#1 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Quantaqa 11.11.2011 13:18

avatar

#2 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Quantaqa 16.11.2011 17:47

avatar

Hallo liebe Mitleser,

nun findet Roderick auch noch einen menschlichen Oberschenkelknochen, Steinchen wird übel krank und die Gruppe trennt sich ... In welch krassem Gegensatz steht dazu die ruhige Zweisamkeit von Iris und Bastian, die dennoch nicht fehl am Platze wirkt. Apropos Iris: Sind die weiß auf schwarz gedruckten Dialoge Gespräche zwischen Iris und Simon? Was ein "fieser Drecksack" der doch ist - und wie furchtbar das, was Iris ertragen musste!

Der Fluch? Simon? Genau wie die Figuren kann ich nicht einschätzen, was für ein Spiel hier eigentlich gespielt wird ... Auch weiß ich nicht, was ich davon halten soll, dass sich die Gruppe in den Schacht begibt. Es mag dort wärmer und geschützter sein, aber sicherer? Wenn schon Menschen verschwinden, warum dann nicht auch das Seil - der einzige Weg aus dem Schacht hinaus?

Das verspricht weiterhin spannend zu bleiben und ich werde mich direkt auf den vierten Abschnitt stürzen.

Viele Grüße
Jana

#3 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von schlumeline 16.11.2011 19:14

avatar

Mir düngt dieser Abschnitt ist ungefähr identisch mit der dritten CD des Hörbuchs,. Daher will auch ich hier kurz noch meine Meinung kundtun....

Eine Liebesbeziehung bahnt sich an zwischen Bastian und Iris. Das ist so schön. Da freue ich mich doch glatt für meine Namensvetterin, die mir zu Beginn doch merkwürdig vorkam und der ich mich nun mehr und mehr verbunden fühle. Schön, dass es da schon eine solche Vertrauensbasis gibt, dass Iris Bastian viel erzählt und umgekehrt. Es war ja schon klar, dass Iris wohl verfolgt wird, aber eigentlich kann ich mir trotz des Rotschopfes der gesehen wurde, nicht vorstellen, dass hier der Ex von Iris sein Unwesen treibt.

Ich vermute Täter innerhalb der Gruppe und bin ganz neugierig. Die Lebensmittelsäcke sind ganz gewiss ausgetauscht worden gegen solche in denen Maden bereits vorhanden waren. Igitt...diese Stelle fand ich wirklich ekelig.

Es gibt viele Verletzte, Bastian hat alle Hände voll zu tun und ich fürchte der Abstieg in den Tunnel bedeutet nichts Gutes.

Das Buch, in diesem Fall "Hörbuch" ist super spannend. Allerdings muss ich mir bei Gelegenheit einmal das Buch ansehen und nachschauen was es mit den schwarzen Seiten auf sich hat. Irgendwie glaube ich beim Hören von so etwas nichts zu merken.

#4 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Quantaqa 17.11.2011 17:55

avatar

Hi schlumeline,

pratkisch, dass das mit den CDs überein zu stimmen scheint!

Oh ja, bei den Maden hat es mich auch geschüttelt ... Das Wimmeln und Wuseln habe ich regelrecht vor mir gesehen.
Über einen Täter in der Gruppe habe ich auch schon nachgedacht - schau'n wir mal!

Zitat
Das Buch, in diesem Fall "Hörbuch" ist super spannend. Allerdings muss ich mir bei Gelegenheit einmal das Buch ansehen und nachschauen was es mit den schwarzen Seiten auf sich hat. Irgendwie glaube ich beim Hören von so etwas nichts zu merken.


Das wäre ja schade, wenn sie genau das rausgekürzt hätten. Ich denke nämlich, dass diese Seiten noch eine Bedeutung haben werden.

Viele Grüße
Jana

#5 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von shao 17.11.2011 20:11

Ich bin mit diesem Abschnitt jetzt auch durch und habe die Befürchtung, dass das mit der Höhle gar keine so gute Idee war.
Und ich habe Angst um Roderick, der ist ja nun schon einmal knapp davon gekommen.
Hättet ihr gedacht, dass Paul so reagieren würde?

Der ruhige, besonnene Paul?
Der allerdings irgendwie trotzdem immer seltsamer wird?
Und woher nimmt er seine Kraft (Transport des Verletzten?).
Irgendwie... seltsam.

Irgendwie fast schon wie im Wahn, oder?
Und was Steinchen befallen hat, würde mich auch mal interessieren. Zumal ich grade selber mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben (allergische Reaktion an Haut und Atemwegen) - das ist echt gruselig für mich.

Iris und Bastian kommen sich näher, das finde ich gut. Die beiden passen irgendwie zusammen, wirken ganz anders auf Außenstehende, als sie sind, haben beide eine Tiefe, die den anderen teilweise abgeht.
Schönschön.

Und dass da noch jemand ist - ob es nun Simon ist oder jemand, der nur Simon spielt??? - scheint ja fast sicher zu sein. Unheimlich, gerade in der Höhle.
ICH hätt ja nicht schlafen können.
naja, obwohl. Nach den Anstrengungen vermutlich schon.

Aber, großes Lob an dieser Stelle:
Ich rätsele noch immer vor mich hin, tappe im Dunkeln, was die Motivation der Charaktere, ihre Geheimnisse und die Auflösung angeht.
Das ist recht ungewöhnlich, meistens verraten Autoren da ja schon zu früh zu viel.
Hier nicht.

Erhält die Spannung

Lg

#6 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Quantaqa 18.11.2011 15:34

avatar

Hi shao,

genau wie bei dir, wirft die Geschichte auch bei mir immer mehr Fragen auf - und ich bin gespannt auf die Auflösung(en).
Iris und Bastian passen wirklich viel besser zusammen, als Sandra und Bastian.

Zitat von shao
Aber, großes Lob an dieser Stelle:
Ich rätsele noch immer vor mich hin, tappe im Dunkeln, was die Motivation der Charaktere, ihre Geheimnisse und die Auflösung angeht.
Das ist recht ungewöhnlich, meistens verraten Autoren da ja schon zu früh zu viel.
Hier nicht.

Erhält die Spannung


Das gefällt mir auch sehr gut. Ich rätsel ebenfalls noch und kann einfach nicht einschätzen, worauf das Ganze hinaus laufen wird, wie das alles zusammen hängt und wer letztendlich aus welchen Gründen dahinter steckt. Spannend!

Liebe Grüße
Jana

#7 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von schlumeline 18.11.2011 18:51

avatar

Zitat von Quantaqa
Hi shao,

genau wie bei dir, wirft die Geschichte auch bei mir immer mehr Fragen auf - und ich bin gespannt auf die Auflösung(en).
Iris und Bastian passen wirklich viel besser zusammen, als Sandra und Bastian.

Zitat von shao
Aber, großes Lob an dieser Stelle:
Ich rätsele noch immer vor mich hin, tappe im Dunkeln, was die Motivation der Charaktere, ihre Geheimnisse und die Auflösung angeht.
Das ist recht ungewöhnlich, meistens verraten Autoren da ja schon zu früh zu viel.
Hier nicht.

Erhält die Spannung


Das gefällt mir auch sehr gut. Ich rätsel ebenfalls noch und kann einfach nicht einschätzen, worauf das Ganze hinaus laufen wird, wie das alles zusammen hängt und wer letztendlich aus welchen Gründen dahinter steckt. Spannend!

Liebe Grüße
Jana




Ja, ihr habt recht. Es ist absolut unklar welche Aufklösung uns hier wohl bevorstehen wird, aber jemand aus der Gruppe muss doch involviert sein, oder?

#8 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Kendra 19.11.2011 16:29

avatar

Hammer wieviel passiert, und man trotzdem noch im Dunklen steht^^

Besonders gelungen fand ich die Aktion als Paul den Hund erschlagen wollte, anscheinend ist er doch nicht der nette liebe Anführer wie gedacht. Auch wenn er sagt es war wegen dem Stress, ich finde das bissl zu krass. Irgendwie kommt er mir spanisch vor, genauso wie er anscheinend über Superkräfte verfügt und die Trage so lange schleppen kann, während die anderen Jungs sich andauernd abwechseln....
Hmmmm^^

Dass der Hilfetrupp keinen Erfolg hatte und es sogar mit Arno einen Verletzten gab, hat man ja schon erahnen können^^
Und dieser Georg ist wirklich ziemlich egoistisch!! Alter, an Bastians Stelle wäre ich auch ausgeflippt!!

Ach ja und dass sich Iris und er endlich näher kommen und es zum ersten Kuss kommt, fand ich richtig schön, seufz!Vor allem dass sie ihm von ihrem Ex Freund berichtet, zeugt ja davon dass sie ihm vertraut.
Wobei ich es mir nicht vorstellen kann, dass sich außgerechnet ihr Ex dort herumtreiben soll. Und von wegen was rotes gesehen,.,,.,es gibt doch auch Perrücken zu kaufen^^

Au weia und nun sitzen sie ja schön in der Falle, ähm Hohle!! Ob das mal gut geht! Vor allem bis sie alle an einem Seil oben sind, kann schon viel unten passiert sein, räusper! Bin völlig gespannt was sie dort unten und überhaupt noch so alles erwartet.

Liebe Grüße
Kendra

#9 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Quantaqa 21.11.2011 19:36

avatar

Zitat von Kendra

Hammer wieviel passiert, und man trotzdem noch im Dunklen steht^^


Perfekt ausgedrückt

Zitat
Besonders gelungen fand ich die Aktion als Paul den Hund erschlagen wollte, anscheinend ist er doch nicht der nette liebe Anführer wie gedacht.


Die Szene fand ich auch heftig - und hat eine doch deutlich andere Seite an Paul gezeigt!

Liebe Grüße
Jana

#10 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Mrs.Bennet 21.11.2011 23:21

avatar

Ich bin endlich auch ein Stück weiter gekommen.

Paul hat bestimmt heimlich gegessen, anders kann ich mir seine Energie nicht erklären! Das mit Roderick und dem Knochen war schon eklig. Interessant fand ich Bastians Bericht über Papa Steffenberg, der Typ ist ja noch schlimmer als ich dachte! Und endlich weiß ich auch wer Simon ist. Dem möchte ich nicht im Wald begegnen. Arme Iris! Ein bisschen muss ich bei ihr immer an Lisbeth Salander denken, wegen der Haare und ihrer schroffen Art.

Zitat
Irgendwie fast schon wie im Wahn, oder?
Und was Steinchen befallen hat, würde mich auch mal interessieren. Zumal ich grade selber mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben (allergische Reaktion an Haut und Atemwegen) - das ist echt gruselig für mich.



Komisch, ich habe auch zur Zeit ganz schlimme Probleme.

Und weil es jetzt so spannend ist, lese ich gleich noch ein bissel weiter...

Tanja

#11 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von shao 21.11.2011 23:34

Ja mit der trockenen Heizungsluft wird alles noch schlimmer im Moment.
Hast mich da aber an was erinnert, musste grad in Abschnitt 5 noch was anmerken gehen

#12 RE: 3. Abschnitt: Seite 191 bis 277 von Carriecat 09.03.2012 16:01

Zitat von Mrs.Bennet
Ich bin endlich auch ein Stück weiter gekommen.

Paul hat bestimmt heimlich gegessen, anders kann ich mir seine Energie nicht erklären! Das mit Roderick und dem Knochen war schon eklig. Interessant fand ich Bastians Bericht über Papa Steffenberg, der Typ ist ja noch schlimmer als ich dachte! Und endlich weiß ich auch wer Simon ist. Dem möchte ich nicht im Wald begegnen. Arme Iris! Ein bisschen muss ich bei ihr immer an Lisbeth Salander denken, wegen der Haare und ihrer schroffen Art.


Tanja



Ja an Lisbeth dachte ich auch, die ständige Angst, Flucht, Mißbrauch und die äußeren Ähnlichkeiten sind schon enorm.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz