie ihre Mutter auf die Flucht reagiert.





Darauf bin ich auch gespannt, denn eigentlich ist sie ja eine Tochter des Systems und ist doch entsetzt, als Kyria ihr erzählt, dass der Junge in den Nachrichten (wie wir wissen Reb) von der Amazone auch noch getreten worden ist und man sich nicht um ihn gekümmert hat.
Wir wissen jetzt natürlich, dass man sich dann doch um ihn gekümmert hat, aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
Auf der einen Seite ist sie hart wie Krupp-Stahl und auf der anderen Seite hat sie doch ein Herz!

#21 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Amarylie 19.02.2012 15:26

Also ich bin noch nicht so ganz in fahrt gekommen. Man merkt aber richtig, dass sich die Protagonistin mit ihrer Mutter nicht so nah steht. Zumal die Mutter sie nur Tochter nennt und nicht so wirklich bei Namen. Außerdem sind die neuen Beriffe wirklich Neuland. ;D

#22 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Quantaqa 19.02.2012 15:41

avatar

Zitat von Andrea
Diese Welt, von Frauen beherrscht, ist eben nicht nur dystopisch, sondern manchmal auch utopisch :-)

Andrea




Zitat von Lesefix
Allerdings habe ich auch Schwierigkeiten mir zu merken, was Civitas, Subcultura etc. sind. Hoffe das ich mich da langsam dran gewöhne.


Jetzt bin ich aber froh, dass es nicht nur mir so geht!

Zitat von Lesefix
Ole fand ich richtig toll, obwohl er bis jetzt nur einen kleinen Auftritt hatte. Ich hoffe sehr, dass er bald wieder auftaucht. Mit Reb konnte ich mich bis jetzt noch nicht anfreunden.


Und auch hier gehen wir scheinbar konform

Übrigens: Ich markiere mir die Leserundenabschnitte immer mit diesen Klebezetteln, die zum Teil durchsichtig mit farbigem "Abschluss" sind (ich weiß grad nicht, wie man die Dinger nennt ).

Viele Grüße
Jana

#23 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Mustang 19.02.2012 16:09

Zitat von Quantaqa
]

Übrigens: Ich markiere mir die Leserundenabschnitte immer mit diesen Klebezetteln, die zum Teil durchsichtig mit farbigem "Abschluss" sind (ich weiß grad nicht, wie man die Dinger nennt ).

Viele Grüße
Jana



Post its?

#24 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Mrs.Bennet 19.02.2012 16:48

avatar

Zitat von Mustang

Zitat von Quantaqa
]

Übrigens: Ich markiere mir die Leserundenabschnitte immer mit diesen Klebezetteln, die zum Teil durchsichtig mit farbigem "Abschluss" sind (ich weiß grad nicht, wie man die Dinger nennt ).

Viele Grüße
Jana



Post its?




Ich glaube, Jana meint die Dinger, die ein bisschen wie Tesa sind, nur mit Farbe am Ende. Aber wie die genau heißen, weiß ich auch nicht...

#25 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Quantaqa 19.02.2012 17:39

avatar

Zitat von Mrs.Bennet

Zitat von Mustang

Zitat von Quantaqa
]

Übrigens: Ich markiere mir die Leserundenabschnitte immer mit diesen Klebezetteln, die zum Teil durchsichtig mit farbigem "Abschluss" sind (ich weiß grad nicht, wie man die Dinger nennt ).

Viele Grüße
Jana



Post its?




Ich glaube, Jana meint die Dinger, die ein bisschen wie Tesa sind, nur mit Farbe am Ende. Aber wie die genau heißen, weiß ich auch nicht...



Ja, genau die meine ich!

#26 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von Lerchie 19.02.2012 19:27

avatar

Genau so habe ich das auch gemacht. Meine sind durchweg farbig, wie Post its, nur schmäler und kleben nur am Ende etwa einen cm. Vor allem lassen sie sich auch gut abziehen, so dass nichts zurückbleibt. Das mache ich bei jeder Leserunde so.

#27 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von elbenwind 20.02.2012 12:36

Hallo, ich habe heute auch angefangen, gestern war erstmal Karneval. Das Buch liest sich sehr flüssig. Ich weiss nun auch schon etwas über die Welt von Kyria, gerade ist sie im KH und hat Reb kennengelernt. Heute Abend gehts weiter.

#28 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von elbenwind 20.02.2012 12:36

ich nehme übrigens grüne stripps

#29 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von SabrinaK1985 20.02.2012 19:53

So langsam bekomme ich auch Geschmack an Dystopien - "Kyria & Reb" ist meine dritte :-) und mir gefällt das Buch bis jetzt wirklich außergewöhnlich gut :-)
Am Anfang dachte ich auch "Oh, nein! Wie soll ich mir das alles merken", als ich über die ganzen Namen der Gruppierungen etc. gestolpert bin - aber jetzt nach dem ersten Abschnitt stellt das schon kein Problem mehr da :-)
Kyria ist ein tolles Mädchen, ich mag es dass sie nicht konform geht, sie Geddanken macht und die Welt, in der sie lebt kritisch hinterfragt :-)
Reb ist mir auch sehr sympathisch - auch grade wegen des schnodderigen "Princess" und, dass er ihre Hand gehalten hat, als sie von ihrer Krankheit und ihrem nahenden Tod erzählt.

Was ich mich natürlich auch frage ist, wieso die Hornissen noch im Garten waren? Und ich bin sehr neugierig ob und wann Lyria etwas über den Tod ihres Vaters erfährt, denn jetzt wo sie abhaut kommt sie ja nicht mehr an den Bericht des Pharmaunternehmens...

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht :-)

#30 RE: 1. Abschnitt: Seite 7 bis 67 von elbenwind 21.02.2012 08:10

kyria ist mir sympathisch, sie denkt auch an die Minderheiten und findet diese Ungerechtigkeiten nicht in Ordnung, wie zB bei der Strassenschlacht. Ansonsten, ich mag diese Endzeitgeschichten. Die Idee das ganze mal in Deutschland / Europa spielen zu lassen ist klasse. Anfangs fand ich auch die ganzen Namen etwas verwirrend, aber nun kennt man die Personen. Ihre Mutter scheint eine hohe Persönlichkeit zu sein. Wegen der Erbkrankheit, ich bin gespannt wie das weitergeht, denn irgendwie scheinen sie da doch medizinisch weit entwickelt zu sein, aber das haben sie nicht im Griff? Eine Gesellschaft in der die Frauen herrschen, auch mal was neues, ich bin gespannt wies weiter geht.
Sehr flüssig und anschualich zu lesen, macht Spass

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz