Seite 2 von 2
#16 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von manfred 07.06.2011 22:07

Zitat von Montalbano
OK, ich ändere meine Ansicht. Der Jannis ist ein egoistisches A.....ch. Sorry aber ich mag solche Menschen nicht, sind nur auf ihren eigenen Vorteil aus und vergessen ihre Umwelt komplett.



Ich kann einfach nicht verstehen, dass er bei dem Vortrag Nikas richtigen Name genannt hat - das war unnötig! Hätte Mark ihn bloß mit der Faust getroffen!

#17 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von Montalbano 08.06.2011 07:47

das ist genau was ich meine, er schert sich Null was er anderen mit seinem Verhalten antut.

#18 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von Mrs.Bennet 08.06.2011 10:40

avatar

Man könnte meinen, er wäre das "Böse" in Person (um es mal etwas überspitzt auszudrücken). Ich bin gespannt, was ihr am Ende sagt...

#19 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von SabrinaK1985 10.06.2011 13:17

Ich weiß nicht inwiefern Jannis in der sache drinhängt...Alibi ist falsch....aber die Waffe mit der Hirtreiter ermordet wurde steht bei Frauke in der Wohnung.
Mark tut mir einfach leid, um ihn kümmert sich niemand richtig ....

Nika, hm, ich weiß nicht , ob sie etwas mit dem Zustand von Eisenhutsfrau zu tun hat, aber zuzutrauen wäre es ihr...15 Jahre Assistentin und Geliebte, und dann heiratet er einfach eine andere Frau, kurios...

Mal schauen, was der nächste Abschnitt bringt

#20 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von Montalbano 10.06.2011 14:08

Ja, der 3. Abschnitt wirft ein ? nach dem anderen auf. Jeder egal ob nun Mark, Jannis, Nika oder Ricky sind und werden immer nebulöser.

#21 RE: 3. Abschnitt: Deauville, Mai 2008 bis Berlin, August 2008 von Zimtstern 12.06.2011 17:39

So, in diesem Teil blicke ich schon besser durch mit all den Namen und Zugehörigkeiten. Bisher finde ich den Thriller überraschend gut, auch dei Problematik des Umweltschutzes und Energiegewinnung, die so ab und zu angeschnitten wird, wirkt weder zu heftig, noch zu lasch. Dass irgendwer imemr versucht, den möglichst grossen Reibach zu machen, das kann man sich ja denken.
Erstaunt hat mich, dass man Bodensteins Eltern mal so eben erpressen kann!!!! Das ist schon dreist und kann mir das so nicht vorstellen, schliesslich hat Oliver´s Wort doch so völlig anderes Gewicht!
Aha, es beginnt langsam auch mal spannend zu werden, obwohl diese Nika ja echt nicht sympathisch ist.
Aber so ist es im wirklichen Leben! Wo trifft man schon Leute, die ieinem so völlig vorbehaltlos gefallen?
Sehr positiv gefällt mir, dass man beim Lesen flott voran kommt. Nix mit üblichem deutschem Gelaber um Behörden, aber eben auch nichts, was einen wirklich aufhält oder das Buch genervt aus den Händen legen lässt.
Mal sehen, wie weit ich heute noch komme!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz