#1 Kathy Reichs: VIRALS - Tote können nicht mehr reden von NiliBine70 10.04.2011 17:45

Über die Autorin:
Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Jeder ihrer Romane erreichte Spitzenplätze auf allen internationalen und deutschen Bestsellerlisten. Ihre Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt. Tempe Brennans Fälle laufen als höchst erfolgreiche Fernsehserie "Bones – Die Knochenjägerin".

Inhalt:
Tory Brennan ermittelt

Die vierzehnjährige Tory Brennan ist die Nichte der berühmten forensischen Anthropologin Tempe Brennan. Mit ihr teilt sie zwei Dinge: den Instinkt für Verbrechen – und den unbedingten Willen, diese aufzuklären ...

Auf einer einsamen Insel findet Tory die vergrabenen Knochen eines vor etwa 30 Jahren verstorbenen jungen Mädchens. Torys Versuch, gemeinsam mit ihren Freunden die Identität des Mädchens zu lüften, erweist sich als gefährlicher als erwartet: Bei der Toten handelt es sich um die damals sechzehnjährige Katherine Heaton, deren Verschwinden nie aufgeklärt wurde. Die Spuren des Verbrechens reichen bis in die Gegenwart, bis in ein Labor, in dem wissenschaftliche Experimente mit dem gefährlichen Parvovirus vorgenommen werden. Tory und ihre Freunde infizieren sich mit dem Virus – und erlangen dadurch eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit, die ihnen bei ihren Recherchen zugute kommt. Denn der Mörder von Katherine Heaton tut alles dafür, dass das Verbrechen nicht ans Tageslicht gebracht wird …
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung:

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!

Tory Brennan, 14jährige Nichte der weltbekannten forensischen Anthropolin Temperance Brennan, lebt seit einiger Zeit bei ihrem Vater, dem Meeresbiologen Kit, auf einer kleinen Insel mit einer Hand voll anderer Wissenschaftler und deren Familien. Das wissenschaftliche Interesse liegt ihr augenscheinlich im Blut, sie hat wohl mehr von ihrer berühmten Tante, als von einem 14jährigen Teenager ansonsten erwartet wird. 3 Jungs, Söhne anderer Wissenschaftler, zählen zu ihren besten Freunden und mit diesen stromert sie auf einer Insel herum, auf der wissenschaftliche Experimente in den unterschiedlichsten Bereichen durchgeführt werden. Und bei einer dieser –verbotenen- Exkursionen entdecken die 4 ein Skelett. Kurze Zeit später entdecken die 4, dass auch an einem Wolfshundwelpen Experimente mit einem Virus vorgenommen werden, die aber nirgends verzeichnet sind. Mit dieser Entdeckung lösen sie bei sich selbst und ihrer Umgebung ungewollte Veränderungen aus, gefährden gar ihr Leben….

Zugegeben, ohne groß auf den Inhalt zu achten, habe ich mich schon vor Längerem dazu entschieden, dieses Buch lesen zu wollen. Allein das Cover hat mich sofort angesprochen, eine Hand durch Röntgenstrahlen betrachtet und der markante Schriftzug…

Ich bin seit vielen Jahren eingefleischter Fan von Kathy Reichs und war nun sehr neugierig, ob sie auch Bücher für Jugendliche schreiben kann. Um es vorwegzunehmen: JA, sie kann es! In ihrem von mir sehr geschätzten Stil hat sie es vermocht, ihren Humor, ihr Wissen und den gewünschten Thrill sehr gut in zwei Buchdeckel zu packen!

Die Figuren sind allesamt sehr gut dargestellt, man sieht sie vor sich, kann sehr gut ihre Charaktere erkennen, die sarkastische Stil Torys und ihre Verletzlichkeit nehmen einen z.B. für die Hauptfigur sofort ein. Und auch das einflechten eines leichten Mystery/Fantasytouchs ist sehr gut gelungen und dürfte auch auf dem Jugendsektor für Kathy Reichs ein Erfolg sein.

Mein Herz im Sturm erobert hat auch der kleine Wolfshundwelpe –Mischung zwischen Wolf und Hund- Cooper. Eine sehr nette Variante, so an die Gefühle der Leser zu appellieren!

Ich würde mich freuen, wenn es nicht allzu lange dauert, bis der Folgeband erscheint, da ich zu gern wüsste, wie es mit den Vieren weitergeht, wie sie ihre neu erhaltenen Fähigkeiten einsetzen.

#2 RE: Kathy Reichs: VIRALS - Tote können nicht mehr reden von elbenwind 24.01.2012 09:55

hatte das Buch gestern in der Hand, ich werde es nun mal lesen. Ich fand die Bücher von Scapetta auch ziemlich spannend...

#3 RE: Kathy Reichs: VIRALS - Tote können nicht mehr reden von TintenherzFan1 25.02.2012 13:39

Das Buch hat mich ebenfalls begeistert. Der Verlag hat mir schon zugesichert, dass er mir den zweiten Band, der im März erscheint gleich zuschickt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz