Seite 1 von 2
#1 Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von Quantaqa 12.01.2011 15:18

avatar

#2 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von Mrs.Bennet 17.01.2011 19:07

avatar

Hier habe ich zwar erst angefangen, aber Stella und ihr "Menschenabschaum" sind echt ein übler Haufen. Und dann der Messias... jetzt bin ich mir fast sicher wer es ist. Ich verstecke meine Vermutung mal:

Liebe Olga, ist es vielleicht Maria? Sie ist eine ganze Weile nicht aufgetaucht und dann hat der Messias eine Stimme, die auch weiblich sein könnte? Ich habe mir überlegt, wie würde ich meine Leser überraschen und da kam ich auf Maria. Du machst es echt spannend!


Liebe Grüße
Tanja

#3 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 17.01.2011 20:01

avatar

Zitat
Und dann der Messias...


Hast du übrigens ein paar Parallelen in seiner Rede bemerkt?

Liebe Grüße,
Olga

#4 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von Mrs.Bennet 18.01.2011 19:09

avatar

Liebe Olga,

nicht bewusst, bei mir liegt das letzte Buch ja schon eine Weile zurück. Nachlesen kann ich auch nichts, da ich die Bücher verliehen habe.

In diesem Abschnitt erzählt Micaela, dass sie Ylvas Tante ist. Interessant! Ich weiß nur nicht, ob ich ihr das glauben soll? Aber die Dinge die sie erzählt klingen wahr. Roland finde ich süß, er hat so eine liebe Art. Ich hoffe, er spielt nicht falsch! Das wäre bitter. Total witzig fand ich auch, wie Alba auf Ylva Erkenntnis (sie liebt Conrad, Seite 266/267) reagiert. Und als Ylva dann mal eben die Wand hochklettert- zum schießen! Über "Delikat" musste ich auch herzlich lachen, Ylva kann sich ja genauso gewählt ausdrücken wie Conrad. Das Gespräch zwischen Conrad und Evy hat mich berührt. Er wäre ihr bestimmt ein guter Vater gewesen, wenn er eine Chance bekommen hätte.

Das letzte Kapitel muss ich noch lesen...

Tanja

#5 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von JennyB 18.01.2011 22:11

avatar

Ich teile Tanjas Vermutung, auch wenn ich zuerst immer dachte, auf der falschen Spur zu sein

zum einen weil es DER Messias hieß und zum anderen, weil ich immer dachte, Maria sei eine Hexe. Aber da sie so starke telepathische Fähigkeite hat, würde das passen.


Die Rede ... da du es ansprichst, denke ich an eine Rede aus Schattenseelen, als es am Ende darum ging, in den Pesthof einzudringen, kann mich aber nicht mehr recht erinnern, ob das wirklich
Maria

war.

Wir werden es bald erfahren. ich lese jetzt auch schnell weiter. In dem Abschnitt habe ich mir keine Notizen gemacht, daher fällt mir gerade nichts zu Kommentieren ein (doch - ich finge Roland irgendwie putzig und Alba macht mir Sorgen, die steigert sich so sehr in ihre Sehnsucht nach Finn rein).

Ansonsten bin ich gerade zu kaum was zu gebrauchen (habe nämlich heute meine Agenturvereinbarung bei Schlück unterschrieben und drehe gepflegt am Rad )

Ich habe ansonsten noch einen bösen Verdacht, wer der Dämon in Ylva sein könnte ... bzw. zwei infrage kommende ... und weiß nicht, was ich schlimmer finden soll.

Morgen mehr

#6 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 19.01.2011 09:20

avatar

Liebe Tanja,

Zitat
In diesem Abschnitt erzählt Micaela, dass sie Ylvas Tante ist. Interessant! Ich weiß nur nicht, ob ich ihr das glauben soll? Aber die Dinge die sie erzählt klingen wahr.


Was denkst du denn über Micaela bisher?

Zitat
otal witzig fand ich auch, wie Alba auf Ylva Erkenntnis (sie liebt Conrad, Seite 266/267) reagiert.


Für Alba war und bleibt Conrad eine Bedrohung. Daher kann sie überhaupt nicht nachvollziehen, wie man einen Nachzehrer lieben kann.

Zitat
Das Gespräch zwischen Conrad und Evy hat mich berührt. Er wäre ihr bestimmt ein guter Vater gewesen, wenn er eine Chance bekommen hätte.


Und wie hast du darauf reagier, dass Evy Finn umgebracht hat?

Liebe Grüße,
Olga

#7 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 19.01.2011 09:25

avatar

Liebe Jenny,

Zitat
habe nämlich heute meine Agenturvereinbarung bei Schlück unterschrieben und drehe gepflegt am Rad


Wow, herzlichen Glückwunsch! Hast du selbst nach einer Agentur gesucht, oder wurdest du angesprochen? Und bedeutet das, dass du vom Sieben-Verlag weggehest?

Zitat
Die Rede ... da du es ansprichst, denke ich an eine Rede aus Schattenseelen


Nicht nur das. Als ich recherchiert habe, habe ich eine Politikwissenschaftlerin befragt und war erstaunt, wie wenig es bedarf, um Menschen zu manipulieren. Man muss nur fünf einfache Punkte verinnerlichen und etwas Charisma und Rhetorik-Talent haben.
In die Rede sind ein paar Motive von "berühmten" Reden eingeflossen :)

Zitat
Alba macht mir Sorgen, die steigert sich so sehr in ihre Sehnsucht nach Finn rein


Sie hat ihn auch gerade erst verloren. Und hatte überhaupt keine Zeit, das zu bewältigen.

Zitat
Ich habe ansonsten noch einen bösen Verdacht, wer der Dämon in Ylva sein könnte ... bzw. zwei infrage kommende ... und weiß nicht, was ich schlimmer finden soll.


Ah ja :)

Liebe Grüße,
Olga

#8 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von JennyB 19.01.2011 10:06

avatar

Zitat
Wow, herzlichen Glückwunsch! Hast du selbst nach einer Agentur gesucht, oder wurdest du angesprochen? Und bedeutet das, dass du vom Sieben-Verlag weggehest?



Danke.
Nein, ich habe für meine Jugend-/Young Adult-Romane nach einem Agenten gesucht. Zuerst passierte ganz lange nichts, dann kam am Montag Schlück, forderte Vormittags die Leseprobe und rief Mittags an, um zuzusagen. Und jetzt schreibe ich Absagen. Die sprechen sich doch ab!
Ich möchte aber weiterhin im Siebenverlag schreiben, nur nicht mehr so viel. Erwachsenenromane bei Sieben und die Jugendromane ... mal sehen ob und wo ich lande

#9 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 19.01.2011 13:46

avatar

Ach, das sind wirklich schöne Perspektiven!
Herzlichen Glückwunsch!

#10 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von RoccosMom 19.01.2011 15:16

Oya hat also einen Vertrauten in Conrads Reihen. Das ist doch bestimmt derjenige, der auch der Messias ist, oder?

Übrigens ist mir gleich aufgefallen was für ein unglaublich guter Redner der Messias ist. Er hat sich genau die richtigen Leute ausgesucht, die lenkbar sind und eine Masse, die er bewegen kann.

Micaela gibt mir momentan Rätsel auf. Irgendwie warte ich ja schon länger darauf das sie sich irgendwann gegen Linnea stellen wird. Und dann ist dieses Miststück auch noch Ylvas Tante. Das kann ja noch heiter werden.

Linnea will also immer noch Conrad, kapiert aber einfach nicht das er sie nicht will. Pech! Da war es wohl nicht gerade vorteilhaft das sie sich noch mit Oya im Blumenladen gerekelt hat.
Hoffentlich verbrennt ihre Schlange und Ylva kommt wieder zu Sinnen.

Conrad fand ich ja voll süß, als er Ylva gesagt hat, das sie aufhören soll Angst vor ihm zu haben. Und wie sie ihm dann einen kleinen Kuss gegeben hat *niedlich*

Übrigens fand ich die Beschreibung von C&A (während Albas und Ylvas Shoppingtour) klasse -> "C - misslungene Brezel - A"

Mich hat ja ehrlich gesagt der Dämon in Ylva überrascht, das er sich gegen Oya stellt. Ob er der verstorbene Großvater von Alba ist?

@Jenny: Glückwunsch!

LG
Sarah

#11 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 19.01.2011 15:27

avatar

Liebe Sarah,

Zitat
Oya hat also einen Vertrauten in Conrads Reihen. Das ist doch bestimmt derjenige, der auch der Messias ist, oder?


Hm, ich dachte, in diesem Abschnitt wäre es klar geworden, wer der Vertraute ist. Linnea, die gegenüber Oya total willig ist, egal, ob sie es will oder nicht.

Zitat
Übrigens ist mir gleich aufgefallen was für ein unglaublich guter Redner der Messias ist.


Freut mich, dass das so gut rübergekommen ist.

Zitat
Da war es wohl nicht gerade vorteilhaft das sie sich noch mit Oya im Blumenladen gerekelt hat.


Manchmal tat sie mir leid *g*
Denn in diesem Fall kann Linnea nichts dafür. Und über Conrad ist sie auch nach Jahren noch nicht hinweggekommen - also die wahre Liebe so zu sagen.

Zitat
Mich hat ja ehrlich gesagt der Dämon in Ylva überrascht, das er sich gegen Oya stellt.


Ich hoffe, man hat bemerkt: Ylva gibt ihm immer mehr Freiraum, dadurch ist er in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen. Was nicht immer zum Vorteil seiner eigentlichen Herrin ist.

Liebe Grüße,
Olga

#12 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von RoccosMom 19.01.2011 21:17

Zitat von elfirina
Liebe Sarah,

[quote]Oya hat also einen Vertrauten in Conrads Reihen. Das ist doch bestimmt derjenige, der auch der Messias ist, oder?


Hm, ich dachte, in diesem Abschnitt wäre es klar geworden, wer der Vertraute ist. Linnea, die gegenüber Oya total willig ist, egal, ob sie es will oder nicht.
[quote]

Ja, aber irgendwie dache ich das der Verräter auf jeden Fall ein Totenküsser sein müsste, weil ich Linnea (trotz des Bündnisses) nicht wirklich zu Conrads Reihen zählte. Aber dann ist das natürlich absolut klar.

LG Sarah

#13 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von elfirina 19.01.2011 21:28

avatar

Zitat
weil ich Linnea (trotz des Bündnisses) nicht wirklich zu Conrads Reihen zählte.


Ja, so gesehen ist das natürlich richtig. Aber du hast bestimmt gemerkt: Von Anfang an wollte sie bei allem dabei sein und alles wissen, keine Besprechung durfte ohne sie stattfinden. Daher wusste sie natürlich, was Conrad plant und was der Clan tut. Genau das brauchte Oya auch.

#14 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von Mrs.Bennet 19.01.2011 21:54

avatar

Liebe Jenny,

herzlichen Glückwunsch! Wann schreibst du das denn alles? Jugend-/Young Adult-Romane mag ich sehr.


Liebe Olga,

Zitat
Was denkst du denn über Micaela bisher?



Ich mag sie nicht. Aber nicht erst seit heute, sie war mir schon immer unsympathisch.

Zitat
Und wie hast du darauf reagier, dass Evy Finn umgebracht hat?



Evy ärgert mich doch immer, was soll ich dazu noch sagen? Wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr!

Liebe Grüße
Tanja

#15 RE: Abschnitt 3: Seite 199 bis 306 (Kapitel 12 bis 17) von RoccosMom 20.01.2011 21:13

Zitat von Mrs.Bennet


Evy ärgert mich doch immer, was soll ich dazu noch sagen? Wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr!

Liebe Grüße
Tanja




Ach, du sprichst mir aus der Seele ;-)

LG
Sarah

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz